boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Dies & Das > Kein Boot



Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 35 von 35
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 24.11.2022, 09:42
Benutzerbild von renn-harry
renn-harry renn-harry ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.08.2008
Ort: Im Norden von Hessen / Kassel
Beiträge: 1.242
Boot: Wird geliehen
3.719 Danke in 1.363 Beiträgen
Standard Motorsäge

Grüße Euch,
ich stehe auf dem Schlauch bzw weiß nicht wieso.
Ich habe u.a. eine Makita Motorsäge für kleinere Arbeiten.
Da wir aber im Wald nur noch Ökobenzin / Aspen verwenden dürfen macht die MS blöd.
Am Anfang war noch alles ok. Dann sprang sie etwas schlechter an und ging auch mal im Stand aus.
Ok das Standgas etwas erhöht und alles ok.
Nun nach der gefühlten 3ten Tankfüllung läuft sie im Stand aber nicht mehr beim Gasgeben. Hört sich an wie zuviel Luft.
Also wieder eingestellt..... nix ... andere Richtung .... nix.
Natürlich immer nur eine max halbe Umdrehung.
Nun habe ich in jede Richtung alles ausprobiert sogar bis ganz rein bzw raus.
Nichts hilft.
Abgesehen das sie dann gar nicht lief.
Am Sprit kann es normal nicht liegen.
Meine große Husquarna läuft einwandfrei.
Die Sägen meines Kumpels ebenfalls.

Düse zu?
Luftfilter ist ok.
Vergaser sauber.

Was meinen die Fachmänner?
Ich weiß mir keinen Rat mehr.
Achso die MS ist relativ neu ca 1 Jahr alt und max 6 Betriebsstunden.

Schon mal Danke.
__________________
Gruß Harry .......


Dummheit kennt keine Grenzen....
....aber verdammt viele Menschen!!
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 24.11.2022, 10:24
Benutzerbild von Der_mille
Der_mille Der_mille ist offline
Commander
 
Registriert seit: 02.07.2021
Ort: Kobenz
Beiträge: 327
Boot: Fairline 26 Sunfury
480 Danke in 187 Beiträgen
Standard

Moin,

meist entsteht eine Reaktion wenn du vorher normalen Sprit und dann darauf Aspen verwendest. Ich wurde ausdrücklich davor gewarnt. Kann sein das du deinen Vergaser reinigen musst.

Mir wurde gesagt das wenn Aspen dann muss vorher alles an altem Sprit draussen sein. Gibt aber sicher andere die das genauer wissen. Ich verwende bei den Gartengeräten nur mehr Aspen und fertig. So viel verbrauch hab ich ja nicht.

LG Mille
__________________
Ziel? Was ist das?
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 24.11.2022, 10:27
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg
Beiträge: 5.378
Boot: Prion T-Canyon
11.558 Danke in 4.485 Beiträgen
Standard

Wenn meine Stihls mit Aspen kein Standgas mehr hatten - dann war immer der Luftfilter zu. Ne, einmal war die Kerze fritte.

Ich würde deine MS mal ohne Luftfilter laufen lassen - und schauen was sie dann so macht.
__________________

Niemals mit den Händen in den Taschen
auf dem Hof stehen, wenn die Frau vorbeikommt!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 24.11.2022, 11:26
Benutzerbild von Käpt'n Rook
Käpt'n Rook Käpt'n Rook ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.05.2016
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 2.085
Boot: Doriff 609 + AWN FamilyLine 200E
Rufzeichen oder MMSI: DA 5345
3.406 Danke in 994 Beiträgen
Standard

Meine alten Sägen habe ich alle ersetzt. Ich hatte das selbe Problem. Den ersten Tank mit Bio-Kraftstoff konnte ich ohne Probleme fahren, dann ging der Ärger los. Ich habe das Problem nicht in den Griff bekommen und dann wieder mit normalem Sprit weitermacht, bzw. die Sägen verkauft . Problematisch ist wohl auch, dass der Bio-Kraftstoff Rußpartikel im Motor löst, was u.U. zu Kolbenfressern führt.
Ich habe dann gebrauchte Sägen gekauft, die mit Bio-Kraftstoff gefahren wurden, eine alte Stihl 026 habe ich selbst umgestellt (Vergaser komplett neu eingestellt) und vorher den Zylinder angeschaut (war ohne Rückstände).

