boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1.581 bis 1.600 von 1.700Nächste Seite - Ergebnis 1.621 bis 1.640 von 1.700
 
Themen-Optionen
  #1601  
Alt 20.02.2020, 16:01
Benutzerbild von Käpt'n Rook
Käpt'n Rook Käpt'n Rook ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.05.2016
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 1.287
Boot: Doriff 609
Rufzeichen oder MMSI: DA 5345
1.651 Danke in 546 Beiträgen
Standard

Vielleicht eine schmale Leiste als Auflage und Montagehilfe drunter laminieren?
__________________
Liebe Grüße von der Lahn, Roland
Mit Zitat antworten top
  #1602  
Alt 20.02.2020, 16:13
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.022
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
8.139 Danke in 1.751 Beiträgen
Standard

Nach erster Überlegung geht man davon aus, daß alle Bohrungen, wo die Schraubenköpfe "einrasten", auf einer Höhe sind. Das hätte wirkliche eine große Fummelei zur Folge. Ich werde die hinteren Bohrungen länger machen, so das die da bereits eingerasteten Schraubenköpfe durch minimales Verschieben am Herausspringen gehindert werden. Erst dann lassen sich die vorderen Schraubenköpfe einfädeln.
Das kann man so ausbauen, daß sich die Schrauben im gebogenen Bugbereich erst nach einer weiteren (minimalen)Verschiebung des Gangbords in Richtung Achtern einfädeln lassen.
Das erfordert allerdings ein präzises Fräsen der Löcher für die Schraubenköpfe, aber mit einer ordentlichen Oberfräse ist das kein Problem.
Ich gehe auch davon aus, daß der gebogene Bugbereich des Gangbords in Grenzen "biegbar" ist, so daß auch da das Schrauben-Einfädeln mich nicht zum Wahnsinn treibt.

Ich hatte auch gerade darüber getüftelt (hab ja Zeit hier....), wie ich die Bajonetthülsen mit geringstem Aufwand herstellen kann....
da klingelte es in meinem Kopf...klingeln....Klingelknopf....

Eine Art Klingelknopf, wie die Verriegelungen an Zeltgestängen....
genau so wird es werden!
Am Gangbord rasten diese "Klingelknöpfe" in der hintersten Position ein, wo ich eigentlich die Bolzen mit dem Bajonetverschluß einstecken wollte....

geil (sorry) wieder ein Teil weniger, was verloren gehen kann.

Gesendet von meinem ASUS_Z017D mit Tapatalk
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1603  
Alt 20.02.2020, 16:57
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 657
Boot: Mauzboot, im Bau: ECO 65
2.811 Danke in 580 Beiträgen
Standard

Du meinst einen Kugelschnäpper Ok, das gibt's auch hochwertiger und für draußen
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1604  
Alt 20.02.2020, 17:00
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.022
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
8.139 Danke in 1.751 Beiträgen
Standard

Genau!

. ..hab gerade mal noch die Beschreibung zu dem Backkistenverschluß gelesen....öffnen eventuell per Seilzug...genial, danke Holger.

Der Preis läßt zwar erstmal nachdenken, aber billiger baut man sowas auch nicht selbst.
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG

Geändert von shakalboot (20.02.2020 um 17:09 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #1605  
Alt 21.02.2020, 00:23
Lebnik Lebnik ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 24.04.2018
Beiträge: 7
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Das schaut ja schon wirklich super aus

Ich baue nicht selbst sondern lasse bauen, bin leider überhaupt nicht begabt wenn es um das handwerkliche geht :s Aber ich habe da echt gute Fachmänner gefunden die mir da top Leistungen bringen.

Ich persönlich habe Schwerlastschienen für den Schiffbau gefunden, die dienen für die Innentüren und auch Schränke wo das Werkzeug drin ist.

