boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Yachten und Festlieger Spezielles Forum für grössere Boote (nicht trailerbar) und dauerhaft festgemachte Hausboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 70Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 70 von 70
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 28.11.2017, 22:19
Entschleunigung Entschleunigung ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.11.2017
Ort: Lübeck
Beiträge: 37
12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von xenix Beitrag anzeigen
Guten Abend Olaf

In der Schweiz ist die Möglichkeit relativ hoch, dass Du beim Kauf eines, auch alten Bootes, die ganze Historie mitgeliefert bekommst. Meist haben solche Boote nur zwei oder drei Vorbesitzer...
Kommt natürlich darauf an wie interessiert die Vorbesitzer an solchen Informationen waren.
Es wird wohl auch so sein, dass bis zum dritten Besitzer auch noch gut dokumentiert wird und eventuell auch darüber hinaus, aber der 10. Besitzer wird die Unterlagen schon erheblich ausgedünnt haben und mehr als 11 Besitzer hatte wohl kein Boot .

Ob dann der 12. Besitzer wohl denkt er sei der fünfte...
__________________
Jedes Boot verträgt nur EINEN Schlauen
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #42  
Alt 28.11.2017, 22:36
Entschleunigung Entschleunigung ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.11.2017
Ort: Lübeck
Beiträge: 37
12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Ja, das Restrisiko ist immer dabei. Ein Mensch mit Sachverstand bemerkt allerdings (hoffentlich) früher (als ich), dass der Motor kurz vor Ende ist.

Auch ein Sachverständiger kann nicht hellsehen. Ich habe jahrelang Elektogroßgeräte repariert. Da misst sich etwas völlig unauffällig und sieht auch gut aus und fällt dann trotzdem zeitnah aus. Es gibt eben Dinge, die erfasst eine normale Begutachtung nicht, deren Aufwand zum Wert passen soll.

Klar ist es schwierig, daher schreibe ich hier ja auch.

Das Schiff muss vom Typ stimmen.
Der Preis muss marktgerecht sein und ins Budget passen.
Der Unterhalt sollte finanzierbar sein.
Die Qualität/Pflegezustand muss passen.
Der Kaufzeitpunkt muss günstig gewählt sein.
Es soll kein "Ladenhüter" sein, aber man will auch nicht überstürzt kaufen.
Der Preis soll verhandelt werden, aber auch nicht so lange, bis ein anderer kauft.
Uns muss es Spass machen, mit dem Schiff loszufahren.
...und ich habe bestimmt jede Menge vergessen.

Zitat:
Ich habe von jemanden gekauft der nach 1 1/2 Jahren wieder verkauft hat. Der Grund war eindeutig, der Vorbesitzer war mit dem Boot überfordert.
Ich habe das sehr viel günstiger geschossen als der Vorbesitzer und werde das für den Preis sicherlich auch in fünf Jahren wieder anbieten können.
So wünscht man sich das!

Gute Nacht sagt Olaf
...und es gibt Momente, da denke ich: "Spar dein Geld und den ganzen Stress"
__________________
Jedes Boot verträgt nur EINEN Schlauen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #43  
Alt 17.12.2017, 22:12
Entschleunigung Entschleunigung ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.11.2017
Ort: Lübeck
Beiträge: 37
12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
kurz ein Zwischenstand:

Noch immer kein Boot gekauft aber viel in Netz geschaut und auch mein Buch zum Thema durchgelesen.

Im Moment ist es ohnehin schwierig. Unsere Oldies brauchen vermehrt Betreuung und wir sind mit Krankenhausbesuchen und den organisieren von Hilfe gut beschäftigt. Aber das wird auch wieder...

Im neuen Jahr geht es hoffentlich weiter mit der Suche.

Eine kleine Frage habe ich noch: Ist so ein klassische holländische Stahlverdränger bei ca. 9 Metern Länge dazu geeignet mal so gut 30 Meilen quer über die Ostsee zu fahren (bei "normalem Wetter - aber auch wenn einen mal ein Unwetter überrascht) ?

