boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 14.02.2020, 15:48
scully34mulder scully34mulder ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 25.01.2015
Ort: Bei Aachen
Beiträge: 109
Boot: Bayliner 2655
9 Danke in 7 Beiträgen
Standard Schlauchboot Löcher finden, welche Methode?

Hallo,

gibt es eine gute Methode versteckte, undichte Stellen am Schlauchboot zu finden? Ich kenne nur die übliche mit Seifenlauge und Blasenbildung. Gibt es denn auch etwas, wie zB das Pilotenspray bei Autoreifen, um von innen kleine Löcher abzudichten?
Danke und Gruß
Uli
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 14.02.2020, 16:22
Fillette Pénichette Fillette Pénichette ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.12.2016
Beiträge: 528
1.748 Danke in 474 Beiträgen
Standard

Hallo,schau mal nach "LECKSUCHPRAYS" die gibt es für verschiedene Materialien.
Von sowas wie solchen Sprays zum Innen Einsprühen raten wir jedoch eher ab den
wenn sich das mal Festgesetzt hat sind weitere Reparaturen schnell unmöglich danach.
Grüssle DLK
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 14.02.2020, 17:02
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.692
16.909 Danke in 12.381 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von scully34mulder Beitrag anzeigen
Hallo,

gibt es eine gute Methode versteckte, undichte Stellen am Schlauchboot zu finden? Ich kenne nur die übliche mit Seifenlauge und Blasenbildung. Gibt es denn auch etwas, wie zB das Pilotenspray bei Autoreifen, um von innen kleine Löcher abzudichten?
Danke und Gruß
Uli
statt Seifenlauge ist Lecksuchspray um längen besser weil es empfindlicher ist,
solche Dichtmittel gibt es in der tat und funktionieren auch recht gut
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 14.02.2020, 17:51
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 1.205
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury F60 EFI
Rufzeichen oder MMSI: Schlauchboot Viamare 380 mit 20PS Yamaha
568 Danke in 374 Beiträgen
Standard

Der Nachteil solcher Sprühkleber ,es verklebt dir auch die Ventile.

Selbst für Autoreifen ist es nur eine Pannenhilfe bis zur nächsten Werkstatt wo meist der Reifen und auch das Ventil getauscht wird.
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #5  
Alt 14.02.2020, 17:59
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 2.221
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.389 Danke in 866 Beiträgen
Standard

...es gibt dafür son kleinen Drahtkäfig mit Polystyrolschaumstoffkugeln : die sollen im winzigsten Luftstrom rumhüpfen.
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 14.02.2020, 18:31
Susiq Susiq ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 19.01.2020
Ort: Spanien
Beiträge: 221
Boot: Stahlverdränger und Novurania 660dl
168 Danke in 105 Beiträgen
Standard

Wenn mein Schlauchboot Luft verliert dann sprüh ich es kurz mir verdünntem Spülmittel ab, mach einen Flicken drauf, fertig. Wegen so einer Bagatelle muss man doch das Rad nicht nochmal erfinden.
__________________
Gruss Susi
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 14.02.2020, 19:11
Benutzerbild von Bushrider
Bushrider Bushrider ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.10.2006
Ort: St Petersburg
Beiträge: 772
Boot: Scorpion 8.6m Diesel / Yanmar 315PS / Bravo III XR Racing
Rufzeichen oder MMSI: 211579640
1.092 Danke in 450 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
solche Dichtmittel gibt es in der tat und funktionieren auch recht gut
Wieviele Schläuche hast Du damit schon abgedichtet - und vor allem - wie hast Du die Boote/Schläuche rotiert das die Dichtmasse sich im Schlauch verteilen konnte ?
Ich habe vor Kurzem eine Variante gesehen wo der Schlauch mit Seifenlauge oder auch Lecksuchspray eingesprüht wird und danach eine dünne Folie auf den Schlauch gelegt und glattgestrichen wird .
Es ist danach sehr einfach auch kleinste Luftaustritte unter der Folie zu erkennen .
__________________
Gruss Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 14.02.2020, 19:14
Airgeibi Airgeibi ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 09.08.2015
Beiträge: 3
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Wenn Du das Loch innen vermutest, einfach das Boot mit Wasser füllen.
Da wo Luftblasen aufsteigen ist das Loch.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 14.02.2020, 19:21
Susiq Susiq ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 19.01.2020
Ort: Spanien
Beiträge: 221
Boot: Stahlverdränger und Novurania 660dl
168 Danke in 105 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
solche Dichtmittel gibt es in der tat und funktionieren auch recht gut
Hast Du einen link zum Dichtmittel oder einen Produktnamen ?
__________________
Gruss Susi
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 14.02.2020, 21:09
Benutzerbild von bootshund
bootshund bootshund ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 19.06.2015
Ort: SLF
Beiträge: 229
171 Danke in 107 Beiträgen
Standard

www. schlauchbootreparatur.de
Dort gibt es einen 2 Komponenten Kleber, welcher
top Klebekraft hat .
Habe damit an meinem damaligen Mission Craft Schlauchbootzusätzliche Sitzbrett Aufnahmen geklebt.

