boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Kleinkreuzer und Trailerboote



Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 220Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 220
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 07.03.2020, 09:33
newmie2205 newmie2205 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.09.2013
Ort: München
Beiträge: 549
Boot: Prins 475
366 Danke in 171 Beiträgen
Standard

Die Ummantelung wie auf dem Bild hat mir bei meiner Winde das Seil nahe dem Haken aufgerauht, da sich die Ummantelung beim einholen des Bootes in der Führung gestaucht hat und somit extreme Reibung erzeugt hat.

Habe danach das Seil gegen ein neues ausgetauscht und die Ummantelung entfernt. Keine Probleme bei mir.

Wenn die Führung des Seils aus Rollen besteht sollte es vielleicht nicht dieses Problem geben .
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #22  
Alt 07.03.2020, 15:26
freerider13 freerider13 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.06.2012
Beiträge: 2.277
1.589 Danke in 900 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von privatpilot Beitrag anzeigen
Hallo,

man lernt nie aus.

Dachte die Ummantelung dient dem Schutz des Seiles beim Hacken.

Die Winde wird so ausgeliefert wie am Bild.

Sollte man den Schutzschlauch zum Seilanfang schieben?

Grüße Max


Ja! Auf jeden Fall!!!
War bei mir genauso - und dann hat es mir den Thermoschutz zerfrickelt und an der Trommel das Seil zu nem Block verschmolzen.
Nur, weil ich zu blöde war nachzuschauen, was das ist...

Frag mich aber nicht, warum das so ausgeliefert wurde...

Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 07.03.2020, 15:27
freerider13 freerider13 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.06.2012
Beiträge: 2.277
1.589 Danke in 900 Beiträgen
Standard

PS: meine ist auch ne Warrior- die liefern das scheinbar immer so aus...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 07.03.2020, 18:42
newmie2205 newmie2205 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.09.2013
Ort: München
Beiträge: 549
Boot: Prins 475
366 Danke in 171 Beiträgen
Standard

Also sorry - kann mir nicht vorstellen dass der Käufer einer neuen Winde erstmal dieses schwarze Zeug an den Anfang des Seils schieben soll. Dazu müsste man erstmal das komplette Seil abrollen.

Hierzu steht weder in der Anleitung etwas, noch hat der Verkäufer (großer seilwindenshop im Netz ) meiner Winde etwas von einem Thermoschutz gehört.
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 07.03.2020, 19:11
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 3.079
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury 60PS EFI
1.897 Danke in 1.110 Beiträgen
Standard

Ich hab jedenfalls diese schwarze Ummantelung am Anfang des Seils geschoben und dann das Seil auf gezogen.

Richtig spannen kann ich das Seil erst wenn ich das Boot ,das erste mal auf Zug habe.
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin 🇦🇹
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 08.03.2020, 07:47
Benutzerbild von UweK.
UweK. UweK. ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.10.2005
Ort: Kreis Bergstraße
Beiträge: 419
389 Danke in 205 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von freerider13 Beitrag anzeigen
Hmmm.... interessant... wie ist das verkabelt, wenn ich fragen darf?
Mit eigenen, dicken Kabeln von der Batterie bis nach hinten? Eigene Sicherung?

Vielleicht doch noch ne Möglichkeit für mich, eine BELASTBARE Stromversorgung auf die Ladefläche meines Pickups zu bekommen - und nicht nur Zigarettenanzünderzeugs...

Danke dir und schöne Grüße,
Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Hallo Jan,

bin zwar nicht 'Snackman', aber vielleicht hilft Dir das auch ein wenig weiter.
Meine Version sieht so aus und funktioniert seit 11 Jahren problemlos...

Die Batteriebox steht dabei im Kofferaum und über diese Stecker verbinde ich die Batterie mit der Winde ganz einfach und gefahrlos.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Stromversorgung Winde.jpg
Hits:	396
Größe:	80,4 KB
ID:	872261   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Stromversorgung Winde2.jpg
Hits:	365
Größe:	68,5 KB
ID:	872262  
__________________
Nette Grüße Uwe

Ohne Leidenschaft gibt es keine Genialität...

