boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Thema geschlossen
Vorherige Seite - Ergebnis 901 bis 920 von 1.077Nächste Seite - Ergebnis 941 bis 960 von 1.077
 
Themen-Optionen
  #921  
Alt 08.05.2019, 18:38
fignon83 fignon83 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 24.01.2019
Beiträge: 248
61 Danke in 36 Beiträgen
Standard

Was sind das denn jetzt für Fotos bei #917?
top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #922  
Alt 08.05.2019, 19:55
Benutzerbild von ST1100
ST1100 ST1100 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.02.2018
Ort: Passau
Beiträge: 563
Boot: Plaue 601 "Diva" & Hobie Cat 14 "Thelma & Louise"
1.148 Danke in 315 Beiträgen
Standard

Das blaue Hausboot wurde bei meinem Besuch in der Werft in Wolgast gerade fertig gestellt neben zwei kleineren.
Es hat die gleichen, 1,50 m breiten Rümpfe, die auch meins bekommt.

Das Rote ist eines der Referenzobjekte der Werft. Ich denke, das hat er zur Vermietung oder für einen Kunden gebaut.
Er ist auch beteiligt an einer Marina (Hafenresort Karnin), wo man welche mieten kann.


Tom

Geändert von ST1100 (09.05.2019 um 15:35 Uhr)
top
  #923  
Alt 09.05.2019, 14:56
Quastenflosser Quastenflosser ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 24.09.2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 17
2 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hi ST 1100, wie ist Dein derzeitiger Kompromiss zur Höhe? Unter welchen Brücken willst Du noch drunter durch kommen?

Wie sieht es mit der Tauglichkeit für Küstengewässer (C) aus oder reicht Dir Binnengewässer (D)?
top
  #924  
Alt 09.05.2019, 15:33
Benutzerbild von ST1100
ST1100 ST1100 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.02.2018
Ort: Passau
Beiträge: 563
Boot: Plaue 601 "Diva" & Hobie Cat 14 "Thelma & Louise"
1.148 Danke in 315 Beiträgen
Standard

Einstufung des Herstellers nach Kategorie C, küstennah , mit Gutachten und CE Erklärung

Geplante maximale Höhe über der Wasserlinie: 3,20 m

Tom
top
  #925  
Alt 09.05.2019, 15:37
Benutzerbild von vader
vader vader ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.06.2010
Beiträge: 438
795 Danke in 306 Beiträgen
Standard

Aber diese müsste doch erlöschen wenn D fertig bist, oder?
__________________
Gruß
Jens
Haste kleine Mit, willste ohne Große!
top
  #926  
Alt 09.05.2019, 16:23
Benutzerbild von ST1100
ST1100 ST1100 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.02.2018
Ort: Passau
Beiträge: 563
Boot: Plaue 601 "Diva" & Hobie Cat 14 "Thelma & Louise"
1.148 Danke in 315 Beiträgen
Standard

Warum ?
top
  #927  
Alt 09.05.2019, 16:32
Benutzerbild von vader
vader vader ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.06.2010
Beiträge: 438
795 Danke in 306 Beiträgen
Standard

Wenn diese Bestand hätte könntest Du anschließen das Boot mit CE C veräußern, der gutgläubige Käufer würde dann mit einer fragwürdigen Konstruktion und Motorisierung zur Ostsee aufbrechen

(mit fragwürdig meine ich nicht im Zusammenhang abgenommene Bauteile)
__________________
Gruß
Jens
Haste kleine Mit, willste ohne Große!
top
  #928  
Alt 09.05.2019, 17:27
Benutzerbild von ST1100
ST1100 ST1100 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.02.2018
Ort: Passau
Beiträge: 563
Boot: Plaue 601 "Diva" & Hobie Cat 14 "Thelma & Louise"
1.148 Danke in 315 Beiträgen
Standard

Die vorliegende CE-Erklärung beinhaltet die maximale Zuladung und Passagierzahl und damit habe ich jetzt die Zulassung als Sportboot auch schon beantragt.

Wenn ich das Boot mit dem Haus drauf innerhalb der nächsten 5 Jahre verkaufen würde, könnte ich beim Hersteller ein Zusatzgutachten erstellen lassen und nur die Zuladung würde sich ändern.

Wie ein Käufer das Boot motorisiert, darauf hat der Hersteller ja eh keinen Einfluss. Meine Motorhalterung ist für 73,5 kW zugelassen, aber wenn ich da nur 11,03 kW dranhänge, ist das ja nicht illegal.

Eine Versicherung hat mir die Werft auch empfohlen, mit der sie gute Erfahrungen haben.

