boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Segel > Segel Technik



Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 34
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 11.11.2020, 10:46
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 11.181
Boot: Southerly 32, ZAR 53 Yamaha 115PS
25.221 Danke in 10.400 Beiträgen
Standard

Alle Regattasegler fahren fliegendes Unterliek, somit kann ich die Aussage nicht ganz nachvollziehen.. auch auf Yachten wo aus Performance Gründen die Zahnbürsten um die Hälfte abgesägt werden
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 11.11.2020, 10:52
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 11.181
Boot: Southerly 32, ZAR 53 Yamaha 115PS
25.221 Danke in 10.400 Beiträgen
Standard

Ach ja auch bei den IMOCA 60 fahren sie Lazy Bags

__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 11.11.2020, 14:11
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 4.818
5.216 Danke in 2.474 Beiträgen
Standard

Also durchaus spannende Frage. So spontan hätte ich gesagt ein fliegendes Unterliek sorgt dafür dass das Segel mehr nach Flügel aussieht und letztendlich will ich ja genau den Flügel Effekt er mich eher nach vorne saugt als bläst.

Ok - bei ca. 6 Tonnen Stahl und 12 qm Segel wahrscheinlich eher ne theoretische Frage. Aber interessant wäre es trotzdem zu wissen. Zumindest das abschlagen der Segel wäre um einiges einfacher mit fliegendem Unterliek.

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 11.11.2020, 14:22
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.535
10.357 Danke in 6.266 Beiträgen
Standard

Ein Am-Wind Segel arbeitet doch immer wie ein Flügel. Mit dem Bauch wird die Luft drumrum beschleunigt, damit Unterdruck auf der "längeren" Seite (Lee) .......
Deshalb schneidern die doch den "Fuss" in ein Segel welches in der Baumnut geführt wird. Um gleich drüber "Profil" zu haben.

Ich sage doch nur, dass man ein Segel mit Keder unten nicht frei fliegend segeln kann.

und, dass man ein Segel für nen Verdränger wo man bei 1 bis 3 Windstärken (bei 3 segelt mein Kahn seine 6,5 Knoten Rumpfgeschw.) Wind vorwärts kommen will nicht mit nem Segel für ein Boot das mit 20 Knoten foilt (fliegt) vergleichen sollte.
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #25  
Alt 11.11.2020, 14:34
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.535
10.357 Danke in 6.266 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
@Fränke: Kann ich alles nachvollziehen. Ich habe auch gar kein Problem

Ich war nur über die Aussage bei Sailonet verwundert dass heute fliegende Segel Standard sein sollen. Hätte ja sein können, dass die leistungsfähiger sind.

Meine kleinere Katmarane fahren doch auch alle mit fliegendem Großsegel oder Die sind ja nun nicht die langsamsten auf dem Wasser.

Von daher wäre ein loses Unterliek durchaus ne Option da das Großsegel seine beste Zeit bei mir hinter sich hat.

Wenn das Unterliek mit Keder besser ist, dann lasse ich es dabei.

Gruß
Chris
Alles stimmt irgendwie.

Bei höheren Geschwindigkeiten muß aber speziell bei Booten die ihre Rumpfgeschwindigkeit überschreiten können das Profil des Segels möglichst flach getrimmt werden.
Das geht brauchbar nur mit einem Segel das ein loses Unterliek hat.


Ich bin so veranlagt, nicht immer auf Neumodisches Zeugs aufzuspringen.

Schau mal, früher gab´s Gaffeln.
Dann hat man gesagt "Blödsinn", da oben bringt Segelfläche nur Schräglage.
Das sind die Segel die wir heute haben.

Heute geht man wieder zu den oben fetten "Fathead"-Segeln.
Bin gespannt wann wieder einer mit Gaffel antritt

Du wolltest doch nur Lazy Bags
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Segelfuss 1.jpg
Hits:	70
Größe:	20,6 KB
ID:	901542   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Randwirbel hinter Flugzeug.jpeg
Hits:	65
Größe:	17,8 KB
ID:	901543  
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 11.11.2020, 15:52
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 4.818
5.216 Danke in 2.474 Beiträgen
Standard

Nochmal: Fände es einfach interessant zu wissen was stimmt. Das ist doch jetzt auch keine Raketenwissenschaft. Hätte gedacht dass das man sowas eindeutig ausrechnen kann

Ich verstehe auch nicht, warum man nur mit fliegendem Unterliek am Wind flach trimmen kann. Unterließ kann ich doch so oder so strecken und am Wind greift bei mir der Traveller optimal, da kann ich die Großschot aber so richtig anknallen und dem Segel die Falten nach unten raus ziehen.

