boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 181 bis 200 von 205
 
Themen-Optionen
  #201  
Alt 04.12.2019, 11:10
Benutzerbild von B4-Skipper
B4-Skipper B4-Skipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 5.686
Boot: Bayliner 2651
Rufzeichen oder MMSI: DJ6172 - 211610820
7.338 Danke in 3.816 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bootfan Dieter Beitrag anzeigen
… Bei neueren Booten gibt es das CE-Zertifikat, wenn da drin steht, dass man maximal soundsoviel PS oder sogar Motorgewicht dranhängen sollte, weil sonst erlischt diese CE, hat das nur Bedeutung für den gewerblichen "in-Verkehr-Bringer" dieses Bootes, aber nicht für den Besitzer, der kann sich dran hängen, was er will. Allerdings auf seine Verantwortung. ...
Mit dem Inverkehrbringer und der Verantwortung des Bootseigners bin ich bei Dir, aber nicht mit dem Erlöschen der CE.

Das (umgangssprachlich) CE-Zertifikat genannte Dokument heißt amtlich EU-Konformitätserklärung und wird vom Hersteller nach der (erfolgreichen) Durchführung des Konformitätsbewertungsverfahrens ausgestellt.
Auf Grund der EU-Konformitätserklärung erfolgt dann durch den Hersteller die CE-Kennzeichnung des Produktes.

Damit bescheinigt der Hersteller, dass alle relevanten Richtlinien, Vorschriften, Normen und Gesetze der EU eingehalten wurden.

Daran ändert der an das Boot angehängte Motor Null-Komma-Nichts, warum sollte also dadurch die "CE" für das Boot erlöschen

Gruß Lutz
__________________
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.
(Marlon Brando)
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #202  
Alt 04.12.2019, 11:13
Bootfan Dieter Bootfan Dieter ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.09.2019
Beiträge: 193
132 Danke in 63 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von B4-Skipper Beitrag anzeigen
Mit dem Inverkehrbringer und der Verantwortung des Bootseigners bin ich bei Dir, aber nicht mit dem Erlöschen der CE.

Das (umgangssprachlich) CE-Zertifikat genannte Dokument heißt amtlich EU-Konformitätserklärung und wird vom Hersteller nach der (erfolgreichen) Durchführung des Konformitätsbewertungsverfahrens ausgestellt.
Auf Grund der EU-Konformitätserklärung erfolgt dann durch den Hersteller die CE-Kennzeichnung des Produktes.

Damit bescheinigt der Hersteller, dass alle relevanten Richtlinien, Vorschriften, Normen und Gesetze der EU eingehalten wurden.

Daran ändert der an das Boot angehängte Motor Null-Komma-Nichts, warum sollte also dadurch die "CE" für das Boot erlöschen

Gruß Lutz
Ja, stimmt auch wieder, die einmal erteilte CE bleibt bestehen, auch wenn der Besitzer jetzt etwas verändert, die Konformitätserklärung soll nur das erstmalige "In-Verkehr-Bringen" regeln.


Danke für die Richtigstellung.


Bootfan Dieter
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #203  
Alt 04.12.2019, 11:21
Benutzerbild von B4-Skipper
B4-Skipper B4-Skipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 5.686
Boot: Bayliner 2651
Rufzeichen oder MMSI: DJ6172 - 211610820
7.338 Danke in 3.816 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bootfan Dieter Beitrag anzeigen
Ja, stimmt auch wieder, die einmal erteilte CE bleibt bestehen, auch wenn der Besitzer jetzt etwas verändert, die Konformitätserklärung soll nur das erstmalige "In-Verkehr-Bringen" regeln.


Danke für die Richtigstellung.


Bootfan Dieter
Deshalb ist es m.E. auch sinnlos beim Gebrauchtbootkauf immer wieder auch "CE" und Mehrwertsteuernachweis herumzuhacken

Gruß Lutz
__________________
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.
(Marlon Brando)
Mit Zitat antworten top
  #204  
Alt 04.12.2019, 11:27
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 6.722
Boot: Proficiat 975G
8.274 Danke in 4.117 Beiträgen
Standard

Entschuldigt mal die Zwischenfrage: Was hat jetzt CE mit Mehrwertsteuernachweis zu tun? Habe ich da eine Wissenslücke?
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
  #205  
Alt 04.12.2019, 11:35
Benutzerbild von B4-Skipper
B4-Skipper B4-Skipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 5.686
Boot: Bayliner 2651
Rufzeichen oder MMSI: DJ6172 - 211610820
7.338 Danke in 3.816 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Libertad Beitrag anzeigen
Entschuldigt mal die Zwischenfrage: Was hat jetzt CE mit Mehrwertsteuernachweis zu tun? Habe ich da eine Wissenslücke?
Nichts

Beiden ist aber gemeinsam, dass ihr Fehlen gerne als Totschlagargument für den Kauf eines Gebrauchtbootes benutzt wird.

Gruß Lutz
__________________
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.
(Marlon Brando)
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 181 bis 200 von 205


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erlaubt oder nicht erlaubt? KatjaWedel Allgemeines zum Boot 8 17.06.2019 14:54
mehr Leistung als erlaubt? gotoos Allgemeines zum Boot 7 10.12.2011 21:32
Bayliner 192 cuddy. Kann ich mehr zuladen als erlaubt?die angegebenen 556 Kg? Glasheimer Allgemeines zum Boot 5 12.07.2011 08:26
Segeln- schneller als die Polizei erlaubt Pusteblume Allgemeines zum Boot 8 03.07.2010 23:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.