Theodor Mommsen

Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #27  
Alt 08.03.2020, 13:51
sebbij sebbij ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.07.2018
Ort: 484xx
Beiträge: 622
Boot: Flyer 550 von 2012 ,135 PS Honda
615 Danke in 228 Beiträgen
Standard

Die Teile nutzen wir an unseren Trikes auch seit vielen vielen Jahren ...
und da kommen im ersten Moment schnell mal 150 A ... die dann aber weit unter 100A gehen wenn der Starter des Viertakters erst mal dreht.

Das einzige ... die Gehäuse mögen keinen Sprit oder ähnliches ...der Weichmacher geht dann raus und sie zerbröseln ... aber durch einfaches reinklicken sind neue ErsatzPlaste-Gehäuse in 50 Sekunden erneuert
Daher legt euch einfach irgendwann mal Ersatzteile in die Kiste. Kost ja fast nix.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #28  
Alt 10.03.2020, 08:01
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 3.079
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury 60PS EFI
1.897 Danke in 1.110 Beiträgen
Standard

In meiner Winden Beschreibung steht bei Batterie Minimum 12 Ah

Also würde da auch eine Motorrad Batterie mit 20-30 Ah auch ausreichen❓
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	E90FEB48-9879-4C99-92F3-B559CA1B9466.jpg
Hits:	158
Größe:	93,2 KB
ID:	872460  
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin 🇦🇹
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 10.03.2020, 10:58
freerider13 freerider13 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.06.2012
Beiträge: 2.277
1.589 Danke in 900 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von newmie2205 Beitrag anzeigen
Also sorry - kann mir nicht vorstellen dass der Käufer einer neuen Winde erstmal dieses schwarze Zeug an den Anfang des Seils schieben soll. Dazu müsste man erstmal das komplette Seil abrollen.



Hierzu steht weder in der Anleitung etwas, noch hat der Verkäufer (großer seilwindenshop im Netz ) meiner Winde etwas von einem Thermoschutz gehört.


Doch, genau so. Frag mich nicht, warum man das selber machen muss...
In meiner Anleitung stand auch nix darüber. Wie gesagt: mein erstes Seil war nach ein paar mal slippen innen ein Plastikklotz - da du es aber ja nicht immer ganz ausrollst fällt das erst mal gar nicht auf.

Mit dem großen Shop meinst du nicht zufällig „Seilwinden direkt“? Bei denen steht es auch etwas versteckt im Zubehörbereich:

https://www.seilwinden-direkt.de/The...mm-Laenge-15-m
Schöne Grüße,
Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 10.03.2020, 11:02
freerider13 freerider13 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.06.2012
Beiträge: 2.277
1.589 Danke in 900 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stoffy 2100sc Beitrag anzeigen
In meiner Winden Beschreibung steht bei Batterie Minimum 12 Ah



Also würde da auch eine Motorrad Batterie mit 20-30 Ah auch ausreichen


Theoretisch ja. Desto mehr Gewicht du ziehst desto schneller ist die Batterie dann halt leer.
Geht die Tabelle weiter unten noch weiter mit Stromverbrauch bei jeweils gezogenem Gewicht? Das meinte ich eigentlich...

Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #31  
Alt 10.03.2020, 11:08
Benutzerbild von Snackman
Snackman Snackman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 14.06.2008
Ort: Bin ein Provinzidiot:-)) (Pinneberg)
Beiträge: 2.439
Boot: Chriscraft Commander
Rufzeichen oder MMSI: nulleinsfünfzwonulleinsachtachtfünfzwoeinsdrei
4.054 Danke in 1.734 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von freerider13 Beitrag anzeigen
Doch, genau so. Frag mich nicht, warum man das selber machen muss...
In meiner Anleitung stand auch nix darüber. Wie gesagt: mein erstes Seil war nach ein paar mal slippen innen ein Plastikklotz - da du es aber ja nicht immer ganz ausrollst fällt das erst mal gar nicht auf.

