boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Yachten und Festlieger Spezielles Forum für grössere Boote (nicht trailerbar) und dauerhaft festgemachte Hausboote.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 22.09.2017, 04:48
Benutzerbild von MY Hanni
MY Hanni MY Hanni ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.10.2010
Ort: Meißen
Beiträge: 209
Boot: Veha 780
227 Danke in 99 Beiträgen
Standard Fragen zu Indenor DTP 50

Peugeot Indenor DTP 50

Hallo Bootsgemeinde,

da der Motor relativ oft verbaut wurde kann ich sicher auf zahlreiche Erfahrungen zurückgreifen.
Ich habe mir ein Boot angesehen und neige dazu es zu kaufen.
Allerdings macht mir der verbaute Motor von Peugeot etwas Bauchschmerzen.
Der Eigner achtete bei der Probefahrt penibel darauf nicht über 2000 U/min zu fahren mit dem Bemerk das der Motor ansonsten zu heiß wird. Dabei erreicht das Boot aber nicht einmal seine Rumpfgeschwindigkeit. Ich hatte da eher die Vermutung das der Wärmetauscher oder der Impeller oder beides Probleme macht.
Weiter kam aus dem Ventildeckel nach der Probefahrt Dampf / Öldämpfe / Rauch oder was das auch war. Hat das schon mal jemand bei seinem Motor beobachtet?

Freue mich auf Eure fundierten Meinungen.
Beste Grüße Jens
__________________
Sicher ist nur dass nichts sicher ist
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 22.09.2017, 10:39
Benutzerbild von Bodenseeoldi
Bodenseeoldi Bodenseeoldi ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.08.2008
Ort: Hard am Bodensee
Beiträge: 188
Boot: Palma de Groot 40b
882 Danke in 548 Beiträgen
Standard

OHA!
Also......
kann sein das der Deckel beim Wärmetauscher n kleinen Riss hat, oder der Wärmetauscher in sich undicht ist
kann aber auch sein das ein Luftsack drinnen ist, Temperaturfühler lösen und Luft raus lassen,
lass ihn mal richtig warm werden, und dann schauen ob irgendwo Wasser raus gedrückt wird.

und ned vergessen, die Motoren laufen schon um die 50 Jahre in den Booten, die sind nicht schlecht die Peugeots!
__________________
Wer anderen eine Gräbe grubt, sich selber in die Hose pubt.

Grüße vom Bodenseeoldi Christoph
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 22.09.2017, 13:31
Benutzerbild von chrisma
chrisma chrisma ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.11.2004
Ort: an der lahn
Beiträge: 1.123
Boot: Daycruiser 6m mit Diesel
500 Danke in 379 Beiträgen
Standard

Zusatzinfos, insbesondere über Ersatzteile, hier: http://www.indenor-retro.de/Impressum.html
__________________
Andreas
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 22.09.2017, 17:26
Benutzerbild von Atlantic 43
Atlantic 43 Atlantic 43 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 26.07.2011
Beiträge: 14
Boot: Atlantic 460
8 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Das sind ganz schlechte Motoren. Liefen auch bei Volvo unter MD32A.Haben Alu Köpfe und fliegen einem um die Ohren, wenn man längere Zeit über 2000 Umdrehungen fährt. Hatte vor 30 Jahren mal solche Maschinen für 1 Jahr. Bei beiden Maschinen Zylinderkopf weggeflogen. Habe dann sofort das Schiff verkauft.

Gruss
Ralf
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 22.09.2017, 17:39
Benutzerbild von sporty
sporty sporty ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: Leopoldshöhe
Beiträge: 646
Boot: Aquanaut Beauty 1050 AK
317 Danke in 240 Beiträgen
Standard

Hi Jens
Denke es ist ein roter? Die Maschinen sind im Grunde wohl ok und laufen hier in NL in vielen Stahlschiffen. Allerdings sind sie doch schon in die Jahre gekommen.
Bereits für unseren Motor, praktisch die Nachfolgegeneration (Vetus 4.25,gelb), sind nicht mehr alle Ersatzteile so einfach verfügbar.
Dämpfe aus dem Ventildeckel lassen nach m.M. auf verschlissene Kolbenringe und Zylinderlaufbuchsen schließen. Wären für mich ein Ausschlusskriterium.
__________________
Gruß aus OWL
Jürgen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 22.09.2017, 18:59
Benutzerbild von Schnuffi
Schnuffi Schnuffi ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 12.02.2008
Ort: Düsseldorf/Zwartsluis
Beiträge: 772
Boot: Vrijbuiter 950
896 Danke in 586 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Atlantic 43 Beitrag anzeigen
Das sind ganz schlechte Motoren. Liefen auch bei Volvo unter MD32A.Haben Alu Köpfe und fliegen einem um die Ohren, wenn man längere Zeit über 2000 Umdrehungen fährt. Hatte vor 30 Jahren mal solche Maschinen für 1 Jahr. Bei beiden Maschinen Zylinderkopf weggeflogen. Habe dann sofort das Schiff verkauft.

