boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Yachten und Festlieger Spezielles Forum für grössere Boote (nicht trailerbar) und dauerhaft festgemachte Hausboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 107Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 107
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 14.06.2019, 16:06
Benutzerbild von SammyFL
SammyFL SammyFL ist offline
Commander
 
Registriert seit: 07.05.2015
Ort: Flensburg
Beiträge: 387
Boot: Ten Broeke Cruiser
342 Danke in 222 Beiträgen
Standard

Moin moin,

du hast eine sehr angenehme Art zu schreiben

Und aus der Fassung bringt euch anscheinend auch nicht so viel. Coole Einstellung.
Weiterhin viel Glück.

Freue mich auf das Happy end
__________________
__________________
Gruß Christian
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #42  
Alt 16.06.2019, 00:25
Benutzerbild von Robby19Feet
Robby19Feet Robby19Feet ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.09.2017
Ort: Nordeifel NRW
Beiträge: 34
Boot: Bayliner 1950 Cuddy
193 Danke in 81 Beiträgen
Robby19Feet eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hallo Stefan,
da spielt dir ja der kollege Zufall in die Karten das der Monatsstammi diesmal eine Woche später ist. Können wir dann doch noch mit dir rechnen, denn so lange wird dein "Zwangsaufenthalt" ja wohl nicht auf dem MLK dauern, oder?

Und vielen Dank für deine Berichte, habe sie mit Spannung gelesen bin aber enttäuscht das es dann am Stammi keine News mehr geben kann .

Oder du unterschlägst uns in deinen Berichten einiges........

Gute Fahrt
Stefan
__________________
Ncah eienr Stidue der Cmabirdge Uinvrestiaet ist es eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Es ist nur withcig, dsas der ertse und lettze Bchusatbe an der ricthgien Stiele snid. Der Rset knan total falcsh sein und men knan es onhe Porbelme leesn.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #43  
Alt 16.06.2019, 05:12
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 534
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
1.712 Danke in 398 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Robby19Feet Beitrag anzeigen
Hallo Stefan,
da spielt dir ja der kollege Zufall in die Karten das der Monatsstammi diesmal eine Woche später ist. Können wir dann doch noch mit dir rechnen, denn so lange wird dein "Zwangsaufenthalt" ja wohl nicht auf dem MLK dauern, oder?

Und vielen Dank für deine Berichte, habe sie mit Spannung gelesen bin aber enttäuscht das es dann am Stammi keine News mehr geben kann .

Oder du unterschlägst uns in deinen Berichten einiges........

Gute Fahrt
Stefan
Ja Stefan, “die Hoffnung stirbt zuletzt“
möchte am K/BN-BF-Stamntisch eigentlich schon gerne “angekommen“ sein ....
Werden dann nach Abschluss der beiden Reparaturen anstatt mit 30-Km-Etmalen, wie ursprünglich geplant, mit 100-Km-“Tagessprüngen“ durchs Land eilen...
Irgendwann sollte ich ja auch meinen Schreibtisch wieder sehen - Urlaub dauert ja nicht ewig...

Und am Stammtisch erzähl' ich Dir all' die Details, die hier nix verloren haben - keine Bange

Lg, Saint-Ex,
der immer noch in einer Bootshalle an Bord wohnt und auf Ersatzteile wartet....

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 17.06.2019, 00:24
Benutzerbild von trockenangler
trockenangler trockenangler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.09.2007
Ort: NF
Beiträge: 1.865
Boot: Astondoa 45
Rufzeichen oder MMSI: DC6232 / 211 754 990
6.026 Danke in 1.224 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Saint-Ex Beitrag anzeigen
Lg, Saint-Ex,
der immer noch in einer Bootshalle an Bord wohnt und auf Ersatzteile wartet....
In der Halle ist ja nicht so toll, ich hatte ja in Brest jedenfalls einen Platz mit Seeblick auf dem Werftgelände...
Hoffentlich geht es bald weiter, ist echt nervig so was.
__________________
Gruß Frank
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #45  
Alt 17.06.2019, 21:11
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 534
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
1.712 Danke in 398 Beiträgen
Standard

Oh ja,Frank, Du triffst genau ins Schwarze:

Bei Dir in Brest am Atlantik sicher nicht nur See-Blick, sondern mutmaßlich auch "See-Luft".....