Mit dem großen Shop meinst du nicht zufällig „Seilwinden direkt“? Bei denen steht es auch etwas versteckt im Zubehörbereich:

https://www.seilwinden-direkt.de/The...mm-Laenge-15-m
Schöne Grüße,
Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Da steht aber auch das dieser Thermoschutzschlauch für Winden mit innenliegender Bremse ist.
Grüße
__________________
Marco,



Ich bin so wie ich bin, die einen kennen mich und die anderen können mich...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #32  
Alt 10.03.2020, 11:45
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 3.079
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury 60PS EFI
1.897 Danke in 1.110 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von freerider13 Beitrag anzeigen
Theoretisch ja. Desto mehr Gewicht du ziehst desto schneller ist die Batterie dann halt leer.
Geht die Tabelle weiter unten noch weiter mit Stromverbrauch bei jeweils gezogenem Gewicht? Das meinte ich eigentlich...

Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Danke Jan

Ja hier die ganze Seite nochmal✔️😃
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	68E604D2-1765-4B9F-9BAC-5D3CDE197C4E.jpg
Hits:	223
Größe:	75,8 KB
ID:	872477  
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin 🇦🇹
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 10.03.2020, 12:04
Helge71 Helge71 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.02.2016
Ort: Klein Nordende / SH
Beiträge: 443
Boot: Nidelv 610 Sport
960 Danke in 377 Beiträgen
Standard

Bei den Kunststoffseilen von Warn sind übrigens die ersten Meter aus temperaturbeständigen Fasern. Da wird kein Schutzschlauch benötigt.
Gruß Helge


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 10.03.2020, 20:36
newmie2205 newmie2205 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.09.2013
Ort: München
Beiträge: 549
Boot: Prins 475
366 Danke in 171 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von freerider13 Beitrag anzeigen
Doch, genau so. Frag mich nicht, warum man das selber machen muss...
In meiner Anleitung stand auch nix darüber. Wie gesagt: mein erstes Seil war nach ein paar mal slippen innen ein Plastikklotz - da du es aber ja nicht immer ganz ausrollst fällt das erst mal gar nicht auf.

Mit dem großen Shop meinst du nicht zufällig „Seilwinden direkt“? Bei denen steht es auch etwas versteckt im Zubehörbereich:

https://www.seilwinden-direkt.de/The...mm-Laenge-15-m
Schöne Grüße,
Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Genau den Shop meine ich. Ich habe sogar den Support kontaktiert als ich mein zweites Seil geordert habe. Hatte gefragt ob das schwarze Zeug auf der Achse Thermomaterial ist. Dies wurde verneint und mir mitgeteilt dass dies nur der zusätzlichen Befestigung dient. Habe auch keinen Hinweis bzgl. Einem Thermoschutz erhalten.

Meine Winde ist die Ninja Warrior 3500.
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 10.03.2020, 21:31
privatpilot privatpilot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.01.2014
Ort: Österreich, Kärnten
Beiträge: 553
Boot: Bruno Abbate Primatist 25 Diesel und Elektro Katamaran in Bau
876 Danke in 240 Beiträgen
Standard

Bin mir nicht so sicher, dass die beim Windenshop Bescheid Wissen
Auf jeden Fall macht der schwarze Schutz beim Einziehen Probleme.
Ich habe ihn jetzt auch am Seilanfang, wenn es kein Thermoschutz ist, dient es zumindest als Abrollmarkierung.
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 12.03.2020, 18:25
Bootfan Dieter Bootfan Dieter ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.09.2019
Beiträge: 1.177
944 Danke in 493 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von freerider13 Beitrag anzeigen
Ja! Auf jeden Fall!!!
War bei mir genauso - und dann hat es mir den Thermoschutz zerfrickelt und an der Trommel das Seil zu nem Block verschmolzen.
Das finde ich aber .... suboptimal, warum nimmt man da so ein billiges Seil, das schon bei recht niedrigen Temperaturen schmilzt? Warum kein Seil, das höherwertiger ist und nicht schmilzt?

An so einem äußerst minderwertigen, superbilligen (aber teuer verkauften) Kunststoffseil würde ICH mein Boot nicht dranhängen wollen, dann doch lieber an einem guten Stahlseil oder eben an ein hochwertiges, temperaturbeständiges Seil.

