boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 16.06.2014, 09:42
Benutzerbild von bastibo
bastibo bastibo ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.08.2008
Ort: Hannover
Beiträge: 44
Boot: SEACO 1030
29 Danke in 12 Beiträgen
Standard Jetantrieb dreht durch !

Hallo liebe Antriebsprofis,

wir haben ein Problem mit unserem Bayliner Jazz mit Jet-Antrieb.
Der Antrieb dreht durch und wenn man Gas gibt (auch wenn man vorsichtig Gas gibt) Im Standgas ist noch Schub vorhanden zum Manövireren, das wars aber auch.
Der Motor läuft hervorragend und macht richtig krawall.
Meine Frage nun, sitzt da irgendwo eine Rutschkupplung oder ähnliches und wenn ja, wie kommt man da ran ? Den Impeller haben wir ausgebaut, das sieht alles recht gut aus.

Bitte helft mir !
__________________
Hannover liegt zwar nicht am Meer, aber mit dem Boot kommst Du von hieraus trotzdem fast überall hin !
Es grüßt, Basti!
http://www.yachttanks.de
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 16.06.2014, 19:58
Bandit1973 Bandit1973 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.08.2012
Ort: Wien
Beiträge: 2.254
Boot: Momentan Bootlos :-(
2.082 Danke in 1.283 Beiträgen
Standard

Welcher Jet ???
Berkeley,
Castoldi,
RollsRoyce,
etc....

Was zeigt der Staudruckmesser??
Unterdruck, Null, Überdruck???
__________________
No Money - No Problem
No Work - No Problem
No Wind - PROBLEM
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 17.06.2014, 16:06
Benutzerbild von bastibo
bastibo bastibo ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.08.2008
Ort: Hannover
Beiträge: 44
Boot: SEACO 1030
29 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Bayliner Jazz mit 120 PS Mercruiser Motor.
Keine Ahnung was das für ein Jet ist.
Staudruckmesser? Meinst Du den zur Geschwindigkeitsanzeige ? Sonst hat er keinen.
__________________
Hannover liegt zwar nicht am Meer, aber mit dem Boot kommst Du von hieraus trotzdem fast überall hin !
Es grüßt, Basti!
http://www.yachttanks.de
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 17.06.2014, 16:24
klausim klausim ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.01.2013
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.589
2.281 Danke in 1.114 Beiträgen
Standard

Hi Basti,

ist natürlich so, das man wissen sollte, was für einen Antrieb man hat.
Mercruiser ist der Motor

Am Besten ein Foto reinstellen.
Ich nehme an, Du hast das Boot noch im Wasser.
Seit wann macht er das?
Züge ok?

Hast Du dir die Turbine mal angesehen...Einstellung Umkehrschub richtig?

Ansonsten schreib mal den Andy an "AndyWmotorrad" wenn der es nicht weiß.....
__________________
Gruß
Klaus
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 17.06.2014, 16:42
Benutzerbild von diri
diri diri ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: NRW
Beiträge: 4.516
Boot: 2655 CS 99
4.849 Danke in 2.848 Beiträgen
Standard

Ich weiß es zwar nicht, aber da gibt es doch sicher einen Engine Coupler,
Verbindung zwischen Motor und Antrieb, danach klingt es,

gruss dieter
__________________
hier gibts Musik von meinen Friends

http://www.youtube.com/results?searc....1.kRWm8KtlxIE
-
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 17.06.2014, 17:06
123 123 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2010
Beiträge: 2.258
1.991 Danke in 1.127 Beiträgen
Standard

Das Boot sollte einen Mercury Sportjet haben. Besteht aus dem Kraftkopf eines Außenborders, der direkt auf einen Jetantrieb von Mercury als Einbaumotor montiert ist.
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 17.06.2014, 17:07
Arzgebirger Arzgebirger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2011
Ort: C,BRB a.d.H.
Beiträge: 1.322
Boot: ARADO IGUANA
756 Danke in 558 Beiträgen
Standard

Hallo Basti,

Verzahnung von Impeller und Impellerwelle geprüft?

Spaltmaß von Impellerflügelaußenkanten zum Wearring mal gemessen?

Setz mal ein Bild vom Impeller rein....

Der Motor ist ein Mercury/Force mit einem Mercury Sportjet.

(Ich hatte den mit 90 PS )

Glück Auf!
Gunar
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 17.06.2014, 20:25
Bandit1973 Bandit1973 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.08.2012
Ort: Wien
Beiträge: 2.254
Boot: Momentan Bootlos :-(
2.082 Danke in 1.283 Beiträgen
Standard

Bei einem Jet solltest grundsätzlich als erstes mal den Ansaugkanal prüfen!!!!!!

Dazu kenn ich eben vom Castoldi oder Berkeley den Staudruckmesser.
Das ist ein Anzeigeinstrument, dass dir den Druck/Unterdruck im Ansaugkanal anzeigt.

Wenn da irgendwas das Ansauggitter zulegt (Tau, Plastik, Seetang, etc...) dann fällt der Staudruck ins Negative (Unterdruck)

"Coupler" im Herkömmlichen Sinn haben Jets nicht.

Allerdings haben Castoldis z.B. einen Gummi-Schwingungsdämpfer im Impeller. der könnte auch durch sein.