Geplant ist, dass das Boot in 4 Monaten fertig sein soll - mal schauen
Aber ich bin froh, dass ich schon so weit bin auch wirklich ein eigenes Boot zu haben.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #1606  
Alt 21.02.2020, 08:11
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.022
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
8.139 Danke in 1.751 Beiträgen
Standard

Ja Danke für den Link, aber ich glaube das wäre für meinen CAT völlig überdimendioniert.
Fahrfertiges Gesamtgewicht (mit Frau und Hund) sind hier 1050 kg!! und das dürfte ich bei meiner Planung auch einhalten, bzw. mit 100 kg unterbieten.
O.k. Proviant und Klamotten machen das "Ist-gewicht" voll, wenns ein paar Tage länger raus geht.
Bei der Erstwasserung wird sich sowie zeigen, ob ich noch umtrimmen muß und ob ich noch Reserven habe.
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #1607  
Alt 10.03.2020, 21:00
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.022
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
8.139 Danke in 1.751 Beiträgen
Standard

Einen schönen guten Abend allerseits,

zum Abend will ich mal noch ein Update posten.

Eigentlich sollte das Brückendeck schon lange meine beiden Rümpfe verbinden. Aber das Wetter war dagegen und so hatte ich Zeit mir Gedanken zu machen, was noch fehlt....und da fiel mir ein, daß die Revisionsklappen eine Auflage brauchen.
Da ich keine Lust habe, später auf dem Bauch liegend diese Auflagen unter das Brückendeck zu kleben, habe ich also das "Mistwetter" dafür genutzt.

Die Auflagen der Tanks für Frisch- und Abwasser und Benzin sind in den Rümpfen eingeklebt.

Der Platz für die Heizung ist auch schon festgelegt.
Da ich dazu ebenfalls auf Gas zurückgreife habe ich die Auflage für die Gasflasche ebenfalls im Rumpf verklebt.






__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG

Geändert von shakalboot (11.03.2020 um 06:39 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #1608  
Alt 11.03.2020, 06:52
Benutzerbild von Käpt'n Rook
Käpt'n Rook Käpt'n Rook ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.05.2016
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 1.287
Boot: Doriff 609
Rufzeichen oder MMSI: DA 5345
1.651 Danke in 546 Beiträgen
Standard

Hattest du dir nicht einen Ölofen zu diesem Zweck gekauft?
__________________
Liebe Grüße von der Lahn, Roland
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #1609  
Alt 11.03.2020, 10:00
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.022
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
8.139 Danke in 1.751 Beiträgen
Standard

Ja Roland, der heizt vorläufig einen kleinen Teil meiner Werkstatt.
Ich habe lange überlegt und öfters an dem Ofen geschnuppert - im kalten und im warmen Zustand. Es war immer ein leichter Diesel(Heizöl)-Geruch wahrzunehmen...Alle Verbindungen waren dicht und trocken - trotzdem roch es leicht und das will ich im Boot nicht haben.

Da ich sowieso Propangas an Bord habe (Herd, Kühlschrank) wollte ich schließlich nicht noch einen weiteren Brennstoff an Bord haben.
Da ich in meinem Fundus sowieso die Webastoheizung hatte, kann ich sie im Boot auch einauen.
Die Gasflasche steht außerhalb der Kajüte in der der Backbord-Backskiste...selbstverständlich mit einer Belüftungsöffnung nach außen!!
Da die Backskiste auch gleich Sitzbank ist, mußte ich den Flaschenkasten um 270mm nach unten versenken. Der Boden des Flaschenkastens ist aber noch über der Wasseroberfläche, somit auch das Lüftungsgitter.
Es kann sein, daß mal ein paar Wasserspritzer (oder auch mehr) das Lüftungsgitter treffen, aber das kann alles wieder abfließen, das das Gitter "bodengleich" sitzt.
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1610  
Alt 22.03.2020, 19:54
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.022
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
8.139 Danke in 1.751 Beiträgen
Standard

Einen schönen guten Abend allerseits,
ich will mal wieder den aktuellen Stand posten.
Wie auch Holger habe ich mich dem Thema Trockentrenntoilettenbau befaßt. Das Gehäuse wie immer aus meinen Sandwichplatten. Die Vorderfront ist leicht gewölbt und leider nicht so sehr im Fußbereich nach hinten versetzt. Grund ist der Urinbehälter.
Die Bilder zeigen den Geruchsvetschluß und das 50er HT Rohr, welches perfekt dsrüber paßt. Im Urinbehälter sitzt dann die 50er HT Muffe (ohne Dichtring).

