boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Deutschland Alles rund um Deutschland. Nordsee, Ostsee, Binnen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 05.08.2019, 07:48
Quicky Quicky ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Borken NRW
Beiträge: 2.277
Boot: Quicksilver 635 Weekend mit Suzuki DF 140
Rufzeichen oder MMSI: DUR - B -608
1.240 Danke in 843 Beiträgen
Standard Ostsee 2019

Hallo

Wir machen seid 2005 , bis auf 4 J in HR , unseren Sommerurlaub an der Ostsee von Fehmarn bis Dänische Südsee . Nach 3,5 Wochen diesen Jahres war ich erstmals etwas Erschrocken , welche Menge an Seepocken und Algenbewuchs ich am Unterwasserschiff und am AB hatte ! so einen starken Befall habe ich noch NIE nach so kurzer Zeit gehabt , obwohl wir viel gefahren sind und nicht nur im Hafen gelegen haben . Wir haben dann nach dem Kranen direkt vor Ort das Unterwasserschiff und Antrieb abgekärchert , damit beim Trailern ( 500 km ) nicht erst alles schön antrocknet . Ich habe AF drauf und das reinigen war kein Problem . Es war in den Jahren das erstemal das wir das machen mussten weil der Bewuchs so stark war, bisher reichte es völlig aus wenn wir wieder zu Hause waren , da haben wir es dann gereinigt .

Liegt das an der erhöhten Wassertemperatur ? oder welche Faktoren für solchen Bewuchs kommen da noch in Betracht ? Sauerstoffmangel / niedriger PH Wert ? Was auch eine Erklärung dafür wäre das dieses Jahr , so beobachtet , wenig Fisch gefangen wurde .

Haben das bisher noch weitere Kollegen beobachtet/bemerkt , die auf der Ostsee unterwegs sind ?

Gruß Jörg
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 05.08.2019, 08:55
Benutzerbild von Miracle Man
Miracle Man Miracle Man ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 2.008
Boot: Wellcraft 23 SE Excel
759 Danke in 475 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Quicky Beitrag anzeigen
Hallo

Wir machen seid 2005 , bis auf 4 J in HR , unseren Sommerurlaub an der Ostsee von Fehmarn bis Dänische Südsee . Nach 3,5 Wochen diesen Jahres war ich erstmals etwas Erschrocken , welche Menge an Seepocken und Algenbewuchs ich am Unterwasserschiff und am AB hatte ! so einen starken Befall habe ich noch NIE nach so kurzer Zeit gehabt , obwohl wir viel gefahren sind und nicht nur im Hafen gelegen haben . Wir haben dann nach dem Kranen direkt vor Ort das Unterwasserschiff und Antrieb abgekärchert , damit beim Trailern ( 500 km ) nicht erst alles schön antrocknet . Ich habe AF drauf und das reinigen war kein Problem . Es war in den Jahren das erstemal das wir das machen mussten weil der Bewuchs so stark war, bisher reichte es völlig aus wenn wir wieder zu Hause waren , da haben wir es dann gereinigt .

Liegt das an der erhöhten Wassertemperatur ? oder welche Faktoren für solchen Bewuchs kommen da noch in Betracht ? Sauerstoffmangel / niedriger PH Wert ? Was auch eine Erklärung dafür wäre das dieses Jahr , so beobachtet , wenig Fisch gefangen wurde .

Haben das bisher noch weitere Kollegen beobachtet/bemerkt , die auf der Ostsee unterwegs sind ?

Gruß Jörg
Moin Jörg,

was für ein Boot?
welches AF auf dem Boot?
welches AF auf dem Antrieb?
welche Häfen wurden angesteuert?

Wir fahren nur auf der Lübecker Bucht und können deine Erfahrungen nicht teilen.
__________________
Viele Grüße
Olli
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 05.08.2019, 11:28
Quicky Quicky ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Borken NRW
Beiträge: 2.277
Boot: Quicksilver 635 Weekend mit Suzuki DF 140
Rufzeichen oder MMSI: DUR - B -608
1.240 Danke in 843 Beiträgen
Standard

AF ist von International, das Offshore , am AB habe ich kein AF . Hafen war ausschließlich Burgstaaken, dann Tour Dänemark ( Langeland ) und zurück nach Fehmarn , dann 2 T Heiligenhafen . Unterwegs waren uns viele Algenteppiche aufgefallen, selbst im tiefen Wasser zeigte mein T Geber 21 grad Wassertemperatur an , bei flachen Wasser nur 22 grad .
Gruß Jörg
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 05.08.2019, 11:45
Benutzerbild von Miracle Man
Miracle Man Miracle Man ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 2.008
Boot: Wellcraft 23 SE Excel
759 Danke in 475 Beiträgen
Standard

Ich nutze seit Jahren eine selbstschleifende AF von Hempel.

Wie schnell ist dein Boot?
Was ist das für ein Boot?
__________________
Viele Grüße
Olli
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 05.08.2019, 18:05
Quicky Quicky ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Borken NRW
Beiträge: 2.277
Boot: Quicksilver 635 Weekend mit Suzuki DF 140
Rufzeichen oder MMSI: DUR - B -608
1.240 Danke in 843 Beiträgen
Standard

Vmax wäre 28-29 Kn , fahren tun wir aber meisten in Wirtschaftlicher Geschwindigkeit von 19 - 22 Kn bei 4800 - 5200 Uprm . Bootstyp , lesen oben rechts ! ist ein Halbgleiter.

