boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 02.04.2011, 18:26
Benutzerbild von chrisma
chrisma chrisma ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.11.2004
Ort: an der lahn
Beiträge: 1.290
Boot: Daycruiser 6m mit Diesel
642 Danke in 464 Beiträgen
Standard Solarregler bei 24V

Ein Solarpanel liefert ca. 17 Volt, also zuviel für 12-Volt Batterie und deshalb der Laderegler. Kann auf das komplizierte Gerät verzichtet werden wenn zwei 12 Volt Batterien zusammengeschaltet werden? Eigentlich müsste dann ja der Ladestrom des Panels die Batterieanlage voll pumpen.
__________________
Andreas
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 02.04.2011, 18:58
Benutzerbild von Sunnyxxl
Sunnyxxl Sunnyxxl ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.137
Boot: Fast alle
907 Danke in 531 Beiträgen
Standard

Ist der 1. April nicht vorbei?
Gruß Ulli
__________________
Mein Profilbild muss geändert werden...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 02.04.2011, 19:27
Benutzerbild von xtw
xtw xtw ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.06.2006
Ort: EMDEN
Beiträge: 3.151
Boot: Modellboote...
7.766 Danke in 3.238 Beiträgen
Standard

Zitat:
Ist der 1. April nicht vorbei?
Wahrlich schwer ernstzunehmen diese Frage, aber da ich glaube, dass Du sie ernst meinst, versuche ich gerne zu helfen.

Zuerst - dieses "komplizierte Gerät" ist sehr simpel, sowohl im Aufbau als auch in der Anwendung. Es sorgt dafür, dass zB Deine Akkus nicht überladen werden und Schaden nehmen. Hochwertigere Geräte, die ebensoleicht in der Anwendung sind, können sogar deutlich geringere Spannungen mittels Step-Up auf die Ladespannung bringen, was Verluste (bei starker Sonne) minimiert und selbst noch bei wenig Licht lädt. Viele Geräte bieten zudem eine Unterspannugsabschaltung für "unwichtige" Verbraucher, um den Akku zu schützen.

Schaltest Du ein Panel, das im Höchstfall 17V erzeugt, an einen 24V Akku (2x12V), passiert garnix. Es kann kein (Lade)Strom fließen, allenfalls bei minderwertigen Panels (ohne Diode) und bei fehlendem Regler ein ENTLADEstrom, der Dir den Akku leer macht.

Also : In jedem Fall ein Regler (ab20€), möglichst einer mit Step-Up (ab60€).

Panel mit geringer Leistung könnte man direkt anschließen (mit Diode ! Leerlauf-Panelspannung tagsüber oberhalb der Ladeschlußspannug des Akkus), damit kann man evtl die Selbstentladung des Akkus egalisieren.
__________________
Mit freundlichem Gruß,
Thorsten
Sapere aude !

Geändert von xtw (02.04.2011 um 19:36 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 03.04.2011, 07:28
Benutzerbild von chrisma
chrisma chrisma ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.11.2004
Ort: an der lahn
Beiträge: 1.290
Boot: Daycruiser 6m mit Diesel
642 Danke in 464 Beiträgen
Standard

Ich habe mich nicht nur im WEB und im Forum informiert. Bernd Büttner schreibt in "Solarstrom im Reisemobil" auf Seite 41: "Da die Nennspannung der bereits erwähnten Solarmodule üblicherweise bei etwa 17 Volt (Leerlaufsapnnung 21-22 V) liegt, würde bei einem ungeregelten Stromzufluss genau das passieren: Das Solarmodul würde so lange Strom in die 12-V-Batterie pumpen, bis zwischen Modul und Batterie Spannungsgleichheit, sprich 17 Volt, erreicht wären"

Deshalb die Überlegung, ob ohne Laderegler (ich habe bereits den dritten und bin unzufrieden) mit 24-Volt Schaltung nicht gefahrlos mindestens 17 Volt erreicht werden.
__________________
Andreas
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 03.04.2011, 08:41
Benutzerbild von xtw
xtw xtw ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.06.2006
Ort: EMDEN
Beiträge: 3.151
Boot: Modellboote...
7.766 Danke in 3.238 Beiträgen
Standard

Wie bereits geschrieben : bei einer 17V Quelle an einem 24V Akku wird es zu keiner Ladung kommen.

