boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Kleinkreuzer und Trailerboote



Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 607Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 607
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 29.11.2010, 23:36
Benutzerbild von bandi-
bandi- bandi- ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.10.2010
Ort: am Harz + Ungarn
Beiträge: 38
Boot: Klepper FAM 2142
5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Ich werde mal googeln, ob es da europaweit Unterschiede zwischen normaler und leichter LKW-Plane gibt (und beim ungarischem Vertreiber schnippel ich mal was zur Dickenvermessung ab). In Ungarn gibt's die leichtere Plane definitiv, die hatte ich schon in den Händen.
Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 30.11.2010, 13:06
Benutzerbild von markuese
markuese markuese ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2009
Beiträge: 1.368
Boot: MARJAa
5.667 Danke in 3.469 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bandi- Beitrag anzeigen
Ich werde mal googeln, ob es da europaweit Unterschiede zwischen normaler und leichter LKW-Plane gibt (und beim ungarischem Vertreiber schnippel ich mal was zur Dickenvermessung ab). In Ungarn gibt's die leichtere Plane definitiv, die hatte ich schon in den Händen.
Sach dem ungarischen Vertreiber, er soll mir mal so'n Muster, am besten 4x6m oder 4x8m schicken
Ich bräuchte das für 'ne Qualitätsprüfung
__________________
Gruß, Markus.
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 03.02.2011, 16:22
Benutzerbild von markuese
markuese markuese ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2009
Beiträge: 1.368
Boot: MARJAa
5.667 Danke in 3.469 Beiträgen
Standard

Gab es die Condor eigentlich mal mit Elektrowinde für den Hubkiel
Hab da mal 2 Bilder (im Netz gefunden), bei denen scheinbar der gleiche Antrieb verbaut ist
__________________
Gruß, Markus.

Geändert von markuese (26.12.2012 um 21:24 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #44  
Alt 03.02.2011, 17:13
kaptainkoch kaptainkoch ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.03.2006
Ort: Dortmund
Beiträge: 3.229
Boot: Mal dies mal das
Rufzeichen oder MMSI: info@boote-koch.de
10.363 Danke in 5.557 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von markuese Beitrag anzeigen
Gab es die Condor eigentlich mal mit Elektrowinde für den Hubkiel
Hab da mal 2 Bilder (im Netz gefunden), bei denen scheinbar der gleiche Antrieb verbaut ist
Ja gab es damals von Klepper als Zubehör, leider wurde die wenigsten ab Werk damit aus gerüstste.

Marsvin hat das ja nach gebaut aus dem Autozubehör und er hat auch das Stahlseil gegen Dynema getauscht. Steht ja auch nich bei mir am Zettel
__________________
Gruß Carsten
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #45  
Alt 03.02.2011, 18:09
Benutzerbild von markuese
markuese markuese ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2009
Beiträge: 1.368
Boot: MARJAa
5.667 Danke in 3.469 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kaptainkoch Beitrag anzeigen
Ja gab es damals von Klepper als Zubehör, leider wurde die wenigsten ab Werk damit aus gerüstste.
Wo gibbet denn sowas Wär ja doch schön, so ein "Orginal" zu haben
__________________
Gruß, Markus.
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 10.06.2014, 13:49
Sommervogel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Miteinander,
ich hoffe der Trööt lebt noch und freue mich auf etwas Austausch um unser liebstes Thema! Ich habe seit wenigen Tagen eine Condor 55 und nun beginnt noch etwas "Schickmachen" für die Saison.
Frage: Die Decksluke ist arg mitgenommen (Haarrisse, blind, unschön) und ich würde sie gern austauschen. Wie immer die Frage - woher kann man noch so etwas bekommen oder ggf. eine Alternative.
Danke und Grüße aus dem Badischen
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 15.06.2014, 12:33
Sommervogel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,
eine Frage zu den Schwalbennestern. Habe gestern das Boot vom Voreigner abgeholt ... nun ist sie Zuhause!
Beim Leerräumen habe ich gesehen, dass die Nester mit einer undefinierbaren Schicht aus Dämmung, Folie und Klebstreifen ausgekleidet sind (Foto). Kennt ihr das, war das mal Originalzustand? Ich denke, ich reiße alles raus und dann vernünftig weiß streichen, fertig.
Anbei noch ein Foto von der "Ankunft".
Grüße und schönes Restwochenende.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2014-06-14-2057.jpg
Hits:	406
Größe:	85,9 KB
ID:	544625   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2014-06-15-2089.jpg
Hits:	317
Größe:	43,6 KB
ID:	544626  
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 15.06.2014, 22:22
Benutzerbild von marsvin
marsvin marsvin ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.02.2002
Ort: Seevetal+Falshöft/Angeln
Beiträge: 3.518
Boot: Condor 55 "marsvin"
13.114 Danke in 3.361 Beiträgen
Standard