Ich hoffe Ihr habt keinen Weihnachtsstress.
Frohe Feiertage wünsche ich Euch Olaf
__________________
Jedes Boot verträgt nur EINEN Schlauen
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 17.12.2017, 22:44
Schambesboot Schambesboot ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Rhein Main Gebiet
Beiträge: 591
Boot: Polaris
795 Danke in 316 Beiträgen
Standard

Guude wie,

zur Zt. gibt es keins auf dem Markt aber im neuen Jahr werden Sie wieder angeboten
z.B. der Nachfolger der Albin 25 also die Bonum 25 oder 255 gute Boote oft zum guten Preis um 10-15 T Euro in Schweden zu bekommen.
guggste hier: https://www.blocket.se/hela_sverige/batar/

mfG
Schambesboot
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #45  
Alt 18.12.2017, 07:40
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 2.689
Boot: Sea Ray 300 SDB
2.687 Danke in 1.117 Beiträgen
Standard

Hallo Olaf,

den Zustand kenne ich gut. Habe ich zwei Jahre lang gehabt.

Zur Ostsee:
also wenn du die Küste verlässt ist es fast egal, ob du 5 sm oder 20 sm weg bist. Das Boot sollte mit Wellengang und überkommenden Spritzwasser gut zurecht kommen, ausreichend motorisiert sein und nicht zu viele offene/grosse Flächen haben wo das Wasser nicht ablaufen kann.
Spritzwasser und Wellenschlag sind für die Scheiben wichtig. Wenn möglich in Alurahmen wobei das auch nicht immer ein Indiz dafür ist. Gerade ältere Modelle werden nicht nach Kategorien eingeteilt, da muss man nachforschen.

Der typische holländische Stahli ist meistens nicht für die Küste gedacht. Motorisiert mit um 5PS je t würde ich nicht rausfahren wollen. Welle und Wind können die Fahrt schon ordentlich bremsen. Der Bug sollte gut durch die Welle gehen und nicht zu tief eintauchen.
Dann wäre noch der Komfort anzusprechen. Seegängig heißt auch, dass die Mannschaft das so empfindet. Also Rollbewegung gemäßigt, spurtreu auch bei leicht seitlicher Welle, Scheibenwischer oder Schleuderscheibe und der Motor sollte auch bei rauher See zuverlässig laufen (Ölpumpe, Kühlung).

Das ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Dänische, schwedische, norwegische, und englische Risse kann man eigentlich immer auch auf See einsetzen.

In der 30" Klasse wirst du ein Gewicht um 6t vorfinden je nach Ausstattung und solltes mindestens einen 60PS Motor haben (mehr ist auch kein Schaden).

Gruß

Peter

Geändert von Petermännchen (18.12.2017 um 07:49 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #46  
Alt 18.12.2017, 07:51
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 2.689
Boot: Sea Ray 300 SDB
2.687 Danke in 1.117 Beiträgen
Standard

Nachtrag

Die angeführten Länder bauen allerdings meistens in GFK.

Gruß

Peter
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 18.12.2017, 10:14
Benutzerbild von MarWe
MarWe MarWe ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 30.09.2016
Ort: Unterschleißheim bei München
Beiträge: 128
Boot: Proficiat 970
Rufzeichen oder MMSI: DA2489 211793460
104 Danke in 49 Beiträgen
Standard

Servus Olaf,

mein Boot, eine proficiat 970 hat Kategorie D, das bedeutet eine Wellenhöhe von 30cm, in Ausnahmefällen auch mal 50 cm. Abgesehen davon, dass ich garnicht vor habe mit meinem boot aufs Meer hinaus zu fahren, ich würde es auch nicht riskieren. Ich war bereits zweimal mit Charterbooten von Leboat am Canal de Midi unterwegs und habe beide male davon abgesehen auf den Etang de Thau rauszufahren.
Ein anderer hier aus dem forum, der das gleiche boot hat wie ich, hat mir erzählt er fahre damit auch auf Nord- und Ostsee. Solange nichts passiert ist ja alles ok. Aber wenn doch ein Unglück passiert, dann hast Du mindestens zwei Probleme 1. keine Versicherung die zahlt und 2. wirst Du nie wieder glücklich, wenn durch deinen Leichtsinn andere Menschen zu Schaden gekommen sind.
Ich komme immer wieder auf den Punkt zurück, entscheidend für einen Bootskauf ist, dass man sich vorher klarmacht wie man das boot nutzen will. Wie lange man fahren will, mit welcher Mannschaft und eben auch auf welchem Revier.
Ein Boot mit größerem tiefgang wird wahrscheinlich auf dem Meer besser geeignet sein, doch wenn Du auch mal in Badebuchten an einem Fluß reinfahren willst, dann bist Du froh weniger Tiefgang zu haben. Darum habe ich mich eben gefreut, dass mein boot gerade mal nur 70 cm tiefgang hat.