(Bevor jemand Erbsen zählt : klar, sollte die Spannung der 24V Akkus dank Tiefentladung oder defekt unterhalb der Quellenspannung sinken, würde bis dahin geladen werden... )

Trivial ausgedrückt fließt der Strom nur vom höheren Niveau zum tieferen, aber nicht den Berg hoch.
Darum muss der Regler und/oder die Paneldiode auch verhindern, dass bei wenig/keiner Beleuchtung ein Stromfluß zurück vom Akku in das Panel stattfindet.

Da diese Möglichkeit also ausscheidet und leistungsstarke Panel ohne Regler die Akkus beschädigen würden, sollten wir uns evtl auf die Regler konzentrieren, mit denen Du unzufrieden bist. Wo ist deren Problem ?
__________________
Mit freundlichem Gruß,
Thorsten
Sapere aude !
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 03.04.2011, 15:46
Benutzerbild von chrisma
chrisma chrisma ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.11.2004
Ort: an der lahn
Beiträge: 1.290
Boot: Daycruiser 6m mit Diesel
642 Danke in 464 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von xtw Beitrag anzeigen
Wie bereits geschrieben : bei einer 17V Quelle an einem 24V Akku wird es zu keiner Ladung kommen.

(Bevor jemand Erbsen zählt : klar, sollte die Spannung der 24V Akkus dank Tiefentladung oder defekt unterhalb der Quellenspannung sinken, würde bis dahin geladen werden... )

Trivial ausgedrückt fließt der Strom nur vom höheren Niveau zum tieferen, aber nicht den Berg hoch.
Darum muss der Regler und/oder die Paneldiode auch verhindern, dass bei wenig/keiner Beleuchtung ein Stromfluß zurück vom Akku in das Panel stattfindet.

Da diese Möglichkeit also ausscheidet und leistungsstarke Panel ohne Regler die Akkus beschädigen würden, sollten wir uns evtl auf die Regler konzentrieren, mit denen Du unzufrieden bist. Wo ist deren Problem ?
Vielen Dank für die bildhafte und überzeugende Erklärung. Mein Solarpanel ist aus USA, SOLAREX, und da steht viel drauf, aber nichts für einen Laien verständlich, u.a. W@STC, CLI, DIV2, T3C und GPD. Ich gehe wegen der Größe von 100 Watt aus und es kommen am Regler "IVT" = Conrad, auch 17 Volt an. Aber irgendwie gelang es bisher nicht 3 unterschiedliche Batterien nachhaltig zu laden. Heute wieder Batterie getauscht und auf Fortschritt gewartet. Grünes Chargelicht, aber auch rot Last aus. Wenn ich die Batteriekabel abziehe und dort messe kommt nichts. Ich habe jetzt den Regler abgebaut und werde den mal testen lassen.
__________________
Andreas
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 03.04.2011, 16:14
Benutzerbild von Sunnyxxl
Sunnyxxl Sunnyxxl ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.137
Boot: Fast alle
907 Danke in 531 Beiträgen
Standard

Hallo Andreas,
die Spannung an der Batterie muss bei Sonnenenstrahlung über 13V liegen. Miss das doch mal und auch den Strom, mit einem Amperemeter. Die am Panel angegebene Leistung bezieht sich auf bestimmte Parameter, z.B. Einstrahlwinkel, (keine) Bewölkung, Umgebungstemperatur etc. Erwarte von einem Solarpanel in unseren Breiten nicht zu viel. 100Watt sind bei 12V ca. 8A, und das auch nur bei optimalen Bedingungen.
Gruß Ulli
__________________
Mein Profilbild muss geändert werden...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 03.04.2011, 16:20
Benutzerbild von alexmosel
alexmosel alexmosel ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.03.2006
Beiträge: 658
308 Danke in 190 Beiträgen
Standard

Batteriekabel bei angeschlossenem Modul vom Regler zu trennen ist für einige Regler nicht sehr gesundheits-fördernd.

