boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Motor > Motoren und Antriebstechnik



Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 26 von 26
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 12.06.2013, 09:32
Benutzerbild von beimaik
beimaik beimaik ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 28.05.2013
Ort: Oldenburg
Beiträge: 57
14 Danke in 8 Beiträgen
Standard Propeller vs. Treibholz, Propeller defekt?!

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und habe mir vor ca. 2 Wochen ein "Larson 174 SEI" Bj. 96 gekauft mit Volvo Penta 3.0 GL und SX Antrieb.

Motor und Boot sind im guten Zustand und es fährt sich sehr gut. Hatte am Wochenende bei dem schönen Wetter zwei tolle Touren auf der Weser und Hunte.

Leider kam mir unausweichlich ein Treibholz entgegen. Gestern beim raus slippen habe ich dann den Schaden an der Schraube (ähhmm Propeller meine ich natürlich) entdeckt :
- ein kleiner Riss mit Resten vom Holz
- ein ausgeschlagenes Stück Metall
- verbogen

Kann man einen solchen Schaden noch reparieren? Wenn ja wo in der Nähe von Oldenburg?

Wie nennt sich der Propeller bzw. welche könnte ich neu kaufen?

Kann ich damit weiter fahren oder schädigt man durch Unwucht etc. den Z-Antrieb?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20130611_190528.jpg
Hits:	467
Größe:	180,3 KB
ID:	457926  
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 12.06.2013, 09:35
Benutzerbild von alaska
alaska alaska ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.01.2003
Ort: GT+ KA
Beiträge: 3.979
6.449 Danke in 3.069 Beiträgen
Standard

Propeller unbedingt reparieren lassen.
z.B. bei Gröver.de oder HIER.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 12.06.2013, 09:37
Benutzerbild von Ispep
Ispep Ispep ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.03.2011
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 696
Boot: Baja 232
709 Danke in 274 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich würde mir von der Firma Gröver in Köln ein Angebot machen lassen und dann kannst du entscheiden, ob sich eine Rep. auszahlt.

So jedenfalls nicht weiterfahren - da riskierst du durch die Unwucht einen Schaden am Antrieb.
__________________
Grüße
Fritz
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 12.06.2013, 09:47
Benutzerbild von Alex 996
Alex 996 Alex 996 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2010
Ort: 5800 Hagen 1
Beiträge: 6.903
Boot: Performance 607 --- 383er Blueprint Versager - Engine Release 3.0
5.448 Danke in 3.503 Beiträgen
Standard

Hallo,

das ist mir auch schon 3x passiert, in voller Gleitfahrt, gab jedesmal einen tollen Knall.

Wenn Du viel Binnen auf Flüssen unterwegs bist, kann das immer wieder passieren.

Das einzige, was da wirklich dauerhaft hilft, ist ein Edelstahlprop.
Der kann um einiges mehr ab.


Gruß Alex
__________________
Many things are Jacket like Trousers



Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 12.06.2013, 10:01
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 30.533
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
25.109 Danke in 15.771 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Alex 996 Beitrag anzeigen
Hallo,

das ist mir auch schon 3x passiert, in voller Gleitfahrt, gab jedesmal einen tollen Knall.

Wenn Du viel Binnen auf Flüssen unterwegs bist, kann das immer wieder passieren.

Das einzige, was da wirklich dauerhaft hilft, ist ein Edelstahlprop.
Der kann um einiges mehr ab.


Gruß Alex

jupp dann geht der Schlag ins Getriebe und auf dauer zerbröselt es dir dann eben das
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 12.06.2013, 10:12
Benutzerbild von beimaik
beimaik beimaik ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 28.05.2013
Ort: Oldenburg
Beiträge: 57
14 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Den "tollen Knall" kann ich bestätigen.

ohh danke für die vielen schnellen Antworten. Leider weiß ich nicht einmal die Daten meines Propellers.

Edelstahl-Propeller wollte ich auch nicht nehmen.

Was haltet ihr denn davon gleich auf eine 4-Blatt zu gehen?
Stimmt das? -> Verbesserte Beschleunigung und schnellere Gleitfahrt
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 12.06.2013, 10:14
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 30.533
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
25.109 Danke in 15.771 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von beimaik Beitrag anzeigen
Den "tollen Knall" kann ich bestätigen.

ohh danke für die vielen schnellen Antworten. Leider weiß ich nicht einmal die Daten meines Propellers.

Edelstahl-Propeller wollte ich auch nicht nehmen.