Gruß Mike
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 14.02.2020, 21:22
Susiq Susiq ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 19.01.2020
Ort: Spanien
Beiträge: 221
Boot: Stahlverdränger und Novurania 660dl
168 Danke in 105 Beiträgen
Standard

Nicht jeder Kleber ist geeignet. Es gibt z.B. PVC und Hypalonkleber.
__________________
Gruss Susi
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 14.02.2020, 22:21
Secundus Secundus ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.08.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 146
Boot: Draco 3000 Sunbridge, Avon Searider SR6
128 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Susiq Beitrag anzeigen
Nicht jeder Kleber ist geeignet. Es gibt z.B. PVC und Hypalonkleber.
Und Frank von Schlauchbootreparatur kann mit beiden Varianten weiterhelfen.
__________________
Wenn Du tot bist, dann weißt Du nicht dass Du tot bist.
Für Dein Umfeld aber ist es hart.
Genauso ist es wenn Du doof bist.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 15.02.2020, 09:28
Rian Rian ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 08.05.2011
Ort: BRB - MOL
Beiträge: 829
Boot: Fristol 980
739 Danke in 429 Beiträgen
Standard

Jetzt warte ich auf die nächste blöde Frage wie zum Beispiel .....wie flicke ich einen Fahradschlauch?

🤔😂😂
__________________
__________________
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 15.02.2020, 09:37
Secundus Secundus ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.08.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 146
Boot: Draco 3000 Sunbridge, Avon Searider SR6
128 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rian Beitrag anzeigen
Jetzt warte ich auf die nächste blöde Frage wie zum Beispiel .....wie flicke ich einen Fahradschlauch?

🤔😂😂
Mein Tipp, wenn Dich solche Treads stören, einfach weiterblättern
__________________
Wenn Du tot bist, dann weißt Du nicht dass Du tot bist.
Für Dein Umfeld aber ist es hart.
Genauso ist es wenn Du doof bist.
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 15.02.2020, 10:16
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.692
16.909 Danke in 12.381 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bushrider Beitrag anzeigen
Wieviele Schläuche hast Du damit schon abgedichtet - und vor allem - wie hast Du die Boote/Schläuche rotiert das die Dichtmasse sich im Schlauch verteilen konnte ?
Ich habe vor Kurzem eine Variante gesehen wo der Schlauch mit Seifenlauge oder auch Lecksuchspray eingesprüht wird und danach eine dünne Folie auf den Schlauch gelegt und glattgestrichen wird .
Es ist danach sehr einfach auch kleinste Luftaustritte unter der Folie zu erkennen .
in unserem alten Suzumar hatten wir das Dichtmittel drin, weil an den Nähten immer wieder Undichtigkeiten auftraten, nach 12 Jahren bei Wind und Wetter draußen ist das wohl fast normal, wir haben das genau so gemacht wie es in der Zeitschrift Boote beschrieben wurde, einen halben Liter in den Schlauch einfüllen druck drauf und das Boot ein paar mal hin und her wenden damit sich die Flüssigkeit verteilt
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 15.02.2020, 10:17
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.692
16.909 Danke in 12.381 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Susiq Beitrag anzeigen
Hast Du einen link zum Dichtmittel oder einen Produktnamen ?
bei Ebay findet man das Dichtmittel unter Latex Milch oder unter Reifendichtmittel
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 15.02.2020, 10:18
Benutzerbild von Bushrider
Bushrider Bushrider ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.10.2006
Ort: St Petersburg
Beiträge: 772
Boot: Scorpion 8.6m Diesel / Yanmar 315PS / Bravo III XR Racing
Rufzeichen oder MMSI: 211579640
1.092 Danke in 450 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
und das Boot ein paar mal hin und her wenden damit sich die Flüssigkeit verteilt
Ok - das meinte ich . Bei kleinem Booten geht das noch .
Bei größeren hast Du halt das Problem das Dichtmittel dort hinzukriegen wo es gebraucht wird..

Sent from my SM-G965F using Tapatalk
__________________
Gruss Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 15.02.2020, 10:25
Susiq Susiq ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 19.01.2020
Ort: Spanien
Beiträge: 221
Boot: Stahlverdränger und Novurania 660dl
168 Danke in 105 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
bei Ebay findet man das Dichtmittel unter Latex Milch oder unter Reifendichtmittel
Ja die kenne ich. Allerdings funktionieren diese Mittel nur bei Gummi und nicht bei PVC oder Hypalon.
__________________
Gruss Susi
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 15.02.2020, 11:13
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.692
16.909 Danke in 12.381 Beiträgen
Standard

bei unserem Boot hat es damals funktioniert, das Boot lebt immer noch mehr oder weniger
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 16.02.2020, 09:49
Benutzerbild von fieb
fieb fieb ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.02.2004
Ort: Menden / Sauerland
Beiträge: 650
Boot: Glastron v194xl Bauj. 1979 Bayliner 2052 40th Bauj. 1996
857 Danke in 325 Beiträgen
Standard

Hallo,

Bei kleinen Beschädigungen, z.b. Schrammen durch scharfe Steine, nehme ich immer eine
Nahtversiegelung für Foliendächer.
Das Zeug wird als zusätzliche Abdichtung der Stöße bei der Verlegung von Dachfolien verwendet.
Es dringt in das beschädigte Gewebe ein und dichtet so kleine Löcher sicher ab und ist auch nach Aushärtung flexibel.
Farbe meistens hellgrau.

Detlev
__________________
Wer abends noch durch Kneipen bummelt, der später noch am Kühlschrank fummelt.
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einwinterungs Methode peter-29 Motoren und Antriebstechnik 39 31.10.2012 15:20
Effektive Methode für Ölwechsel ? bluewater1 Technik-Talk 7 04.02.2012 23:37
Mercruiser Alpha One selber spülen? Andere Methode ludo2006 Motoren und Antriebstechnik 37 15.09.2011 23:28
Neue Methode um Löcher zuflicken !!! kapitän tobsco Kein Boot 15 15.04.2009 18:28


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.