boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Kleinkreuzer und Trailerboote



Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 161 bis 180 von 220Nächste Seite - Ergebnis 201 bis 220 von 220
 
Themen-Optionen
  #181  
Alt 16.12.2021, 17:38
schlauchi20 schlauchi20 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2009
Beiträge: 1.048
Boot: Nuova Jolly 670 mit Mercury V6 200
814 Danke in 537 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stauder Beitrag anzeigen
Hallo Zusammen,

Der Trailer hat lange Langauflagen und ansonsten nur Kielrollen, daher vermute ich, dass die Reibung recht hoch sein wird.

Ständig mit Motor auf den Trailer drauffahren tut dem Rumpf nicht sonderlich gut und das mit der Handkurbel ist auf Dauer auch viel zu anstrengend.


Viele Grüße
Sebastian
Zwei Fragen:

Du hast aber schon Langauflagen, die Du vor dem Slippen runterkurbelst, oder?

Warum meinst Du: Mit dem Motor auf den Trailer fahren, tut dem Rumpf nicht gut?

Was ist der Unterschied zwischen:
- Ich schiebe von hinten das Boot auf den Trailer Und
- Ich ziehe von vorne das Boot auf den Trailer

Wo merkt der Rumpf einen Unterschied?

Gruß Rüdiger
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #182  
Alt 16.12.2021, 18:05
Arzgebirger Arzgebirger ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2011
Beiträge: 1.739
1.008 Danke in 725 Beiträgen
Standard

Lange Langauflagen....

Nutze deine Kielrollen richtig...wenn nicht vorhanden, dann erweitere diese bis zum Anhängerheck...oder mach Kurbelauflagen ran...

Auch wenn dein Boot 2,5 to hat...die schleifende Last-an der Sliprampe-liegt bei unter 1 to., drüberziehen, über die Langauflagen...

Die Zugkraftangaben(to oder lbs) gelten für die 2.Lage...

Du brauchst-wer auch immer das empfohlen hat-keine 6 to Winde...

Glück Auf !
Gunar
Mit Zitat antworten top
  #183  
Alt 16.12.2021, 19:04
Benutzerbild von ulf_l
ulf_l ulf_l ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2009
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 1.442
Boot: Falcon 575 ETEC 135HO
Rufzeichen oder MMSI: DA5641 211230280
963 Danke in 586 Beiträgen
Standard

Hallo

Die Zugkraftangabe der 13500er Rhino-Winde gilt für die erste Lage und fällt bis zur vierten Lage auf etwa 3,2t ab. Weiter geht die Geschwindigkeit mit der Zugkraft auch ein ganzes Stück zurück. Schaffen wird es auch die 4500er, die aber auf der vierten Lage auf knapp 1,4t abfällt und bei Volllast gerade mal noch die halbe Geschwindigkeit schafft.

Gruß Ulf

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten top
  #184  
Alt 17.12.2021, 05:37
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 3.077
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury 60PS EFI
1.895 Danke in 1.109 Beiträgen
Standard

Um so weiter der Trailer ins Wasser gefahren wird um so leichter lässt sich das Boot auf den Trailer ziehen….

Selbst ein drei Tonnen Boot könntest so mit einer 1000kg Winde locker slippen.

Ich versenke meinen Trailer nicht ,sondern fahre nur soweit ins Wasser bis die hinterste Rolle das Wasser gerade berührt, in meinem Fall muss die Winde das ganze Boot trocken auf den Trailer ziehen und da kommt schon einiges an Gewicht zusammen zumal das Boot Bergauf gezogen werden muss
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin 🇦🇹
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #185  
Alt 17.12.2021, 07:21
Maxxxx Maxxxx ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 17.11.2020
Beiträge: 29
Boot: Hellwig Triton TSL Yamaha 6H5 50 DETO
18 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stoffy 2100sc Beitrag anzeigen
Um so weiter der Trailer ins Wasser gefahren wird um so leichter lässt sich das Boot auf den Trailer ziehen….

Selbst ein drei Tonnen Boot könntest so mit einer 1000kg Winde locker slippen.