Wünsche Dir schöne Feiertage und nichts übers Knie brechen
__________________
Gruß Martin

Boot Proficiat 970
Heimathafen Merzig
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #48  
Alt 18.12.2017, 21:55
Entschleunigung Entschleunigung ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.11.2017
Ort: Lübeck
Beiträge: 37
12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Guten Abend in die Runde,
das hätte ich nicht gedacht, dass ein so großes und schweres Schiff nur für Schönwetter zu nutzen ist.
Ich wohne in Lübeck, also direkt an der Ostsee. Obwohl ich gerne Flüsse und Kanäle befahren möchte, geht es ganz bestimmt auch mal auf die Ostsee. "Das muss dass Boot abkönnen" sonst wird es nicht mein Boot.

Danke für den Denkanstoß sagt Olaf
__________________
Jedes Boot verträgt nur EINEN Schlauen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #49  
Alt 19.12.2017, 10:20
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 2.689
Boot: Sea Ray 300 SDB
2.687 Danke in 1.117 Beiträgen
Standard Wind und Welle

Der Zusammenhang Wind und Welle ist unter diesem Link gut dargestellt und auch erklärt: klick
Speziell Ostsee findest du hier: klack
Das sind nun mal die entscheidenden Faktoren für die Klassifizierung. Da der Hersteller schnell in der Pflicht steht wenn etwas geschieht, wird wohl eher zu tief eingestuft. Ich glaube kaum, dass binnen jemand bei Windstärke 2-3 in die Marina fährt. Auch nicht bei Wellenhöhen von mehr als 50cm (zumindest nicht der Wellen wegen ).

Gruß

Peter
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #50  
Alt 22.01.2018, 19:35
Entschleunigung Entschleunigung ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.11.2017
Ort: Lübeck
Beiträge: 37
12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Guten Abend zusammen,
noch immer kein Boot gekauft *Schulterzucken ...

Die Oldies halten uns noch immer in Atem und um ganz ehrlich zu sein, habe ich überhaupt keine Lust bei Minusgraden Boote unter Planen auf dem Trockenen mit vereisten Scheiben anzuschauen. Es wird ja bald wärmer und hoffentlich privat auch wieder ruhiger...

Zur Ablenkung und zur Informationsbeschaffung schaue ich natürlich trotzdem, was im Netz gerade alles angeboten wird - und man weiß ja nie...

Gerade wenn ich in Richtung Stahlverdränger schaue, gehe ich gern mal auf die Seite von Floris https://www.floriswatersport.nl/de/boote . (ich hoffe, der Link und der Firmenname sind hier OK). Zumindest auf den Bildern gibt es dort viel Schiff fürs Geld.
Meine Fragen dazu:
Wie bekomme ich ein eventuell dort gekauftes Schiff am besten nach Lübeck?
Ist der Laden seriös? Wie sind da Eure Erfahrungen?
Ist ein Bootskauf in den Niederlanden unkritisch?

Beste Grüße aus der Marzipanmetropole vom Olaf
__________________
Jedes Boot verträgt nur EINEN Schlauen
Mit Zitat antworten top
  #51  
Alt 23.01.2018, 12:40
Benutzerbild von uncle_cadillac
uncle_cadillac uncle_cadillac ist offline
Captain
 
Registriert seit: 15.08.2016
Ort: Schönerlinde
Beiträge: 670
Boot: Gruno de Luxe
Rufzeichen oder MMSI: DA5398 / 211750770
697 Danke in 352 Beiträgen
Standard

Danke für den Link, da sind ja wirklich ein paar schicke Stahlpötte dabei

Zitat:
Zitat von Entschleunigung Beitrag anzeigen
Guten Abend zusammen,
noch immer kein Boot gekauft *Schulterzucken ...