Tom

Geändert von ST1100 (10.05.2019 um 12:03 Uhr)
top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #929  
Alt 12.05.2019, 14:24
Quastenflosser Quastenflosser ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 24.09.2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 17
2 Danke in 1 Beitrag
Standard

Wie ist die geplante Innenhöhe im Wohnbereich?
top
  #930  
Alt 12.05.2019, 19:51
Benutzerbild von ST1100
ST1100 ST1100 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.02.2018
Ort: Passau
Beiträge: 563
Boot: Plaue 601 "Diva" & Hobie Cat 14 "Thelma & Louise"
1.148 Danke in 315 Beiträgen
Standard

Minimal 2 Meter.
__________________
www.motorrad-hänger.de - Jeder Tag über der Erde ist ein guter Tag !
top
  #931  
Alt 14.05.2019, 15:36
Quastenflosser Quastenflosser ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 24.09.2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 17
2 Danke in 1 Beitrag
Standard Vor-Nachteile Einrumpf bzw. Mehrrumpf

Mal noch ein Schlenker zur grundsätzlichen Frage Mehrrumpf oder Einrumpf.

@ ST1100 Warum hast Du Dich konkret für das eine Entschieden?

Mehrrumpf: Einfacher, Unsinkbarer, enger, einbauten schwieriger, fährt stabiler, isolierung schwieriger, Aufbauten höher, Verbindungen Rümpfe -> Aufbau komplizierter

Einrumpf: Wenn Aussenhaut gedämmt alles in der thermischen Hülle, Aufbauten können weiter unten anfangen, besser zugänglich, kann leichter sinken.

Gerade für ein Hausboot das ganzjährig bewohnt werden soll stelle ich mir naiv vor das ein Einrumpf einfacher zu dämmen ist, ich weniger Probleme mit der Höhe des Aufbaus habe (also höhere Decken innen), ich alle Haustechnik innerhalb der thermischen Hülle habe, ich besser an alles rankomme.

Irgendwo muss ich da ja einen Denkfehler machen wenn die Mehrheit Mehrrumpfboote bevorzugt. Wo ist der?
top
  #932  
Alt 15.05.2019, 07:37
Benutzerbild von ST1100
ST1100 ST1100 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.02.2018
Ort: Passau
Beiträge: 563
Boot: Plaue 601 "Diva" & Hobie Cat 14 "Thelma & Louise"
1.148 Danke in 315 Beiträgen
Standard

Hallo Quastenflosser, wie heißt Du eigentlich? Ich hab keine Vorstellung gefunden

Zu Deinen Fragen:

Der Kat hat 20 geschlossene Luftkammern (mit elektronischer Drucküberwachung), ein Einrumpfboot nur eine.
Ein Loch bei Abwesenheit bedeutet dann Totalverlust der Einrichtung.

Rumpfdurchbrüche unter der Wasserlinie (Welle, Seeventil, Abgas) will ich nicht haben - siehe Punkt 1.
Die einzigen Einbauten werden das Bugstrahlruder und der Abwassertank sein.

Einrumpfboote haben immer ein Kondenswasserproblem, weil die Außenhaut unter der Wasserlinie kälter ist als die Luft im Innenraum.
Und ich will die Vollverglasung bis zum Boden - auf nem Einrumpfboot geht das gar nicht.

Zwei Meter minimale Innenhöhe reichen mir, in der Mitte ist es eh höher.
Meine Haustechnik ist komplett und gut zugänglich in der Mitte des gedämmten Wohnaufbaus.

Die Bodenplatte wird dick gedämmt und die Verbindung Plattform-Aufbau ist kinderleicht, weil die Plattform eben ist wie eine Tischplatte
und die Werft mir den Grundrahmen (Umriss) des Hauses schon auf die Plattform schweißt.
Die Plattform ist außerdem auch mit den beiden Rümpfen verschweißt.

Der Bau ist viel einfacher, weil ich auf der Plattform überall rechte Winkel hab und keine Wölbungen ausbauen muss.

Ich nehme an, ich brauche weniger Sprit, wegen weniger Fahrwiderstand als ein Einrumpfboot.
Das Einrumpfboot hätte fast keinen Tiefgang bei meiner Fläche und Gewicht.
Rechne mal 75 m² und 10 Tonnen Gewicht.

Der Geradeauslauf dürfte auch besser sein, wegen der Finnen unten am Heck und den zwei 15 Meter langen, aber nur 1,50 m breiten Schwimmern.

Tom
top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #933  
Alt 15.05.2019, 07:49
fignon83 fignon83 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 24.01.2019
Beiträge: 248
61 Danke in 36 Beiträgen
Standard

warum soll ein Einrumpfboot nur eine Luftkammer haben können? Genau wie du dir 20 geschlossene Kammern einbaust, ging das auch bei einem Einrümpfer. Und wenn man das macht, wird es auch nicht zu einem Totalverlust der Einrichtung kommen. Auch bei einem Einrümpfer kannst du erst oberhalb der Wasserlinie mit dem Kabinenaufbau beginnen, ebenso ginge dann auch die Vollverglasung (ob das dann allerdings sinn macht sei dahingestellt).
Wölbungen muss es auch nicht geben.
Der Tiefgang wird bei gleichem Gewicht höher sein bei deinem Konzept, nicht niedriger. Geradeauslauf kann besser sein, muss es aber nicht, hängt vom Kielkonzept ab. Aber deine Windanfälligkeit wird deutlich höher sein.
Es gibt halt Vor- wie Nachteile, je nachdem, was man mit dem Hausboot machen will.
top
  #934  
Alt 15.05.2019, 10:38
Benutzerbild von ST1100
ST1100 ST1100 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.02.2018
Ort: Passau
Beiträge: 563
Boot: Plaue 601 "Diva" & Hobie Cat 14 "Thelma & Louise"
1.148 Danke in 315 Beiträgen
Standard

Der Tiefgang kann bei größerer Fläche und gleichem Gewicht beim Einrümpfer nicht größer sein.