Ich versenke meinen Trailer nicht ,sondern fahre nur soweit ins Wasser bis die hinterste Rolle das Wasser gerade berührt, in meinem Fall muss die Winde das ganze Boot trocken auf den Trailer ziehen und da kommt schon einiges an Gewicht zusammen zumal das Boot Bergauf gezogen werden muss
du hast aber keine Rhino Winde oder?
Ist das deine?
https://www.amazon.de/gp/product/B08...Q71DA680&psc=1

Sehen ja alle irgendwie gleich aus...

lg, danke
Mit Zitat antworten top
  #186  
Alt 17.12.2021, 08:47
Stauder Stauder ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 22.03.2011
Ort: Duisburg
Beiträge: 83
Boot: aktuell: Saver 750 WA, ehemals: Beneteau Oceanis 38
34 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stoffy 2100sc Beitrag anzeigen
Wow 2,5 Tonnen ist schon ne Nummer, aber es gibt sicher auch Winden die das locker schaffen können jedoch nicht im 150.- Bereich und mit einer billigen Winde wirst sicher auch nicht glücklich werden bei 10 mal oder mehr Verwendung im Jahr.

Bei der Bootsgrösse würde ich über einen Saisonliegeplatz nachdenken, ist Stressfreier für dich und fürs Boot
Ich habe einen Saisonplatz, mir geht es um die Fahrten/slippen wenn ich in den Urlaub fahre
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #187  
Alt 17.12.2021, 08:49
Stauder Stauder ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 22.03.2011
Ort: Duisburg
Beiträge: 83
Boot: aktuell: Saver 750 WA, ehemals: Beneteau Oceanis 38
34 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schlauchi20 Beitrag anzeigen
Zwei Fragen:

Du hast aber schon Langauflagen, die Du vor dem Slippen runterkurbelst, oder?

Warum meinst Du: Mit dem Motor auf den Trailer fahren, tut dem Rumpf nicht gut?

Was ist der Unterschied zwischen:
- Ich schiebe von hinten das Boot auf den Trailer Und
- Ich ziehe von vorne das Boot auf den Trailer

Wo merkt der Rumpf einen Unterschied?

Gruß Rüdiger
Die Langauflagen sind ca. 2,5m lang, runterkurbeln geht nicht. Das Problem ist wenn man mit dem Motor drauf fährt, dass sobald man nicht ganz gerade kommt sich an den Bolzen für den Kielrollen den Kiel zerkratzt. Wenn man das Boot langsam durch eine Winde hochzieht, hat man mehr Zeit zu reagieren, bzw. sieht auch wenn es ein bisschen quer kommt.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #188  
Alt 17.12.2021, 08:51
Stauder Stauder ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 22.03.2011
Ort: Duisburg
Beiträge: 83
Boot: aktuell: Saver 750 WA, ehemals: Beneteau Oceanis 38
34 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Arzgebirger Beitrag anzeigen
Lange Langauflagen....

Nutze deine Kielrollen richtig...wenn nicht vorhanden, dann erweitere diese bis zum Anhängerheck...oder mach Kurbelauflagen ran...

Auch wenn dein Boot 2,5 to hat...die schleifende Last-an der Sliprampe-liegt bei unter 1 to., drüberziehen, über die Langauflagen...

Die Zugkraftangaben(to oder lbs) gelten für die 2.Lage...

Du brauchst-wer auch immer das empfohlen hat-keine 6 to Winde...

Glück Auf !
Gunar
Sondern, was für eine Winde brauche ich?
Mit Zitat antworten top
  #189  
Alt 17.12.2021, 09:53
schlauchi20 schlauchi20 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2009
Beiträge: 1.048
Boot: Nuova Jolly 670 mit Mercury V6 200
814 Danke in 537 Beiträgen
Standard

Hallo

Ok, verstehe. Es geht eher um die „Übersicht von draußen“ als darum, dass das Boot nicht über die Langauflagen gezogen wird.
Oder versenkst Du den Trailer so weit, dass nur zum Ende hin das Boot ein paar cm über die Langauflagen gezogen wird? Dann braucht auch die Winde nicht viel Kraft.