Was haltet ihr denn davon gleich auf eine 4-Blatt zu gehen?
Stimmt das? -> Verbesserte Beschleunigung und schnellere Gleitfahrt
besser Beschleunigung, Geringere Höchstgeschwindigkeit
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 12.06.2013, 10:37
Benutzerbild von Nille72
Nille72 Nille72 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 11.07.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 605
Boot: Hellwig Milos V630 open Verado 200
865 Danke in 448 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Alex 996 Beitrag anzeigen
Wenn Du viel Binnen auf Flüssen unterwegs bist, kann das immer wieder passieren.

Das einzige, was da wirklich dauerhaft hilft, ist ein Edelstahlprop.
Der kann um einiges mehr ab.


Gruß Alex
Ein Niro-Prop ist zwar stabiler erhöht aber das Risiko einer Beschädigung von Getriebe und/oder Propellerwelle um ein Vielfaches.

In diesem Fall würde ich bei einem Betrieb der Alu schweißen kann, nur das Loch wieder zu punkten lassen. Vorher das Blatt auf ein Holz mit Plastikhammer wieder in Form schlagen und gut ist es.

In meinem Freundeskreis machen wir das seit zwanzig Jahren so und hatten noch nie Probleme wg. etwaiger Unwuchten usw.
__________________
Mit freundlichen Bootsgrüßen

Nils

Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 12.06.2013, 10:38
Benutzerbild von beimaik
beimaik beimaik ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 28.05.2013
Ort: Oldenburg
Beiträge: 57
14 Danke in 8 Beiträgen
Standard

@billi: ahh OK.

Ich habe so eben an beide Firmen (SPW, Gröver) eine Email mit Bild gesendet. Mal gucken was die mir anbieten können.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 12.06.2013, 10:57
Benutzerbild von Alex 996
Alex 996 Alex 996 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2010
Ort: 5800 Hagen 1
Beiträge: 6.903
Boot: Performance 607 --- 383er Blueprint Versager - Engine Release 3.0
5.448 Danke in 3.503 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
jupp dann geht der Schlag ins Getriebe und auf dauer zerbröselt es dir dann eben das
Wer sagte noch in einem Film:

"Das muß das Boot abkönnen"

Aber Spass Beiseite, das ist nicht so schlimm wie aufsetzen und da ist das Getriebe auch nicht sofort kaputt.

Die Holzfender der Binnenschiffe treiben häufig knapp unter der Wasseroberfläche, da hat man eben Pech.

Darf jetzt wieder hinten an Alpha die Staudruckbohrung freibohren, weil ein Holzspan richtig tief drin sitzt.



Gruß Alex
__________________
Many things are Jacket like Trousers



Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 12.06.2013, 13:06
Benutzerbild von Alex 996
Alex 996 Alex 996 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2010
Ort: 5800 Hagen 1
Beiträge: 6.903
Boot: Performance 607 --- 383er Blueprint Versager - Engine Release 3.0
5.448 Danke in 3.503 Beiträgen
Standard

Hallo,

schau mal auf Deinen Prop, ob da irgendwas von 21P draufsteht.
Ev. 19P.

In der Größenordnung sollte sich Dein Prop bewegen.


Gruß Alex
__________________
Many things are Jacket like Trousers



Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 13.06.2013, 07:33
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.479
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.692 Danke in 1.675 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Nille72 Beitrag anzeigen
Ein Niro-Prop ist zwar stabiler erhöht aber das Risiko einer Beschädigung von Getriebe und/oder Propellerwelle um ein Vielfaches.

In diesem Fall würde ich bei einem Betrieb der Alu schweißen kann, nur das Loch wieder zu punkten lassen. Vorher das Blatt auf ein Holz mit Plastikhammer wieder in Form schlagen und gut ist es.

In meinem Freundeskreis machen wir das seit zwanzig Jahren so und hatten noch nie Probleme wg. etwaiger Unwuchten usw.
Eigentlich sollte die Gumminabe er schaden am Getriebe verhindern.

Einen Schlag in der Form kann jedes getriebe eigentlich ab, nur das weiterfahren mit einem Schaden w.o. dankt das Getriebe einem mit Verweigerung des Dienstes.

Selber machen würde ich das nicht, auch nicht bei Alu.Auf alle Fälle Fachmann ranlassen, selber dengeln würde ich bei dem Schaden nichts mehr.

U.U. produziert es dann selbigen Schaden wie ein Prop der so verbogen einfach weiter gefahren wird...
__________________
Semper Fidelis
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 13.06.2013, 08:04
Benutzerbild von Nille72
Nille72 Nille72 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 11.07.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 605
Boot: Hellwig Milos V630 open Verado 200
865 Danke in 448 Beiträgen
Standard

Naja, mit der Rutschkupplung hast Du theoretisch recht....wir haben auf der Weser aber schon viele Schäden gesehen, bei denen dann nach einer Treibholzattacke die Welle krumm oder sogar das Getriebegehäuse seitlich ausgebrochen war. Jeweils mit Niroprop....

