boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 39
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 14.02.2020, 21:04
Benutzerbild von Tuppernavy
Tuppernavy Tuppernavy ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 11.07.2012
Ort: Erfurt
Beiträge: 47
Boot: Fibrafort Style 190 BR
82 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Hallo Fiske,

auch mein Rat ist: Such dir einen seriösen Versicherungsmakler - wenn du ihn nicht schon hast. Der wird dir im besten Fall einen vernünftigen Versicherer suchen und die Formalitäten abwickeln. Dafür kassiert er dann Provision. Der Versicherer schickt dir die Nachweise. Mit dem Makler kannst du auch die Verfahrensweise für den Schadensfall besprechen.

In meinem Falle ist es so, dass ich Boot und Versicherungen von meinem Vater übernommen habe. Er hatte ein paar Jahre zuvor einen Schadensfall - der Propeller vom AB wurde geklaut. An das genaue Verfahren kann er sich nicht mehr erinnern, er glaubt aber, dass er das Geld am Ende vom Makler erhalten hat. Ob das stimmt, vermag ich nicht zu sagen. Die allgemeine Lebenserfahrung sagt aber, dass man zwar einen Ansprechpartner vor Ort haben kann, am Ende aber der Versicherer selbst die Dinge beurteilt und regelt.

Es grüßt die Tuppernavy, die gern auch mit Menschen Auge in Auge redet, aber weiß, dass sich die Zeiten ändern.

Gruß Torsten
__________________
Wer sagt eigentlich, dass der Frosch keine Federn hat. Er zeigt sie bloß nicht jedem.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #22  
Alt 14.02.2020, 21:30
fiske fiske ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.12.2012
Ort: 1860 München
Beiträge: 216
Boot: Alufun 430 BRK-Rettungsboot
59 Danke in 46 Beiträgen
Standard

Hallo Karsten,

Du schreibst dass Du von dem Service und der Kompetenz
des ADAC so sehr begeistert warst.
Meinst Du damit bis der Vertrag abgeschlossen war, oder auch danach?
Danach wird man doch für alles zukünftig weitere, wie Schäden, Fragen,
oder Änderungen an den Versicherungspartner als Ansprechpartner vermittelt.

Oder hattest Du mit dem ADAC bezüglich Deiner Wassersportversicherung
danach weiterhin noch Kontakt?

LG
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 14.02.2020, 21:40
fiske fiske ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.12.2012
Ort: 1860 München
Beiträge: 216
Boot: Alufun 430 BRK-Rettungsboot
59 Danke in 46 Beiträgen
Standard

Danke für den Ratschlag Torsten.

Ich werde mich vermutlich als erstes an Pentaenius wenden und ein Angebot einholen..
Die Versicherung oder besser der Versicherungsmakler hat für mich gefühlt das größte Lob abbekommen.
Wenn ich später Fragen zum Vertrag oder ähnliches haben sollte, dann ist weiterhin der Makler
Bsp. Pentaenius mein Ansprechpartner nicht die Versicherung richtig?

Gruß

Geändert von fiske (14.02.2020 um 22:02 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 14.02.2020, 22:17
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Beiträge: 2.775
2.803 Danke in 1.362 Beiträgen
Standard

Falls es noch nicht deutlich genug herausgearbeitet wurde:

Der Versicherungsmakler haftet im Fall der Fehlberatung, deswegen gibt es auch immer ein Beratungsprotokoll. Und er makelt verschiedene Versicherungen.

Der Versicherungsvertreter vertritt lediglich eine Versicherung.

Also immer zum Makler, NIE zum Vertreter.
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #25  
Alt 14.02.2020, 22:40
fiske fiske ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.12.2012
Ort: 1860 München
Beiträge: 216
Boot: Alufun 430 BRK-Rettungsboot
59 Danke in 46 Beiträgen
Standard

OK. jetzt habe ich das verstanden.