Gruss
Ralf
Seit wann haben die denn Alu-Köpfe.????

Gruß Werner
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 22.09.2017, 20:19
Benutzerbild von MV-Zausel
MV-Zausel MV-Zausel ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.02.2004
Ort: Terkaple / De Friese Meren
Beiträge: 702
Boot: Waterland 85AK; VS TractorTug 29m
1.024 Danke in 408 Beiträgen
Standard

Naja, wenn der Besitzer nicht über 2000 U/min-1 drehen wollte, dann würde ich es so deuten, dass ein viel zu großer Propeller montiert war, um mit wenig Drehzahl / Krach /Verbauch fahren zu können.... hab die Unterlagen nicht zu Hand, aber der DTP 50 müsste der XDP 4-90er sein. Der ist identisch mit den höheren Leistungsstufen bis 75 PS (?!?), Leistung wurde nur durch die Spitzendrehzahl verändert. Der 50er müsste mind. ne Nenndrehzahl von 3.800 haben.
Die Kühlung war bei den Indenors schon immer nen Problem. Unter Volvo-Regie waren die Wärmetauscher noch schlechter.... wie es nachher beim gelben Vetus P4.21 aussah weiss ich nicht.
Die Motoren sind halt vor 50 Jahren fürn PKW entwickelt und gebaut worden.... nicht für industrielle oder maritime Zwecke.

Die angesprochenen MD32A war ein 6-Zylindder; nämlich der XDP 6.90.
Bei Volvo hießen diese Motoren MD21.

In NL (wo wohl die meisten dieser Motoren marinisiert wurden) gibt es quasi noch alle Teile.... die Gummiformteile zwischen Wärmetauscher und Motor usw gibts wohl über ne Adresse in England. Einzige Ausnahme könnten hier Wärmetauscher selbst darstellen.

Ich fahre seit 15 Jahren den kleinen 4.88er ohne einen einzigen Ausfall, oder einen wirklichen Defekt..... 4000 Betriebsstunden hat er nun runter. Allerdings bewege ich ihn nicht auf Nenndrehzahl, da ich die komplette Leistung nicht brauche.

Nachtrag:
Bei meinem Motor dringt auch ein wenig Dampf aus dem Ventildeckel, wenn ich ihn öffne.... zum Teil mags Wasser sein, zum Teil sind nach 4000h sicherlich die Ringe und Buchsen nicht mehr 100%ig. Wieviel Ölverbrauch gibt der Verkäufer denn an???

Diesen Sommer habe ich ich im Urlaub bei 40 Fahrstunden circa nen 1/4 Liter Schmieröl verbraucht..... nur mal so als Referenz.
Bei Autos stand sonst immer in der Anleitung: bis zu 1 Liter/1000km

Geändert von MV-Zausel (22.09.2017 um 20:25 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 22.09.2017, 21:45
Benutzerbild von hajobo
hajobo hajobo ist offline
Commander
 
Registriert seit: 30.12.2013
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 277
Boot: Faber Kruiser 10.50
236 Danke in 129 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Schnuffi Beitrag anzeigen
Seit wann haben die denn Alu-Köpfe.????

Gruß Werner
Die haben Alu-Köpfe.

Mein DTP 62 hat jetzt fast 10000 Stunden hinter sich.
Hat vor 400 Stunden neue Laufbuchsen und Kolben bekommen.
Läuft sehr gut.
Ohne Ölkühler sollten nicht mehr als 2400 Umdrehungen gefahren werden..

Viele Grüße

Harald
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 23.09.2017, 09:22
Benutzerbild von xenix
xenix xenix ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.10.2006
Ort: CH / Boote-Forum
Beiträge: 1.928
Boot: Ja
1.493 Danke in 688 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MY Hanni Beitrag anzeigen
Peugeot Indenor DTP 50

Hallo Bootsgemeinde,

Ich habe mir ein Boot angesehen und neige dazu es zu kaufen.

Beste Grüße Jens
Guten Morgen Jens

Wenn ich ein Boot mit diesen Symptomen besichtigt und Probefahren hätte, wäre ich sehr stark geneigt das Boot nicht zu kaufen. Ich will Boot fahren und mir kein Projekt zulegen.