Nun habe ich alle möglichen Vorbereitungen zum Verkleben des Brückendecks getroffen....da muß ich doch feststellen, daß ich meine Hohlkehlenkerne nicht korrekt 30mm unter die Oberkante der Rümpfe geklebt habe...ich muß mich da bei meinen Distanzklötzchen vertan haben.
Nun ist guter Rat teuer.
Absägen und neu ankleben...fällt aus.
Die XPS Platten und Holzleisten auf das jetzige Maß von 27mm herunterschleifen....auch keine Option.
Also blieb nur noch meine neue kleine Oberfräse. Der breiteste Fräser ist 16mm, also muß ich bei einer Breite des Hohlkehlenkerns von 75mm 5 Mal fräsen.
Damit die Kerne parallel zur Oberkante der Rümpfe gefräst werden, mußte ich mir eine Vorrichtung bauen, die auch gleich das Versetzen um 16mm ermöglicht.

Die Fräsaktion hat perfekt funktioniert. Nachdem ich alles noch mit dem Bandschleifer überarbeitet hatte, war ich zufrieden. Jetzt paßt alles.
Schließlich habe ich heute noch begonnen, die oberen Platten vorzubereiten...Serviceluken anzeichnen, Ausschnitt für Gaskasten sägen, denn die Temperaturen lassen ein Kleben mal wieder nicht zu.










__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG

Geändert von shakalboot (23.03.2020 um 13:48 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 12 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1611  
Alt 25.03.2020, 20:12
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.022
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
8.139 Danke in 1.751 Beiträgen
Standard

Guten Abend allerseits,

...kann mal jemand die Pinguine aus meiner Werkstatt vertreiben...
Man, das ist ja wieder kalt geworden, aber heute mittag habe ich mich doch getraut eine Epoxi Mischung anzurühren.
Aber der Reihe nach...
Meine Sandwichplatten haben viele Vorteile, aber die Schnittkanten bedürfen viel Nacharbeit wegen dem Wabenmaterial.
Bevor ich die Luken aussäge, habe ich eine 10mm Nut in die Platten gefräst.
Diese Nut wird danach mit Epoxispachtel gefüllt.
Nach dem Aushärten und Verschleifen kann ich die Luken ausschneiden. Luke und Deckel haben nun eine Kante aus Epoxi.
Dieses Prozedere steht mir dann nochmal bei den Fenstern und Türen bevor.

Gesendet von meinem ASUS_Z017D mit Tapatalk
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1612  
Alt 25.03.2020, 21:31
Benutzerbild von Mio69
Mio69 Mio69 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Witten
Beiträge: 1.333
Boot: Eigenbau Unicat "Tatihou 3"
Rufzeichen oder MMSI: Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
3.648 Danke in 1.078 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
Guten Abend allerseits,

...kann mal jemand die Pinguine aus meiner Werkstatt vertreiben...
[...]
Moin Jens,

ich könnte Dir meine Eisbären schicken, die sich bei mir im Garten rumtreiben, die werden die Pinguine schon vertreiben.
Dann hast Du zwar die Eisbären (auch nicht besser ), aber wenigstens könnte ich mit dem Kleben anfangen

Lieben Gruß

Mio
__________________


If you want to build a boat, don't think about it, just start it.
If you think about it, you won't do it.
- Luke Powell
Hab' ich gemacht, ..., also das Bauen
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1613  
Alt 26.03.2020, 21:25
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.022
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
8.139 Danke in 1.751 Beiträgen
Standard

Einen schönen guten Abend allerseits,
der Wettergott hatte heute Mitleid mit mir und so habe ich beschlossen, die erste Lage des Brückendecks zwischen die Rümpfe zu kleben.
Im vorderen Bereich habe ich die Stabilisierungsleisten bereits eingeklebt. Da der angerührte Kleber knapp wurde, werde ich die hinteren Stabilisierungsleisten morgen aufkleben.