Darum habe ich ja das Thema mit dem ADAC eigentlich siehe oben aufgemacht.
Die hatten die mich damals einfach geblockt und an die Versicherung verwiesen!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #26  
Alt 14.02.2020, 22:47
eis eis ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.05.2017
Ort: Südhessen / NL-Roermond
Beiträge: 126
Boot: Crescent 465 Trader + Cascaruda 1150
Rufzeichen oder MMSI: kommt noch
137 Danke in 51 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von fiske Beitrag anzeigen
Hallo Karsten,

Du schreibst dass Du von dem Service und der Kompetenz
des ADAC so sehr begeistert warst.
Meinst Du damit bis der Vertrag abgeschlossen war, oder auch danach?
Danach wird man doch für alles zukünftig weitere, wie Schäden, Fragen,
oder Änderungen an den Versicherungspartner als Ansprechpartner vermittelt.

Oder hattest Du mit dem ADAC bezüglich Deiner Wassersportversicherung
danach weiterhin noch Kontakt?

LG
Es war damals mein erstes Boot, eine Stingray, und ich hatte von tuten und blasen keine Ahnung. Ich hatte das Boot vor der Tür stehen und wollte so schnell wie möglich ins Wasser. Bin dann in die Geschäftsstelle nach Frankfurt und habe dort sofortige Deckung noch vor Anmeldung des Bootes bekommen und jede Menge Hinweise. Als Neuling mit einem Boot fand ich das alles sehr hilfreich. Später gab es noch Fragen, die man dann telefonisch beantwortet hat. Schäden gab es nicht. Insofern kann ich nicht sagen, ob man mich an den Versicherer verwiesen hätte. Aber Änderungen und Vertragsfragen regelt sicher der ADAC als Makler.
__________________
Gruß
Karsten
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 14.02.2020, 23:23
Benutzerbild von Tuppernavy
Tuppernavy Tuppernavy ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 11.07.2012
Ort: Erfurt
Beiträge: 47
Boot: Fibrafort Style 190 BR
82 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von fiske Beitrag anzeigen
Danke für den Ratschlag Torsten.

Ich werde mich vermutlich als erstes an Pentaenius wenden und ein Angebot einholen..
Die Versicherung oder besser der Versicherungsmakler hat für mich gefühlt das größte Lob abbekommen.
Wenn ich später Fragen zum Vertrag oder ähnliches haben sollte, dann ist weiterhin der Makler
Bsp. Pentaenius mein Ansprechpartner nicht die Versicherung richtig?

Gruß
Hallo Fiske,

das musst du mit denen besprechen. Die wären aus meiner Sicht dein erster Ansprechpartner. Mein Makler, bzw. der meines Vaters, hatte Bootsversicherungen nicht im Angebot, hat sich aber immer gekümmert.

Reden hilft, findet die Tuppernavy.

Gruß Torsten
__________________
Wer sagt eigentlich, dass der Frosch keine Federn hat. Er zeigt sie bloß nicht jedem.
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 15.02.2020, 00:41
Benutzerbild von trockenangler
trockenangler trockenangler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.09.2007
Ort: NF
Beiträge: 1.994
Boot: Astondoa 45
Rufzeichen oder MMSI: DC6232 / 211 754 990
6.430 Danke in 1.362 Beiträgen
Standard

Ich bin baff, 27 Beiträge über Bootsversicherungen und "Sie" wurde noch nicht genannt. Ich vermute einen Rekord.

Sorry für OT, aber da kommen Kindheitserinnerungen hoch

https://www.youtube.com/watch?v=31e4fd8OeXI
__________________
Gruß Frank
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #29  
Alt 15.02.2020, 08:11
kapitaenwalli kapitaenwalli ist offline
Captain
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 568
Boot: Sollux 850
Rufzeichen oder MMSI: DC 3244
979 Danke in 346 Beiträgen
Standard

Moin

Ich hatte vor ewigen Zeiten ein Boot beim ADAC versichert. Die haben das dann an Wehring & Wolfes übergeben. Der Vorgang war total transparent. Benötigt habe ich sie glücklicherweise noch nie, soll aber recht ordentlich arbeiten.