Das Thema Unwucht ist auch so eine Sache. Ich kenn Leute die haben einen ganzen Urlaub lang einen Prop mit 2,5 Blättern gefahren. Da ist bis heute nichts undicht oder kaputt. Kritischer wird es wenn der Prop sehr langsam dreht, z.B. Kanalfahrt....da kann eine Unwucht natürlich mehr Schaden anrichten.
__________________
Mit freundlichen Bootsgrüßen

Nils

Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 13.06.2013, 09:27
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.479
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.692 Danke in 1.675 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Nille72 Beitrag anzeigen

Das Thema Unwucht ist auch so eine Sache. Ich kenn Leute die haben einen ganzen Urlaub lang einen Prop mit 2,5 Blättern gefahren. Da ist bis heute nichts undicht oder kaputt. Kritischer wird es wenn der Prop sehr langsam dreht, z.B. Kanalfahrt....da kann eine Unwucht natürlich mehr Schaden anrichten.
Selbst wenn ein Eckchen wie hier fehlt,ist die daraus resultierende gewichtstechnische Unwucht nicht das Entscheidende, sondern die durch die Verformung verursachte Veränderte Anströmung bzw die geänderten Druckverhältnisse am Blatt im Vergleich zu den anderen...

Und 2,5 Blätter?? Also die ganze Zeit in verdrängerfahrt oder wie??
__________________
Semper Fidelis
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 13.06.2013, 11:04
Benutzerbild von beimaik
beimaik beimaik ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 28.05.2013
Ort: Oldenburg
Beiträge: 57
14 Danke in 8 Beiträgen
Standard

für euch zur Info:

Reparatur-Angebote:

a) GRÖVER PROPELLER GMBH: 90 - 115€ (geschätzt durch Dirk Gröver)
b) S.P.W. GmbH: 150€
c) PMS MOBILER SERVICE: neuer Propeller empfohlen 270€
alle Preise inkl. MwSt

Werde mich wohl für a) entscheiden. Dort kann ich den Propeller einfach einschicken wie Ispep und alaska hier schon sagten.
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 13.06.2013, 11:12
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 30.533
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
25.109 Danke in 15.771 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von beimaik Beitrag anzeigen
für euch zur Info:

Reparatur-Angebote:

a) GRÖVER PROPELLER GMBH: 90 - 115€ (geschätzt durch Dirk Gröver)
b) S.P.W. GmbH: 150€
c) PMS MOBILER SERVICE: neuer Propeller empfohlen 270€
alle Preise inkl. MwSt

Werde mich wohl für a) entscheiden. Dort kann ich den Propeller einfach einschicken wie Ispep und alaska hier schon sagten.
Gröver hat auch einen ausgezeichneten Ruf hier im Forum
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 13.06.2013, 12:23
Benutzerbild von beimaik
beimaik beimaik ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 28.05.2013
Ort: Oldenburg
Beiträge: 57
14 Danke in 8 Beiträgen
Standard

allerdings wenn ich jetzt einen neuen für ca. 120€ bekommen könnte z.B. bei propellerdiscount.de.
Was haltet ihr davon? Welche Marken sind gut?
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 13.06.2013, 12:27
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 30.533
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
25.109 Danke in 15.771 Beiträgen
Standard

ich hatte einen Solas und war damit sehr zufrieden.
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 14.06.2013, 13:30
Benutzerbild von beimaik
beimaik beimaik ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 28.05.2013
Ort: Oldenburg
Beiträge: 57
14 Danke in 8 Beiträgen
Standard

ich habe jetzt noch folgendes Angebot bekommen von propellerdiscount:
üblicherweise fährt Ihr Boot mit einem 14-1/4 x 21 Propeller wie folgt:

http://www.propellerdiscount.de/prop...-nabenkit.html

Sie benötigen zusätzlich Nabenkit wie folgt:

http://www.propellerdiscount.de/prop...b-bj-1991.html
Da würde dann 168,90€ raus kommen. Ist der Einbau/Wechsel mit den beiden Teilen kompliziert?
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 14.06.2013, 13:38
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 30.533
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
25.109 Danke in 15.771 Beiträgen
Standard

neine komplett unkomplieziert.
Nabenkit wird in den Propeller geschraubt danach mit dem Prop auf die welle.
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 26 von 26

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.