Gruß Jörg
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 05.08.2019, 18:38
DerIngo DerIngo ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Werl
Beiträge: 129
Boot: UMS 500 DC
106 Danke in 58 Beiträgen
Standard

Bootstyp oben rechts?

Ah eine Themen-Optionen. Schönes Boot
__________________
Gruss Ingo

Ich hab auch keine Lösung. Aber ich bewundere das Problem
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 05.08.2019, 19:45
Quicky Quicky ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Borken NRW
Beiträge: 2.277
Boot: Quicksilver 635 Weekend mit Suzuki DF 140
Rufzeichen oder MMSI: DUR - B -608
1.240 Danke in 843 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von DerIngo Beitrag anzeigen
Bootstyp oben rechts?

Ah eine Themen-Optionen. Schönes Boot

Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 05.08.2019, 19:53
Benutzerbild von Kanzler
Kanzler Kanzler ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.09.2004
Ort: Kreis Plön
Beiträge: 2.189
Boot: Sealine S28
20.156 Danke in 5.461 Beiträgen
Standard

Moin Jörg,

Deine Beobachtungen kann ich nicht bestätigen.
Wir haben keinen erhöhten Algenbewuchs oder Seepockenbefall, auch glaube ich nicht an erhöhte Wassertemperaturen,
da gab es ganz andere Jahre.

Ich glaube noch nicht mal, dass Dein Boot ein Halbgleiter ist...
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 05.08.2019, 20:05
heliusdh heliusdh ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.10.2017
Ort: in der Nähe von Helmstedt
Beiträge: 774
Boot: Cytra 27 2x VP AQAD31 A mit 2x VP 290 DP
Rufzeichen oder MMSI: DC3221
495 Danke in 293 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Quicky Beitrag anzeigen
Vmax wäre 28-29 Kn , fahren tun wir aber meisten in Wirtschaftlicher Geschwindigkeit von 19 - 22 Kn bei 4800 - 5200 Uprm . Bootstyp , lesen oben rechts ! ist ein Halbgleiter.

Gruß Jörg
sieht man Mobil nur mit viel klicken ;)
__________________
Gruß
Fabian
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 05.08.2019, 20:34
Quicky Quicky ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Borken NRW
Beiträge: 2.277
Boot: Quicksilver 635 Weekend mit Suzuki DF 140
Rufzeichen oder MMSI: DUR - B -608
1.240 Danke in 843 Beiträgen
Standard

Ah OK , Sorry an Mobile Version hatte ich nicht gedacht . Boot ist eine Quicksilver 635 Weekend aus Bj . 04 . Und ja ist ein Halbgleiter , vorne 2/3 Kiel und hinten abgeflacht .

Gruß Jörg
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20160406_074044.jpg
Hits:	31
Größe:	75,2 KB
ID:	851025   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20160406_073925.jpg
Hits:	33
Größe:	65,8 KB
ID:	851026  
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 05.08.2019, 20:40
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Empty
Beiträge: 2.407
Rufzeichen oder MMSI: diverse
2.317 Danke in 1.126 Beiträgen
Standard

Also bei Vmax. 28-29 kn würde ich doch eher an einen Gleiter bei dieser Größe denken wollen?
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 05.08.2019, 20:51
Quicky Quicky ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Borken NRW
Beiträge: 2.277
Boot: Quicksilver 635 Weekend mit Suzuki DF 140
Rufzeichen oder MMSI: DUR - B -608
1.240 Danke in 843 Beiträgen
Standard

Ich weiß nur das Uns damals gesagt wurde Halbgleiter Boot . Die Vmax fahren wir nur bei ganz Glattem Wasser, vor Jahren wo wir durch weniger Ausrüstung/ Ausstattung noch leichter waren vom Gewicht , haben wir mal 33 kn gemacht ! bei Wellengang , besonders die Kabbelwellen der Ostsee , da will man gar nicht schneller Fahren , Rumpf setzt sonst hart in Welle ein . Ein Vollgleiter ist es jedenfalls nicht und ein Verdränger auch nicht da bleibt nicht Viel übrig

Gruß Jörg
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 06.08.2019, 09:19
Spitfire Typ 2 Spitfire Typ 2 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.09.2018
Beiträge: 29
Boot: Hellwig Jet, Marex 280 Holiday, Marex 320ACC
13 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Fast 54 km/h mit einem Urlaubsfertigem Halbgleiter. Respekt!

Aber der Bewuchs erscheint mir dieses Jahr auch deutlich mehr als sonst die Jahre, ist aber nur persönliches Empfinden.
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 06.08.2019, 17:53
Grafenwerth Grafenwerth ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.02.2018
Ort: Großraum Bonn
Beiträge: 205
271 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo,
nach 12 Tagen Flensburger Förde, Dänischer Südsee und Schlei hatte ich keinen Bewuchs am Boot. Hatte im Frühjahr eine neue Schicht Antifouling aufgetragen (International Trilux).
Da ich vorher noch nicht da war, kann ich nicht beurteilen, ob in diesem Jahr mehr Bewuchs festzustellen ist ist (wobei weniger wie kein Bewuchs gibt es ja eigentlich auch nicht....)
Gruß Wolfgang
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Törn Ostsee / Dänische Südsee 2019 mit 42 Fuß: Ziele, Infos, Tipps etc. gesucht Tuuut Deutschland 164 12.07.2019 17:58
Ab 2019: Abgasnormen für Schiffe Habakuk Allgemeines zum Boot 1 05.09.2016 14:56
Sat Umstellung - SD bis 2019 alaska Kein Boot 4 17.02.2012 05:33


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.