Zum ADAC: Vor 2 Jahren starb mir an einem Samstagabend während einer Reise die Starterbatterie. Nachdem ich lange nach Ersatz geforscht hatte (wir lagen natürlich in der Pampa) rief ich Sonntagfrüh beim ADAC an. Nach kurzer Abklärung, welche Batterie ich brauchte, stand sie eine Stunde später bei mir im Boot. Zugegeben etwas teuerer, dafür aber exclusiv geliefert. Perfekt!

Daneben viele gute Erfahrungen mit dem Auto.

Ich kann nicht meckern!

Kapitaenwalli
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #30  
Alt 15.02.2020, 09:13
Benutzerbild von schwinge
schwinge schwinge ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.08.2019
Ort: Kreis HS
Beiträge: 533
Boot: von 6m Kielboot bis größere Plattboden
413 Danke in 239 Beiträgen
Standard

Komisch, genau wie bei dem Gesundheitszeugnis. Erfahrungen mit Wassernutzung (Boot) und Land (Strasse) werden munter vermischt.

Wenn meine ADAC-Geschäftsstelle mich bei Fachfragen an den Versicherer verweist würde ich nicht bei dieser Geschäftsstelle abschließen fertig...... Habe ich den Einduck es liegt nicht am ADAC, sondern an der Geschäftstelle würde ich diese wechseln.

Und wenn der ADAC die Versicherung an einen weiteren Makler vermittelt wie hier zuvor geschrieben (Wehring u. Wolf) würde ich auch nicht über den ADAC abschließen.

Gruß, Rainer
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 15.02.2020, 09:17
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Beiträge: 2.775
2.803 Danke in 1.362 Beiträgen
Standard

Moin Rainer,

völlig richtig.
Ein Makler darf sich nicht aus der Verantwortung stehlen, er bleibt im Schadensfall der Ansprechpartner.
Andernfalls einfach mal beim Dachverband nachfragen.

Dieser hier zum Beispiel.
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 15.02.2020, 21:20
kapitaenwalli kapitaenwalli ist offline
Captain
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 568
Boot: Sollux 850
Rufzeichen oder MMSI: DC 3244
979 Danke in 346 Beiträgen
Standard

Moin

Vielleicht habt ihr das nicht richtig gelesen:

Das Boot war jahrelang direkt beim ADAC versichert. Die haben dann die Bootsversicherungen aufgegeben und die Verträge an Wehring & Wolfes abgegeben. Alles völlig transparent und man hätte auch nein sagen können.

Wo also ist das Problem?

Kapitaenwalli
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #33  
Alt 15.02.2020, 21:52
eis eis ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.05.2017
Ort: Südhessen / NL-Roermond
Beiträge: 126
Boot: Crescent 465 Trader + Cascaruda 1150
Rufzeichen oder MMSI: kommt noch
137 Danke in 51 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kapitaenwalli Beitrag anzeigen
Moin

Vielleicht habt ihr das nicht richtig gelesen:

Das Boot war jahrelang direkt beim ADAC versichert. Die haben dann die Bootsversicherungen aufgegeben und die Verträge an Wehring & Wolfes abgegeben. Alles völlig transparent und man hätte auch nein sagen können.

Wo also ist das Problem?

Kapitaenwalli
Scheint aber neu zu sein. Mein kleines Boot ist nach wie vor über ADAC bei der AIG versichert. Also kein Zwischenmakler.
__________________
Gruß
Karsten
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 15.02.2020, 22:06
Benutzerbild von Heliklaus
Heliklaus Heliklaus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.05.2014
Ort: 67575 Eich / Rhein-km 466
Beiträge: 3.112
Boot: Freedom 200sc / BRP SeaDoo SP 92
4.639 Danke in 2.024 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von eis Beitrag anzeigen
Scheint aber neu zu sein. Mein kleines Boot ist nach wie vor über ADAC bei der AIG versichert. Also kein Zwischenmakler.
Genau wie bei mir.
Bin auch über ADAC bei AIG versichert und das seit erst wenigen Jahren.
__________________
Gruß, Klaus

PMR Infos
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=265949
PMR Wimpel bestellen:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=250943
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 15.02.2020, 22:28
eis eis ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.05.2017
Ort: Südhessen / NL-Roermond
Beiträge: 126
Boot: Crescent 465 Trader + Cascaruda 1150
Rufzeichen oder MMSI: kommt noch
137 Danke in 51 Beiträgen
Standard

Kann sein, dass sich der ADAC aus dem Maklergeschäft zurück zieht. Das sollte man auf dem Schirm behalten.

