boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 22 von 22
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 24.06.2020, 14:28
Hajo.x Hajo.x ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.06.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 693
Boot: Hollandia 1000 mit Volvo Penta Diesel 62 PS
211 Danke in 127 Beiträgen
Standard Ölspritzer um Welle nach der Ausfahrt

Hallo Bootsfreunde.

Seit ein paar Tagen habe ich immer wieder nach einer Ausfahrt Ölspritzer um die Welle auf dem Stahl. Es scheint als wenn es aus dem Getriebe Öl ist, ich kann aber keine Undichtigkeit finden. Hatte jemand das schonmal? Anbei ein Foto.

Gruß Hajo.x
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200623_201936.jpg
Hits:	90
Größe:	47,1 KB
ID:	886040   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200623_201928.jpg
Hits:	93
Größe:	72,2 KB
ID:	886041  
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 24.06.2020, 22:43
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 6.099
Boot: van de stadt 29
5.982 Danke in 3.249 Beiträgen
Standard

Moin
Wie sieht das Öl aus?Pechschwarz könnte es auch aus der Gelenkwelle stammen.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 25.06.2020, 06:00
Hajo.x Hajo.x ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.06.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 693
Boot: Hollandia 1000 mit Volvo Penta Diesel 62 PS
211 Danke in 127 Beiträgen
Standard

Guten Morgen. Ich hab es mal eingekreist, es ist Blitz sauberes Öl.

Grüße Hajo.x
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200625_055831.jpg
Hits:	66
Größe:	48,5 KB
ID:	886122  
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 25.06.2020, 06:57
Alice Alice ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 23.06.2020
Ort: Weserbergland
Beiträge: 92
Boot: Invader 197 cuddy
77 Danke in 39 Beiträgen
Standard

Hallo
Wenn du ein Handbuch zu dem Getriebe haben solltest schau mal bitte nach, der Flansch der aus dem Getriebe kommt wird möglicherweise
Von einer Schraube gehalten..... die wird undicht sein.
Auch kann zwischen Flansch und gelenk zur Welle eine Dichtung sein.
Das öl im Getriebe sollte auch so hell und sauber sein, dan weißt du das es das ist.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #5  
Alt 25.06.2020, 13:59
Hajo.x Hajo.x ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.06.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 693
Boot: Hollandia 1000 mit Volvo Penta Diesel 62 PS
211 Danke in 127 Beiträgen
Standard

Leider hab ich kein Handbuch für den Volvo Pythondrive. Kannst du im Bild mal Markieren wo du meinst das er da undicht sein könnte.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 25.06.2020, 14:16
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 6.750
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
3.215 Danke in 2.533 Beiträgen
Standard

Ich hatte es schon mehrfach, das wenn die Gelenkwelle nach langer Betriebszeit Spiel bekommt, dann das fett aus den gelenken gedrückt wird, was ähnlich aussieht nur eben in Pechschwarz.
Möglich aber auch, das die Abdichtung ( Wellendichtring) der Getriebeausgangswelle undicht geworden ist, dann kann etwas Getriebeöl am Gelenkwellenflansch durch die Drehung verschleudert werden
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 25.06.2020, 21:24
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 6.099
Boot: van de stadt 29
5.982 Danke in 3.249 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hajo.x Beitrag anzeigen
Leider hab ich kein Handbuch für den Volvo Pythondrive. Kannst du im Bild mal Markieren wo du meinst das er da undicht sein könnte.
Moin
Ist schwer zu markieren,und es muss nicht unbedingt immer der Wellendichtring des Getriebeflansches sein.Meistens wird der Getriebeflansch mit einer Mutter oder einer Schraube gegen den Innering oder einen Distanzring zu Drucklager oder eine Wellenschulter festgezogen da sitzt dann unter der Planfläche des Abtriebsflansches ein O-Ring wenn sich da nur minimal was gelockert hat und der O-Ring alt und hart geworden ist kann sich tröpfchenweise Getriebeöl an der Welle bis zum Adapterflansch(in diesem Fall)durchschummeln.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 30.06.2020, 05:31
Hajo.x Hajo.x ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.06.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 693
Boot: Hollandia 1000 mit Volvo Penta Diesel 62 PS
211 Danke in 127 Beiträgen
Standard

Guten Morgen und danke für Eure Tipps.

Ich hatte jetzt mal gekuckt, und konnte keine lockere Schraube finden in der Nähe des Öls. Auch wenn ich mit der Hand sämtliche Bauteile anfasse ist dort kein Öl, lediglich etwas alter Dreck.

Gestaltet sich doch etwas schwieriger.

Gruß Hajo.x
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 04.07.2020, 14:56
Hajo.x Hajo.x ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.06.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 693
Boot: Hollandia 1000 mit Volvo Penta Diesel 62 PS
211 Danke in 127 Beiträgen
Standard

Heute zeigte sich die Stelle wo er es raus drückt. Ist dort eine Dichtung verbaut? Kann ich das ohne Spezialwerkzeug einfach abschrauben?