Die Oldies halten uns noch immer in Atem und um ganz ehrlich zu sein, habe ich überhaupt keine Lust bei Minusgraden Boote unter Planen auf dem Trockenen mit vereisten Scheiben anzuschauen. Es wird ja bald wärmer und hoffentlich privat auch wieder ruhiger...

Zur Ablenkung und zur Informationsbeschaffung schaue ich natürlich trotzdem, was im Netz gerade alles angeboten wird - und man weiß ja nie...

Gerade wenn ich in Richtung Stahlverdränger schaue, gehe ich gern mal auf die Seite von Floris https://www.floriswatersport.nl/de/boote . (ich hoffe, der Link und der Firmenname sind hier OK). Zumindest auf den Bildern gibt es dort viel Schiff fürs Geld.
Meine Fragen dazu:
Wie bekomme ich ein eventuell dort gekauftes Schiff am besten nach Lübeck?
Ist der Laden seriös? Wie sind da Eure Erfahrungen?
Ist ein Bootskauf in den Niederlanden unkritisch?

Beste Grüße aus der Marzipanmetropole vom Olaf
__________________
Beste Grüße
Uwe
Mit Zitat antworten top
  #52  
Alt 23.01.2018, 18:59
Benutzerbild von Araldealer
Araldealer Araldealer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 15.07.2007
Ort: hier, bei mir in P
Beiträge: 376
Boot: Boarncruiser 1000
844 Danke in 343 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Entschleunigung Beitrag anzeigen
Ist ein Bootskauf in den Niederlanden unkritisch?

Nach meiner Erfahrung.... ein klares ja.

Mit etwas Vorbereitung und wie bei unserer letzten Neuanschaffung aus Herbst 2017... recht entspannt.
Lief bei uns aber auch über einen sehr guten Makler. Je nach Preis macht auch noch ein Gutachter Sinn.

Hätte das Boot damals gern auf eigenem Kiel heim gebracht. Ging leider aus Zeitgründen nicht. Musste
mich dann für Tieflader mit Begleitfahrzeug entscheiden und für den Weg Maasbracht -> Werder/Havel
(620km) knapp 2.700 berappen. Ist nicht der "Schnapper", war aber eine top Profi-Abwicklung und das
innerhalb von nur 5 Tagen nach Erstkontakt geliefert.
__________________
Gruss...
Tom
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #53  
Alt 23.01.2018, 21:44
Entschleunigung Entschleunigung ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.11.2017
Ort: Lübeck
Beiträge: 37
12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

@Uwe:
Ja, mein Reden. Zumindest auf den Bildern sieht es ganz gut aus.

@Tom:
Hast Du einen Link zu Deinem Makler für mich?
Puuh, 2700 € ist viel Geld, wenn es nicht über das Wasser geht. Zu mir wäre die Distanz wohl ähnlich lang.

Habe mir noch keinen Wasserweg aus den Niederlanden zu mir ausgeguckt.

Nordsee - Elbe - Kanal - Heimathafen Lübeck finde ich für einen Anfänger und ein gerade gekauftes Boot schon recht grenzwertig, aber eventuell geht es ja auch anders.

Gute Nacht sagt Olaf
__________________
Jedes Boot verträgt nur EINEN Schlauen
Mit Zitat antworten top
  #54  
Alt 23.01.2018, 22:23
Benutzerbild von Araldealer
Araldealer Araldealer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 15.07.2007
Ort: hier, bei mir in P
Beiträge: 376
Boot: Boarncruiser 1000
844 Danke in 343 Beiträgen
Standard

Hallo Olaf,

die persönlichen Kontaktdaten von unserem Markler kann ich Dir gern zusenden. Die haben im ganzen Land
ihre Ansprechpartner, also regionale Zuständigkeit mit jeweiligen Ansprechpartnern. (meist deutschsprachig)
Unser Makler war zuständig für den Großraum Roermond und Umgebung. ( unser Boot lag in Stevensweert )

http://www.uwjachtmakelaar.nl/

Bieten teilweise auf eigener Seite an, aber auch einiges unter www.yachtfocus.com und www.botentekoop.nl

Wenn Du für die Region Roermond/Wessem/Venlo den Kontakt haben möchtest, gib einfach kurz Bescheid.

