boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 24 von 24
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.07.2019, 09:29
Benutzerbild von MadRat
MadRat MadRat ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.09.2010
Ort: Unterfranken
Beiträge: 131
Boot: Fiberline G14
22 Danke in 17 Beiträgen
Standard Zugleine kürzen...

Hallo.

Wir wollen mal mit den Nichten (Leichtgewichte) ein wenig Spaß auf dem Main haben und hierzu einen Reifen innerhalb der Sportstrecke hinter uns her ziehen.

Nun habe ich eine Leine die ca. 15m lang ist. Der Main bei uns ist nicht soooo breit und gerade bei Kurven fahren würde ich es bevorzugen die Leine etwas kürzer zu halten.

Wie würdet Ihr die Leine kürzen?

Abschneiden usw. möchte ich die Leine nicht unbedingt. Eher würde mir eine Schlaufe bei 10m oder so besser gefallen.

Nur... Was mach ich mit dem Rest?

Irgendwie kommt mir die Frage doof vor... Aber so ne richtig schöne Lösung viel mir nun auch wieder nicht ein.

Dankeschön

Gruß Markus
__________________
Fiberline G14 II + Tohatsu M40D
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 19.07.2019, 09:47
Benutzerbild von volker1165
volker1165 volker1165 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 822
796 Danke in 417 Beiträgen
Standard

Wie ist die Leine am Boot fest? Ich würde den Rest an Bord lassen
__________________
Volker, der irgenwann auf´s Meer will....

Wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück

Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 19.07.2019, 10:06
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 26.906
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
20.977 Danke in 13.704 Beiträgen
Standard

bei der Gewünschten Stelle einen Palsteg machen und den Rest an Bord schmeißen....
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 19.07.2019, 10:14
Benutzerbild von Papko
Papko Papko ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.09.2016
Ort: Quickborn
Beiträge: 106
Boot: Maxum 2300 SCR
Rufzeichen oder MMSI: DB9529 MMSI 211761300 ATIS 9211029529
289 Danke in 65 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich hätte den idealen Knoten für Dich, weiß aber den Namen nicht.

Das ist so eine Art Häkelgeschichte. Du machst eine Schlaufe und ziehst von unten das Seil durch zu einer weiteren Schlaufe - und so fort und so fort, bis Du die gewünschte Verkürzung hast. Am Schluß ziehst Du das ganze Seil durch die letzte Schlaufe. Vorteil: das ganze wirkt auch noch als Ruckdämpfer. Ich glaube, kürzlich wurde hier über diesen Knoten gefachsimpelt Bootsmannsmaatenknoten oder so ähnlich - das ist aber nicht die richtige Bezeichnung. Am besten, Du rufst mich an
__________________
liebe Grüße
Manfred
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 19.07.2019, 10:32
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.156
16.516 Danke in 12.136 Beiträgen
Standard

ich würde genau wie Billi einen Palsteg machen und den Rest im Boot lassen, so kann die optimale Länge austesten, manche Boote erzeugen ordentlich Spritzwasser hinter dem Boot und wenn die Leine zu kurz ist bekommt die Person auf dem Tube das ganze Spritzwasser ab
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 19.07.2019, 10:36
Benutzerbild von nene
nene nene ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.07.2009
Ort: Niederbayern
Beiträge: 552
Boot: Maxum 2300 SCR
389 Danke in 223 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Papko Beitrag anzeigen
Hallo,

ich hätte den idealen Knoten für Dich, weiß aber den Namen nicht.

Das ist so eine Art Häkelgeschichte. Du machst eine Schlaufe und ziehst von unten das Seil durch zu einer weiteren Schlaufe - und so fort und so fort, bis Du die gewünschte Verkürzung hast. Am Schluß ziehst Du das ganze Seil durch die letzte Schlaufe. Vorteil: das ganze wirkt auch noch als Ruckdämpfer. Ich glaube, kürzlich wurde hier über diesen Knoten gefachsimpelt Bootsmannsmaatenknoten oder so ähnlich - das ist aber nicht die richtige Bezeichnung. Am besten, Du rufst mich an
das schimpft sich Trompetenschnur oder auch Kettenplatting
__________________
Gruß,
Bernhard
-----------------------------------------
Geht nicht, gibt's nicht !!!
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 19.07.2019, 11:36
Benutzerbild von MadRat
MadRat MadRat ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.09.2010
Ort: Unterfranken
Beiträge: 131
Boot: Fiberline G14
22 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Die Leine wird an 2 stellen am Boot mittels Zug Dreieck befestigt.

