boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 121Nächste Seite - Ergebnis 101 bis 120 von 121
 
Themen-Optionen
  #81  
Alt 26.03.2020, 21:27
Sonnenbarke Sonnenbarke ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.05.2016
Ort: Nordhessen
Beiträge: 33
Boot: Voager 780
12 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo,
bei den ganzen Überlegungen wegen der Winde kann man auch überlegen ob man das Boot nicht etwas tiefer bekommt indem man es tiefer auf den Hänger platziert oder die Standardbereifung gegen Niederquerschnittsreifen tauscht (auch gleich tieferer Schwerpunkt beim Fahren) und/oder einfach etwas weiter ins Wasser fährt um zu slippen.
Ich benötige die Winde hauptsächlich als Halteleine beim ins oder aus dem Wasser fahren und sonst nur minimal.
Mit Zitat antworten top
  #82  
Alt 26.03.2020, 21:50
freerider13 freerider13 ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 25.06.2012
Beiträge: 2.098
1.427 Danke in 809 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sonnenbarke Beitrag anzeigen
Hallo,
bei den ganzen Überlegungen wegen der Winde kann man auch überlegen ob man das Boot nicht etwas tiefer bekommt indem man es tiefer auf den Hänger platziert oder die Standardbereifung gegen Niederquerschnittsreifen tauscht (auch gleich tieferer Schwerpunkt beim Fahren) und/oder einfach etwas weiter ins Wasser fährt um zu slippen.
Ich benötige die Winde hauptsächlich als Halteleine beim ins oder aus dem Wasser fahren und sonst nur minimal.


Das ist der Punkt:
WOZU braucht man die Winde und - vor allem - WO??

Ich zB. slippe im Sommer täglich auf einer recht steilen Rampe in Kroatien. Ohne Schatten in der prallen Sonne und bei bis zu 40 Grad.
Da ist die elektrische mehr als Gold wert...

Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #83  
Alt 27.03.2020, 09:10
Benutzerbild von DaMan
DaMan DaMan ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.08.2007
Ort: Peine
Beiträge: 213
Boot: Sea Ray SRV 200 TDI
274 Danke in 75 Beiträgen
Standard

Und ich versenke meinen Trailer nicht, ich fahre mit dem Trailerrad bis an die Wasserkante und lasse ihn (dank Rollen und Kippfunktion) vom Trailer ins Wasser rollen. Ich kurbele also die komplette Trailerlänge rauf und bremse beim runter lassen.
Da werden die fast 6m zur echten Anstrengung...

siehe hier: https://www.boote-forum.de/album.php?albumid=8963
__________________
mfg

Carsten
_______________
Sea Ray SRV 200 TDI Umbau
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #84  
Alt 27.06.2020, 14:01
Benutzerbild von ulf_l
ulf_l ulf_l ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.12.2009
Beiträge: 572
Boot: Falcon 575 ETEC 135HO
Rufzeichen oder MMSI: DA5641 211230280
298 Danke in 188 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stoffy 2100sc Beitrag anzeigen
Ja ich freue mich schon auf den ersten Einsatz um die Winde in der Praxis zu sehen! , wird aber leider noch ein paar Wochen, Monate oder vielleicht Jahre dauern
Hallo

Ich wollte nur mal nachfragen, ob es denn schon zum ersten Test gekommen ist ? Da bei mir die Slipperei auch so aussieht wie bei Carsten, überlege ich auch schon wegen einer Elektrischen Trailerwinde.

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #85  
Alt 28.06.2020, 08:45
Benutzerbild von DaMan
DaMan DaMan ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.08.2007
Ort: Peine
Beiträge: 213
Boot: Sea Ray SRV 200 TDI
274 Danke in 75 Beiträgen
Standard

Ich habe umgerüstet auf eine Rhino Winch (4500lbs) mit Dyneema Seil und habe als vor ab Test den Sharan über den Hof gezogen.

Versuchsaufbau: Dodge Ram mit Unterlegkeilen gesichert als Zugpunkt und dann den Sharan 7N dahinter gehängt mit angezogener Handbremse auf feuchter Pflasterung. Um erst mal zu gucken, ob der Umbau sich lohnt mit der Winde.
Ich habe gemessen 2m zieht die Winde in knapp unter 30 sec den Sharan über den Hof mit angezogener Handbremse und ist unter 100A. Wenn man jetzt die Fußbremse mit nimmt geht es hoch bis 160A und der Dodge kämpft um Haftung, aber die Winde wird nicht merklich langsamer.