Na also, erste Bilder, sieht doch noch gut aus, das alte Schätzchen.
Zu den Schwalbennester: Original ist das sicher nicht, da ist sonst nacktes GfK mit etwas Farbe drauf. Vielleicht hatte der Voreigner Probleme mit Schwitzwasser und hat es deshalb isoliert. Ich hätte da bedenken, dass es dahinter feucht ist. Das Lackieren der Schwalbennester ist bestimmt eine ambitionierte Arbeit, da man davor nicht gut sitzen, aber auch nicht gut knien kann. Ich habe mich bei der Innenrestauration davor gedrückt und nur gründlich sauber gemacht,
Siggi
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 16.06.2014, 07:33
Sommervogel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Du bestätigst, was ich mir schon dachte - raus damit! Also wenn ich mal einen ganz guten Tage habe, kratze ich das Zeugs raus, Spachtel, grobes Schleifpapier, Staubsauger. Dann kann man es zumindest mit Genuß verwenden. Aber weiter ...
Bin gerade am Masttop. Für den Bodensee brauche ich Positionslichter (BSO), will eine Dreifarben-Leuchte montieren, liegt schon bereit. Bei der Inspektion habe ich festgestellt, dass der Mastkopf (ich weiß nicht, ob das Teil so heißt) lose ist, die Vernietung mit dem Mast desolat und klapprig. Würdest Du neu vernieten, oder verschrauben. Ich bin nicht der Fan von Nieten, würde heißen Gewinde in den Kopf schneiden und dann feine Edelstahlschräubchen ...
Hast Du eine Idee? Danach muss noch neues Kabel in den Mast eingezogen werden, wenn ich das Alte nur scharf ansehe, bricht es - sicher 35 Jahre alt, total brüchig!
Und ... noch die Bordfrau beim putzen!
Guten Start in die Woche und Grüße,
Frank
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Masttop.jpg
Hits:	399
Größe:	79,5 KB
ID:	544894   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2014-06-15-2096.jpg
Hits:	1049
Größe:	75,8 KB
ID:	544895  
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 16.06.2014, 08:04
Benutzerbild von Stephan-HB
Stephan-HB Stephan-HB ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.07.2004
Ort: Kiel
Beiträge: 4.306
Boot: Nautica 24
Rufzeichen oder MMSI: DH5912/ 211455730
10.987 Danke in 3.954 Beiträgen
Standard

Das mit den Edelstahlschrauben im Alu-Mast würde ich besser lassen
Besorge dir besser ne Runde Monelnieten....
__________________
"Das immer wieder Schwierige im Leben ist nicht so sehr, andere zu beeinflussen und zu ändern -
am schwierigsten ist es, sich entsprechend den Bedingungen, mit denen man konfrontiert wird, selbst zu ändern."
Nelson Mandela
Mit Zitat antworten top
  #51  
Alt 16.06.2014, 08:12
Sommervogel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