Grüße Hajo
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200704_114631.jpg
Hits:	30
Größe:	42,0 KB
ID:	887099   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200704_114556.jpg
Hits:	30
Größe:	57,8 KB
ID:	887100  
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 04.07.2020, 14:59
Hajo.x Hajo.x ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.06.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 693
Boot: Hollandia 1000 mit Volvo Penta Diesel 62 PS
211 Danke in 127 Beiträgen
Standard

Hier nochmal markiert
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200704_150025.jpg
Hits:	25
Größe:	44,2 KB
ID:	887101  
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 04.07.2020, 15:03
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 6.750
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
3.215 Danke in 2.533 Beiträgen
Standard

Eine weitere Möglichkeit des Ölaustritts, könnte über die Kerbverzahnung am Getriebeausgangsflansch sein, d.h. dann, Gelenkwelle raus und auf die Flanschbefestigung schauen, ist s auch hier Öl feucht und der Flansch mittels einer Mutter befestigt, dann diese ab und nen passenden CU -Ring zwecks Abdichtung vorlegen.
Die gezeigte Leckstelle aber ist das Gleichlaufgelenk und dort ist schwarzes Graphitfett drin.
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 04.07.2020, 15:12
Hajo.x Hajo.x ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.06.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 693
Boot: Hollandia 1000 mit Volvo Penta Diesel 62 PS
211 Danke in 127 Beiträgen
Standard

Es ist ganz klares, eher Honig Farbenes Öl. Ich denke es ist Getriebeöl, und es ist auch nur an der markierten Stelle. Ich kuckte soweit wie möglich ob es irgendwo her gelaufen ist, aber es scheint tatsächlich aus dieser Stelle aufzutreten.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 04.07.2020, 15:42
Benutzerbild von Captain Antonella
Captain Antonella Captain Antonella ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 20.12.2017
Ort: Tirol
Beiträge: 92
Boot: Trader 535 Signature
Rufzeichen oder MMSI: OEX 2129
263 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Hallo Hajo!
Kommt eindeutig vom Phyton Drive!
Habe dir die Fehlerliste abfotografiert, du kannst aber auch selber nachlesen unter www.pythondrive.com !

Habe auch zwei Volvo mit Phythondrive, laufen hervorragend!

Schöne Grüße aus Tirol:

Martin
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	F70A77FD-E031-4CD5-8DD1-AAF3419EF4D8.jpg
Hits:	27
Größe:	74,7 KB
ID:	887105   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	631E8415-7F04-4B2D-BBA6-DD6EA0B18A4B.jpg
Hits:	26
Größe:	65,0 KB
ID:	887106   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	D9600867-12C8-4347-BAC4-192288C17BAD.jpg
Hits:	24
Größe:	57,4 KB
ID:	887107  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	4DE1E981-CEDA-4A00-B884-341DB9155072.jpg
Hits:	23
Größe:	76,0 KB
ID:	887108  
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 04.07.2020, 16:10
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 6.099
Boot: van de stadt 29
5.982 Danke in 3.249 Beiträgen
Standard

Moin
Ich bin da mehr beiu Harry,wenn es Öl/Fett der Gelenkwelle wäre dann wäre es auf grund des Molibdängehaltes schwarz,es sei denn ein anderer Dösel hat da nmicht dasa originale MOs2-Zeugs reingefüllt???wäre blöd.Es ist mit solchen Öllecks bei etwas geneigt eingebauter Maschine ähnlich wie mitr Dächern,"Da wo es rausläuft läuft es ursächlich nicht unbedingt hinein".Harry hat da ja eiun ähnliches Szenario beschrieben wie ich scxhon einige Beiträge vorher.
Ich würde da jezt einfach mal die Gelenkwelle und den Adapterflansch rausschrauben und nach sehen.Da braucht man nur die passenden Innensechskantschlüssel und unter Umständen eine riemenzange oder einen Montierhebel um die Welle am mitdrehen zu hindern bei vielen Getrieben(das sind die rein Mechanischen)reicht es oft den entgegengesetzten Gang einzulegen.Wenn der Monteur die anzugsmomente für 10.9 Schrauben eingehalten hat,die werden normal bei Kraftfahrzeugen für die Gelenke verwendet,dann können die schon recht fest sitzen.man nimmt also keinen Kugelkopfinnensechskantschlüssel zum lösen,zum rausdrehen gehts aber.
Sollte jezt das Öl im Getriebeflansch rumvagabundieren wäre das eine Reparatur für jemanden der sich da mit auskennt.
Alternativ und für die Saison kann man das aber auch trocken legen,etwas Hylomar an die Flanschflächen,zusammenschrubeln und der Getriebeölverlust wird sich auf den Hohlraum des Getriebefansches beschränken.Wenn voll ist und nix raus kann kann auch nix mehr rein.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 04.07.2020, 16:25
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 6.099
Boot: van de stadt 29
5.982 Danke in 3.249 Beiträgen
Standard vier statt sechs