Wenn die Chargelampe am Regler nicht leuchtet, ist dieser entweder hinüber, oder dein Solarmodul liefert keine Spannung ?!?

Hast du die Modulspannung mal gemessen ?
__________________
Grüße von der Mosel
Alex
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 03.04.2011, 17:26
Benutzerbild von chrisma
chrisma chrisma ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.11.2004
Ort: an der lahn
Beiträge: 1.290
Boot: Daycruiser 6m mit Diesel
642 Danke in 464 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von alexmosel Beitrag anzeigen
Batteriekabel bei angeschlossenem Modul vom Regler zu trennen ist für einige Regler nicht sehr gesundheits-fördernd.

Wenn die Chargelampe am Regler nicht leuchtet, ist dieser entweder hinüber, oder dein Solarmodul liefert keine Spannung ?!?

Hast du die Modulspannung mal gemessen ?
Modulspannung zufriedenstellend, oben und unten bis zu 18 Volt. Mehr messen kann ich nicht. Werde das ausgebaute Modul mal untersuchen lassen.
__________________
Andreas
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 03.04.2011, 17:30
Benutzerbild von Sunnyxxl
Sunnyxxl Sunnyxxl ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.137
Boot: Fast alle
907 Danke in 531 Beiträgen
Standard

Schau mal Beitrag #7, hast Du an der Batterie bei Sonneneinstrahlung gemessen?
Gruß Ulli
__________________
Mein Profilbild muss geändert werden...
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 03.04.2011, 17:46
Benutzerbild von chrisma
chrisma chrisma ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.11.2004
Ort: an der lahn
Beiträge: 1.290
Boot: Daycruiser 6m mit Diesel
642 Danke in 464 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sunnyxxl Beitrag anzeigen
Schau mal Beitrag #7, hast Du an der Batterie bei Sonneneinstrahlung gemessen?
Gruß Ulli
Danke! Bei Amperemessung versagen meine Kenntnisse oder das Multimeter. Ich habe da keinen Durchblick, deshalb ausgebaut und morgen zum Profi. Ich stelle mir vor am Eingang wo sonst Solarmodul ist mal 18 Volt reinschicken und schauen wie Regler an Batterieanschluss reagiert. Der dritte Anschluss am Regler ist ein Verbraucher. Da hatte ich auf dem Boot eine weitere, bauartgleiche, Verbraucherbatterie. Regler hat übrigens 20 Ampere Sicherung und die ist ganz.
__________________
Andreas
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 03.04.2011, 18:19
Benutzerbild von diri
diri diri ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: NRW
Beiträge: 4.487
Boot: 2655 CS 99
4.811 Danke in 2.835 Beiträgen
Standard

Spannungsmessung allein ist unbrauchbar, lass jemanden dran der auch den Strom bzw. Leistung messen kann,
ist wie bei ner alten Oma mit 90 Jahren, die kann auch noch unter voller Spannung, sprich aufrecht stehen, soll sie aber ne Leistung vollbringen, sprich nen vollen Bierkasten die Treppe hoch schleppen, dann geht nichts mehr,
und soll eine Solarzelle bei uns hier reell 100 Watt für ein paar Minuten länger bringen, dann muss sie schon so an die 2 m² Fläche haben

gruss dieter

Geändert von diri (03.04.2011 um 19:26 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 25.07.2011, 01:57
hamdomo hamdomo ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 25.07.2011
Beiträge: 1
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Hallo Andreas,
die Spannung an der Batterie muss bei Sonnenenstrahlung über 13V liegen. Miss das doch mal und auch den Strom, mit einem Amperemeter. Die am Panel angegebene Leistung bezieht sich auf bestimmte Parameter, z.B. Einstrahlwinkel, (keine) Bewölkung, Umgebungstemperatur etc. Erwarte von einem Solarpanel in unseren Breiten nicht zu viel. 100Watt sind bei 12V ca. 8A, und das auch nur bei optimalen Bedingungen.
Gruß Ulli
So sieht es aus

Zitat:
Zitat von chrisma Beitrag anzeigen
Wie bereits geschrieben : bei einer 17V Quelle an einem 24V Akku wird es zu keiner Ladung kommen.