Noch kurz zum Transport... den hätte ich deutlich günstiger haben können, aber mit erheblichen Wartezeiten.
Wir wollten aber nicht ständig zwischen Potsdam und Stevensweert pendeln (sind in 3 Wochen 4x rüber) und
haben deshalb entschieden, sofort zu überführen. (www.vandewetering.nl/de/)
__________________
Gruss...
Tom
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #55  
Alt 24.01.2018, 21:09
Entschleunigung Entschleunigung ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.11.2017
Ort: Lübeck
Beiträge: 37
12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo Tom,
deine Nachricht habe ich bekommen. Vielen Dank!
Bei "White Whale" gibt es ja tolle Schiffe, aber deren Preise fangen da an, wo mein Budget aufhört. Hätte ich in der Schule mal besser aufgepasst...

Die anderen Links sind interessant. Ich verstehe zwar kein Holländisch, aber das Meiste erschließt sich ja auch so.

Wenn der Transport mit etwas Wartezeit erheblich günstiger wird, und mein Bötchen ja auch ein Stück kleiner wird als deines, ist das auf jeden Fall auch mal eine Überlegung wert.

Gruß
Olaf
__________________
Jedes Boot verträgt nur EINEN Schlauen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #56  
Alt 11.02.2018, 11:26
Entschleunigung Entschleunigung ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.11.2017
Ort: Lübeck
Beiträge: 37
12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo liebe Forumsgemeinde,
noch immer kein Boot gekauft, aber durch glückliche Umstände konnte ich den Kostenrahmen auf 35 000 € erweitern. Natürlich darf es gerne günstiger sein, aber das "Traumboot" hatte ich bis 20 000 eben nicht gefunden. Mag sein, das ja demnächst eines auf dem Markt erscheint....

Ein Kollege hatte mit etwas von einer Apollo 32 vorgeschwärmt und auch hier im Forum gibt es eine große Gruppe von Leuten, die Halbgleiter als Eierlegendewollmilchsau für Fluss, Kanal und See betrachten. Also sind Halbgleiter jetzt auch in meine Aufmerksamkeit gerutscht.

Die Apollo 32 TT gefällt mir ganz gut, und auch die Vorteile zweier Maschinen sind nicht von der Hand zu weisen. Die Frage ist nur, was ein solches Boot bei Fluss und Kanalfahrt (also als Verdränger) verbraucht und ob ich mir den Luxus gönne im Winter gleich zwei Maschinen warten zu lassen (muss dann ja). Die Folgekosten eben... Hat jemand einen Ahnung, was ein solches Schiff an Versicherung kostet? Auf welchem Niveau ist die Verarbeitung und Wertbeständigkeit bei Apollo? Wann man damit (nee, nicht in der ersten Saison) nach Helgoland fahren?

Einen schönen Sonntag wünscht Olaf
__________________
Jedes Boot verträgt nur EINEN Schlauen
Mit Zitat antworten top
  #57  
Alt 19.04.2018, 21:55
Entschleunigung Entschleunigung ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.11.2017
Ort: Lübeck
Beiträge: 37
12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Guten Abend,
es geht voran.
Immerhin schon vier Boote besichtigt. Die Apollo ist jetzt nicht mehr mein Favorit. Einfach zu laut (gut, ich bin eben frühes Segler gewesen) - und das im Standgas, denn auf die Probefahrt habe ich erst einmal verzichtet. Irgendwie war das Bauchgefühl auch nicht so gut. Kann aber auch ein individuelles Problem dieser besichtigten Boote sein. Aber wirklich groß und macht einen soliden Eindruck.

Dann noch eine Cobra 33 besichtigt. Lag an Land und auch die war es nicht. Einige Mängel haben mich da schon sehr abgeschreckt.