Unsere Halle hier steht direkt neben einem Schweinmast-Betrieb....

Nix gegen leckere Schnitzel und Kottelets... Aber der Duft, je nach Wind, ist hier schon ganz besonders "pikant".... Da träume ich manchmal schon von frischer, salzhaltiger Seeluft.....

Lg, Saint-Ex,
der sich darauf freut, morgen wieder ins angestammte flüssige Element zu kommen....

ps:
Hier unser Hallen-Leben....
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P6170207s Boots-Leben in der Halle.jpg
Hits:	137
Größe:	113,3 KB
ID:	844395  
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #46  
Alt 17.06.2019, 21:14
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 534
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
1.712 Danke in 398 Beiträgen
Standard

Gestern am Sonntag zur Abwechslung mal "Seefahrt" mit dem E-Dinghy auf Suche nach "dem Mutterschiff":

Alpuna Kinglight 250 mit ePropulsion Spirit 1.0 auf dem MLK

Hat richtig Spaß gemacht, so ganz lautlos und dennoch zügig (ca. 6 Km/h) durch den Kanal zu cruisen..... Wenn schon das "Dickschiff" im Trockenen steht....

Bei 300 Watt Leistung ca. 4 Std. Cruising-Time, gar nicht soooo schlecht für den kleinen - und schwimmenden - LiIo-Akku.....
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	190616_Dinghy sucht Mutterschiff auf MLK.jpg
Hits:	92
Größe:	113,2 KB
ID:	844396  
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)

Geändert von Saint-Ex (17.06.2019 um 21:29 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #47  
Alt 17.06.2019, 21:26
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 534
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
1.712 Danke in 398 Beiträgen
Standard


So, liebe BF-Freunde und -Mitleser,

allmählich zeigen sich erfreuliche Perspektiven:

1. Das Diesel-in-Bilge-Fließen-Problem ist wohl endgültig gelöst:

Ein Reserve-Reserve-Tank (4. Tank 250 Ltr) war wohl seit geraumer Zeit undicht und wurde deshalb schon vom Vorbesitzer seit Jahren nicht mehr befüllt und nicht mehr genutzt (780 Ltr. Diesel-Vorrat (anstatt 930 Ltr) ist ja auch ganz nett....).

Aber die Dienstleistungs-Skipper, die das Boot für meinen Händler im Sommer 2018 von Genau nach Antibes auf eigenem Kiel überführten, waren in diese Feinheiten der internen Diesel-Ökonomie (4 Tanks, 930 Ltr, 2 Diesel-Umfüll-Pumpen, fünf Diesel-Einfüll-Stutzen....) sicher nicht eingeweiht - und haben dann vorsichtshalber wohl alle Tanks gut befüllt. Tank Nr. 4 war bis heute mit Diesel-Resten befüllt, die größte Masse war wohl schon in unsere Bilge entwichen....
Dieser Tank wurde jetzt von uns komplett geleert und gesäubert. Das Rest-Diesel wurde in der Altölsammelstelle "Alte Deponie Heisterholz" in Petershagen ordnungsgemäß entsorgt.

Alle betroffenen Bilgen wurden gründlich von Dieselrückständen gereinigt. Dort sollte eigentlich nix mehr passieren - und nix mehr "duften".

Für morgen ist die Reparatur unseres undichten BB-Powertrimm-Hydraulikzylinders zugesagt - alle benötigen Ersatzteile sind wohl bei unserem Boots-Bauer Martin eingegangen....