(Bevor jemand Erbsen zählt : klar, sollte die Spannung der 24V Akkus dank Tiefentladung oder defekt unterhalb der Quellenspannung sinken, würde bis dahin geladen werden... )

Trivial ausgedrückt fließt der Strom nur vom höheren Niveau zum tieferen, aber nicht den Berg hoch.
Darum muss der Regler und/oder die Paneldiode auch verhindern, dass bei wenig/keiner Beleuchtung ein Stromfluß zurück vom Akku in das Panel stattfindet.

Da diese Möglichkeit also ausscheidet und leistungsstarke Panel ohne Regler die Akkus beschädigen würden, sollten wir uns evtl auf die Regler konzentrieren, mit denen Du unzufrieden bist. Wo ist deren Problem ?

Vielen Dank für die bildhafte und überzeugende Erklärung.
Ein Solarstrom liefert ca. 17 Volt, also zuviel für 12-Volt Batterie und deshalb der Laderegler. Kann auf das komplizierte Gerät verzichtet werden wenn zwei 12 Volt Batterien zusammengeschaltet werden? Eigentlich müsste dann ja der Ladestrom des Panels die Batterieanlage voll pumpen.
Mein Solarpanel ist aus USA, SOLAREX, und da steht viel drauf, aber nichts für einen Laien verständlich, u.a. W@STC, CLI, DIV2, T3C und GPD. Ich gehe wegen der Größe von 100 Watt aus und es kommen am Regler "IVT" = Conrad, auch 17 Volt an. Aber irgendwie gelang es bisher nicht 3 unterschiedliche Batterien nachhaltig zu laden. Heute wieder Batterie getauscht und auf Fortschritt gewartet. Grünes Chargelicht, aber auch rot Last aus. Wenn ich die Batteriekabel abziehe und dort messe kommt nichts. Ich habe jetzt den Regler abgebaut und werde den mal testen lassen.

Ich würde mich ja auch nicht komplett nur auf das Panel verlassen. Es gibt eben gute und schlechte. Wenn du ein schlechtes kauft und gleichzeitig das Wetter noch schlecht ist, dann kannst du gleich volle Batterien kaufen und diese einlagern !
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 25.07.2011, 10:54
goec2468 goec2468 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Niederlande
Beiträge: 4.156
Boot: Bayliner 2252 LS, Mercruiser 5.7 LX
2.754 Danke in 1.819 Beiträgen
Standard

Also wenn Du ein 100W Panel hast, dann liefert das seine 100W nur bei wolkenlosem Himmel und senkrechtem Sonnenstand.
In der deutschen Realität wird die Leistung deutlich niedriger sein.
Dennoch sollte ein solches Panel in der Lage sein die Batterien zu laden.

100W bei 17 Volt entsprechen ca. 6 A.
Nehmen wir an, Dein Panel liefert in Deutschland die Hälfte und das für 6 Stunden am Tag.
Dann liefert Dein Panel bei gutem Wetter also ca. 36 AH pro Tag, das muß für eine übliche Batteriebank reichen.
Eines verstehe ich aber nicht, Du schreibst ".. Der dritte Anschluss am Regler ist ein Verbraucher. Da hatte ich auf dem Boot eine weitere, bauartgleiche, Verbraucherbatterie ..".
Was meinst Du damit? Hast Du einen Verbraucher an Bord, der permanent läuft?

Gruß

Götz
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.