Bootfan Dieter
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 12.03.2020, 18:58
Benutzerbild von Scandthomas
Scandthomas Scandthomas ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2015
Ort: Aargau, Schweiz
Beiträge: 3.213
Boot: Scand 7800 Tropic
Rufzeichen oder MMSI: Scandthomas
4.781 Danke in 1.674 Beiträgen
Standard

Eigentlich sprechen wir ja von einem echten Dyneema Seil. Das Seil hat eine sensationelle Bruchlast und die Vorteile das es sich nicht wie ein Stahlseil auf der Winde aufquirlt und beim Seilriss eine erhebliche Verminderung einer Verletzungsgefahr erreicht wird. hinzu kommt das Gewicht des Seiles selbst. Auch die Verletzungsgefahr im Umgang mit Hände und Berührung an Kleidung ist komplett Geschichte.

Eines der Nachteile von Dyneema ist jedoch, dass die Seile nicht so UV resistent sind wie andere. UVA Strahlen/Sonnenlicht schwächen das Seil auf kange Zeit, so dass die Bruchlast von Jahr zu Jahr um 10% abnehmen kann, je nach Aussetzung an Sonnenstrahlen. Desshalb ist wohl dieser unnötige doofe Nylonschlauch drauf der wie bemerkt mit dem Seil bei Reibung verschmelzen kann. Weg damit!
Wenn man sein Seil Schützen will, kann man allenfalls den Schlauch aufschneiden und mit Klettband ausrüsten. Dan kann man den Schlauch bei Nutzung entfernen.
__________________
Freundliche Grüsse
www.bootsservice-roth.ch

Geändert von Scandthomas (12.03.2020 um 20:40 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #38  
Alt 12.03.2020, 20:22
Secundus Secundus ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 03.08.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 462
Boot: Schlauchi
659 Danke in 294 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bootfan Dieter Beitrag anzeigen
Das finde ich aber .... suboptimal, warum nimmt man da so ein billiges Seil, das schon bei recht niedrigen Temperaturen schmilzt? Warum kein Seil, das höherwertiger ist und nicht schmilzt?

An so einem äußerst minderwertigen, superbilligen (aber teuer verkauften) Kunststoffseil würde ICH mein Boot nicht dranhängen wollen, dann doch lieber an einem guten Stahlseil oder eben an ein hochwertiges, temperaturbeständiges Seil.

Bootfan Dieter

Dieter,
auch hier hast Du es leider nicht begriffen.
Mach Dich mal über Dyneema Seile schlau bevor Du den Bagger soweit aufreißt.
__________________
Wenn Du tot bist, dann weißt Du nicht dass Du tot bist.
Für Dein Umfeld aber ist es hart.
Genauso ist es wenn Du doof bist.

Geändert von Secundus (12.03.2020 um 20:45 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 12.03.2020, 22:08
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 32.322
19.706 Danke in 14.312 Beiträgen
Standard

statt Seil könnte man ja auch einen Gurt nehmen,
neben bei ich traue ich einem Kunstoffseil auch nicht
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #40  
Alt 13.03.2020, 04:36
Benutzerbild von Snackman
Snackman Snackman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 14.06.2008
Ort: Bin ein Provinzidiot:-)) (Pinneberg)
Beiträge: 2.439
Boot: Chriscraft Commander
Rufzeichen oder MMSI: nulleinsfünfzwonulleinsachtachtfünfzwoeinsdrei
4.054 Danke in 1.734 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
statt Seil könnte man ja auch einen Gurt nehmen,
neben bei ich traue ich einem Kunstoffseil auch nicht
Nur das eine Winde die einen Gurt aufwickelt es zum Ende hin immer schwerer hat.
Weil das Boot kommt immer weiter, der Hebel auf der Trommel wird immer größer und der Weg bei gleicher Leistung und Umdrehung immer schneller.
Grüße
__________________
Marco,



Ich bin so wie ich bin, die einen kennen mich und die anderen können mich...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 220Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 220

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Badeplattform nachgerüstet an Sea Ray 250 DA Thüringer Jung Kleinkreuzer und Trailerboote 43 29.02.2020 20:03
Anzeige für den Wassertank nachgerüstet. IngoNRW Technik-Talk 2 15.09.2016 08:45
automatische Trailerwinde pitt4 Kleinkreuzer und Trailerboote 19 27.04.2008 22:27
Empfehlung Gurt-Trailerwinde PderSkipper Kleinkreuzer und Trailerboote 43 25.09.2007 09:50
Elektrische Trailerwinde Wolfgang B. Technik-Talk 107 16.12.2002 19:40


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.