Wenn das alles so klappt, können wir morgen am Nachmittag wieder ins Wasser und endlich unsere Überführungsfahrt nach Bonn beginnen. 35 Kanal-Km bis Bad Essen sollten dann morgen noch drin sein....

Drückt uns mal die Daumen, dass das alles so hinhaut....
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)

Geändert von Saint-Ex (17.06.2019 um 21:31 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 13 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #48  
Alt 17.06.2019, 22:04
Nachtschrauber Nachtschrauber ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 11.12.2016
Ort: Osnabrück
Beiträge: 66
Boot: Drago 660 Fiesta
95 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Das sind ja super Nachrichten.

Leider habe ich eine schlechte für Dich falls Du den Abstecher in den Stichkanal Wagen möchtest:

Ab dem 24.06.2019 bis voraussichtlich 01.07.2019 ist der Kanal gesperrt da an den Schleusen Notverschlüsse gesetzt werden um diese zu warten. Für die Dauer der Sperrung , gilt diese für jeglichen Verkehr inkl. Sportboot.
__________________
Mfg
Chris

---------------------
www.btsguth.de
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #49  
Alt 17.06.2019, 23:07
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 534
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
1.712 Danke in 398 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Nachtschrauber Beitrag anzeigen
Das sind ja super Nachrichten.

Leider habe ich eine schlechte für Dich falls Du den Abstecher in den Stichkanal Wagen möchtest:

Ab dem 24.06.2019 bis voraussichtlich 01.07.2019 ist der Kanal gesperrt da an den Schleusen Notverschlüsse gesetzt werden um diese zu warten. Für die Dauer der Sperrung , gilt diese für jeglichen Verkehr inkl. Sportboot.
Falls Du den OS-Stichkanal meinst, der steht jetzt leider nicht mehr auf unser Cruising-List wg. weit fortgeschrittenem Zeitplan...

Trotzdem DANKE für die Info!!!

Lg, Saint-Ex

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 18.06.2019, 00:35
Benutzerbild von 45meilen
45meilen 45meilen ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.01.2007
Ort: Schleswig Holstein, rechts unten
Beiträge: 11.340
Boot: derzeit keines
25.293 Danke in 10.418 Beiträgen
Standard

Nur mal aus Neugier
Fummelt Ihr den defekten Diesel raus, oder bleibt der nun ungenutzt drin
__________________
Gruß 45meilen

Einer Person zu helfen mag nicht die Welt verändern,
aber es vermag für diese Person die Welt zu verändern
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #51  
Alt 18.06.2019, 05:33
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 534
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
1.712 Danke in 398 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 45meilen Beitrag anzeigen
Nur mal aus Neugier

Fummelt Ihr den defekten Diesel raus, oder bleibt der nun ungenutzt drin
Lies mal #45 ganz bis zu Ende :

Zitat:
Zitat von Saint-Ex Beitrag anzeigen


1. Das Diesel-in-Bilge-Fließen-Problem ist wohl endgültig gelöst:
....
Dieser Tank wurde jetzt von uns komplett geleert und gesäubert. Das Rest-Diesel wurde in der Altölsammelstelle "Alte Deponie Heisterholz" in Petershagen ordnungsgemäß entsorgt.

Alle betroffenen Bilgen wurden gründlich von Dieselrückständen gereinigt. Dort sollte eigentlich nix mehr passieren - und nix mehr "duften".
....
=> Ja, auf den letzten Tropfen “raus gefummelt“ (selbstansaugende Bohrmaschinen-Vorsatz-Pumpe, “selbst-saugende“ Papier-Küchentücher....). Tank Nr. 4 ist innen blitzblank und f...-trocken

LG, Saint-Ex

Gesendet von meinem SM-T835 mit Tapatalk
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)

Geändert von Saint-Ex (18.06.2019 um 05:57 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #52  
Alt 18.06.2019, 07:30
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 534
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
1.712 Danke in 398 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 45meilen Beitrag anzeigen
Nur mal aus Neugier

Fummelt Ihr den defekten Diesel raus, oder bleibt der nun ungenutzt drin
Oder hast Du vielleicht den “defekten Diesel“-TANK gemeint?