Just my 2 Cent

Da Du keine Aussage machst, ob Du in erster Linie Boot fahren oder Dir ein Projekt anlachen möchtest... ist es recht schwierig Dir hier Rat zu geben. Ich habe die starke Vermutung dass dieses Boot ein Projekt ist, oder aber innerhalb kürzester Zeit zu einem Projekt mutieren wird. Die Gründe hierfür haben Dir ja andere ler aufgezeigt.
__________________
Beste Grüsse aus der Schweiz
Tom



https://www.boote-forum.de/album.php?albumid=7315

Geändert von xenix (23.09.2017 um 11:55 Uhr) Grund: Rechtschreibung
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 23.09.2017, 13:11
Benutzerbild von Schnuffi
Schnuffi Schnuffi ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 12.02.2008
Ort: Düsseldorf/Zwartsluis
Beiträge: 772
Boot: Vrijbuiter 950
896 Danke in 586 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hajobo Beitrag anzeigen
Die haben Alu-Köpfe.

Mein DTP 62 hat jetzt fast 10000 Stunden hinter sich.
Hat vor 400 Stunden neue Laufbuchsen und Kolben bekommen.
Läuft sehr gut.
Ohne Ölkühler sollten nicht mehr als 2400 Umdrehungen gefahren werden..

Viele Grüße

Harald
Moin Harald

Ich glaube du verwechselst Indenoor mit Renault.

Gruß Werner
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 23.09.2017, 15:23
Benutzerbild von hajobo
hajobo hajobo ist offline
Commander
 
Registriert seit: 30.12.2013
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 277
Boot: Faber Kruiser 10.50
236 Danke in 129 Beiträgen
Standard

Ich habe meinen Indenor 4.90 selbst auseinander genommen, Kopf planen lassen, neue Laufbuchsen mit neuen Kolben eingezogen u.s.w. Und der hat einen Alu-Zylinderkopf.

Ist baugleich mit Vetus 4.21 und Volvo Penta MD 21
Wurde auch in Opel Blitz, Ford Granada, Peugeot 505 und auch in Mahindra Jeep eingebaut.

Viele Grüße

Harald
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 23.09.2017, 22:03
Benutzerbild von MY Hanni
MY Hanni MY Hanni ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.10.2010
Ort: Meißen
Beiträge: 209
Boot: Veha 780
227 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von xenix Beitrag anzeigen
Guten Morgen Jens

Wenn ich ein Boot mit diesen Symptomen besichtigt und Probefahren hätte, wäre ich sehr stark geneigt das Boot nicht zu kaufen. Ich will Boot fahren und mir kein Projekt zulegen.

Just my 2 Cent

Da Du keine Aussage machst, ob Du in erster Linie Boot fahren oder Dir ein Projekt anlachen möchtest... ist es recht schwierig Dir hier Rat zu geben. Ich habe die starke Vermutung dass dieses Boot ein Projekt ist, oder aber innerhalb kürzester Zeit zu einem Projekt mutieren wird. Die Gründe hierfür haben Dir ja andere ler aufgezeigt.
Deswegen ja erst mal nur die Neigung dazu.
Und die lässt gerade auch stark nach.
Allerdings war das Boot ansonsten topp gepflegt, gut ausgestattet und genau nach meinen Vorstellungen.
Daher auch die Frage erst mal hier in die Runde, einfach weil ich mit Indenor-Motoren überhaupt keine Erfahrungen habe.
Und ich möchte halt gerade kein ,,Projekt", davon hatte ich schon einige an der Backe. Aber ich werde auch nicht jünger und langsam will ich einfach nur Boot fahren und wenn es sein muss auch lieber einen Euro mehr ausgeben um das zu können.
Danke also an alle die sich hier mit gutem Rat beteiligt haben, das Boot wird es eher nicht für mich.
Grüße Jens
__________________
Sicher ist nur dass nichts sicher ist
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 23.09.2017, 22:35
Benutzerbild von xenix
xenix xenix ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.10.2006
Ort: CH / Boote-Forum
Beiträge: 1.928
Boot: Ja
1.493 Danke in 688 Beiträgen
Standard

Guten Abend Jens

Ich denke, dass das eine gute Entscheidung ist..... Das richtige Boot wartet auf Dich, Du musst es nur noch finden .

Ich habe bei meinem jetzigen Boot sechs Jahre mehr oder weniger gesucht.... bis es sich hat von mir finden lassen....
__________________
Beste Grüsse aus der Schweiz
Tom



https://www.boote-forum.de/album.php?albumid=7315
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Indenor DTP-40 XDP 34 4x88 derfighter Motoren Technik 24 11.09.2017 09:19
Indenor DTP 4.90 Motorrevision hajobo Motoren Technik 20 28.09.2016 10:22
Peugeot Indenor dtp 40.88/90 spinnt Ahnha Motoren Technik 1 16.08.2014 14:46
Kühlerschlauch Thermostatschlauch für DTP-40 INDENOR gesucht Börnsen Motoren Technik 5 30.12.2013 21:31
Ölfilter für Indenor Diesel DTP 62 jensen Technik-Talk 8 26.09.2011 21:31


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.