Was natürlich stimmt, wenn ich erst mal Amwind bin, dann ist auf dem eingefädelten Unterliek so ne Last, da kann ich nicht mehr viel strecken. Aber mein Unterlieksstrecker besteht aus einem dünnen Bändsel was 2-3 durchs Schotthorn geführt wird.

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 11.11.2020, 17:37
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.535
10.357 Danke in 6.266 Beiträgen
Standard

Du musst doch mit deinem Boot segeln und schauen, was was bringt unter welchen Bedingungen.

Flachziehen, alles festreissen geht schon. Nur dann steht der Kahn.

Du schreibst doch selber, man "will das Profil", das einen "zieht".

Das was die Fliegenden Holländer machen bei knapp Schallgeschwindigkeit ist doch was anderes.
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 11.11.2020, 20:55
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 4.818
5.216 Danke in 2.474 Beiträgen
Standard

Naja - ich kann und will jetzt aber nicht zwei Großsegel schneidern lassen mit gleichen Maßen aber einmal mit Keder und einmal ohne um zu sehen was am Ende 0,5 Knoten schneller ist...

Ich könnte mir aber 1 neues Groß schneidern lassen und Lazzy Bags für die Baumschiene. Aber wie gesagt - dafür müsste man wissen was schneller ist.

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 12.11.2020, 04:48
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg
Beiträge: 5.350
Boot: Prion T-Canyon
11.113 Danke in 4.352 Beiträgen
Standard

Nur nochmal kurz gesagt - Lazy Bags sind echt eine Supersache. Wer die einmal hatte mag sie immer!
Die Boote die sie nicht haben, dass sind die, die erstmal nur mit Rollvorsegel fahren und mal schauen ob es sich für die zehn fuffzehn Meilen denn überhaupt lohnt das Groß rauszutüddeln...
__________________

Niemals mit den Händen in den Taschen
auf dem Hof stehen, wenn die Frau vorbeikommt!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #30  
Alt 12.11.2020, 08:09
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.535
10.357 Danke in 6.266 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Naja - ich kann und will jetzt aber nicht zwei Großsegel schneidern lassen mit gleichen Maßen aber einmal mit Keder und einmal ohne um zu sehen was am Ende 0,5 Knoten schneller ist...

Ich könnte mir aber 1 neues Groß schneidern lassen und Lazzy Bags für die Baumschiene. Aber wie gesagt - dafür müsste man wissen was schneller ist.

Gruß
Chris
Du kannst die Lazybags Bb und Stb an den Baum machen lassen. Ist zwar etwas mehr Montage.
Bei mir haben sie eben links und rechts Nen Nutprofil hingenietet.
Hat aber den Vorteil, dass du mit dem Grosssegel dann machen kannst was du willst. Zum Beispiel auch das Alte erstmal behalten.
Und dann mal nen Segelmacher rufen / mitsegeln lassen, was der sagt.

Der Einfluss der Unterliekspannung (und was da überhaupt für ne Spannung draufkommt schon bei geringen Windstärken) ist dir ja schon aufgefallen.
Bei wenig Wind loser lassen= bauchiger, bei mehr Wind dichter nach achtern holen. (Die Regatta-Segler machen ja sogar Markierungen an den Baum).

In dem was ich # 19 verlinkt habe steht ja, dass der Unterschied bei höheren Masten (und Verdränger, der nicht über Rumpfgeschw. segelt) im Vergleich zum freifliegenden Unterliek klein ist, weil es da nicht so schlimm ist unten etwas zu opfern.
Aber ich bin sicher, dass er da ist. Und würde mir immer wieder das Gross mit Fuss und Keder kaufen.
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!

Geändert von Fraenkie (12.11.2020 um 08:16 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 14.11.2020, 08:30
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 6.666
Boot: van de stadt 29
6.714 Danke in 3.582 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Naja - ich kann und will jetzt aber nicht zwei Großsegel schneidern lassen mit gleichen Maßen aber einmal mit Keder und einmal ohne um zu sehen was am Ende 0,5 Knoten schneller ist...

