boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 40
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 19.06.2019, 20:07
Benutzerbild von Heliklaus
Heliklaus Heliklaus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.05.2014
Ort: 67575 Eich / Rhein-km 466
Beiträge: 2.305
Boot: Freedom 200sc / BRP SeaDoo SP 92
3.194 Danke in 1.414 Beiträgen
Standard

Dann mach doch mal das Schmierfett weg und präsentiere ein Bild ohne Geschmiere.
__________________
Gruß, Klaus

PMR Infos
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=265949
PMR Wimpel bestellen:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=250943
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 19.06.2019, 20:14
Dmitrijr Dmitrijr ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.06.2016
Beiträge: 68
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Triton05 Beitrag anzeigen
wie alt ist denn der Dampfer?
17 Jahre alt
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 19.06.2019, 20:17
Dmitrijr Dmitrijr ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.06.2016
Beiträge: 68
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heliklaus Beitrag anzeigen
Dann mach doch mal das Schmierfett weg und präsentiere ein Bild ohne Geschmiere.
hier sin die Fotos
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190619_211050.jpg
Hits:	104
Größe:	37,4 KB
ID:	844591   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190619_211020.jpg
Hits:	100
Größe:	56,4 KB
ID:	844592   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190619_211028.jpg
Hits:	103
Größe:	31,8 KB
ID:	844593  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190619_211106.jpg
Hits:	89
Größe:	15,9 KB
ID:	844594   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190619_211117.jpg
Hits:	85
Größe:	21,3 KB
ID:	844595   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190619_211129.jpg
Hits:	95
Größe:	29,8 KB
ID:	844596  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190619_211139.jpg
Hits:	90
Größe:	39,8 KB
ID:	844597   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190619_211154.jpg
Hits:	95
Größe:	36,9 KB
ID:	844598  
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 19.06.2019, 20:26
Dmitrijr Dmitrijr ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.06.2016
Beiträge: 68
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bikerherby Beitrag anzeigen
Moin,

Frage: was ist PE-3000?
Ich kann mir auch vorstellen das der Spiegel nass bzw. nicht mehr ausreichend stabil ist.
So sah mein Spiegel anfangs auch aus, der Riss wurde dann breiter (besonders beim Gas geben)
Ich denke Matte drüber kleben ist nichts Dauerhaftes,und nur Kosmetik
Gruß
Martin
Und welche Lösung wäre für Dauerhaftes?
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 19.06.2019, 20:40
Benutzerbild von Altaripa
Altaripa Altaripa ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 10.10.2016
Ort: Altrip, Rhein km 414
Beiträge: 79
Boot: Hardy Marine Navigator 18
152 Danke in 45 Beiträgen
Standard

Diesers "PE 3000" Kunststoffbrett sieht aus, als ob es mal nachträglich an den eigentlichen Spiegel angebracht/angeschraubt wurde. Das Brett sieht in Ordnung aus, die Risse sind aber im Spiegel im Bootskörper. Um Klarheit zu haben, würde ich in dem Bereich ein paar Probebohrungen machen. 100 Pro kommt da feuchtes oder zersetztes Holz zum Vorschein.

Würde erstmal ne fundierte Diagnose machen, dann die Art der Behandlung wählen....
__________________
Grüße, Jens

Wussten Sie schon? 30 von 100 Leuten können kein Prozentrechnen - Das sind über 50%!
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #26  
Alt 19.06.2019, 20:43
Dmitrijr Dmitrijr ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.06.2016
Beiträge: 68
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Altaripa Beitrag anzeigen
Diesers "PE 3000" Kunststoffbrett sieht aus, als ob es mal nachträglich an den eigentlichen Spiegel angebracht/angeschraubt wurde. Das Brett sieht in Ordnung aus, die Risse sind aber im Spiegel im Bootskörper. Um Klarheit zu haben, würde ich in dem Bereich ein paar Probebohrungen machen. 100 Pro kommt da feuchtes oder zersetztes Holz zum Vorschein.

