boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 26 von 26
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 08.05.2018, 08:12
Benutzerbild von chief_hd1
chief_hd1 chief_hd1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 18.01.2012
Ort: 8077 Gössendorf (bei Graz)
Beiträge: 23
Boot: Marex 277 Consul
4 Danke in 4 Beiträgen
Standard Wellenlager Spiel?

Grüß Gott!
Bevor ich am WE meine Marex ins Wasser gelassen habe prüfte ich den Propeller und das Lagerspiel am Wellenlager.
Mein Hafenmeister sagte:
"mit so einen verbeulten Propeller lass ich dein Boot nicht ins Wasser"
Also hab ich den Propeller abgebaut und zum richten geschickt.
Auch meinte mein Hafenmeister dass das Wellenlager Spiel zu groß seih - ca. 1,5 mm.
Wie soll ich jetzt das alte Wellenlager herausbekommen?
Die Inbusschrauben hab ich rausgedreht. Aber das alte Lager bewegt sich nicht.
Bitte um gute Ratschläge.
Liebe Grüße aus der Steiermark,
Josef
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Wellenlager-ausbauen.jpg
Hits:	262
Größe:	146,6 KB
ID:	796464  
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 08.05.2018, 14:35
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.382
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.474 Danke in 1.951 Beiträgen
Standard

Das gesamte Wellenlager ist doch am Schiffsrumpf angeschraubt und somit kmpl. herausziehbar, samt Steven Rohr, das dann auch innen im Schiff geklemmt ist, die Wellenbuchse ist auf dem Steven Rohr verschraubt, hier muss es wieder mit Dichtmittel verschraubt werden, wie auch das Wellen Lager am Rumpf.
Bei ca. 1,5 mm Spiel aber würde ich es noch so belassen.

Eigenartig aber sieht die herausstehende Wellenende aus, ist es etwa verbogen ?
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 08.05.2018, 16:57
Benutzerbild von chief_hd1
chief_hd1 chief_hd1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 18.01.2012
Ort: 8077 Gössendorf (bei Graz)
Beiträge: 23
Boot: Marex 277 Consul
4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Danke für die Antwort!
Nein, die Welle ist nicht verboten, macht der Blickwinkel.
Auch ich meine dass das Spiel von ca. 1,5mm gut ist. Es muss ja das "Schmierwasser" Platz haben.
Ich glaube auch nicht das es zu Vibrationen kommen kann.
Also die aufgearbeiteten Schraube montieren und los...
Liebe Grüße,
Josef
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 08.05.2018, 17:01
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.382
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.474 Danke in 1.951 Beiträgen
Standard

So, würde ich es auch vorschlagen
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 08.05.2018, 19:13
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.655
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.064 Danke in 648 Beiträgen
Standard

.....redet ihr wirklich von 1,5mm Spiel, oder von 0,15mm Spiel?
Normal ist kein spürbares Spiel beim dran rütteln. 1,5mm ist nicht schlecht, es ist Ausschuss
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 08.05.2018, 19:19
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.382
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.474 Danke in 1.951 Beiträgen
Standard

IdR. ist das hintere Wellenlager eine Gummisternbuchse, dann sind die 1,5 mm Spiel, noch innerhalb der Toleranz.

Sollte es aber ein Bronzelager sein, dann ist es mit diesem Mass verschlissen
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 08.05.2018, 19:35
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.655
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.064 Danke in 648 Beiträgen
Standard

Ich kenne selbst ausschließlich Gummilager. 1,5mm Spiel hätte den Vorteil des ewigen Lebens, weil die Welle das Lager nicht mehr berührt.
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 08.05.2018, 19:42
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.382
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.474 Danke in 1.951 Beiträgen
Standard

Ich habe zahlreich neue Wellenanlagen zwischen 25 und 45 mm mit Gummisternbuchse verbaut, da waren 1mm Spiel keine Seltenheit, auch gab es bei Rumpfgeschwindigkeit keine Spürbaren Vibrationen wenn Qualitäts Propeller montiert waren.
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 09.05.2018, 07:55
Benutzerbild von Wiskimike
Wiskimike Wiskimike ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 17.10.2011
Ort: bei Schwerin
Beiträge: 222
Boot: ehemaliges Zollboot
199 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Ich habe aus Panik auch mal meine wellenlager gewechselt, weil im trockenen ca 1mm Spiel war.