... hast recht, mache ich so und ist auch schneller getan. Muss sowieso noch den Kopf bohren wegen der Winkelbefestigung für die Dreifarben-Leuchte - mal gucken, wie ich da durchkomme.
Mit Zitat antworten top
  #52  
Alt 17.06.2014, 09:15
Sommervogel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Morgen und kurze Frage:
Die Fußreelingleisten Teak/Mahagoni (?) ölen oder etwas mit Lack?
Werden jetzt geschliffen - ich weiß nicht was da auf das schöne Holz gekleistert wurde!
Danke und Grüße
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2014-06-16-2109.jpg
Hits:	271
Größe:	53,3 KB
ID:	545137  
Mit Zitat antworten top
  #53  
Alt 19.06.2014, 20:56
Benutzerbild von marsvin
marsvin marsvin ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.02.2002
Ort: Seevetal+Falshöft/Angeln
Beiträge: 3.518
Boot: Condor 55 "marsvin"
13.114 Danke in 3.361 Beiträgen
Standard

So, ich hab ein paar Tage deine Fragen übersehen, da ich auf Törn bin (BF-Ostsee Sommertreffen), also jetzte meine Meinung: Im Gegensatz zu meinem Freund Stephan würde ich für den Kopfbeschlag Alu-Nieten nehmen, da du ja Alu auf Alu nietest, Monel nehme ich für Edelstahl auf Alu.
Die Fußreling ist Mahagoni, ich habe meine abgezogen und mit Epifanes Klarlack Lackiert. 5-8 Schichten reichen erstmal, dann kann man ja im nächsten Js
ahr noch ein paar auftragen. Im Ernst, weniger als 5 würde ich nicht nehmen, die ersten stark verdünnt, dann mit immer weniger Farbe. Von ölen halte ich an der Stelle wenig, da das Holz schnell fleckig werden wird,
Siggi
Mit Zitat antworten top
  #54  
Alt 20.06.2014, 14:39
Benutzerbild von Stephan-HB
Stephan-HB Stephan-HB ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.07.2004
Ort: Kiel
Beiträge: 4.306
Boot: Nautica 24
Rufzeichen oder MMSI: DH5912/ 211455730
10.987 Danke in 3.954 Beiträgen
Standard

Siggi, da hast du recht. Hauptsache die Idee mit den Edelstahlschrauben ist durch

Hattich schon erwähnt, dass ich neidisch auf dich bin? Mein Kahn staht immer noch in der Halle und ich komme wohl dieses Jahr nirgendwo mehr hin

Viel Spass dir/euch!
__________________
"Das immer wieder Schwierige im Leben ist nicht so sehr, andere zu beeinflussen und zu ändern -
am schwierigsten ist es, sich entsprechend den Bedingungen, mit denen man konfrontiert wird, selbst zu ändern."
Nelson Mandela
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #55  
Alt 21.06.2014, 12:33
Benutzerbild von marsvin
marsvin marsvin ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.02.2002
Ort: Seevetal+Falshöft/Angeln
Beiträge: 3.518
Boot: Condor 55 "marsvin"
13.114 Danke in 3.361 Beiträgen
Standard

Wenn du ein bisschen mit anpackst, kannst du ja mit mir noch ein wenig Segeln.
Aber im Ernst, wenn ich fertig bin, bist du herzlich eingeladen, mal nach Falshöft zu kommen, wenn es mit deinem Dienst besser passt auch gerne in der Woche,
Siggi
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #56  
Alt 23.06.2014, 16:35
Sommervogel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die Fußreling ist schön geworden - jetzt sieht man wieder Mahagoni!
Der Vorbesitzer hat mir nachträglich eine alte Garantieurkunde vom Klepper Werk Rosenheim zukommen lassen, darauf steht die Bootsnummer. Ich habe noch nirgendwo ein Typenschild o.ä. gefunden. Weiß jemand, wo sich die Bootsnummer im Boot befindet? Zur Identifikation wäre das ganz hilfreich.
Danke und Grüße
Mit Zitat antworten top
  #57  
Alt 12.08.2014, 08:52
Sommervogel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hubkiel Aufhängung - Condor 55