Der bleibt bis auf weiteres ungenutzt drin...

Gesendet von meinem SM-T835 mit Tapatalk
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #53  
Alt 18.06.2019, 12:55
Benutzerbild von 45meilen
45meilen 45meilen ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.01.2007
Ort: Schleswig Holstein, rechts unten
Beiträge: 11.340
Boot: derzeit keines
25.293 Danke in 10.418 Beiträgen
Standard

Ja ich meinte den Tank.
Ich hätte den rausgeschmissen.
__________________
Gruß 45meilen

Einer Person zu helfen mag nicht die Welt verändern,
aber es vermag für diese Person die Welt zu verändern
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #54  
Alt 18.06.2019, 13:03
Benutzerbild von RING18
RING18 RING18 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.12.2010
Ort: Hessen
Beiträge: 3.720
Boot: 2-12m
6.169 Danke in 2.451 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 45meilen Beitrag anzeigen
Ja ich meinte den Tank.
Ich hätte den rausgeschmissen.

Je nach Einbauposition evtl. nicht ganz einfach.
__________________
Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #55  
Alt 18.06.2019, 13:13
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 6.725
Boot: Proficiat 975G
8.283 Danke in 4.120 Beiträgen
Standard

Drin lassen, gesichert außer Betrieb nehmen und bei günstiger Gelegenheit, z.B. nötige Arbeiten im Umfeld, ausbauen. Aber dringend ists wohl nicht, also Ruhe bewahren.
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #56  
Alt 19.06.2019, 06:28
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 534
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
1.712 Danke in 398 Beiträgen
Standard

Aktueller Standort:
Bootshalle der
Mindener Sportboot & Camping GbR
des Herrn Ritter
neben dem YCM, MLK Km 97
Wetter: 18°C, Wind SSO 2 Bft, sonnig, 6/8 bedeckt


Liebe BF-Freunde und -Mitleser,
heute könnte es endlich losgehen - gestern hätte es losgehen sollen.....

Aber der Reihe nach:
Das Reparatur-Set für die beiden Hydraulik-Zylinder des BB-Powertrimms war am Montag pünktlich bei meinem Boots-Meister Martin eingetroffen, die Reparatur begann gestern planmäßig kurz nach 11:00 Uhr (siehe Bild).

Da sich diese Zylinder sowohl beim Öffnen wie auch beim Wieder-Zusammenbauen doch etwas störrich (fest gebacken) zeigten, verzögerte sich die Reparatur über den ursprünglichen Zeitansatz hinaus. Ausserdem gab es noch ein paar "Kleinigkeiten" zu fixen. Der gebuchte "Slip-Termin" 15:00 Uhr schien lange haltbar, noch um 15:15 Uhr waren wir fest überzeugt, dass wir in 15 Minuten slip-bereit wären.

Die Zylinder waren endlich korrekt eingebaut und zeigten keinerlei Zeichen von "Incontinenz"....

Jetzt noch schnell ausprobieren, hoch- und runter fahren....
Aber nix ging, nix fuhr rauf oder runter....

Was jetzt ? Relais klackten auf die Steuertasten-Befehle, "lediglich" der Hydraulik-Stellmotor wollte nicht pumpen.....
Motor defekt? Stromversorgung unterbrochen ? Irgendwo eine Sicherung durch ?

Da das Hubwagen-Traktor-Slip-Team mittlerweile bereits 45 Minuten auf unsere "Marschbereitschaft" wartete - und mein Boots-Meister sichtbar unter Zeitdruck-Stress litt (in der Halle waren es mittlerweile 35° C ), habe ich den Sliptermin kurzerhand abgesagt und auf Mittwochvormittag verschoben. Erst mal Zeit und Ruhe gewinnen. Sooo schlecht steht man in der Bootshalle Hahlen ja auch nicht - wenn es nur nicht ganz so heiß hier drin gewesen wäre (mehrere Liter Bitter Lemon sei Dank, dass wir eine akute Dehydrierung abwenden konnten....).