Ich würde den Vergaser reinigen und dann neu einstellen. Wenn das nicht hilft? Ärger sparen und ersetzen.
__________________
Liebe Grüße von der Lahn, Roland
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 24.11.2022, 13:07
Benutzerbild von MaximusBavarius
MaximusBavarius MaximusBavarius ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.05.2021
Ort: Abensberg, öfter ab dem Streckenkilometer 2410 ( Donau ) anzutreffen :-)
Beiträge: 116
Boot: Four Winns Sundowner 205 , davor Glastron SSV 173 1979
127 Danke in 62 Beiträgen
Standard

Das Zeug pappt die Düsen zu, wurde mir gesagt.
Denke auch Vergaser reinigen hilft dann
__________________
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 24.11.2022, 14:01
Benutzerbild von jogie
jogie jogie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.04.2018
Ort: Nähe Bitburg - Trier
Beiträge: 3.130
Boot: Quicksilver 470 Cruiser 50 PS / Vorher Tema Marine Sprint 40 PS
2.365 Danke in 1.421 Beiträgen
Standard

Ich würde auch zuerst mal den Vergaser reinigen.

Hatte aber auch mal ein problem wo ich lange gesucht habe.
Der Benzinschlauch im Tank war rissig und hat mal mehr mal weniger Luft gezogen je nach Tankfüllstand.

Schlauch vom Vergaser abmachen, langen tranparenten Schlauch drauf und mal ansaugen,
mach ich mit der handvakumpumpe um zu sehen ob Luftblasen mitkommen aus dem Tank.
__________________
Gruß Jogie

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 24.11.2022, 15:40
Benutzerbild von Erposs
Erposs Erposs ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Zeuthen
Beiträge: 2.231
Boot: Eigenbau Argie 15, Hunter 23
4.459 Danke in 2.328 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Käpt'n Rook Beitrag anzeigen
Den ersten Tank mit Bio-Kraftstoff konnte ich ohne Probleme fahren, dann ging der Ärger los. ....
Was ist denn Biokraftstoff?
Ich habe eine sehr selten genutze Motorsäge, die mit Aspen perfekt läuft. Auch wenn sie mal 4 Jahre unbenutzt im Regal liegt.
__________________
Gruß, Jörg!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 24.11.2022, 16:47
Benutzerbild von Käpt'n Rook
Käpt'n Rook Käpt'n Rook ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.05.2016
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 2.085
Boot: Doriff 609 + AWN FamilyLine 200E
Rufzeichen oder MMSI: DA 5345
3.406 Danke in 994 Beiträgen
Standard

Z.B. Aspen, das ganze Zeugs zum Schutz der Umwelt. Die Abgase riechen nach Frittenfett, wie der Siegerländer sagen würde.
__________________
Liebe Grüße von der Lahn, Roland
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 24.11.2022, 16:59
Müritzfischer Müritzfischer ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 08.04.2019
Ort: Stade
Beiträge: 801
Boot: Shetland 535 Yamaha F60 CET
1.751 Danke in 732 Beiträgen
Standard

Das Grundproblem ist die unterschiedliche Wirkung der Kraftstoffsorten, auf alle Teile aus Kunststoff oder Gummi. Ölbenzingemisch laugt die Weichmacher aus den Materialien heraus, hat aber die Eigenschaft, sie von sich aus weiter geschmeidig zu halten. Vergasermembranen, Kraftstoffschläuche, Primer und Wellendichtringe, werden mitunter dadurch hart und schrumpfen, wenn Kraftstoffgemisch durch SK, (Sonderkraftstoff) ersetzt wird. Zudem ist die spezifische Dichte von SK auch geringer, weshalb das Kraftstoff/Luft Gemisch dann auch etwas fetter sein muß. Oft geht es bei den Membranen am schnellsten. Die Regelmembrane wird hart und öffnet den Regelhebel nicht mehr ausreichend, die Säge nimmt nicht mehr richtig Gas an. Je nach Material kann der Prozess Tage, oder auch nur Stunden dauern. Wenn man jetzt trotzdem weiter damit arbeitet, riskiert man einen Fresser. Meistens geht sie dann als erstes im Standgas aus. Ich würde immer die Membranen wechseln und den Vergaser einstellen. Grundsätzlich gilt, einmal Gemisch, immer Gemisch. Eine neue Säge würde ich immer mit SK betanken. Haltbarer und gesünder.
__________________
Gruß Heiko

Geändert von Müritzfischer (24.11.2022 um 17:05 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 24.11.2022, 18:53
Benutzerbild von 45meilen
45meilen 45meilen ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.01.2007
Ort: Schleswig Holstein, rechts unten
Beiträge: 12.466
Boot: derzeit keines
30.545 Danke in 11.802 Beiträgen
Standard