Bestellt habe ich in UK, ist am günstigsten, schnell und noch ohne Zoll möglich. Für unter 200€ wirklich top.
siehe hier:
https://unionmart.co.uk/product/rhin...ynthetic-rope/

Ich lasse jetzt aktuell mit der Winde das Boot ins Wasser. Geslipt habe ich bis jetzt 4 mal und es funktioniert einwandfrei und schnell. Ich hatte nur einmal ein Funkproblem mit dem Handteil, da wird es aus dem nebengelegenden Restaurant Störfunk gegeben haben, aber ein fest angebauter Schalter steht für diesen Fall auch zur Verfügung.

Ich werde mal die nächsten Tage Bilder machen vom Umbau.
__________________
mfg

Carsten
_______________
Sea Ray SRV 200 TDI Umbau
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #86  
Alt 28.06.2020, 11:26
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 1.536
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury F60 EFI
Rufzeichen oder MMSI: Schlauchboot Viamare 380 mit 20PS Yamaha
743 Danke in 490 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ulf_l Beitrag anzeigen
Hallo

Ich wollte nur mal nachfragen, ob es denn schon zum ersten Test gekommen ist ? Da bei mir die Slipperei auch so aussieht wie bei Carsten, überlege ich auch schon wegen einer Elektrischen Trailerwinde.

Gruß Ulf
Ja gestern war es soweit, das erste mal mit der E-Winde geslippt.
Einfach fantastisch und total entspannt auch der kleine LiPO Akku hat super Strom geliefert und das Boot ruckzuck auf den Trailer gezogen.

Die Fernbedienung hab ich mir um den Hals gehängt und so konnte ich entspann das Boot halten und so zentrieren das es punktgenau auf die Kielrollen auffuhr.

Möchte ich nicht mehr missen das Teil, einfach geil. 👍👍👍
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	6ADB4FEF-3811-4BA8-90B0-F83D22CC272D.jpg
Hits:	61
Größe:	83,7 KB
ID:	886488   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	B2EC6C99-CE2C-45A5-A956-0E5A060018FD.jpg
Hits:	55
Größe:	94,7 KB
ID:	886489  
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #87  
Alt 28.06.2020, 13:35
Benutzerbild von ulf_l
ulf_l ulf_l ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.12.2009
Beiträge: 572
Boot: Falcon 575 ETEC 135HO
Rufzeichen oder MMSI: DA5641 211230280
298 Danke in 188 Beiträgen
Standard

Hallo

Ja Glückwunsch, daß das bei euch so gut funktioniert. Bei der Winde von Carsten, die für mein Boot dann doch schon ne Nummer zu groß wäre, wird bei den Amazon-Bewertungen gelobt, daß die Reaktionszeiten mit der Fernbedienung recht schnell ist. Wie verhält sich das denn bei deiner, Stoffy ?

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten top
  #88  
Alt 28.06.2020, 13:54
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 1.536
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury F60 EFI
Rufzeichen oder MMSI: Schlauchboot Viamare 380 mit 20PS Yamaha
743 Danke in 490 Beiträgen
Standard

Ja die Reaktion ist nicht schlecht nur zum Endpunkt hin muss man etwas früher loslassen da sie ein bisschen nachläuft beim Funk.

Die Kabelfernbedienung reagiert hingegen Punkt genau.
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #89  
Alt 28.06.2020, 13:55
Benni1305 Benni1305 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 09.03.2020
Ort: Braunschweig
Beiträge: 60
Boot: Merry Fisher 695 Serie2
30 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stoffy 2100sc Beitrag anzeigen
Ja gestern war es soweit, das erste mal mit der E-Winde geslippt.
Einfach fantastisch und total entspannt auch der kleine LiPO Akku hat super Strom geliefert und das Boot ruckzuck auf den Trailer gezogen.

Die Fernbedienung hab ich mir um den Hals gehängt und so konnte ich entspann das Boot halten und so zentrieren das es punktgenau auf die Kielrollen auffuhr.

Möchte ich nicht mehr missen das Teil, einfach geil. ������
Dazu hätte ich auch mal eine Frage...

Wir bekommen ja einen Ohlmeiertrailer MT2700 und ich möchte auch unbedingt eine elektr. Winde an den Trailer dran bauen. Das wenn ich auf dem Boot bin, mich nur noch auf den Trailer drauf ziehen und somit meine Frau nur noch Kommandos geben braucht.

Woher hast du die Halterung her, für deine Winde?

