boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 10.12.2017, 09:37
bolmen bolmen ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.12.2017
Ort: Ljungby (Schweden)
Beiträge: 7
Boot: Marieholm Concorde 16 mit Yamaha F70
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard Motorisierung Concorde 16

Hallo,

dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum und ich möchte mich kurz vorstellen. Ich lebe seit mehr als zehn Jahren in Südschweden in der nähe des Bolmen Sees. Hier verbringe ich auch die meiste Freizeit mit Bootfahren, Angeln, etc. Habe seit einigen Jahren ein kleines offenes 14-Fuß-Boot mit Steuerstand und einem 25PS Außenborder.

Ich habe mir im Sommer diesen Jahres einen echten schwedischen Klassiker zugelegt - eine Concorde von der Marieholms Werft. Die Concorde war leider die vorletzte, die gebaut wurde. Viel Handarbeit und tolle Qualität. Beim Kauf war ein 150PS Evinrude Ficht von 2000 installiert. Der lief auch ganz gut im Standgas und bei Vollgas - alle anderen Drehzahlbereiche waren nicht OK (unrund, ruckelig, starke Vibrationen). Außerdem gibt es keinen Service in der Nähe und mein Händler am Ort sagt, den würder nicht mal mit der Kneifzange anfassen. Lange Rede kurzer Sinn: ich habe den Ficht verkauft und möchte einen modernen Viertakter montieren.

Das Boot wiegt ohne Motor mit leerem Tank gut 370 KG, Länge ca. 16 Fuß, Rumpfform siehe Bilder.

Ich möchte mit dem Boot vorwiegend cruisen, Wassersport ist kein Thema. Meisten nur zwei Personen an bord. Mein Budget erlaubt zur Zeit nur etwa 60 bis 70 PS und meine Favoriten sind Jamaha F60 oder F70.

Reichen 70 PS? Mit den vorherigen 150 PS war das Boot klar übermotorisiert aber 70 ist ja nicht mal die Hälfte. Habe in den einschlägigen schwedischen Foren gesucht und keine klare Antwort bekommen (da war alles von „mindestens 140 PS...“ bis „läuft prima mit 50 PS...“).


LG,
bolmen
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	47203BBF-1C38-4640-8107-12BE1D99CA0F.jpg
Hits:	56
Größe:	66,5 KB
ID:	778759   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	FE1F6D59-6A98-4ECE-AB68-89C1376E0A90.jpg
Hits:	57
Größe:	84,3 KB
ID:	778760   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	F20A0153-F53C-49B5-9123-3EC5119E10F6.jpg
Hits:	52
Größe:	118,4 KB
ID:	778761  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	A2D13E38-738C-408B-B49C-DFA7F4EB09FE.jpg
Hits:	57
Größe:	77,7 KB
ID:	778762  
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 10.12.2017, 14:16
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.392
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.637 Danke in 1.643 Beiträgen
Standard

Ich würde eine Stufe höher gehen und was mit dem 10" Getriebe suchen (Yamaha 80/115 HP).
Die 60/70 PS Klasse hat noch den kleinen Propdurchmesser, da würde ich bei 16ft mit Kajüte Abstand nehmen.
Bzw auch eher einen Einspritzer.
__________________
Semper Fidelis
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 10.12.2017, 14:23
Benutzerbild von MicFis
MicFis MicFis ist offline
Commander
 
Registriert seit: 21.10.2014
Beiträge: 276
Boot: Yamarin 59 DC Yamaha115
121 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo, da du cruisen möchtest wie du schreibst , reichen 70 PS aus. Früher waren das mal viel PS! Die Leute wollen hald immer mehr leistung, ob Sinn oder Unsinn lässt sich diskutieren..
Also für deinen Zweck sicher ausreichend!