Ende vom Lied? Die neuen Buchsen in Kombination mit neuer Welle (also NULL Verschleiß) hatten auch ca. 1mm Spiel! Das fühlt sich bedrohlich an, aber ergibt zu jeder Seite 0.5mm, also nix. Und im wasser ist dort Wasser, was auch so gewollt ist und die Welle dann auf dem wassetfilm gleitet!

Also lass die Lager Lager sein. Zieh vllt mal die Welle wenn eh alles draußen ist und kontrollier ob die eingelaufen ist, aber lass dich bloß nicht von deinem Hafenmeister wild machen - nicht dass der sih noch 1 2 Taler verdienen möchte!!!
__________________
Gruß Philipp
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 09.05.2018, 21:38
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.655
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.064 Danke in 648 Beiträgen
Standard

....vielleicht reden wir ja von verschiedenen Dingen: die Lager die ich meine klemmen im Neuzustand leicht auf der Welle - ergo kein Spiel. Habe mal im Winterlager an allen Lagern gerüttelt: bis auf 2 alle ohne Spiel. Mein Lager hat umlaufend ca. 0,25 Luft, + wird im nächsten Winterlager gewexelt.
Bild: Im Lagerbock ist die Bronzehülse mit dem "Gummilager"
Grüße, Reinhard
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20180404_160809.jpg
Hits:	104
Größe:	95,6 KB
ID:	796627  
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 09.05.2018, 22:31
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.655
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.064 Danke in 648 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wiskimike Beitrag anzeigen
........1mm Spiel! Das fühlt sich bedrohlich an, aber ergibt zu jeder Seite 0.5mm, also nix. Und im wasser ist dort Wasser, was auch so gewollt ist und die Welle dann auf dem wassetfilm gleitet!......
....so verschieden sind die Welten: für mich sind 0,0005mm (fast) nix + Optiker arbeiten noch genauer (mein Spitzname als Lehrling war Angström )
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 10.05.2018, 12:53
Benutzerbild von Wiskimike
Wiskimike Wiskimike ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 17.10.2011
Ort: bei Schwerin
Beiträge: 222
Boot: ehemaliges Zollboot
199 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Haha ja, gut aber als Optiker hast du ja auch keine 35mm Durchmesser - außer da kommt ein blindfisch ums eck mit -20 dioptren

Aber ich denke es kommt auf den hersteller an. Meine Lager waren neu + die Welle (beides bei gröver bestellt) und das Spiel war da.
__________________
Gruß Philipp
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 10.05.2018, 12:59
Benutzerbild von Balu2000
Balu2000 Balu2000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.10.2007
Ort: Lübz
Beiträge: 2.030
Boot: Revel Craft
Rufzeichen oder MMSI: "Hallo"
2.523 Danke in 1.415 Beiträgen
Standard

Neue Stern Gummilager haben von Haus aus 1 mm Spiel.
__________________
MfG Roland

"Geht nicht" gibt´s nicht!
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 11.05.2018, 10:37
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.655
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.064 Danke in 648 Beiträgen
Standard

Nochmal: reden wir von verschiedenen Lagern? Mein Lager habe ich ja fotografiert.
@ Wiskimike: Optiker machen nicht nur Brillen
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 11.05.2018, 10:47
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: felix Austria
Beiträge: 3.446
Boot: Bayliner 4388, 18' Konsolenboot (Eigenbau)
8.383 Danke in 2.884 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Federball Beitrag anzeigen
Bild: Im Lagerbock ist die Bronzehülse mit dem "Gummilager"
Hallo Reinhard, Du würdest dem Lager übrigens einen großen Gefallen tun, wenn die Opferanode etwas weiter weg wäre. Das arme Ding verdurstet ja dahinter.

