boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 221 bis 240 von 247
 
Themen-Optionen
  #241  
Alt 14.08.2017, 19:15
Benutzerbild von sailor541119
sailor541119 sailor541119 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.04.2005
Ort: NRW - Castrop-Rauxel
Beiträge: 3.473
Boot: Sonja
Rufzeichen oder MMSI: Sonja DB5474
9.827 Danke in 3.060 Beiträgen
sailor541119 eine Nachricht über AIM schicken sailor541119 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Sāmpēra Beitrag anzeigen
Lässt Du das so? Boot kann so ja an der Leine kein Bisschen schwingen.
Hab dann mal die Vorleine etwasgelöst - hoffe ist so besser
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20170813_122917.jpg
Hits:	13
Größe:	84,1 KB
ID:	765119   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20170813_122927.jpg
Hits:	13
Größe:	81,5 KB
ID:	765120  
__________________
gruß detlef -- der mit seiner Sonne weiter macht
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #242  
Alt 14.08.2017, 19:17
Benutzerbild von sailor541119
sailor541119 sailor541119 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.04.2005
Ort: NRW - Castrop-Rauxel
Beiträge: 3.473
Boot: Sonja
Rufzeichen oder MMSI: Sonja DB5474
9.827 Danke in 3.060 Beiträgen
sailor541119 eine Nachricht über AIM schicken sailor541119 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Akaija Beitrag anzeigen
Glückwunsch das Euer Boot nun im Wasser ist und ich hoffe, Ihr habt viel Spaß damit.
Aber ich möchte Dir doch den Tipp geben über einen vernünftigen Anker nachzudenken, der auch sofort einsatzbreit ist und in einem Notfall nicht erst aus irgendeiner Kiste im Boot gekramt werden muss.
Wenn Du mal einen Motorschaden hast und das Boot treibt Stromabwärts auf ein Berufsschiff zu, dann bleiben Dir nur Sekunden, um zu reagieren. Ein Anker ist dann unter umständen Deine Lebensversicherung.
Ralf, Du hast ja Recht, mir fehlt aber grad eine Idee wie ich das auf unserem kleinen Boot realisieren kann
__________________
gruß detlef -- der mit seiner Sonne weiter macht
Mit Zitat antworten top
  #243  
Alt 14.08.2017, 19:46
Benutzerbild von sailor541119
sailor541119 sailor541119 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.04.2005
Ort: NRW - Castrop-Rauxel
Beiträge: 3.473
Boot: Sonja
Rufzeichen oder MMSI: Sonja DB5474
9.827 Danke in 3.060 Beiträgen
sailor541119 eine Nachricht über AIM schicken sailor541119 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Hier nun mal ein kurzer Bericht über die ersten Fahrversuche:
Zum Start am 29.08.17 befanden sich 2 volle 25L Benzintanks an Bord. Einen 20L Tank mit ein wenig Benzin drin habe ich mit 15L befüllt und angeschossen.
Damit bin ich nur von der Slippe bis in den Hafen. Am nächsten Tag haben wir mit 3 Mann dann eine erste Testfahrt unternommen, mit ca 10km/h. Nach ca 6km fing der Motor an zu stottern - Benzin alle. Hab dann fix den nächsten 25L Tank angeschlossen und weiter ging die Fahrt. Allerdings ist in dem 20L Tank noch Benzin vorhanden - Entlüftung vergessen - ich kann es derzeit nicht mehr nachvollziehen.
In der letzten Woche haben Sonne und ich dann weitere Fahrten mit dem angeschlossenen 25L Tank unternommen.
Nach etwa 25km habe ich dann 15L nachgetankt und der Tank war wieder voll. Das entspricht in etwa meinen Berechnungen.
Nun zu dem Tank:
Um die Einfüllöffnung hat sich Benzin gesammelt - warum Die Entlüftung war auf. Ist die Korkdichtung undicht - wenn ja, woher beziehen
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20170813_122147.jpg
Hits:	15
Größe:	63,4 KB
ID:	765121  
__________________
gruß detlef -- der mit seiner Sonne weiter macht
Mit Zitat antworten top
  #244  
Alt 14.08.2017, 19:59
Benutzerbild von sailor541119
sailor541119 sailor541119 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.04.2005
Ort: NRW - Castrop-Rauxel
Beiträge: 3.473
Boot: Sonja
Rufzeichen oder MMSI: Sonja DB5474
9.827 Danke in 3.060 Beiträgen
sailor541119 eine Nachricht über AIM schicken sailor541119 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Und schnell noch ein Screenshot von den ersten Daten
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2017-08-12-213744_1366x768_scrot.jpg
Hits:	25
Größe:	12,8 KB
ID:	765123  
__________________
gruß detlef -- der mit seiner Sonne weiter macht
Mit Zitat antworten top
  #245  
Alt 14.08.2017, 20:04
Akaija Akaija ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 20.03.2015
Ort: Westerwald
Beiträge: 775
Boot: Verdränger Ten Broke AK 10,0 x 3,10. Motor Perkins 4.108. Heimathafen: Heel bei Roermond.
Rufzeichen oder MMSI: 211739040
2.889 Danke in 613 Beiträgen
Standard