Wenn Du natürlich das Boot über sage ich mal 1,5 Meter über die Auflagen ziehst, würde ich an Deiner Stelle als erstes den Trailer umbauen. Meiner bescheidenen Meinung nach macht man so was nicht.
Entweder die Langauflagen in der Höhe verstellbar oder aber durch seitliche Rollen ersetzen.
Alles vermindert die Kraft, die die Winde braucht und schont das Equipment.

Gruß Rüdiger
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #190  
Alt 18.12.2021, 07:43
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 3.077
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury 60PS EFI
1.895 Danke in 1.109 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Maxxxx Beitrag anzeigen
du hast aber keine Rhino Winde oder?
Ist das deine?
https://www.amazon.de/gp/product/B08...Q71DA680&psc=1

Sehen ja alle irgendwie gleich aus...

lg, danke
Keine Ahnung welche Winde ich habe, sie ist stark genug um mein Boot auf den Trailer zu ziehen und mehr muss sie nicht
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin 🇦🇹
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
  #191  
Alt 18.12.2021, 13:48
Benutzerbild von Der Emsländer
Der Emsländer Der Emsländer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 06.11.2008
Ort: Haren
Beiträge: 299
Boot: Joker Clubman 21'
Rufzeichen oder MMSI: DB6393 MMSI 211818720
309 Danke in 135 Beiträgen
Standard

Moin,
ich habe mir diese Winde bestellt um mein Schlauchi altersgerecht zu slippen
https://www.seilwinden-direkt.de/Boo...Kunststoffseil
__________________
Gruß
Heinz
Mit Zitat antworten top
  #192  
Alt 18.12.2021, 15:12
Secundus Secundus ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.08.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 462
Boot: Schlauchi
659 Danke in 294 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Der Emsländer Beitrag anzeigen
Moin,
ich habe mir diese Winde bestellt um mein Schlauchi altersgerecht zu slippen
https://www.seilwinden-direkt.de/Boo...Kunststoffseil
Immer noch nicht in Betrieb
__________________
Wenn Du tot bist, dann weißt Du nicht dass Du tot bist.
Für Dein Umfeld aber ist es hart.
Genauso ist es wenn Du doof bist.
Mit Zitat antworten top
  #193  
Alt 18.12.2021, 17:23
Benutzerbild von Der Emsländer
Der Emsländer Der Emsländer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 06.11.2008
Ort: Haren
Beiträge: 299
Boot: Joker Clubman 21'
Rufzeichen oder MMSI: DB6393 MMSI 211818720
309 Danke in 135 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Secundus Beitrag anzeigen
Immer noch nicht in Betrieb
Asche über mein Haupt, Paket steht immer noch so wie geliefert in der Ecke
__________________
Gruß
Heinz
Mit Zitat antworten top
  #194  
Alt 18.12.2021, 21:48
Secundus Secundus ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.08.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 462
Boot: Schlauchi
659 Danke in 294 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Der Emsländer Beitrag anzeigen
Asche über mein Haupt, Paket steht immer noch so wie geliefert in der Ecke
Ich werde nächstes Jahr nicht für Dich kurbeln
__________________
Wenn Du tot bist, dann weißt Du nicht dass Du tot bist.
Für Dein Umfeld aber ist es hart.
Genauso ist es wenn Du doof bist.
Mit Zitat antworten top
  #195  
Alt 18.12.2021, 22:09
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 32.319
19.706 Danke in 14.312 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Snackman Beitrag anzeigen
Ich verstehe nicht das immer noch Leute auf Gurt wechseln.
Läuft schlecht in der Spur, und der Motor oder Kurbler hat es mit jeder Lage schwerer.
Grüße
das ein Gurt gerade laufen muß ist klar, nur beim Seil ist das ja nicht möglich das Seil gerade Lage für Lage sauber neben einander zulegen,
das es mit jeder Lage rechnerisch schwerer wird ist klar nur das ist beim Seil schlimmer weil ein Seil dicker ist, mit dem Seil gewinnst du also rein gar nichts,
außer das ein Kunststoffseil nicht rostet, das ist dann schon alles
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #196  
Alt 19.12.2021, 08:45
Benutzerbild von Der Emsländer
Der Emsländer Der Emsländer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 06.11.2008
Ort: Haren
Beiträge: 299
Boot: Joker Clubman 21'
Rufzeichen oder MMSI: DB6393 MMSI 211818720
309 Danke in 135 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
das ein Gurt gerade laufen muß ist klar, nur beim Seil ist das ja nicht möglich das Seil gerade Lage für Lage sauber neben einander zulegen,
das es mit jeder Lage rechnerisch schwerer wird ist klar nur das ist beim Seil schlimmer weil ein Seil dicker ist, mit dem Seil gewinnst du also rein gar nichts,
außer das ein Kunststoffseil nicht rostet, das ist dann schon alles
Also das Kunststoffseil ist doch nur ein wenig dicker als eine Wäscheleine!
__________________
Gruß
Heinz