Somit wäre das irgendwie unvorteilhaft das überschüssige Teil der Zugleine dort hängen zu lassen.

Alternativ: Palsteg und die Zugleine direkt an einem Haken befestigen. Aber das ist mit AB nicht soooo schön.
__________________
Fiberline G14 II + Tohatsu M40D

Geändert von MadRat (19.07.2019 um 11:42 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 19.07.2019, 11:38
Benutzerbild von MadRat
MadRat MadRat ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.09.2010
Ort: Unterfranken
Beiträge: 131
Boot: Fiberline G14
22 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Hier mal ein link vom Dreieck....

https://www.decathlon.de/p/zugdreiec...yABEgJFjfD_BwE
__________________
Fiberline G14 II + Tohatsu M40D
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 19.07.2019, 11:43
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 26.906
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
20.977 Danke in 13.704 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MadRat Beitrag anzeigen
Die Leine wird an 2 stellen am Boot mittels Zug Dreieck befestigt.

Somit wäre das irgendwie unvorteilhaft das überschüssige Teil der Zugleine dort hängen zu lassen.

Alternativ: Palsteg und die Zugleine direkt an einem Haken befestigen. Aber das ist mit AB nicht soooo schön.
dann kannst du den Überschüssigen TEil an einer Seite des Zugdreieicks verknoten....

oder wieder an der Zugleine richtung Ring verknoten...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 19.07.2019, 11:47
freerider13 freerider13 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 25.06.2012
Beiträge: 1.883
1.236 Danke in 710 Beiträgen
Standard

Wenn du eh schon ein zugdreieck verwendest: fahr halt einfach in den Baumarkt und Kauf ne kürzere Leine!
Für die Kinder wirst ja wahrscheinlich eh kein Gummiseil oder so verwenden...

Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 19.07.2019, 11:50
freerider13 freerider13 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 25.06.2012
Beiträge: 1.883
1.236 Danke in 710 Beiträgen
Standard

Ansonsten einfach ne Schlaufe rein und die an der restlichen (gespannten) Leine der Länge nach mit Ducktape festmachen...

Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 20.07.2019, 00:04
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.156
16.516 Danke in 12.136 Beiträgen
Standard

oder mit Isolock Bänder fest machen
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 20.07.2019, 10:20
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.371
Boot: van de stadt 29
5.156 Danke in 2.852 Beiträgen
Standard Pfahlsteg???begehen oder verknütten?

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
bei der Gewünschten Stelle einen Palsteg machen und den Rest an Bord schmeißen....
Moin
In hamburg schreiben wir den Knoten mit -K-am Tampen und auch im Ende wo bi man verklorn möd,dat de tampen dat Enne vom Ende is,wissen auch nicht alle.
Richtig also:PALSTEK.
gruss und Besserwissermodus wieder aus hein
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 20.07.2019, 14:21
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.802
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.133 Danke in 695 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
......Richtig also:PALSTEK......
Hab ich mich nicht getraut zu schreiben
Gruß, Reinhard
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 20.07.2019, 14:54
Leuchtturm Leuchtturm ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.11.2005
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 1.501
975 Danke in 673 Beiträgen
Standard

Nimm doch das Seil doppelt dann ist es nur halb so lang und ohne Knoten
__________________
Gruß und Ahoi Martin
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 20.07.2019, 14:55
Benutzerbild von Dom_CGN
Dom_CGN Dom_CGN ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.02.2019
Ort: Köln
Beiträge: 125
Boot: Sea Ray 200 OV - 5.0/V8 Alpha One
97 Danke in 39 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MadRat Beitrag anzeigen
Die Leine wird an 2 stellen am Boot mittels Zug Dreieck befestigt.

Somit wäre das irgendwie unvorteilhaft das überschüssige Teil der Zugleine dort hängen zu lassen.

Alternativ: Palsteg und die Zugleine direkt an einem Haken befestigen. Aber das ist mit AB nicht soooo schön.

Wie kurz möchtest du sie denn haben? Sonst kannst du sie ja doppelt legen. Ansonsten noch folgende Ideen:

- mit nem Palstek im Karabiner fest machen und die Schlaufe vom Palstek so gross lassen, dass die Leine nachher doppelt liegt und dein Seil dadurch kürzer wird.

- mit nem Palstek im Karabiner fest machen, das überschüssige Seil entlang der Leine zurück Legen und mit nem stoppersteg daran festmachen.