Zumindest würde ich mal einen Anker so bereitlegen, dass ich den jederzeit gut erreiche und den auch schnell an der Bugklampe befestigen kann, das währe schon mal ein guter Anfang. Zudem würde ich den Anker vorher auch mal testen um zu sehen ob der in der Strömung auch hält, wenn es darauf ankommt.
Wenn Du Dein Boot am Steg festmacht, solltest Du eine Leine von der vorderen Klampe, wo Dein Fender hängt, nach hinten zu der Klampe am Steg legen, (Vorspring)die Leine so lang, dass Dein Boot ausreichend abstand zwischen Bug und Steg hat. Diese Leine könntest Du auch an Deinem Liegeplatz auf dem Steg lassen und bein Einfahren in die Box schon um die Klampe am Boot legen.
__________________
Gruß Ralf


Bericht über unsere erste Saison mit dem ersten eigenen Boot
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=237545
http://www.my-akaija.de/

Geändert von Akaija (14.08.2017 um 20:27 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #246  
Alt 14.08.2017, 20:21
Sāmpēra Sāmpēra ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.03.2014
Ort: Main
Beiträge: 1.437
Boot: Sea Ray 250 SSE
Rufzeichen oder MMSI: Ey du da!
1.480 Danke in 620 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von sailor541119 Beitrag anzeigen
Hab dann mal die Vorleine etwasgelöst - hoffe ist so besser
Ich weiß nicht was ihr für Bewegungen am Steg habt. Aber wenn ich so kurz anbinden würde, würde ich nen kleinen Ruckdämpfer rein bauen und ne Leine nehmen, die ordentlich Dehnung hat (z.B. Liros Handy elastic). Die Klampe wird es dir danken
Außer Du sagst jetzt bei Euch gibts weder Wellen noch Schwell und Sog, noch wechselnde Wasserstände.

Würde ich so kurz abinden wären bei meinen "Stegverhältnissen" entweder die Klampe ab oder die Leine durch. Auch auf Reibung der Leine sollte geachtet werden. Bei mir hat eine dieses Jahr durch das ständige auf und ab, hin und her ganz schön gelitten.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ruck.jpg
Hits:	8
Größe:	28,2 KB
ID:	765125  
__________________
Gruß,
Frank

EMUK Spiegel für A6 zu verkaufen:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=255650
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #247  
Alt 15.08.2017, 00:25
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 23.624
14.297 Danke in 10.544 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von sailor541119 Beitrag anzeigen
Hier nun mal ein kurzer Bericht über die ersten Fahrversuche:
Zum Start am 29.08.17 befanden sich 2 volle 25L Benzintanks an Bord. Einen 20L Tank mit ein wenig Benzin drin habe ich mit 15L befüllt und angeschossen.
Damit bin ich nur von der Slippe bis in den Hafen. Am nächsten Tag haben wir mit 3 Mann dann eine erste Testfahrt unternommen, mit ca 10km/h. Nach ca 6km fing der Motor an zu stottern - Benzin alle. Hab dann fix den nächsten 25L Tank angeschlossen und weiter ging die Fahrt. Allerdings ist in dem 20L Tank noch Benzin vorhanden - Entlüftung vergessen - ich kann es derzeit nicht mehr nachvollziehen.
In der letzten Woche haben Sonne und ich dann weitere Fahrten mit dem angeschlossenen 25L Tank unternommen.
Nach etwa 25km habe ich dann 15L nachgetankt und der Tank war wieder voll. Das entspricht in etwa meinen Berechnungen.
Nun zu dem Tank:
Um die Einfüllöffnung hat sich Benzin gesammelt - warum Die Entlüftung war auf. Ist die Korkdichtung undicht - wenn ja, woher beziehen
Kork als Tankdichtung ist eh Mist, am besten selbst eine aus Gummi oder was ähnlichem schneiden,
entweder war die Tankentlüftung zu gewesen dann zieht sich oft der Tank zusammen und entspannt sich wieder wenn man den Tank öffnet,
oder der Saugschlauch im Tank hat ein Problem
__________________
Ralf Schmidt
Der Experte ist ein gewöhnlicher Mann,
der - wenn er nicht daheim ist - Ratschläge erteilt.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 221 bis 240 von 247


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.