Geändert von Der Emsländer (19.12.2021 um 09:03 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #197  
Alt 19.12.2021, 10:30
Maxxxx Maxxxx ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 17.11.2020
Beiträge: 29
Boot: Hellwig Triton TSL Yamaha 6H5 50 DETO
18 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stoffy 2100sc Beitrag anzeigen
Keine Ahnung welche Winde ich habe, sie ist stark genug um mein Boot auf den Trailer zu ziehen und mehr muss sie nicht
Ich glaube ich habe die selbe.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20211219_111850.jpg
Hits:	60
Größe:	86,2 KB
ID:	943233  
Mit Zitat antworten top
  #198  
Alt 19.12.2021, 12:42
Secundus Secundus ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.08.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 462
Boot: Schlauchi
659 Danke in 294 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
das ein Gurt gerade laufen muß ist klar, nur beim Seil ist das ja nicht möglich das Seil gerade Lage für Lage sauber neben einander zulegen,
das es mit jeder Lage rechnerisch schwerer wird ist klar nur das ist beim Seil schlimmer weil ein Seil dicker ist, mit dem Seil gewinnst du also rein gar nichts,
außer das ein Kunststoffseil nicht rostet, das ist dann schon alles

Bei meiner E-Winde mit Kunststoffseil hat noch nie einer geschaut wie die wickelt oder das Wickeln des Windenseils korrigiert.




Das Ergebnis war bisher immer wie auf dem Bild.
Das ist ein 10mm Seil mit 10to Bruchlast.

Mit der Gurtwinde die vorher auf dem Trailer war und mit den Gurtwinden auf den anderen Trailern gab es deutlich mehr Ärger.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	5CE2595D-E202-4B03-B878-0C77C0BE3D8B.jpeg
Hits:	623
Größe:	87,2 KB
ID:	943243  
__________________
Wenn Du tot bist, dann weißt Du nicht dass Du tot bist.
Für Dein Umfeld aber ist es hart.
Genauso ist es wenn Du doof bist.

Geändert von Secundus (19.12.2021 um 12:55 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #199  
Alt 19.12.2021, 15:02
freerider13 freerider13 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.06.2012
Beiträge: 2.277
1.589 Danke in 900 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stauder Beitrag anzeigen
Hallo Zusammen,

ich weiß nicht ob diese spezielle Frage schon einmal gestellt wurde, allerdings habe ich dazu nicht wirklich was gefunden.

Zu meinem Vorhaben: Ich habe eine Saver 750WA, diese bringt vollgetankt so um und bei 2,5t auf die Waage (ja, ich möchte auch mal vollgetankt trailer;)). Ich möchte für meinen Trailer eine elektrische Winde nachrüsten. Der Trailer hat lange Langauflagen und ansonsten nur Kielrollen, daher vermute ich, dass die Reibung recht hoch sein wird.

Ständig mit Motor auf den Trailer drauffahren tut dem Rumpf nicht sonderlich gut und das mit der Handkurbel ist auf Dauer auch viel zu anstrengend.

Was für eine Winde würdet Ihr mir für mein Vorhaben empfehlen? Am besten sollte diese genug Kraft haben um ohne Umlenkrolle das Boot an der Slippe auf den Trailer zu ziehen ohne eine Umlenkrolle zu brauchen und ist idealerweise nicht gleich 40 Kilo schwer ist.....

