boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 26 von 26
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 27.11.2021, 16:13
VX110 VX110 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.04.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 139
Boot: Bayliner 2858
6 Danke in 6 Beiträgen
Standard Bester GFK Reiniger

Ahoi!
Was meint ihr zum Thema GFK Reiniger?

Oxalsäure?
Produkte von Yachticon?
Novadur?

Welche Produkte habt ihr ausprobiert (gern mit Link) und wie war das Ergebnis?
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 27.11.2021, 16:47
Benutzerbild von Jörg L.
Jörg L. Jörg L. ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.01.2003
Ort: Flensburg
Beiträge: 2.621
Boot: Bavaria 320
1.965 Danke in 1.292 Beiträgen
Standard

Moin,

Oxalsäure beseitigt nur die Verfolgungen (Vergilbung soll es natürlich heißen), reinigt aber ansonsten nicht.
Persönlich habe ich die besten Erfahrungen mit "The Cleaner" aus Österreich gemacht. Ist zwar nicht gerade günstig, aber das Beste, was ich bisher gefunden habe.

https://www.thecleaner.at/

Aber keine Angst, hier wird noch die (fast) gesamte Palette von Boots- und spnstigen Reinigern genannt werden.

Jörg

Gesendet von meinem Redmi Note 8 mit Tapatalk
__________________
Langsam werde ich alt:
Nach dem letzten Landgang kam ich mit geschnitteten Haaren, Postkarten und Briefmarken pünktlich zum Abendessen wieder an Bord.

Geändert von Jörg L. (28.11.2021 um 10:12 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 27.11.2021, 17:08
Benutzerbild von Aggsl
Aggsl Aggsl ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.11.2018
Ort: München
Beiträge: 558
Boot: Galeon 280 Fly
617 Danke in 300 Beiträgen
Standard

Der GFK-Bauer, der mein vorheriges Boot poliert hat, hat mit bei verschmutztem GFK einen Tip gegeben: Putzstein. Allerdings dann nicht, wenn das Boot noch eine schöne Politur aufweist. Ich hab das Zeug auf unpoliertem und verschmutztem GFK ausprobiert und bin begeistert. Putzstein bekommt bei richtiger Anwendung auch die schwarzen Verfärbungen in unebenem GFK weg - sensationell!

Gibt es genügend in der Bucht. So z. B. hier: https://www.ebay.de/itm/182438080587...3ABFBM7MS-paxf

Und kostet nicht die Welt. So eine Dose mit 350 gr reicht für ein normales 7-Meter-Boot völlig aus. Und dann schau mal auf die Kosten! Das teure Zeugs, wo irgendwo der Begriff "Boot" als Preisbeschleuniger drauf steht, braucht kein Mensch.
__________________
Gruß Axel

* Lebenskünstler, Gaunereien aller Art *

Geändert von Bernd (28.11.2021 um 06:44 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 27.11.2021, 18:01
Benutzerbild von Kaleu
Kaleu Kaleu ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.07.2007
Ort: Rhein-Km 462
Beiträge: 426
Boot: de Waag 32 Kruizer + Princess 38 Fly
352 Danke in 194 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von VX110 Beitrag anzeigen
Ahoi!

Was meint ihr zum Thema GFK Reiniger?



Oxalsäure?

Produkte von Yachticon?

Novadur?



Welche Produkte habt ihr ausprobiert (gern mit Link) und wie war das Ergebnis?
Ich hab' damit beste Erfahrungen gemacht:

Chante Clair Limone 'Sgrassatore universale' Superpotente Profipaket https://www.amazon.de/dp/B0156BXKTK/...8N5CN4Y8TJWGEP

Kostet nicht die Welt damit geht sogar der Dieselruß am Heck ganz easy vom Rumpf und vom Beiboot ab. Die Fender werden auch gut und einfach sauber.

Gesendet von meinem ANE-LX1 mit Tapatalk
__________________
Grüße aus Hessisch Kongo


"Manchmal reicht es schon,wenn man kein Arschloch ist"
(Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender Daimler AG)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 27.11.2021, 20:52
VX110 VX110 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.04.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 139
Boot: Bayliner 2858
6 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kaleu Beitrag anzeigen
Ich hab' damit beste Erfahrungen gemacht:

Chante Clair Limone 'Sgrassatore universale' Superpotente Profipaket https://www.amazon.de/dp/B0156BXKTK/...8N5CN4Y8TJWGEP

Kostet nicht die Welt damit geht sogar der Dieselruß am Heck ganz easy vom Rumpf und vom Beiboot ab. Die Fender werden auch gut und einfach sauber.