__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1614  
Alt 27.03.2020, 06:13
Benutzerbild von Käpt'n Rook
Käpt'n Rook Käpt'n Rook ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.05.2016
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 1.287
Boot: Doriff 609
Rufzeichen oder MMSI: DA 5345
1.651 Danke in 546 Beiträgen
Standard

Schön, jetzt wird es ernst, aus zwei Einbäumen wird ein Hausboot.
__________________
Liebe Grüße von der Lahn, Roland
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1615  
Alt 27.03.2020, 09:53
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.390
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
6.726 Danke in 1.896 Beiträgen
Standard

Moin Jens,
sind das schon die beiden Schwellen für die Kajüte, die man auf dem Bild sieht, oder sind das nur vorübergehende Aussteifungen?

Wenn ich deine Installationen in den Rümpfen sehe, denke ich immer: au Backe, da kommt noch was auf mich zu. Denn ich muss das Ganze ja - mehr oder minder auf dem Bauch liegend - durch die Decksöffnungen installieren.
__________________
Gruß, Günter
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1616  
Alt 27.03.2020, 10:00
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 657
Boot: Mauzboot, im Bau: ECO 65
2.811 Danke in 580 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heimfried Beitrag anzeigen
Moin Jens,
sind das schon die beiden Schwellen für die Kajüte, die man auf dem Bild sieht, oder sind das nur vorübergehende Aussteifungen?

Wenn ich deine Installationen in den Rümpfen sehe, denke ich immer: au Backe, da kommt noch was auf mich zu. Denn ich muss das Ganze ja - mehr oder minder auf dem Bauch liegend - durch die Decksöffnungen installieren.
Moin Günter,

naja, noch hättest du die Möglichkeit, einen Teil von außen stehend zu bauen. Bei uns gehen die Außenseiten ja (noch) nicht so hoch wie bei Jens, so dass man da noch gut in die Rumpfsektionen reinkommt...
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.

Geändert von Blitzeblau (27.03.2020 um 12:42 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1617  
Alt 27.03.2020, 10:24
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.022
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
8.139 Danke in 1.751 Beiträgen
Standard

@ Günter,
ja die Schwellen (oder besser Beam beim Katamaran) sind schon die Richtigen. Ich habe sie allerdings etwas stärker dimensioniert... 60 x 40mm.
Die Beams liegen bei mir direkt auf den Rümfen auf und gucken über der oberen Brückendeck-Platte noch 50mm raus. Unter den Beams klebt jeweils ein Sperrholzstreifen von 60 x 20mm (von Rumpf zu Rumpf), so daß ein Beam eine theoretische Höhe von 80mm hat. Ich habe damit eigentlich nur mein Bauchgefühl beruhigt.

Ja, die Einbauten in den Rümpfen...
wie Holger schon schreibt, wäre bei mir die kleine Bordwand außen im Wege. Trotzdem wird es sicher eine kleine Fummelei, weil ihr nur die Lukenöffnungen habt. Ich hatte beim Einbau der Tankauflagen und sonstigen Instalationen die Volle Rumpföffnung.
Für Euch wäre es jetzt an der Zeit, diese Einbauten vorzunehmen (...ohne Euch was vorschreiben zu wollen ), ansonsten ist "Baucharbeit" angesagt.

Vielleicht noch ein Wort zu meinen "Stabilisierungsleisten"
...normalerweise hatte ich nur die 20mm XPS Platten als Zwischenlage zwischen meinen Brückendecksplatten geplant, aber das Bauchgefühl sagte mir, daß ich aller 600mm eine feste Verbindung von der unteren zur oberen Platte verkleben sollte...
Das ist vielleicht überflüssig und die Dämmung ist in dem Bereich der Leisten sicher auch nicht optimal, aber später noch irgendeine Stabilisierung in das Brückendeck zu basteln, wäre nicht möglich.

Die Variante, die XPS Platten in 100 mm breite Streifen zu schneiden und mit Glasgelegestreifen dieses "Trapezform" zur Stabilisierung zu konstruieren, habe ich verworfen, da ich mit meiner Bewegungseinschränkung (...ist noch nicht wieder in Ordnung) keine Möglichkeit sah, diese Laminierarbeit von der Seite durchzuführen.
Meine Lackierkabine, in der der CAT derzeit steht, begrenzt außerdem meine Arbeitsfreiheit. Ich habe seitlich nur 30cm Platz.... da passe ich gerade so durch (...der Bauch ist ja nun weg ), ansonsten müßte ich die Arbeiten im Freien ausführen.
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG

Geändert von shakalboot (27.03.2020 um 10:29 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1618  
Alt 27.03.2020, 10:40
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 657
Boot: Mauzboot, im Bau: ECO 65
2.811 Danke in 580 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
...Für Euch wäre es jetzt an der Zeit, diese Einbauten vorzunehmen (...ohne Euch was vorschreiben zu wollen ), ansonsten ist "Baucharbeit" angesagt.
Ja Jens, so wird's wohl kommen Der Sliptermin im Verein ist von ursprünglich Ende April auf unbestimmte Zeit verschoben, so dass ich in jedem Fall später in die Halle komme als geplant. Gutes Wetter vorausgesetzt kann ich die Einbauten aber auch draußen installieren und komme so wenigstens etwas weiter. Ist ja nicht so, dass es nichts zu tun gibt Aber büsch'n wärmer kann es dafür ruhig noch werden, brrr....
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1619  
Alt 27.03.2020, 12:57
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.390
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
6.726 Danke in 1.896 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Blitzeblau Beitrag anzeigen
Moin Günter,

naja, noch hättest du die Möglichkeit, einen Teil von außen stehend zu bauen. Bei uns gehen die Außenseiten ja (noch) nicht so hoch wie bei Jens, so dass man da noch gut in die Rumpfsektionen reinkommt...
Das ist ein wichtiger Gedankenanstoß. Hätte ich wahrlich selber drauf kommen können, aber ich war sehr darauf fixiert, endlich Kajütwände aufzurichten. Jetzt muss ich neu nachdenken und hoffen, dass ich meinen Wandbau-Impuls bremsen kann.
__________________
Gruß, Günter
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1620  
Alt 28.03.2020, 20:16
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.022
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
8.139 Danke in 1.751 Beiträgen
Standard

Guten Abend allerseits,

während Günter sich nun den Kopf zerbricht, wie er seine Rumpfinstallationen so schnell wie möglich realisieren kann, will ich mal das nächste Update posten.

Achtern am Brückendeck hängt bei meinem CAT später mal der Außenborder. Oben am Bracket treten Zugkräfte auf. Die will ich nicht komplett auf die Sandwichplatten einleiten.
Deshalb werden von den Befestigungspunkten der Kippvorrichtung des AB die Zugkräfte mittels M10 Gewindestangen in die Rümpfe eingeleitet.
Dieses geschweißte Konstrukt versteckt sich später unter dem Sperrholzteil (Bild 1 und 2)

Unter dem Bug sitzt später die Zugöse für die Winde am Trailer.
Dort habe ich das selbe Problem, die Zugkräfte nicht nur ins Brückendeck einzuleiten. Auch hier werden die Kräfte mit Hilfe von M10 Gewindestangen in die Rümpfe eingeleitet (Bild 3 bis 6).

Eigentlich wollte ich heute die oberen Brückendecksplatten verkleben...aber die Vorbeteirungen waren wiedermal umfangreicher.
Die Luken mußten geschnitten werden. (Bild 7)
Aber die oberen Platten durften heute schonmal Probeliegen (Bild 8)....die Farbunterschiede auf der rechten Seite, kommen durch die Sonne.

Bild 9 zeigt die XPS Platten im Brückendeck.

...bleibt bitte gesund, ich wünsche ein schönes Wochenende!

Gesendet von meinem ASUS_Z017D mit Tapatalk
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1.581 bis 1.600 von 1.700Nächste Seite - Ergebnis 1.621 bis 1.640 von 1.700


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
MerCruiser 350 noch ein weiteres Tunigprojekt mibo Motoren und Antriebstechnik 76 13.05.2020 17:16
Verladerampe in Berlin-Moabit wird gebaut Stoertebeker2010 Deutschland 4 28.04.2014 19:13
Gestern bei 3 SAT ein 100tonnen Schiffspropeller wird gebaut Nichtschwimmer78 Kein Boot 9 11.11.2009 11:28
Wie wird ein Boot gebaut? megasunnyboy Allgemeines zum Boot 1 11.09.2007 09:13
Ein weiteres Flußboot in Stahl und 22 meter hakl Selbstbauer 1 15.02.2007 23:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.