Würde erstmal ne fundierte Diagnose machen, dann die Art der Behandlung wählen....
Ok! Versuche ich das durchzuführen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #27  
Alt 19.06.2019, 22:36
silverblack silverblack ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.10.2012
Beiträge: 76
59 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Grundsätzlich gibt es ja keinen Grund so nen. Auf gedoppeltes Schneidebrett da hinten zu montieren wenn denn alles in Ordnung wäre...
Ich denke da musst du dahinter kommen. Mit den Probebohrungen bist du auf dem richtigen Weg....


Viele Grüße
Matthias
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 20.06.2019, 06:53
Dmitrijr Dmitrijr ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.06.2016
Beiträge: 68
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Altaripa Beitrag anzeigen
Diesers "PE 3000" Kunststoffbrett sieht aus, als ob es mal nachträglich an den eigentlichen Spiegel angebracht/angeschraubt wurde. Das Brett sieht in Ordnung aus, die Risse sind aber im Spiegel im Bootskörper. Um Klarheit zu haben, würde ich in dem Bereich ein paar Probebohrungen machen. 100 Pro kommt da feuchtes oder zersetztes Holz zum Vorschein.

Würde erstmal ne fundierte Diagnose machen, dann die Art der Behandlung wählen....
Und welcher Durchmesser darf dedr Bohrer haben?
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 20.06.2019, 07:01
Benutzerbild von Altaripa
Altaripa Altaripa ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 10.10.2016
Ort: Altrip, Rhein km 414
Beiträge: 79
Boot: Hardy Marine Navigator 18
152 Danke in 45 Beiträgen
Standard

Würde 8-10mm nehmen.

Bohren würde ich von außen unterhalb vom Kunststoffbrett nahe Kiellinie und innen im unteren Bereich der Spiegelwanne.
__________________
Grüße, Jens

Wussten Sie schon? 30 von 100 Leuten können kein Prozentrechnen - Das sind über 50%!
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 20.06.2019, 07:51
Neutral Neutral ist offline
Captain
 
Registriert seit: 16.02.2009
Ort: NRW Weserbergland
Beiträge: 668
Boot: Wiking Orion 350(30 PS), Jetline 400 mit diversen 18 PS´lern u. 4 PS, div. Kajak´s, Kajütboot 90 PS
416 Danke in 263 Beiträgen
Standard

.... Du könntest auch die Risse vorsichtig auffräsen. Dann wirst Du sehen, dass sich diese Risse auch im Laminat befinden.
__________________
Schöne Grüsse !
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 20.06.2019, 07:51
bikerherby bikerherby ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 784
178 Danke in 144 Beiträgen
Standard

Ich könnte mir vorstellen das an das Boot ursprünglich ein Kurzschaftmotor montiert gehört. Aufgrund dessen das es diese in der PS Klasse wohl nicht gibt, wurde das Kunststoffbrett verbaut.

Bei meinem Boot (sicher einige kleiner als deins ) habe ich die Oberschale demontiert und den ganzen Torf entfernt. Im Kielbereich war der Spiegel eigentlich garnicht mehr da.
Probebohrungen wie schon erwähnt tief ansetzen. Falls nasses Holz zum Vorschein kommt, wirst du wohl den Spiegel erneuern müssen, ggf. vomHeckaus öffnen.

Zitat:
Zitat von silverblack Beitrag anzeigen
Grundsätzlich gibt es ja keinen Grund so nen. Auf gedoppeltes Schneidebrett da hinten zu montieren wenn denn alles in Ordnung wäre...
Ich denke da musst du dahinter kommen. Mit den Probebohrungen bist du auf dem richtigen Weg....


Viele Grüße
Matthias
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 20.06.2019, 20:48
Dmitrijr Dmitrijr ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.06.2016
Beiträge: 68
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Ich habe die PE-Platte abmontiert. und von innen paar Bohrungen gemacht.

Das Ergebnis: Der Spiegel ist hin.
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 21.06.2019, 07:17
Benutzerbild von windibira
windibira windibira ist offline
Commander
 
Registriert seit: 04.05.2006
Ort: Berlin Schönefeld
Beiträge: 285
Boot: Backdeck-Runaboat "LIDO" J.Faul Bj.1926
411 Danke in 150 Beiträgen
windibira eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Herzlichen Glückwunsch !

Du hast ja lange genug gegen die Jungs gekämpft....