- die Leine nur durch den Karabiner ziehen, an der Leine zurück legen und auf gewünschter Leine mit nem Stoppersteg belegen. Ist quasi das gleiche wie das erste, nur mit nem anderen Knoten

VG
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 20.07.2019, 17:00
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.371
Boot: van de stadt 29
5.156 Danke in 2.852 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dom_CGN Beitrag anzeigen
Wie kurz möchtest du sie denn haben? Sonst kannst du sie ja doppelt legen. Ansonsten noch folgende Ideen:

- mit nem Palstek im Karabiner fest machen und die Schlaufe vom Palstek so gross lassen, dass die Leine nachher doppelt liegt und dein Seil dadurch kürzer wird.

- mit nem Palstek im Karabiner fest machen, das überschüssige Seil entlang der Leine zurück Legen und mit nem stoppersteg daran festmachen.

- die Leine nur durch den Karabiner ziehen, an der Leine zurück legen und auf gewünschter Leine mit nem Stoppersteg belegen. Ist quasi das gleiche wie das erste, nur mit nem anderen Knoten

VG
Moinsen
Der STOPPERSTEG ist der auf den du raufbrummst wenn das Anlegemanöver gründlich"in de Büx gungen is" der Stopperstek ist der Knoten der so so lange hält wie Kraft auf beide Teile (holendes und haltendes)wirkt----und nu is good mit Seemannsrechtschreibung.
Aber die Idee Funkrach-und Wellenmacher am STOPPERSTEG auf dauer festzumachen ist einen Gedanken wert.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 20.07.2019, 20:11
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.626
Boot: Segelboot " Tante T"
6.993 Danke in 2.415 Beiträgen
Standard

Echt jetzt? Palstek?,
Auch du Hein?
Wo hast t ihr den Seemannschaft gelernt?
Eigentlich müsste man nen bisserl mehr über den Tampen wissen . Geschlagen, geflochten, Material.. weil nicht jeder Knoten geht in jedem Tampen.
Nichtsdestotrotz wird der Tampen mit der langen Trompete seemännisch fachgerecht verkürzt, an einem Haken wird das Ende mit nem äusserem Hakenschlag oder der kurzen Trompete festgemacht. ( Die beiden " Trompeten " haben trotz des Namens keine Ähnlichkeit) In nen Karabiner wird nen Ende mit nem Führer/Buliniknoten oder nem Halbmastwurf eingetakelt. Die genannten Knoten sollten bei YouTube zu finden sein.






Palstek, Kabelbinder.... Pfffff





__________________
Hans

Fun fact: die Ost-Antarktis schmilzt erst seit 2014, hat seitdem aber mehr Eis verloren, als sie in 35 Jahre aufgebaut hat.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 20.07.2019, 23:11
Benutzerbild von Dom_CGN
Dom_CGN Dom_CGN ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.02.2019
Ort: Köln
Beiträge: 125
Boot: Sea Ray 200 OV - 5.0/V8 Alpha One
97 Danke in 39 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
Moinsen
Der STOPPERSTEG ist der auf den du raufbrummst wenn das Anlegemanöver gründlich"in de Büx gungen is" der Stopperstek ist der Knoten der so so lange hält wie Kraft auf beide Teile (holendes und haltendes)wirkt----und nu is good mit Seemannsrechtschreibung.
Aber die Idee Funkrach-und Wellenmacher am STOPPERSTEG auf dauer festzumachen ist einen Gedanken wert.
gruss hein
Bei der dritten Variante wäre ja immer Kraft drauf

War ja nur so eine Idee, dann würde ich einfach ein Seil in passender Länge holen :-D
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 20.07.2019, 23:37
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 13.627
Boot: Hellwig Marathon
47.607 Danke in 15.740 Beiträgen
Standard

Einfach fünf mal um den Reifen wickeln.
__________________
.
.

Akki

...irgendwas ist ja immer
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 24 von 24


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wasserskileine schwimmt nicht? olli81 Allgemeines zum Boot 11 31.07.2013 10:00
Wie befestige ich die Wasserskileine richtig? Grobi Allgemeines zum Boot 1 23.05.2013 10:17
Wasserskileine wo am Hellweg Triton befestigen worror Allgemeines zum Boot 0 20.03.2011 06:57
Ideale Länge einer Wasserskileine? tomyboy0408 Motoren und Antriebstechnik 35 25.01.2008 15:57
Logikproblem bei der Befestigung der Wasserskileine...^^ Prie$t Motoren und Antriebstechnik 9 26.07.2006 19:03


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.