boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Langzeitfahrten Alles für die grosse Fahrt.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 18.08.2019, 07:08
Ekomo Ekomo ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.04.2018
Beiträge: 6
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Wohin im Winter

Hallo alle zusammen!
Wir haben es also getan. Wir sind stolze Besitzer einer Elling 3 , haben Geschäft und Haushalt aufgelöst und leben jetzt auf dem Boot. Leider hat sich unser Reisebeginn ungeplant um 4 Wochen verzögert. Wir befinden uns im Mittellandkanal auf dem Weg nach Berlin. Nach einem Abstecher Richtung märkischer Gewässer, soll es wieder zurückgehen um dann Richtung Süden zu shippern und dort zu überwintern, soll heißen nicht ganz einzufrieren. Zwei Wege sind für uns vorstellbar: Mosel und Rhone, oder Donau raus.
Nun zu meinem Anliegen: habt Ihr Tipps wohin wir wir fahren könnten ? Und kann das zeitlich klappen ?
V.G. Ekomo
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 18.08.2019, 10:00
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 4.039
5.561 Danke in 2.542 Beiträgen
Standard

Über die Donau Richtung Mittelmeer ist sehr weit. Die z.Zt. einzige Möglichkeit (aufgrund der niedrigen Wasserstände) in Frankreich Richtung MM zu fahren ist der Rhein-Rhone-Kanal.

Wie hoch ist die Elling?

http://www.vnf.fr/reseau/avibat.php?...urdhui&lan=GER
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 18.08.2019, 12:25
kpn-hornblower kpn-hornblower ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2015
Beiträge: 1.143
725 Danke in 518 Beiträgen
Standard

hier: https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=268087

ein Törnbericht mit einer Elling 3
__________________
und immer eine Handbreit...na Ihr wisst schon
Bier im Glas Gruß Rolf
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 18.08.2019, 23:20
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 3.831
3.710 Danke in 1.839 Beiträgen
Standard

http://www.sonnensegler.net/

Er ist vom Mittelmeer hoch an den Rhein gefahren durch Frankreich und vom schwarzen Meer die Donau ebenfalls hoch bis an den Rhein.

Musst halt ein wenig suchen.

Zeitlich passt es auf jeden Fall wenn du freie Fahrt hast.

Ich würde mir nen Flieger nehmen, runter fliegen und Mietwagen nehmen und einfach mal anschauen wie es vor Ort aussieht.

Flüge und 2-3 Übernachtungen kosten nicht die Welt. Musst wahrscheinlich mal schauen ob du überhaupt ne Marina findest die im Winter auf hat.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 20.08.2019, 10:26
Ekomo Ekomo ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.04.2018
Beiträge: 6
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

die Elling 3 ist mit runtegeklapptem Bügel, wenn man das Radar nicht abbaut ca. 3,7m hoch
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 20.08.2019, 11:25
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 4.039
5.561 Danke in 2.542 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ekomo Beitrag anzeigen
die Elling 3 ist mit runtegeklapptem Bügel, wenn man das Radar nicht abbaut ca. 3,7m hoch
Du mußt auf < 3,50m Höhe kommen, sonst wird das mit Frankreich nichts.

Hier kannst du das nachschauen:

http://www.water-ways.net/d/info/frankreich/index.php
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 22.08.2019, 15:15
Bootseppel Bootseppel ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.01.2011
Ort: schwarz/gelbes Ruhrgebiet
Beiträge: 48
Boot: Elling E3
Rufzeichen oder MMSI: DD6587 MMSI=211522370
276 Danke in 36 Beiträgen
Standard

Hallo Ekomo

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Boot und viele schönen Stunden auf und mit dem Boot.

Wir hatten ja schon mal Kontakt und Du hast eine PN von mir bekommen.

Aberi ch möchte zu Deinen Fragen doch auch hier im Forum meinen Senf dazugeben, da ich davon ausgehe, daß es einige Bootsfreunde gibt, die einen ähnlichen Wunsch haben.