Gesendet von meinem ANE-LX1 mit Tapatalk
Klingt auch sehr gut!
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 28.11.2021, 04:48
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 3.077
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury 60PS EFI
1.895 Danke in 1.109 Beiträgen
Standard

Kommt natürlich auf Boot an, unser Neuboot hab ich auch schon mit Nivea Duschgel gewaschen und es wurde auch sauber 🧼
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin 🇦🇹
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 28.11.2021, 08:19
VX110 VX110 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.04.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 139
Boot: Bayliner 2858
6 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stoffy 2100sc Beitrag anzeigen
Kommt natürlich auf Boot an, unser Neuboot hab ich auch schon mit Nivea Duschgel gewaschen und es wurde auch sauber 🧼
pragmatische Lösung
Unser Boot ist leider schon etwas älter, der Dreck haftet schön fest…. Grrrrr
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 28.11.2021, 08:47
Rob91 Rob91 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 12.12.2020
Ort: Well
Beiträge: 86
Boot: Beneteau 7
13 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Mein Rumpf sieht nach Behandlung mit algenol wieder wie neu aus, absolute Empfehlungen:

https://bootsladen-online.de/algenol...iABEgLEHPD_BwE
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 28.11.2021, 09:49
Benutzerbild von Tamino
Tamino Tamino ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordsee , Ostfriesische Inseln
Beiträge: 1.393
Boot: Nimbus 320 C , ehemals Moody S336
1.484 Danke in 617 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rob91 Beitrag anzeigen
Mein Rumpf sieht nach Behandlung mit algenol wieder wie neu aus, absolute Empfehlungen:
und wie wäscht man das Mittel wieder ab, ohne dass es die Umwelt belastet. Ich halte es aufgrund der möglichen Nebenwirkungen auf Mensch und Umwelt für nicht tragbar.
__________________
Handbreit Jens
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 28.11.2021, 10:09
Benutzerbild von Jörg L.
Jörg L. Jörg L. ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.01.2003
Ort: Flensburg
Beiträge: 2.621
Boot: Bavaria 320
1.965 Danke in 1.292 Beiträgen
Standard

Moin,

so etwas macht man natürlich nur auf zugelassenen Bootswaschplätzen mit Abscheider und Wasserrückgewinnung.

Nach der Beschreibung scheint Algenol auch "nur" Oxalsäure, vielleicht noch mit einer Kalklösenden Säure versetzt, zu sein.

Jörg
__________________
Langsam werde ich alt:
Nach dem letzten Landgang kam ich mit geschnitteten Haaren, Postkarten und Briefmarken pünktlich zum Abendessen wieder an Bord.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 28.11.2021, 10:13
VX110 VX110 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.04.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 139
Boot: Bayliner 2858
6 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tamino Beitrag anzeigen
und wie wäscht man das Mittel wieder ab, ohne dass es die Umwelt belastet. Ich halte es aufgrund der möglichen Nebenwirkungen auf Mensch und Umwelt für nicht tragbar.
Das Thema Umweltschutz lassen wir hier mal lieber. Weißt du wieviel Gift mit UW-Anstrich ins Wasser gelangt? Bilgenwasser, etc. pp.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 28.11.2021, 10:19
Benutzerbild von Tamino
Tamino Tamino ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordsee , Ostfriesische Inseln
Beiträge: 1.393
Boot: Nimbus 320 C , ehemals Moody S336
1.484 Danke in 617 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jörg L. Beitrag anzeigen
Moin,



Nach der Beschreibung scheint Algenol auch "nur" Oxalsäure,

Jörg
Nein, Oxalsäure ist nicht enthalten
__________________
Handbreit Jens
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 28.11.2021, 10:27
horstj horstj ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 2.614
2.312 Danke in 1.432 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jörg L. Beitrag anzeigen

Nach der Beschreibung scheint Algenol auch "nur" Oxalsäure, vielleicht noch mit einer Kalklösenden Säure versetzt, zu sein.

Jörg
ist fast nur Kalklöser AMidosuflonsäure, Citronensäure plus Schwefelsäure laut Inhaltsblatt.
leider wie fast alle Mittel, die Glanz ohne Arbeit versprechen, mit Silikon.

Amidosulfonsäure gegen Kalk und dann Oxalsäure gegen "Vergilbungen" ist auf jeden Fall ein guter Ansatz zur GFK Reinigung. Günstige Kraft und WC-Reiniger enthalten solche Mischungen. Danach Politur und Wachs.
__________________
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 28.11.2021, 10:36
Benutzerbild von Jörg L.
Jörg L. Jörg L. ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.01.2003
Ort: Flensburg
Beiträge: 2.621
Boot: Bavaria 320
1.965 Danke in 1.292 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tamino Beitrag anzeigen
Nein, Oxalsäure ist nicht enthalten
Moin,

hast Recht, hatte vorher keine Inhaltsstoffe gefunden. Warum stellt der Hersteller eigentlich kein (Sicherheits)datenblatt auf seiner Site zur Verfügung.