Zu gutes Letzt einen holländischen Verdränger aus Stahl. Hat uns am besten gefallen, aber der ist (wie sein Motor) nun fast 40 Jahre alt und eben ein reiner Verdränger. Sehr gut ausgestattet und liebevoll in Schuss gehalten. Da war das Bauchgefühl erheblich besser. Ich habe vor Allem Befürchtungen wegen des doch etwas älteren Mercedes Motors und ob mir die Pflege bei Stahl nicht zu viel wird. Der Preis war auch nicht eben günstig, dafür gefiel uns das Schiff ziemlich gut.

Ich würde mir gern noch einen schönen Halbgleiter im Großraum Lübeck (+ 100km) ansehen, aber selbst bei leicht überschrittenem Preislimit finde ich zur Zeit nichts ansprechendes mit nur einem Motor.

Klasse wäre auch eine Durchfahrtshöhe von unter 2,5 m, damit ich um die Lübecker Altstadtinsel schippern kann.

Es bleibt schwierig

Beste Grüße
Olaf
__________________
Jedes Boot verträgt nur EINEN Schlauen
Mit Zitat antworten top
  #58  
Alt 19.04.2018, 23:25
Fixboot Fixboot ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 03.02.2018
Ort: Heidelberg
Beiträge: 54
Boot: momentan ohne Boot
91 Danke in 45 Beiträgen
Standard

Hallo Olaf,

mit wieviel Unterhaltskosten rechnest du denn pro Jahr.

Ich würde mal mit 10 k pro Jahr rechnen und dann überlegen ob du dir das leisten willst.

Ich hatte zwar nie so ein altes Boot, aber ein 30 jahre altes Selbstbauwohnmobil das ständig kaputt war und die Reparaturen richtig teuer. Jedesmal gleich ein paar Tausend hier ein paar dort....... Nach zwei Jahren war ich froh dass es jemand haben wollte......

Gruesse
Tom
Mit Zitat antworten top
  #59  
Alt 20.04.2018, 06:42
Redfox69 Redfox69 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.03.2018
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 40
25 Danke in 16 Beiträgen
Standard Preis?

Hallo an das Forum.
Der Preis ist heiss, wie man so schön sagt. Ich hatte selten so grosse Schwierigkeiten, einen Preis zu ermittel, wie bei Booten.
Was kann man für ein Boot verlangen, dass 30+X Jahre alt ist, mittlere Pflegestufe besitzt? Also der letzte Service 3 Jahre und mehr zurück liegt. Optisch aber noch einen soliden Eindruck macht?
Fragen über Fragen, auch beim Thema Unterhalt. Ich persönlich würde rein aus dem Bauch raus, nie mehr als 1000-2000 Euro bezahlen.
Mit Zitat antworten top
  #60  
Alt 22.04.2018, 21:26
Entschleunigung Entschleunigung ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.11.2017
Ort: Lübeck
Beiträge: 37
12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo Tom,
hallo Redfox69,

Unterhaltskosten sind nicht so einfach zu berechnen. Ich denke 10.000 € sind für ein Boot in der von mir gesuchten Preisklasse sehr hoch gegriffen und die von Redfox69 genannten 2000 € deutlich zu niedrig für ein Boot mit Wasser und Winterliegeplatz.

Meine Schätzungen:
Liegeplatz und Winterlager 1000 bis 3000
Treibstoff (Verdränger) 1300 €
Versicherung 500 €
Verschleißteile, Öle, Wartungsbedarf, Lack... 500 €
Investitionen/Verbesserungen/Reparaturen (schwer zu schätzen) 1000 €

wäre so zwischen 4000 und 5000 €
__________________
Jedes Boot verträgt nur EINEN Schlauen
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 70Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 70 von 70


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche Tipps zum Gebrauchtbootkauf V6 oder V8 JaMess Allgemeines zum Boot 8 26.04.2014 14:17
Benötige Eure Meinung zum Gebrauchtbootkauf Larson Senza 186 LARSON SENZA 186 Allgemeines zum Boot 11 10.03.2014 22:43
Fragen Fragen Fragen GriesgramDerGrobe Motoren Technik 8 03.09.2011 22:14
Tipps zum Gebrauchtbootkauf für Sea Ray, Maxum, Bayliner JB Allgemeines zum Boot 7 16.03.2003 01:26
Gebrauchtbootkauf Vatersegler Allgemeines zum Boot 11 26.11.2002 17:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.