Hallo miteinander,
der Vorgänger hat die gerissene Alu-Aufhängung vom Hubkiel schweißen lassen. Ich habe einen weiteren Haarriss entdeckt und diesen provisorisch mit einer Platte abgefangen. Das ganze ist recht heikel, es hängen doch 200 kg daran und wenn das Teil in die Tiefe geht ...
Entweder ich finde mit eurer Hilfe eine neue Platte oder ich muss eine Neue in einer Schlosserei anfertigen lassen.
Freue mich über jeden Hinweis,
Grüße Frank
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image1.jpg
Hits:	422
Größe:	70,2 KB
ID:	559391   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image-1.jpg
Hits:	372
Größe:	78,4 KB
ID:	559392   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image-2.jpg
Hits:	336
Größe:	64,4 KB
ID:	559393  

Mit Zitat antworten top
  #58  
Alt 12.08.2014, 12:55
Benutzerbild von marsvin
marsvin marsvin ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.02.2002
Ort: Seevetal+Falshöft/Angeln
Beiträge: 3.518
Boot: Condor 55 "marsvin"
13.114 Danke in 3.361 Beiträgen
Standard

Die Aluplatte am Kiel ist wohl ein Schwachpunkt der Mechanik, war bei mir auch schon gebrochen. Allerdings hängt der Kiel nicht an der Platte, sondern die Aufhängung (da, wo der Draht der Winsch angreift) ist direkt im Kiel verankert. Der Kiel liegt also lediglich, wenn er abgelassen ist, mit der Platte im Kielkasten auf. Ich hbae bei mir das abgebrochene Stück mit einem 12mm Gewinde im Kiel gesichert, das hält jetzt schon fast 10 Jahre so.
Das Typenschild befindet sich in der Achterpiek an der Vorderwand auf Backbordseite, ist aber lediglich ein Aufkleber, der bei mir schon recht unleserlich ist,
Siggi
P.S.: Ich mach nachher mal ein Foto
Mit Zitat antworten top
  #59  
Alt 12.08.2014, 13:25
Sommervogel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Siggi,
Danke für die Infos, das beruhigt mich doch etwas. Das Typenschild werde ich dann mal suchen gehen ...
Grüße Frank

Zitat:
Zitat von marsvin Beitrag anzeigen
Die Aluplatte am Kiel ist wohl ein Schwachpunkt der Mechanik, war bei mir auch schon gebrochen. Allerdings hängt der Kiel nicht an der Platte, sondern die Aufhängung (da, wo der Draht der Winsch angreift) ist direkt im Kiel verankert. Der Kiel liegt also lediglich, wenn er abgelassen ist, mit der Platte im Kielkasten auf. Ich hbae bei mir das abgebrochene Stück mit einem 12mm Gewinde im Kiel gesichert, das hält jetzt schon fast 10 Jahre so.
Das Typenschild befindet sich in der Achterpiek an der Vorderwand auf Backbordseite, ist aber lediglich ein Aufkleber, der bei mir schon recht unleserlich ist,
Siggi
P.S.: Ich mach nachher mal ein Foto
Mit Zitat antworten top
  #60  
Alt 12.08.2014, 17:03
Benutzerbild von marsvin
marsvin marsvin ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.02.2002
Ort: Seevetal+Falshöft/Angeln
Beiträge: 3.518
Boot: Condor 55 "marsvin"
13.114 Danke in 3.361 Beiträgen
Standard

Fotos:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMGP3072.jpg
Hits:	381
Größe:	132,5 KB
ID:	559498 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMGP3073.jpg
Hits:	365
Größe:	119,2 KB
ID:	559499

Der Bruch befindet sich direkt unter den Heißauge, an dem der Kiel hängt, die beiden alten M10-Gewinde waren ausgerissen (ich frage mich, was die Vorbesitzer damit gemacht haben). Den hinteren Teil der Platte konnte man nach achtern unter der Halterung vorziehen. Ich habe dann ein entsprechendes Loch in die Platte und den Kiel gebohrt und in den Kiel ein M12-Gewinde geschnitten, Bolzen eingedreht, festgezogen, fertig,
Siggi
Vorsicht, das Gusseisen des Kiels ergibt eine große Menge Späne, die überall hinfallen und sofort anfangen zu rosten

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMGP3074.jpg
Hits:	372
Größe:	100,8 KB
ID:	559500 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMGP3079.jpg
Hits:	450
Größe:	105,7 KB
ID:	559501
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 607Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 607

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.