Ich könnte mir aber 1 neues Groß schneidern lassen und Lazzy Bags für die Baumschiene. Aber wie gesagt - dafür müsste man wissen was schneller ist.

Gruß
Chris
Moin Chris
Bei 12m² Großsegel würde ich über Lazyjacks und und Lazybags und dem ganzen Getüdel noch nicht einmal nachdenken,genau so wenig wie über ein offenes Unterliek,das kannst du so oder so nur mit einem effektiven Unterliekstrecker einigermaßen ausreizen.Bei einem Fahrten(stahl)boot ist es besser wenn das Großsegel mit dem Unterliek am Baum ist,dann ist es einfacher das mal eben fallen zu lassen und die wenigen Quadratmeter mit zwei Gurtbändern anzuzeisern.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 14.11.2020, 11:15
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 4.818
5.216 Danke in 2.474 Beiträgen
Standard

Hallo Hein,

das ist immer so ne Sache. Bin ja auch viel Einhand unterwegs. Ich habe ja so Segelspinne (?) um das ganze relativ schnell zu bändigen. Aber es ist teils doch gar nicht mal so ohne das bei viel Wind zu machen. Ich roll die Genua weg, drehe genau in den Wind und lass das Großsegel fallen. Das fällt natürlich keinen Zentimeter freiwillig Das heiß nach vorne zum Mast, Großsegel runter zerren und wenn es dann unten ist, steht ich garantiert nicht mehr gerade im Wind sondern bin eher auf Halbwindkurst. Bis ich dann die Segelspinne drauf habe ist nochmal ein Akt.

Außerdem habe ich gerade jemand an der Hand der mit die selber nähen könnte Lazzyjacks wären sogar schwieriger anzubringen als Lazzybags da die Leinen ja dann direkt an den Baum müssten und hinzu kommt, dass wir dabei sind eine neue Persenning Kuchenbude zu fertigen, die alte Segel Persenning würde dann optisch gar nicht mehr passen.



Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 14.11.2020, 12:43
kurz kurz ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.09.2010
Ort: Zürich
Beiträge: 2.724
Boot: MacGregor26
896 Danke in 608 Beiträgen
Standard

Bei viel Wind lasse ich gerne das Schiebeluck offen und kann dann den Baum tief reinlassen. Dann das Gross runter ziehen und durch das offene Schiebeluck schieben. Bei etwas mehr Ruhe dann alles festmachen.

Allerdings erwäge ich auch schon, lazy Jack's oder lazy bags. Ich befürchte etwas zu viel Chaos beim trailern.
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 14.11.2020, 14:54
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 6.666
Boot: van de stadt 29
6.714 Danke in 3.582 Beiträgen
Standard

Moin Chris
Wenn das Boot genau im Wind ist und das Groß nicht von selbst fällt kann das an zwei Dingen liegen,nicht optimale Rutscher oder zu viel Reibung im Fall.Da ich meine Fallen am Mast fahre und auch nicht im Mast sind die Reibungspunkte nur die Rollen und Scheibgatten im Masttop,normal ist das Groß in10-20Sekunden unten,und weil das so flutscht sichere ich auch das untere Ende der Fallen und am Segelhals sofort mit einem Wichakarabiner der an einem kurzem Stropp geknotet ist.Wenn man beim Einhandsegeln so wie so immer zum Segelbergen an den Mast muss kann man sich die Umlenkerei in das Cockpit auch sparen,oder man riggt sich einen nach achtern umgelenkten Niederholer fünf oder sechs Milimeter starke Flechtleine sollte bei deinem Boot reichen.Da hat man zwar wieder ein Getüdel mehr an das man vor allem beim Setzen des Groß denken muss kann aber bis zu dem Zeitpunkt wo die Segel vorläufig geborgen sind im Cockpit bleiben.
Ich bin da eben sehr sehr oldstyled,früher bei den Holzmasten liefen auch alle Fallen aussen am Mast und man ist da mit klargekommen.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 34

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lazy Jack fürs Vorsegel? Olaf Segel Technik 1 02.06.2010 11:46
Lazy Jacks Suprasocke Segel Technik 41 17.01.2009 11:00
Lazy Jacks - Mast anbohren? Dominik Segel Technik 26 16.06.2008 11:11
Lazy-Jacks romeo2010 Segel Technik 8 16.09.2005 12:44
Wie bestimme ich die richtigen Haltepunkte für Lazy Jacks? gerrit Segel Technik 17 06.05.2004 09:13


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.