VG Michael
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 10.12.2017, 15:32
Benutzerbild von Svensk
Svensk Svensk ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.10.2011
Ort: Am See Bolmen in Südschweden
Beiträge: 28
Boot: Särki 570
23 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Hej Bolmen,
na dann mal willkommen im BF
Welche Parallelen.......
Auch ich lebe seit 10 Jahren in Bolmennähe ( Lidhult )
Zu deiner Frage:
70Ps werden bei deiner Bootsgröße vollkommen ausreichen.
Ich fahre ein 5,70er Kajütboot mit 70Ps ( Johnson 2takt) und finde, daß es absolut nicht untermotorisiert ist.
Vielleicht trifft man sich mal

Gruß Uwe
__________________
Wenn du wütend bist zähle bis Zehn, bevor du sprichst, wenn du sehr wütend bist bis Hundert.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 10.12.2017, 21:48
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 26.854
16.297 Danke in 11.998 Beiträgen
Standard

auch mit 70 PS wird das Boot gut laufen, alles andere wäre mir zu schwer an dem Boot
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 11.12.2017, 05:45
bolmen bolmen ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.12.2017
Ort: Ljungby (Schweden)
Beiträge: 7
Boot: Marieholm Concorde 16 mit Yamaha F70
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Moin,

der Yamaha F70 ist in der engeren Wahl weil er nur 120 Kilo wiegt und zudem 13“ Propeller drehen kann. Gewichts- und längenmässig sehe ich auch kein Problem bei diesem Boot. Was mich nachdenklich stimmt ist die Rumpfform - ist doch ausgeprägt V-förmig im vergleich zu vielen anderen „kleinen“ Booten hier auf dem See. Mir ist schon bei der Probefahrt aufgefallen wie die durch die Wellen schneidet. Dafür brauchts aber wahrscheinlich etwas mehr Kick um ins Gleiten zu kommen.


LG,
Bolmen
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 11.12.2017, 21:49
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 26.854
16.297 Danke in 11.998 Beiträgen
Standard

genau, flachere Boote würden auch mit 50 PS auskommen,
dafür aber sehr hart in Wellen laufen
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 12.12.2017, 14:02
Benutzerbild von Nautico
Nautico Nautico ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.07.2012
Ort: südöstlich von Düsseldorf
Beiträge: 1.207
Boot: Jeanneau Cap Camarat
826 Danke in 465 Beiträgen
Standard

Mein Boot, eine Jeanneau 4.7cc, ist über alles 4,7m lang und wiegt leer, ohne Motor ca. 550Kg.
Ich habe einen Yamaha F60 montiert.
Der reicht auch in Kroatien voll und ganz aus.
__________________
Gruß
Jörg

Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 12.12.2017, 17:19
bolmen bolmen ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.12.2017
Ort: Ljungby (Schweden)
Beiträge: 7
Boot: Marieholm Concorde 16 mit Yamaha F70
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Den Yamaha F60 hab ich auch in der engeren Wahl zusammen mit den Suzuki/Honda/Mercury 60 PS Varianten. Ist ja auch ein ordentlicher Preisunterschied zwischen 60 und 70 PS. Für alle vier Marken gibt's hier den Service um die Ecke.

Gruß,
Tim
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 27.07.2018, 07:55
bolmen bolmen ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.12.2017
Ort: Ljungby (Schweden)
Beiträge: 7
Boot: Marieholm Concorde 16 mit Yamaha F70
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hi,

ist zwar schon eine Weile her aber ich wollte trotzdem ein kurzes Update geben:

Ich habe diese Wochen einen nagelneuen Yamaha F70 an meine Concorde montiert. Hat alles super geklappt und gestern war die erste Testfahrt. Da der Motor noch eingefahren wird konnte ich noch alle Drehzahlen testen aber das scheint prima zu passen. Die rund 100 Kilo weniger am Achterspiegel machen sich sehr positiv bemerkbar - das Boot hat eine viel bessere Lage.


Beste Grüße aus Schweden,
Tim
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	6A8F2641-542B-4A26-889A-0C59A1A4A732.jpg
Hits:	54
Größe:	154,2 KB
ID:	807158   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	F620536A-0039-4F25-BFE5-2EBE50F2A740.jpg
Hits:	52
Größe:	69,2 KB
ID:	807159  
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 11.01.2019, 07:19
Benutzerbild von skipper78
skipper78 skipper78 ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 20.12.2016
Ort: Elbe-Km 280
Beiträge: 385
Boot: Skibsplast HT490, Yamaha F50
Rufzeichen oder MMSI: Rika
100 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Hallo Tim,