Habe drei Huskies , die Dicke ist die älteste.
Läuft seit dem ersten Tag mit Gemisch und dabei wird es auch für immer bleiben
Die beiden lütten ( 3,5 und 2,5 PS ) laufen seit dem ersten Tag mit Aspen und auch dabei wird es bleiben

Alle drei springen selbst nach Monaten, nach höchstens 3 mal ziehen an

Umstellen des Sprits würde ich immer von abraten

Deine kenne ich natürlich nicht, aber Luftfilter reinigen, Vergaser mal ins Ultraschallbad, Tank mal auf den Kopf stellen / ablassen und dann frischen Sprit rein, sollte eigentlich helfen .

PS: hast die mal verliehen ?
Einmal mit falschem Gemisch befüllt wird da schnell ne Luftpumpe draus
__________________
Gruß 45meilen

In meinem Alter noch vernünftig werden ist jetzt auch keine Alternative
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 24.11.2022, 19:12
Ahap Ahap ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.07.2019
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 513
Boot: Zar 53
344 Danke in 195 Beiträgen
Standard

es ist wie mein Mechaniker sagte: das Bio Zeug ist Mist.
Auf die Frage hin ob der Yamaha e10 verträglich ist. Im Prinzip ja aber es ist Mist . Und 1 Jahr später begannen die Probleme.

Tipp vom Hausmeister:normales Benzin verwenden und für Arbeitsgeräte die öfter mal länger stehen, LM Vergaserreiniger zumischen. So mach ichs seit 10 Jahren
__________________


Gruß Ahap
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 24.11.2022, 19:20
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 8.262
Boot: Proficiat 975G
10.743 Danke in 5.230 Beiträgen
Standard

Wobei Aspen Alkylatbenzin ist, und das ist durchaus nicht bio.
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 24.11.2022, 19:25
Benutzerbild von Hele63
Hele63 Hele63 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 22.02.2009
Ort: Wiener Neudorf, Niederösterreich
Beiträge: 2.817
Boot: Verkauft, in Zukunft etwas ausborgen.
3.133 Danke in 1.710 Beiträgen
Standard

So jetzt einmal meine Erfahrung .
6 Jahre Objektbetreuung. Also im Sommer, Heckengeräte, Waldmopped und Rasenmäher.
Im Winter, Honda Schneeschieber 2 Stück.

Niemals probleme mit Aspen. Egal welche Saison gerade ruhte. Und ich hatte keine Zeit um sich mit den Geräten zu spielen dazwischen.
__________________
Gruß Helmut
-------------------
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 25.11.2022, 09:45
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg
Beiträge: 5.378
Boot: Prion T-Canyon
11.558 Danke in 4.485 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Libertad Beitrag anzeigen
Wobei Aspen Alkylatbenzin ist, und das ist durchaus nicht bio.
Um mal eine Lanze zu brechen - Alkylatbenzin hat zwei entscheidende Vorteile und einen Nachteil.

Der Nachteil ist der Preis (fast 5€/L).

Erster Vorteil ist, es entmischt sich nicht.
Das 2takt-Zeug ist drei Jahre lang uneingeschränkt zündfähig. Es gibt keine Ölrückstände die Membranen oder Sonstiges verkleben.

Zweiter Vorteil ist, und deshalb muss es laut Berufsgenossenschaft bei Profis benutzt werden, weil die Mitarbeiter immer geringstmöglich gefährdet werden müssen, es enthält kein Benzol, was hochgradig krebserregend ist.
Und einen Verbrenner der 50 Zentimeter neben der Nase des Arbeiters läuft sollte kein Benzol verbrennen.

Also...beim Rasenmäher ist mir das egal, aber beim Freischneider, der Heckenschere und der Motorsäge immer nur Alkylatsprit - der Gesundheit zuliebe.
__________________

Niemals mit den Händen in den Taschen
auf dem Hof stehen, wenn die Frau vorbeikommt!
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 25.11.2022, 10:17
uli07 uli07 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Ort: Bad Oeynhausen
Beiträge: 7.182
5.254 Danke in 3.405 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von renn-harry Beitrag anzeigen

Achso die MS ist relativ neu ca 1 Jahr alt und max 6 Betriebsstunden.