Über Batterie und Elektrik mache ich mir dann später Gedanken, es geht mir erst mal nur um die Winde.

Muss keine Profiwinde sein, wird so ca. 10 Mal im Jahr rein-und raus benutzt werden.

Danke vorab für Eure Antworten und Tipps!

Viele Grüße
Sebastian

In erster Linie gehts dir ja um die Kraft der Winde.

Dazu:
Die windenhersteller geben immer mind. 2 Diagramme an. Unterschieden wird zwischen „zu hebender Last“ und „schwimmender Last“.
Dann geben die Diagramme Auskunft über Stromverbrauch in Relation zur zuggeschwindigkeit der jeweiligen Winde.

Die richtige Winde auszuwählen ist natürlich etwas Gefühlssache. Aber ich sag’s mal so: gehst du mit der „zu hebenden Last“ an die 2,5 t deines Bootes, so könntest du das Boot (theoretisch) senkrecht die Wand hochziehen. Die schwimmende Last ist dagegen die „Untergrenze“. Irgendwo dazwischen wirst du landen, beim eher oberen Bereich bist du auf der sicheren Seite…

Und zur Ausstattung:
An deiner Stelle würd ich mir gleich eine suchen, die eine Fernbedienung zumindest als Option hat, nicht nur ein langes (oder längeres) Kabel. Meine Ninja Warrior bietet so was zB. - bei gutem Preis/leistungsverhältnis.

Schöne Grüße,
Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #200  
Alt 19.12.2021, 16:08
Secundus Secundus ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.08.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 462
Boot: Schlauchi
659 Danke in 294 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von freerider13 Beitrag anzeigen
In erster Linie gehts dir ja um die Kraft der Winde.

Dazu:
Die windenhersteller geben immer mind. 2 Diagramme an. Unterschieden wird zwischen „zu hebender Last“ und „schwimmender Last“.
Dann geben die Diagramme Auskunft über Stromverbrauch in Relation zur zuggeschwindigkeit der jeweiligen Winde.

Die richtige Winde auszuwählen ist natürlich etwas Gefühlssache. Aber ich sag’s mal so: gehst du mit der „zu hebenden Last“ an die 2,5 t deines Bootes, so könntest du das Boot (theoretisch) senkrecht die Wand hochziehen. Die schwimmende Last ist dagegen die „Untergrenze“. Irgendwo dazwischen wirst du landen, beim eher oberen Bereich bist du auf der sicheren Seite…

Und zur Ausstattung:
An deiner Stelle würd ich mir gleich eine suchen, die eine Fernbedienung zumindest als Option hat, nicht nur ein langes (oder längeres) Kabel. Meine Ninja Warrior bietet so was zB. - bei gutem Preis/leistungsverhältnis.

Schöne Grüße,
Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ich wusste bislang nicht das die Ninja Warrior auch als Hebewinde eingesetzt werden darf.
Auch ein entsprechendes Diagramm hat meine Warrior nicht dabei gehabt.
Im Gegenteil, eine Nutzung als Hebewinde wird ausdrücklich ausgeschlossen.

Uups, ich habe ja eine Warrior Samurai
__________________
Wenn Du tot bist, dann weißt Du nicht dass Du tot bist.
Für Dein Umfeld aber ist es hart.
Genauso ist es wenn Du doof bist.

Geändert von Secundus (19.12.2021 um 18:07 Uhr) Grund: Nachtrag
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 161 bis 180 von 220Nächste Seite - Ergebnis 201 bis 220 von 220

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Badeplattform nachgerüstet an Sea Ray 250 DA Thüringer Jung Kleinkreuzer und Trailerboote 43 29.02.2020 20:03
Anzeige für den Wassertank nachgerüstet. IngoNRW Technik-Talk 2 15.09.2016 08:45
automatische Trailerwinde pitt4 Kleinkreuzer und Trailerboote 19 27.04.2008 22:27
Empfehlung Gurt-Trailerwinde PderSkipper Kleinkreuzer und Trailerboote 43 25.09.2007 09:50
Elektrische Trailerwinde Wolfgang B. Technik-Talk 107 16.12.2002 19:40


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.