Mit der Elling E3 hast Du ein Boot mit dem Du in jeder Klimazone überwintern kannst. Das Boot ist sehr gut isoliert, hat eine Warmwasserheizung wie zu Hause und ausreichend dimensionierte Diesel und Wassertanks um einige Zeit autark zu sein. Ich besitze seit 8 Jahren eine Elling E3 und habe in Deutschland auch im Winter bei 20 Grad minus darauf ohne Probleme gewohnt. Alle frost-kritischen Elemente befinden sich im beheizten Bereich. Allerdings habe ich keine Erfahrungen mit Eisgang, da ich in einem frostfreien Hafen lag.

Auch ich hatte den Drang in den Süden und bin jetzt 5 Jahre im Mittelmeer. Derzeit liege ich in Maramis in der Türkei. Ich hatte zunächst vor das Mittelmeer im Uhrzeigersinn zu fahren. Die Donau zu Tal über Türkei, Griechenland, Italien und über die französischen Kanäle zurück. Aber: Die Elling ist angeblich bei heruntergeklappten Geräteträger 3,50 m hoch. (Wie Du auf 3,70 m kommst ist mir nicht klar. Das Radar klappt doch mit runter) Damit war ich unsicher ob ich durch die französischen Kanäle komme. Also doch erst über Frankreich ins Mittelmeer und sehen ob es klappt. Es hat geklappt aber es war teilweise sehr eng. Ich habe in meinem Reisebericht (Siehe unten) darüber geschrieben. Als ich im Mittelmeer war habe ich gedacht, warum wieder zurück fahren um dann die Donau zu Tal fahren aber damit 2 mal durch Frankreich die Rhone und Saone zu Berg. Ich habe mich dann entschlossen die Tour entgegen dem Uhrzeigersinn zu fahren mit der Donau zu Berg. Die Elling steckt die Bergfahrt locker weg und der Diesel-Mehrverbrauch ist gegenüber der zweimaligen Frankreich-Strecke auch nicht so gewaltig. Die dritte Alternative über die Biskaya traue ich mir nicht zu. Jedoch gefällt es mir hier sehr gut, so daß die Rückreise die nächsten Jahre noch nicht ansteht.

Entweder machst Du es so wie ich, mit der Gefahr das Du in der derzeitigen Situation doch nicht durch Frankreich kommst oder nimmst direkt die Donau und bleibst solange im Mittelmeer wie es Dir gefällt. Sollte der Weg über Frankreich längerfristig problematisch sein, bleibt der Rückweg über die Donau immer noch offen.

Häfen in denen Du überwintern kannst findest Du überall und ab der Linie südlich von Rom (40ste Breitengrad) ist es im Winter noch immer angenehm, wenn auch mal mit heftigen Regenschauern. Die Infrastruktur reicht von teuren Marinas mit allem Komfort bis zu kostenlosen Stadthäfen ohne alles. (Diesel und Wasser per Tankwagen, Strom aus dem eigenen Generator) Wichtig ist ein Hafen, der gegen Wind und Schwell geschützt ist. Das kann manchmal sehr heftig sein.

Mehr kannst Du in meinen Reiseberichten erfahren, die Du über folgenden Link aufrufen kannst.

https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=283166


Ich hoffe, Dir einige Anregungen gegeben zu haben. Viel Spaß bei der Planung wünscht Dir

Josef
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 22.08.2019, 22:58
Benutzerbild von chrisma
chrisma chrisma ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.11.2004
Ort: an der lahn
Beiträge: 1.290
Boot: Daycruiser 6m mit Diesel
642 Danke in 464 Beiträgen
Standard