Ich weiß zwar, dass sie für unseren Trailer nicht passt, aber ich finde noch nicht mal was vergleichbares im Netz.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DCBC8325-ABB6-4D32-B187-A3008939ED23.jpeg
Hits:	32
Größe:	33,8 KB
ID:	886501  
__________________
Gruß, Benni
Mit Zitat antworten top
  #90  
Alt 28.06.2020, 21:46
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 1.536
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury F60 EFI
Rufzeichen oder MMSI: Schlauchboot Viamare 380 mit 20PS Yamaha
743 Danke in 490 Beiträgen
Standard

Die Halterung war die Originale von der Handwinde, musste nur die Löcher neu anordnen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	EF9E4781-6888-471C-B9AF-4381BAA20A7D.jpg
Hits:	45
Größe:	123,7 KB
ID:	886586   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	F0EA3812-1E19-46E8-AC43-D9E0A0B18D0D.jpg
Hits:	45
Größe:	112,5 KB
ID:	886587  
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #91  
Alt 29.06.2020, 00:20
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 28.657
17.449 Danke in 12.762 Beiträgen
Standard

so eine Halterung kann man leicht selbst bauen, aus einem 5mm Blech und 2 Winkeleisen, bei dem Bild von deinem Windenstand könnte man z.B. die Orginale Winde etwas tiefer setzen wenn die dran bleiben soll die beiden Winkel verbohrt man dann an der Oberkannte mit dem Windenstand da kommt dann das Blech mit der Winde drauf, wenn einem das Profil zu schwach erscheint könnte man da noch 30x30 mm Profile reinstecken und so für eine Verstärkung sorgen
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #92  
Alt 29.06.2020, 08:00
Benni1305 Benni1305 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 09.03.2020
Ort: Braunschweig
Beiträge: 60
Boot: Merry Fisher 695 Serie2
30 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
so eine Halterung kann man leicht selbst bauen, aus einem 5mm Blech und 2 Winkeleisen, bei dem Bild von deinem Windenstand könnte man z.B. die Orginale Winde etwas tiefer setzen wenn die dran bleiben soll die beiden Winkel verbohrt man dann an der Oberkannte mit dem Windenstand da kommt dann das Blech mit der Winde drauf, wenn einem das Profil zu schwach erscheint könnte man da noch 30x30 mm Profile reinstecken und so für eine Verstärkung sorgen
Ich werde sowieso irgend etwas basteln müssen, bzw. basteln lassen müssen. Bin dann doch eher der bessere Elektriker.

Die Originalwinde wollte ich auch dran lassen. Wenn mal die Batterie leer ist, oder sonst was, dann stehst du da...
Vorne an die Deichsel wollte ich noch einen Batteriekasten anbauen. Muß bloß schauen, ob ich da noch mit dem Gewicht klar komme.

Probleme über Probleme...
__________________
Gruß, Benni
Mit Zitat antworten top
  #93  
Alt 29.06.2020, 23:19
Oberbayer Oberbayer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 13.06.2013
Beiträge: 291
167 Danke in 92 Beiträgen
Standard Welche elektrische Seilwinde für 1500kg Boot?

Welche Mindestzugkraft (einfaches Seil, ohne Umlenkrolle) würdet Ihr für ein Boot mit 1500kg empfehlen?
Trailer Brenderup Basic mit den schwarzen Rollen und der Schaukelwippe.
Die Winde muss das Boot auch im ungünstigsten Fall ohne Problem und in einer annehmbaren Geschwindigkeit auf den Trailer ziehen und darum möchte ich die elektrische Winde lieber eine Nummer größer auslegen, als immer am Limit betreiben.

Link zu einer günstigen Bezugsquelle wäre super!
__________________
Viele Grüße von Thomas aus Oberbayern
Mit Zitat antworten top
  #94  
Alt 30.06.2020, 00:57
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 28.657
17.449 Danke in 12.762 Beiträgen
Standard

2 Tonnen sollte die Winde am einfachen Seil schon ziehen können,
ich glaube ich habe die selbe Winde wie unter dem Link bei Amazon gekauft, steht aber ein anderer Hersteller drauf, ist aber leider noch nicht montiert


http://redirect.boote-forum.de/redir...%23post4978566
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #95  
Alt 30.06.2020, 17:49
Oberbayer Oberbayer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 13.06.2013
Beiträge: 291
167 Danke in 92 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
2 Tonnen sollte die Winde am einfachen Seil schon ziehen können,
ich glaube ich habe die selbe Winde wie unter dem Link bei Amazon gekauft, steht aber ein anderer Hersteller drauf, ist aber leider noch nicht montiert


http://redirect.boote-forum.de/redir...%23post4978566

Oder so etwas (hat halt ein Stahlseil)?
__________________
Viele Grüße von Thomas aus Oberbayern
Mit Zitat antworten top
  #96  
Alt 01.07.2020, 00:52
Oberbayer Oberbayer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 13.06.2013
Beiträge: 291
167 Danke in 92 Beiträgen
Standard Seilwinde über Motorradbatterie

Ich möchte mir nun auch so eine 4000 - 5000 lbs Winde zulegen, weil man ja nicht jünger wird. Das Boot hat um die 1500kg und 6,5m.