Gut, keine Oxalsäure, aber dafür Silikonöl.

Jörg
__________________
Langsam werde ich alt:
Nach dem letzten Landgang kam ich mit geschnitteten Haaren, Postkarten und Briefmarken pünktlich zum Abendessen wieder an Bord.
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 28.11.2021, 10:59
Benutzerbild von Aggsl
Aggsl Aggsl ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.11.2018
Ort: München
Beiträge: 558
Boot: Galeon 280 Fly
617 Danke in 300 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von VX110 Beitrag anzeigen
pragmatische Lösung
Unser Boot ist leider schon etwas älter, der Dreck haftet schön fest…. Grrrrr
Dann versuch den Putzstein. Kostet ja fast nix und Dein Boot wird sauber und ein klein wenig glänzend auch. Allerdings ersetzt es keine Politur.
__________________
Gruß Axel

* Lebenskünstler, Gaunereien aller Art *
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 28.11.2021, 11:09
horstj horstj ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 2.614
2.312 Danke in 1.432 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Aggsl Beitrag anzeigen
Dann versuch den Putzstein. Kostet ja fast nix und Dein Boot wird sauber und ein klein wenig glänzend auch. Allerdings ersetzt es keine Politur.
die meisten "Putzsteine" enthalten einen Polierkörper (meistens irgendwelche "Erden"), der einer mittleren bis starken Lackpolitur entspricht und erzeugen daher auch entsprechenden Abtrag am Gelcoat.
__________________
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 28.11.2021, 12:18
Benutzerbild von bootpik7
bootpik7 bootpik7 ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2006
Ort: Niederkrüchten/Brempt
Beiträge: 1.227
Boot: ARGO 1000
Rufzeichen oder MMSI: MMSI 211151730
1.245 Danke in 704 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Aggsl Beitrag anzeigen
Dann versuch den Putzstein. Kostet ja fast nix und Dein Boot wird sauber und ein klein wenig glänzend auch. Allerdings ersetzt es keine Politur.
Das Zeugs enthält jede Menge hoch abrasive Inhaltsstoffe. Ein Kollege hat sein Stahlboot (lackiert) ca. 3 Jahre damit bearbeitet. Danach war der Lack im wahrsten Sinne des Wortes ab und der graue Vorstrich kam durch. Die Neulackierung hat richtig Geld gekostet. Ein anderer Name für diese Pampe ist -Wiener Kalk-.
__________________
Gruß Heinz
---------------------------------------------------------------
der Herrgott gab mir 2 Ohren doch leider nichts dazwischen, was gesprochene Worte aufhalten könnte.
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 28.11.2021, 12:27
horstj horstj ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 2.614
2.312 Danke in 1.432 Beiträgen
Standard

wiener kalk ist ohne Aktivkohle u.ä., die in den putzsteinen enthalten ist.

ich würde das Zeug auch nicht verteufeln, wollte nur darauf Hinweisen, dass es durchaus je nach Produkt mittlere bis starke Polierwirkung hat. Die kann ja auch nützlich sein. Habe jedenfalls schon Putzstein in der Bootshalle gesehen, der hatte ungefähr den Abtrag wie Rot-Weiss Rubin.
__________________
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 28.11.2021, 12:42
uli07 uli07 ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Ort: Bad Oeynhausen
Beiträge: 6.860
4.977 Danke in 3.241 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bootpik7 Beitrag anzeigen
Ein Kollege hat sein Stahlboot (lackiert) ca. 3 Jahre damit bearbeitet. Danach war der Lack im wahrsten Sinne des Wortes ab und der graue Vorstrich kam durch.
Das liegt aber nicht an dem Produkt. Ist halt wie mit jedem Scheuermittel wie z.B. früher Atta. Dann kann man auch gleich 100iger Schleifpapier nehmen.
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 28.11.2021, 12:54
TeamM TeamM ist offline
Commander
 
Registriert seit: 12.02.2018
Ort: Sauerland
Beiträge: 266
Boot: Nordstar 24
176 Danke in 108 Beiträgen
Standard

Aus dem Baumarkt, MELLERUD Kunststoffenster Reiniger.

Sehr gutes Ergebnis!
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 26 von 26

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Radboud Bio Clean bester Reiniger Bay245 Allgemeines zum Boot 0 01.11.2014 18:35
Bester Knoten für's Vorsegel! de_robbert Segel Technik 49 30.05.2014 10:49
GFK-Reiniger f.j.freund Allgemeines zum Boot 13 05.07.2007 20:31
Bester Schutz ? Poeschl Steve Technik-Talk 11 15.06.2004 10:21


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.