Bei meinem Tender / Angelboot wäre das nicht so dramatisch. Aber bei größeren Kähnen sollte man das wissen, was da passiert. Allerdings ist mein Stahlboot eh in NL bei der TVM versichert.
__________________
Gruß
Karsten
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 15.02.2020, 23:28
Benutzerbild von schwinge
schwinge schwinge ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.08.2019
Ort: Kreis HS
Beiträge: 533
Boot: von 6m Kielboot bis größere Plattboden
413 Danke in 239 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kapitaenwalli Beitrag anzeigen
...Die haben dann die Bootsversicherungen aufgegeben und die Verträge an Wehring & Wolfes abgegeben.
falsch gelesen, zumindest ich.

bis denne, Rainer
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt Gestern, 07:31
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 1.757
Boot: MY WOOLEDY , Cytra 31 Skipper SG
Rufzeichen oder MMSI: DB 4948
2.354 Danke in 1.157 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heliklaus Beitrag anzeigen
Genau wie bei mir.
Bin auch über ADAC bei AIG versichert und das seit erst wenigen Jahren.
Ist auch bei mir so......
__________________
Gruß Bergi :

http://www.stern-von-berlin.de/
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt Gestern, 07:38
kapitaenwalli kapitaenwalli ist offline
Captain
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 568
Boot: Sollux 850
Rufzeichen oder MMSI: DC 3244
979 Danke in 346 Beiträgen
Standard

Moin

Vielleicht in der Zwischenzeit wieder anders, keine Ahnung. Egal welcher Vermittler, sollte man mir eine Versicherung vermitteln wollen dürfte ich mir immer die Frage stellen, ob ich die Provision nicht selbst in bare Münze umwandeln kann.

Alle großen Bootsversicherungen (und wahrscheinlich auch die anderen) bieten auf ihren Internetportalen die Möglichkeit an, den Vertrag selbst abzuschließen und locken mit Rabatten und Prämien. Wer sich die Mühe macht, kann etwas sparen.

Ich hatte beim letzten Bootswechsel auch zwischen Pantaenius und W&W die Auswahl getroffen und bin wohl mehr aus Treue und dem Schadenfreiheitsrabatt bei W&W geblieben.

Den ADAC habe ich nicht mehr in Betracht gezogen, da während unserer langen Auslandsreisen eine Fachversicherung von Vorteil sein könnte. Ob es einen großen Prämienunterschied gibt, wäre zu prüfen. Dafür ist ja das richtige Wetter.

Gruß

Kapitaenwalli
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt Gestern, 09:10
Benutzerbild von schwinge
schwinge schwinge ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.08.2019
Ort: Kreis HS
Beiträge: 533
Boot: von 6m Kielboot bis größere Plattboden
413 Danke in 239 Beiträgen
Standard

Könnte mir vorstellen dass ein Fachmakler aufgrund der vielen Verträge die er mit den Versicherungen abschließt auch einen gewissen Einfluss hat wenn es um Schadensbereinigung geht.

Preise hab ich noch nicht verglichen - mir ist allerdings vor einiger Zeit aufgefallen, dass die Versichrungsbedingungen von Maklervermittelten und bei der Versicherung direkt abgeschlossenen Verträgen leicht abweichen.

Bis denne, Rainer
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 39


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ADAC Versicherung Ockis Allgemeines zum Boot 27 16.10.2018 18:04
Erfahrungen mit der "VK-Gallion" Versicherung? frido75 Allgemeines zum Boot 8 08.03.2013 08:54
Versicherungsangebot des ADAC erichabg Allgemeines zum Boot 3 12.01.2005 09:07
ADAC-Motorbootrennen Brodenbach Friedhelm R. Race Point 0 10.06.2004 12:20
Revierinformation Kroatien vom ADAC gesucht K.Achim Mittelmeer und seine Reviere 6 01.05.2004 20:48


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.