Das mit dem Lipo-Modellbau-Akku über Balancer laden usw. ist mir zu umständlich, weil solche Akku nicht vollgeladen gelagert werden sollen und ein spezielles Ladegerät (mit Balancer) benötigen usw...

Die Variante über die Zugfahrzeug-Batterie die Winde mit Spannung versorgen, kommt auch nicht in Frage, da ich ja nicht zuerst eine Kabelrolle auspacken, irgendwo anschließen, dann slippen und anschließend das Kabel wieder wegpacken möchte.

Somit bleibt die Idee mit einer Moped-Batterie, welche noch relativ klein und leicht ist (im Gegensatz zur Autobatterie) und im Trailerkasten verbaut werden könnte.

Wer hat so etwas bei einer Winde in dieser Stärke schon umgesetzt und Erfahrungswerte dazu? Klappt das?
Wieviel AH sollte diese Mopedbatterie haben?
Kann so eine Mopedbatterie über den Dauerplus (ist das Klemme 9 an der AHK?) immer soviel geladen werden, dass es für ein paar mal slippen reicht?
__________________
Viele Grüße von Thomas aus Oberbayern
Mit Zitat antworten top
  #97  
Alt 01.07.2020, 01:45
sebbij sebbij ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.07.2018
Ort: 484xx
Beiträge: 576
Boot: Bayliner 245 von 2004 ,220 PS
578 Danke in 208 Beiträgen
Standard

Ich habe eine zusätzliche AutoBatterie im Kofferaum, mit dicken Kabeln und entsprechendem Stecker ( 400A Steckverbinder an der RF2 5.4t )
.... geht einwandfrei mit unserem 2,7 T Boot.

Man kann sie auch gut ins Auto hieven ... für die Ausflüge wo wir Slippen , alles OK ...und ich habe das Mehrgewicht nicht auf dem Trailer.
Alle paar Einsätze mal zuhause ans Ladegerät hängen ist ausreichend ...
Und die Winde zieht so sehr ...dass sie mir die Traverse wo das Boot mit dem Bug anschägt ...krumm biegt !
Mit Zitat antworten top
  #98  
Alt 01.07.2020, 06:00
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 1.536
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury F60 EFI
Rufzeichen oder MMSI: Schlauchboot Viamare 380 mit 20PS Yamaha
743 Danke in 490 Beiträgen
Standard

Guten Morgen Thomas
Ich kann mit einer LiPO-Akku Ladung das Boot drei mal aus dem Wasser ziehen dann muss der Akku wieder ans Ladegerät, was aber auch kein Problem ist den die Akkus sind in knapp 40-50 min wieder einsatzbereit.

Aber unser Boot ist auch ein Leichtgewicht jenseits der 2-3 Tonnengrenze👍
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	6A7322A9-B0BF-4B55-BC51-4F78D52A7BBB.jpg
Hits:	31
Größe:	82,9 KB
ID:	886808  
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
  #99  
Alt 01.07.2020, 07:52
Benutzerbild von ulf_l
ulf_l ulf_l ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.12.2009
Beiträge: 572
Boot: Falcon 575 ETEC 135HO
Rufzeichen oder MMSI: DA5641 211230280
298 Danke in 188 Beiträgen
Standard

Hallo

Hier lesen eindeutig zu viel mit . Plötzlich ist die 4500er Rhino Winde überall ausverkauft .

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #100  
Alt 01.07.2020, 09:02
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 1.536
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury F60 EFI
Rufzeichen oder MMSI: Schlauchboot Viamare 380 mit 20PS Yamaha
743 Danke in 490 Beiträgen
Standard

Im Herbst sind die Lager wieder voll.😀
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 121Nächste Seite - Ergebnis 101 bis 120 von 121


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Badeplattform nachgerüstet an Sea Ray 250 DA Thüringer Jung Kleinkreuzer und Trailerboote 43 29.02.2020 21:03
Anzeige für den Wassertank nachgerüstet. IngoNRW Technik-Talk 2 15.09.2016 09:45
automatische Trailerwinde pitt4 Kleinkreuzer und Trailerboote 19 27.04.2008 23:27
Empfehlung Gurt-Trailerwinde PderSkipper Kleinkreuzer und Trailerboote 43 25.09.2007 10:50
Elektrische Trailerwinde Wolfgang B. Technik-Talk 107 16.12.2002 20:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.