10 t auf 75 qm Fläche ergibt 13,3 cm Tiefgang.

Beim Kat mit nur 45 qm Fläche im Wasser hab ich beim gleichen Gewicht 22,2 cm Tiefgang.

Und ich kann mit meinen 5000 Liter Ballasttanks den Tiefgang auf 33 cm erhöhen.
__________________
www.motorrad-hänger.de - Jeder Tag über der Erde ist ein guter Tag !
top
  #935  
Alt 15.05.2019, 11:38
fignon83 fignon83 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 24.01.2019
Beiträge: 248
61 Danke in 36 Beiträgen
Standard

ich hatte verstanden, dass du dem Einrumpf mehr Tiefgang zugeschrieben hast.

Aber warum soll der Tiefgang Einfluss auf den Spritverbrauch haben?
top
  #936  
Alt 15.05.2019, 12:55
Quastenflosser Quastenflosser ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 24.09.2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 17
2 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von ST1100 Beitrag anzeigen
Einrumpfboote haben immer ein Kondenswasserproblem, weil die Außenhaut unter der Wasserlinie kälter ist als die Luft im Innenraum.
Warum kann man den Rumpf nicht genauso dämmen wie den Aufbau und natürlich ebenso mit beheizen? Dann gibt es auf der Innenseite der Dämmung auch kein Kondenswasserproblem.

So wie es bei einem Haus eben auch unbeheizte Keller ausserhalb der thermischen Hülle gibt und gedämmte "Wohnkeller" innerhalb der thermischen Hülle.

Gruß Arne
top
  #937  
Alt 15.05.2019, 13:42
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 8.697
Boot: Merry Fisher 645
22.307 Danke in 8.235 Beiträgen
Standard

Ich sehe das Thema nicht in der Isolierung, sondern bei einer ausreichenden Belüftung, die die Feuchtigkeit abführt.

Wenn ich z.B. auf einem Schubkahn eine Hütte setze, dann ist diese isoliert. Der Schwimmkörper muss es dann nicht. Außerdem hat der Kahn eine Bilge, die für diese Dinge gedacht ist.

Kondenzwasser kann sich auch bei Katamararnrümpfen bilden. Auch die haben eine Bilge.
__________________
Sportliche Grüße vom Rhein km 705
Micha


top
  #938  
Alt 15.05.2019, 19:54
Benutzerbild von ST1100
ST1100 ST1100 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.02.2018
Ort: Passau
Beiträge: 563
Boot: Plaue 601 "Diva" & Hobie Cat 14 "Thelma & Louise"
1.148 Danke in 315 Beiträgen
Standard

In meinen luftdichten Kat-Rümpfen ist mir das Kondenswasser aber egal, in einem Wohnraum, der teilweise unter der Wasserlinie liegt, wird es zum Problem für die Bewohner.

Und 20 Schotts wird sich wohl auch keiner in sein Wohnzimmer einziehen wollen
__________________
www.motorrad-hänger.de - Jeder Tag über der Erde ist ein guter Tag !

Geändert von ST1100 (15.05.2019 um 22:57 Uhr)
top
  #939  
Alt 15.05.2019, 20:32
fignon83 fignon83 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 24.01.2019
Beiträge: 248
61 Danke in 36 Beiträgen
Standard

Kondenswasser ist keine Frage der Rumpfform. Beispielsweise wird es bei meinem Vorhaben auch kein Kondenswasser geben. Und auch ordentliche Schotten. Trotz onorumpf. Alles keine USPs eines Katamarans.
top
  #940  
Alt 15.05.2019, 21:47
Jever Jever ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.02.2017
Ort: Potsdamer Raum
Beiträge: 34
Boot: (in Planung)
11 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Zwischen den Pontons und dem Aufbau sind mindestens 40 cm Abstand (Querträger), was soll denn da kondensieren? Das Problem gibt es wohl eher nicht bei einem separaten Aufbau, der weit oberhalb der Wasserlinie liegt und isoliert über den Rümpfen aufgebaut wird...
top
Thema geschlossen
Vorherige Seite - Ergebnis 901 bis 920 von 1.077Nächste Seite - Ergebnis 941 bis 960 von 1.077


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alu Katamaran le-sachse Allgemeines zum Boot 28 11.01.2017 20:13
Alu Katamaran AvaVM Selbstbauer 47 11.10.2013 18:51
Alu-Katamaran südschwedenfan Kleinkreuzer und Trailerboote 0 13.05.2012 14:00
Alu Ponton Katamaran Aufbau musikloewin Selbstbauer 25 14.09.2011 17:22
Segeln auf der Ostsee, auf schneller 14m. Katamaran! Ab €175 captainyello Werbeforum 1 17.03.2005 15:20


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.