Kam das problem Plötzlich, oder "Schleichend" (wurde langsam immer schlechter bis nix mehr ging)
__________________
No Money - No Problem
No Work - No Problem
No Wind - PROBLEM
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 18.06.2014, 09:16
Benutzerbild von bastibo
bastibo bastibo ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.08.2008
Ort: Hannover
Beiträge: 44
Boot: SEACO 1030
29 Danke in 12 Beiträgen
Standard

@Arzgebirger
Wir haben den Impeller ausgebaut. Überall feste Verbindungen, Verzahnung sieht super aus, alles ohne Spiel !

@Bandit1973
Das Problem kam schleichend.

Wenn Du mit Leerlaufdrehzahl dahin schipperst gehts noch. Wenn Du dann nach und nach Gas gibst, blubberts nur noch, der Motor dreht hoch und nix passiert. Normalerweise explodiert der richtig und schiesst nach vorne. Von dem ursprünglichen Schub ist nichts mehr da...
__________________
Hannover liegt zwar nicht am Meer, aber mit dem Boot kommst Du von hieraus trotzdem fast überall hin !
Es grüßt, Basti!
http://www.yachttanks.de
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 18.06.2014, 11:48
klausim klausim ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.01.2013
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.589
2.281 Danke in 1.114 Beiträgen
Standard

...wenn das Problem schleichend komt,..dann hast Du sicher ein Problem mit dem Bowdenzug
__________________
Gruß
Klaus
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 18.06.2014, 16:19
Benutzerbild von bastibo
bastibo bastibo ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.08.2008
Ort: Hannover
Beiträge: 44
Boot: SEACO 1030
29 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Das kann ich ausschließen. Gas nimmt er an !
__________________
Hannover liegt zwar nicht am Meer, aber mit dem Boot kommst Du von hieraus trotzdem fast überall hin !
Es grüßt, Basti!
http://www.yachttanks.de
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 18.06.2014, 18:13
Bandit1973 Bandit1973 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.08.2012
Ort: Wien
Beiträge: 2.254
Boot: Momentan Bootlos :-(
2.082 Danke in 1.283 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bastibo Beitrag anzeigen
@Bandit1973
Das Problem kam schleichend.

Wenn Du mit Leerlaufdrehzahl dahin schipperst gehts noch. Wenn Du dann nach und nach Gas gibst, blubberts nur noch, der Motor dreht hoch und nix passiert. Normalerweise explodiert der richtig und schiesst nach vorne. Von dem ursprünglichen Schub ist nichts mehr da...
Da gibts genau drei möglichkeiten.

1. Der Jet kann nicht genug Wasser ansaugen, um Schub zu produzieren bei höheren Drehzahlen.
Ansauggitter/Ansaugkanal auf Fremdkörper prüfen!!!!!!

2. Der Impeller ist beschädigt, und Kavidiert.
Blattspitze durch Fremdkörper gebrochen, durch Kavitation bei Last wird es immer schlimmer.

3. Spiel zwischen Impeller und Laufgehäuse zu gross, um genug Druck aufzubauen bei Last. (Impeller abgenutzt/Laufgehäuse ausgeschliffen)
Zum Testen mal das Laufgehäuse DICK mit Lack ausstreichen, um das Spiel auf praktisch NULL zu reduzieren.
__________________
No Money - No Problem
No Work - No Problem
No Wind - PROBLEM
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 18.06.2014, 20:15
Benutzerbild von diri
diri diri ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: NRW
Beiträge: 4.516
Boot: 2655 CS 99
4.849 Danke in 2.848 Beiträgen
Standard

Vielleicht kriegt er das Wasser nicht hinten aus dem Loch raus weil Nest drin gebaut, Lochverstopfung, irgendwas davor oder sowas ähnliches,

Wie fährt das Teil eigentlich rückwärts, normalerweise mit Stau/Umlenkklappe, vielleicht geht die nicht richtig auf oder wieder zu,
aber wenn erst etwas Druck da und mit steigender Drehzahl nicht mehr klingt auch irgendwie nach abnehmender Impellerdrehzahl, warum auch immer,

gruss dieter
__________________
hier gibts Musik von meinen Friends

http://www.youtube.com/results?searc....1.kRWm8KtlxIE
-

Geändert von diri (18.06.2014 um 20:25 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 20.07.2019, 19:22
Holland-Tourer Holland-Tourer ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 1
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard ähnliches Problem mit Avon

Hallo,
besitze seit einiger Zeit ein Avon 320 mit Yamaha Jetantrieb (80PS).
Seit ca. 2 Wochen dreht er ab ca. 30km/h durch, dreht also hoch, ohne dabei Geschwindigkeit aufzubauen.
Da ich seit Beginn etwas Schwierigkeiten mit dem Gashebel bzw. den ausführenden Bowdenzügen habe (Rückwärtsgang tut sich schwer), vermute ich das als Ursache.
Kann ich als Laie selbst Hand anlegen oder muss der Profi ran?
Gruß...Torsten
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 21.07.2019, 00:46
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.362
16.667 Danke in 12.229 Beiträgen
Standard

wenn du dich der Technik gewachsen fühlst und das nötige Werkzeug,
hast könntest du das selbst hinbekommen
bei Yamaha findest du bestimmt die Ex.Zeichnungen und Handbücher online
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.