Zum Thema Spiel: kann man bei jedem Lagerhersteller erfragen. Die Antworten spielen sich jedoch selten im ganzzahligen mm Bereich ab (es sei denn, man fährt einen Tanker).
__________________
Cheers, Ingo
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 08.01.2019, 19:05
Cordi Cordi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 25.04.2011
Ort: Heidekreis
Beiträge: 426
Boot: Dacapo 750
155 Danke in 93 Beiträgen
Standard

Kann man die Lagerbuchse, ob Gummi oder metallisch, aus dem Aussenlager (Schwanzlager) ersetzen ohne das Aussenlager mit samt Stevenrohr auszubauen?
Vielleicht durch erwärmen mit einem Brenner?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	37C0B719-26E7-4A8C-8592-502189795BA1.jpg
Hits:	87
Größe:	150,4 KB
ID:	825107  
__________________
Schöne Grüße aus dem Aller-Leine-Tal.
Cordi
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 09.01.2019, 00:52
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.245
Boot: van de stadt 29
5.030 Danke in 2.773 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cordi Beitrag anzeigen
Kann man die Lagerbuchse, ob Gummi oder metallisch, aus dem Aussenlager (Schwanzlager) ersetzen ohne das Aussenlager mit samt Stevenrohr auszubauen?
Vielleicht durch erwärmen mit einem Brenner?
Moin
Erst mal checken was da an sicherungsschrauben verbaut ist,ich geh mal da von aus,dass das ein Gummilager mit Bronzemantel ist,dass 1.ziemlich stramm eingepasst ist oder2.zusätzlich noch durch einen Kleber gesichert ist.
Da kann Wärme schon helfen so weit man das anschlißende GFK nicht ruiniert.Bei montierter welle den nötigen Zug auf die Buchse zu bringen ist schon sehrsehr tricky,deshalb :Welle raus und die alte lagerbuchse mit einer Tigersäge zwei drei mal schlitzen und dan herausbitten.Wieviel Radialspiel(Fachmann sagt auch Lagerluft)hat das Teil überhaupt,sieht so auf dem Bild noch gut aus.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 09.01.2019, 05:54
Cordi Cordi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 25.04.2011
Ort: Heidekreis
Beiträge: 426
Boot: Dacapo 750
155 Danke in 93 Beiträgen
Standard

...das Radialspiel fühlt sich wie 1mm an, werde am Wochenende mal die Messuhr drauf halten.
__________________
Schöne Grüße aus dem Aller-Leine-Tal.
Cordi
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 11.01.2019, 18:07
Cordi Cordi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 25.04.2011
Ort: Heidekreis
Beiträge: 426
Boot: Dacapo 750
155 Danke in 93 Beiträgen
Standard

....mein Gefühl hat mich getäuscht, es ist tatsächlich nur 0,3mm Spiel bzw. 0,15mm umlaufend. Muss aber die Propellerwelle trozdem ziehen, die Wellendichtung vorne am Stevenrohr tropft wärend der Fahrt. Entweder ich kann da neue Dichtung einbauen oder eine komplett neue Stopfbuchse einbauen. Welche Buchse könnt Ihr empfehlen?
Die PSS-, Stopfbuchse mit Schnur oder die Volvo-Penta? Es sollte auf alle Fälle eine sein wo man nicht ständig ran muss, weil ich das halbe Boot abbauen muss um da dran zu kommen.
Diese hier unten fettgeschmierte ist noch drin.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	5FFC8402-9F22-4AA2-B9D1-48105E17EC8C.jpg
Hits:	48
Größe:	118,2 KB
ID:	825314   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	891B4CC9-B58D-47F4-BC4B-FBEAE137F75C.jpg
Hits:	46
Größe:	109,5 KB
ID:	825315  
__________________
Schöne Grüße aus dem Aller-Leine-Tal.
Cordi
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 11.01.2019, 18:54
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 6.511
Boot: Proficiat 975G
7.844 Danke in 3.961 Beiträgen
Standard

Bei deiner Buchse sind vermutlich 2 Wellendichtringe drin. Falls die Welle eingelaufen ist, kann man das Lager auch in Längsrichtung etwas versetzen - Schlauch zum Stevenrohr kürzen oder längeren montieren. Und den Fettschlauch kannst du ggfs. auch an deine Wunschstelle verlängern. Alles für kleines Geld zu machen.
Die Wedis haben bei meinem letzten Boot 1500 h gehalten bis zu den ersten Tropfen.
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 26 von 26


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Spiel bei wassergeschmiertem Wellenlager Innuendo Allgemeines zum Boot 20 05.11.2017 09:36
Wellenlager quitschen many999 Selbstbauer 12 18.06.2004 12:06
kleines Wellenlager gesucht DennisK Allgemeines zum Boot 5 03.05.2004 08:56
Wellenlager einkleben hakl Selbstbauer 4 25.03.2004 17:55
Abzieher für Wellenlager moskito Technik-Talk 3 12.12.2003 14:30


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.