Ich weiß - man will es einfach nicht wahr haben

Wenn der Spiegel jetzt neu gebaut werden muss, lass es gleich komplett auf die nötige Höhe bauen. Der Zug über solche nachträglich angebrachten "Erhöhungen" ist fast doppelt so groß wie die Kräfteeinleitung über die gesamte Breite - das hat immer eine Hebelwirkung. Das Ergebnis sieht man bei dir sehr gut.

Viel Erfolg. Und versuche das nicht ganz alleine. Es gibt da Fachleute.

Gruß Ralf



.
__________________
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 21.06.2019, 14:21
Dmitrijr Dmitrijr ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.06.2016
Beiträge: 68
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Ja, Muss ich zu geben.

Sorry Jungs!!!!

Alleine gehe ich an die Sache nicht raun, ich habe nicht genug Fachkenntnise.

Aber ich möchte hier bei allen bedanke.

Kann mir vielleicht hier jemand Tipps geben?
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 22.06.2019, 00:06
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.239
Boot: van de stadt 29
5.014 Danke in 2.767 Beiträgen
Standard

Moin Dimitri(ist das sein Name?)
Ich will dir nicht allen Mut nehmen und unter Umständen hast du ja mal Glück,aber in den meisten Fällen bei denern solche Schäden an GFK-Booten etwas grundsätzlicher repariert werden sollen stößt man dann noch auf durchweichte Hölzer oder Schäume in den angrenzenden Bereichen,manchmal wird dann aus einer Spiegelreparatur gleich noch ein Doppelbodengrundsanierung.Im Grunde ist die Praxis der Bootsbaubetriebe Hölzer und teils ungeeignete Schäume als Versteifungen einzulaminieren ein gewollte Lebensalterbegrenzung für die Boote,denn durch Profis auf Rechnung mit Gewährleistung repariert ist das wirtschaftlich nicht rentabel.
Na ja nu, mein Glaubensbekenntnis lautet"mit Metall(Stahl/Alu)wäre das nicht passiert".
viel Erfolg bei der Sanierung wünscht hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #36  
Alt 22.06.2019, 11:04
Dmitrijr Dmitrijr ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.06.2016
Beiträge: 68
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
Moin Dimitri(ist das sein Name?)
Ich will dir nicht allen Mut nehmen und unter Umständen hast du ja mal Glück,aber in den meisten Fällen bei denern solche Schäden an GFK-Booten etwas grundsätzlicher repariert werden sollen stößt man dann noch auf durchweichte Hölzer oder Schäume in den angrenzenden Bereichen,manchmal wird dann aus einer Spiegelreparatur gleich noch ein Doppelbodengrundsanierung.Im Grunde ist die Praxis der Bootsbaubetriebe Hölzer und teils ungeeignete Schäume als Versteifungen einzulaminieren ein gewollte Lebensalterbegrenzung für die Boote,denn durch Profis auf Rechnung mit Gewährleistung repariert ist das wirtschaftlich nicht rentabel.
Na ja nu, mein Glaubensbekenntnis lautet"mit Metall(Stahl/Alu)wäre das nicht passiert".
viel Erfolg bei der Sanierung wünscht hein
Ja, so heiße ich.

Danke für deinen Betrag!

Jede Technik, jeder Gegenstand hat eigene (seine ) Besonderheiten. Da hast du Recht mit Stahl/Alu-Boot wäre dieses Problem nicht gegeben und könnte auch nicht auftreten auf Grund der Bauart. Aber ich habe mit einem Stahl-Boot, wenn ich mit meinem jetzigen Boot vergleiche, größeres Problem hatte.
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 22.06.2019, 13:04
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.239
Boot: van de stadt 29
5.014 Danke in 2.767 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dmitrijr Beitrag anzeigen
Ja, so heiße ich.

Danke für deinen Betrag!