Die Rückreise von Berlin und Weiterfahrt zur Mosel bedeutet lange Strecken gegen die Strömung. Anreise zur Donau noch weiter auf dem Rhein und dann auf Main, Kanal und Donau schon deutliche Einschränkungen beim Service für Boote zu befürchten. Schneller wäre deshalb der Weg den Rhein runter und über NL nach Antwerpen und Schelde nach Frankreich.
__________________
Andreas
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 23.08.2019, 10:33
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 4.039
5.561 Danke in 2.542 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von chrisma Beitrag anzeigen
Schneller wäre deshalb der Weg den Rhein runter und über NL nach Antwerpen und Schelde nach Frankreich.
Das nutzt ihm z.Zt. nur nichts weil auf diesem Weg alle Möglichkeiten nach Süden gesperrt sind. Er muß z.Zt. den Rhein zu Berg bis zum Rhein-Rhone-Kanal. Das dürfte ja für ihn auch kein Problem sein. Er muß nur vorher prüfen, ob sein Elling <3,43m hoch ist.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 24.08.2019, 20:27
Benutzerbild von blinki
blinki blinki ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.01.2013
Ort: in der Nähe von Berlin
Beiträge: 228
Boot: Elling E 4
Rufzeichen oder MMSI: DHFW2 bzw. 211584610
181 Danke in 97 Beiträgen
Standard

Hallo Ekomo ...
Hab Dir eine PN geschickt ,bin nicht sicher ob die bei dir ankommt .wir sind Mitte Mai in Berlin ,Richtung Ostsee losgeschippert und liegen nun in St. Jean de losne für den Winter .
Im Canal de Vosges ,gibt es zur Zeit wenig Wasser , kann aber in 3 Wochen ganz anders aussehen .Unsere Route : Berlin , Stettin ,Ückermünde , Kröslin ,Stralsund , Warnemünde ,Kühlungsborn , ELK , Elbe ,ESK , Mittelandkanal , DEK , Rhein Herne Kanal ,Rhein bis Koblenz , Mosel dann Canal de Vosges , Saône ......geht alles , Die E4 passte überall durch ,die E 3 auch ... allerdings musst du den elektrischen Stößel ,der den Radarbügel bewegt ,demontieren ,damit der Radarbügel unterhalb des Daches aufliegt . Dann hast du genau 3:45 m Durchfahrtshöhe . Also wenn Interesse Ping mich an , kann Dir gute liegemöglichkeiten auf den jeweiligen Etappen ,benennen .
Schöne Grüße blinkt
__________________
immer weiter !!
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 24.08.2019, 20:56
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 4.039
5.561 Danke in 2.542 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von blinki Beitrag anzeigen
und liegen nun in St. Jean de losne für den Winter .
Blinki, hast du dort schon einen Winter verbracht? Wie sind denn den dort die Temperaturen im Winter? Ist das schon ein mediterranes Klima?
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 24.08.2019, 22:03
Benutzerbild von blinki
blinki blinki ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.01.2013
Ort: in der Nähe von Berlin
Beiträge: 228
Boot: Elling E 4
Rufzeichen oder MMSI: DHFW2 bzw. 211584610
181 Danke in 97 Beiträgen
Standard

Hallo Schimi ,
Dort hat’s kein med. Klima ,,, wir haben einen Hallenplatz ( beheizt) . Zwar ist der Herbst dort angenehmer als in D . ( vor 2 Jahren haben wir ,vom Mittelmeer kommend ,Arbeitsbedingt , eine 2 montägige Pause eingelegt . Man sagte uns aber das die Winter dort sehr kalt und frostig sind . Der Hafen friert auch zu .

Schöne Grüße
__________________
immer weiter !!
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 25.08.2019, 14:48
Rossio Rossio ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.11.2018
Ort: Kiel umundbei
Beiträge: 29
14 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Ekomo, spick mal eben beim Kollegen Petermännchen, der ist auf dem Weg nach F..
Vielleicht gefallen Dir die Törnvorschläge ja. Zum Überwintern könnte ich mir die Gegend im Rheingraben gut vorstellen.
Ist ja doch viel milder als der übrige Teil von D.

Geändert von Rossio (25.08.2019 um 14:57 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wohin mit den schlauchbooten im winter? karpfen01 Allgemeines zum Boot 19 16.11.2011 18:34
Temperaturfühler vom sterling R. : wohin? PS-skipper Technik-Talk 17 04.03.2003 19:42
Wohin in der Ostsee ? VirginWood Woanders 4 29.01.2003 15:40
Wohin Silvester???????????? Dirk Kein Boot 10 08.12.2002 20:01
Handy Antenne -- wohin? tboat Technik-Talk 10 21.06.2002 20:05


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.