Nach weiterem kurzem Rumprobieren fing eines der Wechsler-Relais an, munter Funken zu schlagen. Und: Unter Zuführung von Fremdstrom aus einer Powerbox ließ sich der Hydraulik-Motor problemlos rauf und runter fahren. Also war ein Wechsler-Relais der Übeltäter, der uns hier am Abfahren gehindert hat. Andererseits auch fast schon wieder Glück im Unglück, dass das hier passiert ist und wir uns um Abhilfe bemühen können..... Ich werde alle vier dieser Relais erneuern (2 je Powertrimm) .....

So ein Relais sollte man eigentlich in einer Stadt wie Minden mit viel Industrie irgenwo finden können. Der Kfz-Teile-Händler Schwe..er bot sich als Bezugsquelle geradezu an.....

Um 16:30 Uhr den Laden betreten, um 17:10 Uhr endlich an der Reihe (wie können die dort in der heutigen Zeit eigentlich noch wirtschaftlich existieren, wenn die Abläufe so vorsintflutlich umständlich gestaltet sind???? Auf jeden Fall hat sich das Team für mein Anliegen ordentlich in die Bresche geworfen - leider für gestern ergebnislos).

Man sucht ziemlich lange im Teilekatalog, bis man ein 12V-40A-5-Pol-Wechlser-Relais mit parallel geschalteter Diode in der scheinbar unendlichen HELA-Liste findet - der auf dem Original-Volvo-Relais aufgemalte Schaltplan sollte ja doch "halbwegs" übereinstimmen...

Dort war leider nix auf Lager. Bis 17:00 Uhr hätte man noch etwas über Nacht bestellen können - aber jetzt.... um 17:10 Uhr .....
Habe mal vorsorglich vier Stück geordert. Avisierter Lieferzeitpunkt: Freitag ..... :-((((( - wg. Feiertag am Donnerstag.....

Noch ein letzer Versuch bei Autoteile U. - ebenfalls ergebnislos.....

Wieder an Bord zurück: Hydraulik-Zylinder waren auch nach über einer Stunde und unter voller Last (Antriebe mit Fremdstrom hoch gefahren) völlig trocken und vollkommen dicht. Damit war der eigentliche Grund unser einwöchigen Zwangs-Hallenpause erfolgreich gefixt. Meinem Boots-Meister Martin möchte hier mal ein ganz ganz dickes Lob aussprechen. Alles sehr präzise auseinander und wieder zusammen gefriemelt, auch dort, wo sich scheinbar absolut nix bewegen wollte, nicht aufgegeben und eine Lösung gefunden. Das nötigt mir schon erheblichen Respekt ab..... (ich habe nämlich nicht nur "Respekt, wer's selber macht....", sondern auch vor solchen Profis, die auch an fast 30 Jahre alten Schraubungen und Windungen nicht aufgeben....).

Entscheidung am Abend (mittlerweile haben wir das Bitter-Lemon mit einem Schuss London Dry Gin aufgewertet....): Abfahrt am Mittwoch ohne Relais. Die Antriebe wurden mit Fremdstrom ganz nach unten gefahren, damit kann man das Boot gut bewegen. Relais werden später in Ruhe bestellt und dann von mir eingesetzt (scheint wirklich kein Hexenwerk zu sein).

Nach einem heißen Hallentag ohne nennenswerte feste Nahrung klang der Abend dann mit meiner geduldigen Seelen-Häflte im wunderschönen Biergarten des Griechischen Restaurants "Meteora" in der Stiftsallee in Minden aus - sehr empfehlenswert! Wir fühlten uns tatsächlich wie im Urlaub.... .