weiterhin zufrieden mit dem Motor? Schreib mal ein paar Zeilen.
Der Motor steht auch bei mir an erster Stelle, bald irgendwann.
__________________
Grüße, Christian...
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 11.01.2019, 07:21
Benutzerbild von skipper78
skipper78 skipper78 ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 20.12.2016
Ort: Elbe-Km 280
Beiträge: 385
Boot: Skibsplast HT490, Yamaha F50
Rufzeichen oder MMSI: Rika
100 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Was hast du für einen Propeller drauf? Hast du auch das optionale Instrument, um die Trolling-Funktion nutzen zu können?
__________________
Grüße, Christian...
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 11.01.2019, 09:23
Benutzerbild von skipper78
skipper78 skipper78 ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 20.12.2016
Ort: Elbe-Km 280
Beiträge: 385
Boot: Skibsplast HT490, Yamaha F50
Rufzeichen oder MMSI: Rika
100 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Und noch eine Frage hätte ich:
Ist der 70`er noch gut mit Teleflex zu fahren oder wird da schon zur Hydrauliklenkung geraten?
__________________
Grüße, Christian...
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 13.01.2019, 22:02
bolmen bolmen ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.12.2017
Ort: Ljungby (Schweden)
Beiträge: 7
Boot: Marieholm Concorde 16 mit Yamaha F70
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hi Christian,

bin sehr zufrieden mit dem F70. Hab ihn selbst montiert samt dem Kombiinstrumen und einer hydraulischen Lenkung.
Der Propeller ist der mitgelieferte Standardprop, der aber gut zum Boot passt. Zu zweit gehen 35 Knoten bei ca. 6000 U/min. Das Boot hatte vorher einen 150ps Evinrude Ficht am Heck - da ging natürlich die Post ab. Der F70 ist aber viel leichter und passt gut zum Boot.

Nach der ersten Saison kann ich nur Gutes über diesen Motor berichten. Leise, leicht, startet immer perfekt, stinkt nicht, sparsam. Bin froh, das ich mir keinen Merc oder Evinrude. gekauft habe. Einziger Wermutstropfen mit dem F70 ist der hohe Preis - Suzuki gibts etwas günstiger.

Gruß,
Tim
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 14.01.2019, 06:20
Benutzerbild von skipper78
skipper78 skipper78 ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 20.12.2016
Ort: Elbe-Km 280
Beiträge: 385
Boot: Skibsplast HT490, Yamaha F50
Rufzeichen oder MMSI: Rika
100 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Guten Morgen Tim,

danke für deine schnellen und präzisen Antworten.
Das bestätigt meinen Eindruck

Empfielst du also eine Hydrauliklenkung? Kann man die selbst installieren mit etwas handwerklichem Geschick? Was wird benötigt? Sicher gibt es dazu auch einen Thread hier.

Der Suzuki ist aber auch wieder einiges schwerer, mehr Hubraum...
__________________
Grüße, Christian...
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 14.01.2019, 06:23
Benutzerbild von skipper78
skipper78 skipper78 ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 20.12.2016
Ort: Elbe-Km 280
Beiträge: 385
Boot: Skibsplast HT490, Yamaha F50
Rufzeichen oder MMSI: Rika
100 Danke in 74 Beiträgen
Standard

35kn zu zweit, das sind doch ordentliche Fahrleistungen Schön.
__________________
Grüße, Christian...
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 14.01.2019, 19:16
bolmen bolmen ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.12.2017
Ort: Ljungby (Schweden)
Beiträge: 7
Boot: Marieholm Concorde 16 mit Yamaha F70
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hi Christian,

eine Standard Teleflex hätte es sicherlich auch getan aber mir gefällt das "no feedback" Feature bei dem man die Lenkung auch mal kurz loslassen kann ohne das der Motor gleich zur Seite flippt.

Die Lenkung ist von Nordflex und hat 350 EUR im Kit mit allem Zubehör und 5m Doppelschlauch gekostet. Funktioniert perfekt, Montage war kein Problem und mit normalem Werkzeug zu machen.


Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	93025mf90w-new-2012-hydrodrive.jpg
Hits:	19
Größe:	20,0 KB
ID:	825511



Gruss,
Tim

Geändert von bolmen (14.01.2019 um 19:24 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Infos zu Concorde Compact 640 Bonny94 Allgemeines zum Boot 0 03.07.2011 19:36
Fahrbericht 18ft Concorde Orlando Mucke Offshore 68 06.03.2011 10:33
Au Revoir, Concorde Holger Kein Boot 2 27.06.2003 09:59
Welche Motorisierung für das Terhi 410 R? toymind Allgemeines zum Boot 1 20.06.2003 22:49
Aircrafts-freaks : Concorde in DEUTSCHLAND Holger Kein Boot 0 13.06.2003 19:39


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.