Moin Martin
Auch bei deinem getriebeseitigem Gelenk hat es den Anschein,dass die Spaßvögel von Antriebsmonteuren nur vier statt sechs Gelenkschrauben untergebracht haben,für den Normalbetrieb reicht das im Falle eines Fremdkörpers im Propeller oder super hartem Umsteuern(was mit dem hydraulischen Kupplungen aber fast nicht geht) könnte das die Sollbruchstelle sein,was auch nicht so schlimm ist bei mir waren alle sechs Schrauben drinn und als mein achterer Festmacher bei zurück eingetüdelt wurde, hat es mein Drucklager zerlegt.War aber ein Y-Lager im Blechgehäuse,konnte ich profisorisch zurechtdengeln,ein GG-Gehäusew wäre wohl irreperabel geknackt.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 04.07.2020, 19:56
baggergert-oh baggergert-oh ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.11.2007
Ort: 23623 Ahrensbök
Beiträge: 575
Boot: Fram 25
Rufzeichen oder MMSI: DD4877
834 Danke in 474 Beiträgen
Standard

Moin Moin
Falls ein Python Lager gewechselt werden muß. Vom Ford Granada die hinteren Antriebswellen, sind mit den gleichen Lagern ausgerüstet. Nur steht da nicht Marine drauf, aber EXTREM billiger!
MvG Gert
__________________
Was i mog is mei Boot und der Unimog
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 05.07.2020, 10:28
Hajo.x Hajo.x ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.06.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 693
Boot: Hollandia 1000 mit Volvo Penta Diesel 62 PS
211 Danke in 127 Beiträgen
Standard

Hallo und danke für Eure Tips.
Das ich das jetzt richtig verstehe, ich soll mal die 4 Imbuss Schrauben lösen und kucken was da für eine Dichtung hinter ist? Kommt mir da nicht mein Getriebeöl dann komplett entgegen?

Schönen Sonntag Euch allen!!!

Gruß Hajo. x
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 05.07.2020, 12:12
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 6.750
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
3.215 Danke in 2.533 Beiträgen
Standard

Hajo, das Getriebeöl befindet sich nur im Getriebe und da wo die Gelenkwelle am Getriebe am grünen Flansch befestigt ist, da kommt idR kein Öl raus, es sei denn, das die Flanschverschraubung undicht ist, was ich zuvor schon schrieb, dann sind es nur wenige Tropfen, in die Gelenkwelle kann es auch nicht hinein fließen, weil das eine Blechhaube auf dem Gelenkgehäuse aufgepresst ist.
Prüfe bitte den Getriebeölstand in kürzeren Abständen und wenn nichts fehlt dann solltest du den Sommer genießen..........
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 05.07.2020, 12:26
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 6.099
Boot: van de stadt 29
5.982 Danke in 3.249 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lombardini Beitrag anzeigen
Hajo, das Getriebeöl befindet sich nur im Getriebe und da wo die Gelenkwelle am Getriebe am grünen Flansch befestigt ist, da kommt idR kein Öl raus, es sei denn, das die Flanschverschraubung undicht ist, was ich zuvor schon schrieb, dann sind es nur wenige Tropfen, in die Gelenkwelle kann es auch nicht hinein fließen, weil das eine Blechhaube auf dem Gelenkgehäuse aufgepresst ist.
Prüfe bitte den Getriebeölstand in kürzeren Abständen und wenn nichts fehlt dann solltest du den Sommer genießen..........
Moin
Ergänzend könnte man vorab noch kontrollieren ob die Belüftung des getriebes noch funktioniert,weiß ich nu nicht ob das mit im Ölpeilstab oder in der Öleinfüllschraube(die mit dem größerem Innensechskant)untergebracht ist.Ist ja nur ein Miniloch und setzt sich gerne mal zu oder wird von einigen Spezies bei herstellung der Verkaufslackierung zugemalt.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 05.07.2020, 14:44
Hajo.x Hajo.x ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.06.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 693
Boot: Hollandia 1000 mit Volvo Penta Diesel 62 PS
211 Danke in 127 Beiträgen
Standard

Ich hab mal gekuckt, weder die Schraube mit dem Messstab noch die Einfüllschraube haben ein be bzw entlüftungsventil. Es zischte sogar als ich die Schraube öffnete.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 22 von 22


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Video über zur Ausfahrt - Yachtclub Forchheim + Motoryachtclub Forchheim nach Bamberg bootsecke.de Kein Boot 2 19.04.2020 15:57
Ausfahrt nach Bamberg vom Yachtclub Forchheim Top-Gun Deutschland 3 28.09.2019 11:57
Ausfahrt nach Veli losinj Yodajunior Mittelmeer und seine Reviere 9 19.08.2013 06:42
Nach 1. Ausfahrt 3 brennende Fragen al.bundy Technik-Talk 39 04.08.2013 13:30
Von der ersten Ausfahrt zurück osten Allgemeines zum Boot 0 13.04.2008 20:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.