Jetzt gilt es, das Boot weitgehend Kanal-fest zu machen und dann am Vormittag mit Hub-Slip-Wagen endlich wieder ins heimische Element zu wechseln.

Gestern wollte ich am Abend in 2 1/2 bis 3 Stunden noch von Minden bis Bad Essen fahren. Heute könnten wir sogar noch ein Stückchen weiter kommen. Aber die Liegeplätze am MLK sind ja auch nicht soooo zahlreich gesät.

Mal sehen, ob wir tatsächlich ins Wasser kommen, ob alles gut startet und wir dann gut vorankommen. OS wäre ja auch immer noch eine Option....

Anbei ein Bildchen über das hartnäckige Bemühen, den stark fest gebackenen Zylinder-Boden mit Spezialwerkzeug zu öffnen.....
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P6180209.jpg
Hits:	141
Größe:	94,5 KB
ID:	844483  
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)

Geändert von Saint-Ex (19.06.2019 um 06:35 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #57  
Alt 19.06.2019, 07:56
Benutzerbild von Miracle Man
Miracle Man Miracle Man ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 2.098
Boot: Wellcraft 23 SE Excel
793 Danke in 499 Beiträgen
Standard

Ich drücke dir die Daumen, dass alles so funzt wie Du dir das vorgestellt hast.

Kenne diese Probleme bei einem neuen Boot leider nur zu gut...
__________________
Viele Grüße
Olli
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #58  
Alt 19.06.2019, 16:42
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 534
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
1.712 Danke in 398 Beiträgen
Standard

Aktueller Standort:
(städtische) Marina Bad Essen, MLK Km 62
Wetter: 26°C, Wind WSW 4 Bft, sonnig, 4/8 bedeckt

(vor 60 Minuten:
Wind 6 Bft, in Böen 8 Bft, Wolkenbruch mit Hagel - fast Tennisball-große Hagelkörner, Blitz und Donner)....



So, liebe BF-Freunde und -Mitleser:
Es ist endlich los gegangen - wir haben abgelegt - in Minden!!!
Mit 11 Tagen Verzögerung wg. der weiter oben beschriebenen technischen Defekte und nach umfangreichen Reparaturarbeiten konnten wir heute morgen sogar etwas früher als erwartet per Hub-Slipwagen in Minden in den MLK (siehe Bildchen).

Um 11:05 Uhr haben wir die enge Hafeneinfahrt des YCM bei MLK-Km 97 passiert und sind mit fast durchgängig 1.500 1/1000 auf beiden Maschinen und einer gemütlichen Verdrängerfahrt (12 - 13 Km/h) an unserem Start- und Malheur-Hafen Lübbecke vorbei nach Bad Essen gefahren.

Einfach wunderschön, durch diese ur-deutsche gepflegte und von Landwirten gehegte Landschaft zu tuckern (siehe Bildchen) ..... Die Sonne knallte von oben, aber unser neu erstandenes Bimini gab uns wirksam Schutz vor Sonnenbrandt und Sonnenkoller....

Freddy Quinn sang aus unserer Sony-BT-Handy-Verbindung vom Kapitän, der uns mit auf die Reise nehmen soll - und vom Seemann mit der Freiheit auf dem Meer und der Liebe zu den Sternen..... (für die meisten von Euch sicher viel zu kitschig/altbacken/geschmacklos. Aber für mich ist das die Erfüllung eines uralten Kindheits-Traums: Als "Seemann" (wenn auch vorerst nur binnen) mit eigenem Kahn und selbst am Haspel.... Das mußte einfach so sein.

Die Luft war 30°C warm, da freuten wir uns sehr über ein wenig Fahrtwind oben auf der Fly.....