Jede Technik, jeder Gegenstand hat eigene (seine ) Besonderheiten. Da hast du Recht mit Stahl/Alu-Boot wäre dieses Problem nicht gegeben und könnte auch nicht auftreten auf Grund der Bauart. Aber ich habe mit einem Stahl-Boot, wenn ich mit meinem jetzigen Boot vergleiche, größeres Problem hatte.
Moin
War das das mit dem defektem Wendegetriebe der Fa. Westinghouse?
fragt hein
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 22.06.2019, 19:33
Benutzerbild von Heliklaus
Heliklaus Heliklaus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.05.2014
Ort: 67575 Eich / Rhein-km 466
Beiträge: 2.305
Boot: Freedom 200sc / BRP SeaDoo SP 92
3.194 Danke in 1.414 Beiträgen
Standard

Hi,

Fang erstmal an, die Aussenhaut am Spiegel von der Mitte her nach aussen aufzutrennen, um das Holz freizulegen.
Das am besten immer weiter, solange feuchtes Holz erscheint. Vielleicht haste Glück und es nicht der ganze Spiegel nass.
Weiter vorraus blicken, würde ich mal nicht. Es wäre gut, wenn du pö a pö mal Bilder einstellst, sodas wir uns ein Bild machen können, wie es weiter geht.
So können wir dir Schritt für Schritt weiterhelfen.
__________________
Gruß, Klaus

PMR Infos
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=265949
PMR Wimpel bestellen:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=250943
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 23.06.2019, 08:13
Dmitrijr Dmitrijr ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.06.2016
Beiträge: 68
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
Moin
War das das mit dem defektem Wendegetriebe der Fa. Westinghouse?
fragt hein
Nicht nur, leider!
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 23.06.2019, 08:56
Dmitrijr Dmitrijr ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.06.2016
Beiträge: 68
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heliklaus Beitrag anzeigen
Hi,

Fang erstmal an, die Aussenhaut am Spiegel von der Mitte her nach aussen aufzutrennen, um das Holz freizulegen.
Das am besten immer weiter, solange feuchtes Holz erscheint. Vielleicht haste Glück und es nicht der ganze Spiegel nass.
Weiter vorraus blicken, würde ich mal nicht. Es wäre gut, wenn du pö a pö mal Bilder einstellst, sodas wir uns ein Bild machen können, wie es weiter geht.
So können wir dir Schritt für Schritt weiterhelfen.
Hi KLaus!

Ich habe jetzt der Spieger über die Löcher auf Freuchtigkeit und Festigkeit geprüft. An dieser Stellen das Holz ist nass und verfault.

Mein Ziel ist es: Das Problem langfristig zu lösen. D.h. Spiegel raus neuen rein. Ich weiß, dass hört sich leichtsinnig von mir, aber ich kann mir schon das Volumen der Arbeit, die auf mich zu kommt, vorstellen. Und von den Herausvorderungen fürchte ich mich nicht.

Mein Problem ist, ich weiß nicht an welcher Stelle soll ich aufmachen, welcher Stelle ist am günstigsten.

1. Foto

Muss man nicht viel sagen. Meine Analyse ist, wenn schon in dem oberen Bereich des Spiegels das Holz verotten ist, unten ist es recht durch.

Foto 2

an diesen Stellen das Holz ist durch.

Foto 3

in diesem Bereich befindet sich der Spiegel

Foto 4

siehe Foto

Foto 5

siehe Foto

Foto 6

der Linie entlang dachte ich aufzumachen.


Nach Anfrage würde ich gerne mehr Fotos rausstellen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190623_091658.jpg
Hits:	45
Größe:	49,9 KB
ID:	844965   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190623_091711.jpg
Hits:	45
Größe:	60,3 KB
ID:	844966   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190623_091823.jpg
Hits:	42
Größe:	69,0 KB
ID:	844970  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190623_091859.jpg
Hits:	43
Größe:	41,7 KB
ID:	844971   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190623_091951.jpg
Hits:	40
Größe:	40,9 KB
ID:	844972   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190623_091800.jpg
Hits:	42
Größe:	68,1 KB
ID:	844973  

Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 40


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Spannungsrisse ausbessern - Farbunterschied? Xandix87 Restaurationen 6 13.08.2017 09:18
Spannungsrisse einer Plexiglas heraus polieren? Davidb2725 Technik-Talk 7 14.07.2017 10:54
Spannungsrisse Badeplattform Bayliner Der Schleicher Allgemeines zum Boot 8 02.11.2015 16:35
spannungsrisse schwarzer Korsar Allgemeines zum Boot 4 15.03.2009 17:52


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.