Schon mal Danke.
Bei einem 1 Jahr alten Gerät verstehe nicht warum du nicht zum Händler fährst?
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 25.11.2022, 13:36
Benutzerbild von Nautico
Nautico Nautico ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.07.2012
Ort: südöstlich von Düsseldorf
Beiträge: 1.556
Boot: Jeanneau Cap Camarat
1.254 Danke in 678 Beiträgen
Standard

Ich betreibe alle meine Stihl Geräte mit Aspen, bzw. dem fertigen Stihl Spit.
Ich habe mit keinem der Geräte bis dato Probleme gehabt die auf den Sprit zurück zu führen sind.
Und mein ältestes Gerät, meine MS 026, ist mittlerweise fast 27 Jahre alt.

Allerdings, wenn ich weiß das ein Gerät mehrere Monate nicht gebraucht wird entleere ich den Tank und lasse die Maschine dann laufen bis sie aus Spritmangel ausgeht.
__________________
Gruß
Jörg

Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 25.11.2022, 19:43
Benutzerbild von renn-harry
renn-harry renn-harry ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.08.2008
Ort: Im Norden von Hessen / Kassel
Beiträge: 1.242
Boot: Wird geliehen
3.719 Danke in 1.363 Beiträgen
Standard

Danke Euch für die vielen Antworten.

Also,
- der Luftfilter ist Sauber
- Zündkerze Neu
- warum nicht zum Händler, weil die Säge nicht vom Händler ist sondern aus einer Räumung. Neu und OVP
- Den Vergaser werde ich morgen sofern ich dazu komme ausbauen und reinigen.
- Die hier im Wald schreiben den u.a. Aspen Sprit vor und kontrolliern auch den Sprit.

Ich werde weiter berichten sowie ich dazu komme.
__________________
Gruß Harry .......


Dummheit kennt keine Grenzen....
....aber verdammt viele Menschen!!
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 25.11.2022, 20:18
Benutzerbild von Hele63
Hele63 Hele63 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 22.02.2009
Ort: Wiener Neudorf, Niederösterreich
Beiträge: 2.817
Boot: Verkauft, in Zukunft etwas ausborgen.
3.133 Danke in 1.710 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von renn-harry Beitrag anzeigen
- Die hier im Wald schreiben den u.a. Aspen Sprit vor und kontrolliern auch den Sprit.

Ich werde weiter berichten sowie ich dazu komme.
Auch in meiner Wohnbaugenossenschaft war es dann Vorschrift mit diesen Sprit zu arbeiten.
Obwohl er Schweineteuer ist.
__________________
Gruß Helmut
-------------------
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 26.11.2022, 10:35
Benutzerbild von Käpt'n Rook
Käpt'n Rook Käpt'n Rook ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.05.2016
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 2.085
Boot: Doriff 609 + AWN FamilyLine 200E
Rufzeichen oder MMSI: DA 5345
3.406 Danke in 994 Beiträgen
Standard

Wenn sie neu ist und noch kein Benzingemisch gesehen hat, sollte sie ja eigentlich keine Probleme machen, was die Spritumstellung angeht, das hatte ich dann falsch verstanden. Du findest in Sägeforen und bei YouTube eine Menge hilfreicher Tipps und Tutorials zur Fehlersuche. Wenn du mit den genannten Maßnahmen nicht zum Ziel kommst, schau da mal rein. Für die Makitasägen gibts Explosionszeichnungen und Ersatzteillisten.
__________________
Liebe Grüße von der Lahn, Roland
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 26.11.2022, 16:57
Benutzerbild von Jugocaptan
Jugocaptan Jugocaptan ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.04.2008
Ort: Wien, Tulln
Beiträge: 1.005
Boot: Charter , Motorzille,
918 Danke in 534 Beiträgen
Standard

1. Mit Aspen haben meine 2takter immer funktioniert

2. .....für den Wald normalen Sprit in den Aspen-Kanister füllen. Oder meint ihr die schnüffeln?
__________________
mit lieben Grüssen aus Wien - Peter
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 35 von 35

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Motorsäge Stihl MS280 - Fragen -the mechanic- Kein Boot 6 21.02.2019 07:49
Dollmar Motorsäge Hickory Roots Kein Boot 38 22.03.2015 19:12
Alte Motorsäge von Stihl JanOstsee Kein Boot 51 22.03.2009 20:26
Motorsäge (Husqvarna)- Antriebsstern tauschen 1WO Kein Boot 2 19.01.2008 18:23
Welche Motorsäge? Flybridge Kein Boot 39 30.11.2006 07:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.