Der MLK ist hier durchaus gut befahren, immer wieder sind wir nah zum Ufer ausgewichen, um den Dickschiffen Platz einzuräumen (siehe Bildchen).
Bei insgesamt drei Überholmanöver habe ich vorher höflich per Funk auf Kanal 10 angefragt und bekam immer freundliche Billigung, einmal sogar mit empfohlener Seite zum Überholen.
Schön, wenn man einem ausländischen Binnenschiffer dann in seiner Landessprache "Danke" sagen kann - das einzige Wort, das ich auf polnisch kenne

Kurz vor 14:00 Uhr erreichten wir die Hafeneinfahrt der städtischen Marina Bad Essen. Wir hatten uns - mittlerweile zum dritten Mal - vorher telefonisch angemeldet und fanden auch gleich einen freien (mit grünem Schild markierten) Liegeplatz.

Für uns immer noch nicht ganz eingespieltes Team klappte das Anlegemanöver problemlos, auch durch die freundliche Leinen-Hilfe des Skippers von der "Pinguin" aus Hamburg.

Die Marina Bad Essen ist wirklich ausserordentlich schön, modern und bequem. Schwimmstege zwischen den Booten erlauben bequemes Anlegen sowie Ein- und Aussteigen.

Beim Einlaufen und Festmachen begleitete uns noch strahlender Sonnenschein (siehe Bildchen), allerdings hatte der Wind schon etwas aufgefrischt und es zeigten sich erste Gewitterwolken am Horizont (Gewitter widersprach völlig dem vorab eingeholten Wetterbereicht für Bad Essen).

Einer inneren Stimme - und auch ein klein wenig meinem verinnerlichten Wettergefühl - folgend, habe ich unsere Fly mit der neuen Persenning abgedeckt und mit Stützen auf Starkregen vorbereitet. Kaum war der letzte Knopf zugedrückt, begann zunächst starker Wind (6 Bft, in Böen bis zu 8 Bft), dem kurz danach laute Donnerschläge, sintflutartiger Regen und nach ca. 10 Minuten ein sehr ergiebiger Hagelschauer folgten (fast Tennisball-große Hagelkörner landeten an Deck bzw. auf der Persenning - und mit beachtlichem Getöse im Hafenbecken.... (siehe Bildchen).

Nach 20 Minuten war der Spuk vorüber - jetzt scheint wieder die Sonne, aber die Luft hat angenehm abgekühlt.

Die Freude über den tatsächlichen Beginn unserer lange geplanten und jetzt mehrfach verschobenen Überführungsfahrt an den Rhein ist bei uns beiden schier unermesslich - und die Freude über das schöne Boot und das beglückende Bootfahren damit auch....

Anbei ein paar Bildchen - wie im Text beschrieben.

Uns ist bewußt, dass diese Reise hier absolut nix besonderes darstellt. Täglich sind hier unzählige kleinere, größere und ganz große "Sportboote" unterwegs mit z.T. deutlich entfernteren Zielen als wir.

Aber für uns ist dieses Boot und diese erste Reise damit nichts weniger als die unglaubliche Erfüllung eines jahrzehnte alten Traumes, eines Lebensgefühls, für das es sich für uns jetzt tatsächlich lohnt, noch viele, viele Jahrzehnte auf diesem Planeten zu verweilen - und endlose Kilometer oder Nautische Meilen an Kielwasser zu produzieren.....

Schön zu sehen, dass einige von Euch hier regen Anteil nehmen - durch "Danke"-Klicken oder durch Eure Fragen und Anregungen. Da hat man gleich das Gefühl, dass man gar nicht nur für sich selbst unterwegs ist, sondern mit einer liebenswerten Comunity verbunden ist....

Wir halten Euch weiter auf dem Laufenden... mal sehen, was die nächsten Tage noch an Überraschungen - oder Entspannungen bereithalten.

Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190619_100727.jpg
Hits:	127
Größe:	73,0 KB
ID:	844555   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P6190210.jpg
Hits:	126
Größe:	72,5 KB
ID:	844559   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P6190220.jpg
Hits:	130
Größe:	94,9 KB
ID:	844560  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P6190226.jpg
Hits:	129
Größe:	91,6 KB
ID:	844561   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P6190227.jpg
Hits:	154
Größe:	80,3 KB
ID:	844562  
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)

Geändert von Saint-Ex (19.06.2019 um 16:49 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #59  
Alt 20.06.2019, 00:42
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 534
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
1.712 Danke in 398 Beiträgen
Standard

Kurzes Update zum Thema "Überraschungen":

Nach Ende der Gewitter- und Hagel-Schauer heute Abend lecker in Bad Essen im Biergarten der "Kaffeemühle" zu Abend gegessen. Mit Sturmschritt kurz vorm Wolkenbruch wieder sicher an Bord zurück. Jetzt gemütlich in die Koje kriechen....
Routinemäßig nochmal die Bilge gecheckt: Leichte (!) Panik: vordere Bilge voll Wasser … ??? Mittschiffs-Bilge zum Glück trocken.

Wieder die Bohrmaschine mit Vorsatzpumpe rausgekramt und abgesaugt … Wasser kam immer nach … Bugstrahlruder falsch eingebaut ???? Bootsrumpf vielleicht doch nicht ganz dicht ??? Irgendwo ein Leck, wo sich Regenwasser den Weg zur Bilge sucht ??? Irgendwo eine Leckage an den Druckwasserleitungen ??? Ein Leck in einem der drei Frischwassertanks ???

Nach jetzt über 2 1/2 Stunden Suchen, Nachdenken, Abpumpen, Trockenwischen endlich die Ursache entdeckt:
Ablauf vom Ankerkasten verstopft (war noch voll mit Sand aus Sardinien vom Vorbesitzer). Ankerkasten komplett vollgelaufen. Entlang der Stromkabel für die elektrische Ankerwinde ist das Regenwasser dann in die Bilge gelaufen … Abfluss gereinigt, Wasser abgelaufen, Bilge trocken gelegt …

Eindeutig eine grobe Nachlässigkeit des Skippers..... Hätte ich schon längst mal checken - und reinigen sollen ..... (Stattdessen mit der Frage beschäftigt, wo die Nationale gefahren wird .... ).

Jetzt sind alle Bilgen-Abteilungen trocken gewischt, der Ankerkasten-Abfluss ist frei, der Ankerkasten selbst sauber und sand-frei... Sollte also nix mehr kommen.

Oh, wie liebe ich diese Überraschungen am späten Mittwochabend....

Immerhin aber doch irgendwie ein befriedigendes Gefühl, die Ursache selbst gefunden und für Abhilfe gesorgt zu haben... Hätte aber wahrlich nicht heute Abend sein müssen... .

Allen BF-Lesern jetzt ein
"GUTEN ABEND - GUTE NACHT ... MORGEN FRÜH, WENN GOTT WILL, WIRST DU WIEDER GEWECKT ..."
!!!
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)
Mit Zitat antworten top
  #60  
Alt 20.06.2019, 09:36
Benutzerbild von dete
dete dete ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.02.2011
Ort: bei Wolfenbüttel
Beiträge: 489
Boot: den Langhans
Rufzeichen oder MMSI: DH 9009
542 Danke in 270 Beiträgen
Standard

Hallo Saint-Ex,
so lernst Du Dein Boot gleich richtig kennen und baust eine emotionale Beziehung auf

Ansonsten ein schöner Bericht !

Grüße
Dete
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 107Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 107


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Überführung Boot von Bonn am Rhein in die Niederlande plutos Deutschland 9 01.04.2015 15:59
Überführung eines Motorbootes von Bonn nach Bruinisse am Grevelinger Meer plutos Allgemeines zum Boot 1 20.03.2015 22:58
Von Sneek nach Henrichenburg... Kalle Törnberichte 0 07.10.2010 10:15
Stellplatz in Henrichenburg Viper_203 Allgemeines zum Boot 9 10.09.2010 16:44
Custombike-Show Bad Salzuflen 2009 Averna Kein Boot 19 20.12.2009 17:17


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.