boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 36 von 36
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 07.01.2019, 13:28
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.691
Boot: Segelboot " Tante T"
7.240 Danke in 2.527 Beiträgen
Standard Bienen in Bayern

Moinsen
In Bayern sind 506 Wildbienen-Arten heimisch. 40 gelten als ausgestorben oder verschollen. Von den übrigen 466 Arten sind fast die Hälfte vom Aussterben bedroht oder gefährdet. Bei den Honigbienen ist die Situation nicht weniger dramatisch.
Daher gibt es das bayrische Volksbegehren " Rettet die Bienen"
Vom 31 Januar bis zum 13 Februar müssen dafür allerdings 10 Prozent der Wahlberechtigten für das Volksbegehren stimmen, eine recht hohe Hürde.
Das Volksbegehren wird von einer lokalen bayrischen (Klein)partei angestrebt. Daher hier kein Link zum Organisator, aber "Rettet die Bienen" als Suchtext reicht zum finden. Zur politischen Agenda des organisatores habe ich keine ahnung die Aktion hier empfinde ich als "Preiß" aber recht sinnvoll.
__________________
Wissenschaftler:
1960-70s: Hey, diese Klimawandel-Sache könnte ein Problem sein.1980s: Der Klimawandel kommt.1990s: Im Ernst, die Menschen verändern das Klima.2000s: Warum tust du nichts?2010s: HELLO?2019 : Warum habt ihr Wissenschaftler uns nicht gewarnt?
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 07.01.2019, 23:08
Sayang Sayang ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Beiträge: 1.099
1.021 Danke in 512 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von aunt t Beitrag anzeigen
… Zur politischen Agenda des organisatores habe ich keine ahnung die Aktion hier empfinde ich als "Preiß" aber recht sinnvoll.
Das Ziel mag sinnvoll sein, wegen der Polemik und der m.E. falschen Behauptungen werde ich die Bemuehungen nicht unterstuetzen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 11.01.2019, 13:51
Benutzerbild von ferenc
ferenc ferenc ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 3.315
9.203 Danke in 4.214 Beiträgen
Standard

Da bin ich ja mal gespannt, wie lang der pfiffig verklausulierte politische Post uns erhalten bleibt .
__________________
Gruß Frank

Wenn sauer lustig macht, warum haben Wutbürger dann keinen Humor?
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 12.01.2019, 05:26
skibo skibo ist offline
Commander
 
Registriert seit: 02.06.2015
Beiträge: 305
366 Danke in 175 Beiträgen
Standard

Wenn das Volk begehrt die Bienen zu retten, soll es sich erst mal an die eigene Nase fassen.
Wenn ich sehe wie Gärten ( nur weil es scheinbar Mode ist) von Sträuchern und anderem Grünzeug befreit werden, und statt dessen die Flächen zugeschottert werden, fragt man sich schon: Wo ist das Hirn? Und dann werden noch bescheuerte Ginkgobäume gepflanzt anstatt eines blühenden Obstbaumes.
__________________
Gruß Klaus
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 12.01.2019, 09:02
Benutzerbild von Eclipse197
Eclipse197 Eclipse197 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.06.2007
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.210
Boot: Cranchi 700,Wellcraft Eclipse 197,Glastron SSV 239
1.239 Danke in 683 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wolf b. Beitrag anzeigen
Du wirst sicherlich begründen können, warum die Organisatoren in der Praxis das Gegenteil machen sollen als seit Jahrzehnten öffentlich von ihnen angestrebt.

Hallo Wolf,

Du bist doch clever genug,eine weniger verklausulierte Schreibweise würde zum Ende dieses Trööt führen.

Zu "Rettet die Bienen" wie ich finde eine sinnvolle Aktion die wesentlich mehr Unterstützer in Form anderer Organisationen finden müßte.

Gruß
Rudi
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 12.01.2019, 09:15
Dagobertreiten Dagobertreiten ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.09.2006
Beiträge: 557
Boot: Sea Ray
779 Danke in 399 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von skibo Beitrag anzeigen
Wenn das Volk begehrt die Bienen zu retten, soll es sich erst mal an die eigene Nase fassen.
Wenn ich sehe wie Gärten ( nur weil es scheinbar Mode ist) von Sträuchern und anderem Grünzeug befreit werden, und statt dessen die Flächen zugeschottert werden, fragt man sich schon: Wo ist das Hirn? Und dann werden noch bescheuerte Ginkgobäume gepflanzt anstatt eines blühenden Obstbaumes.
Wie will man dem entgegen Steuern, mit einem Verbot, jeder kann doch mit seinem Eigentum machen was er möchte.
Es wäre mal an der Zeit zu klären, warum machen die Besitzer das.
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 12.01.2019, 09:49
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.257
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
39.821 Danke in 15.203 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Eclipse197 Beitrag anzeigen
Zu "Rettet die Bienen" wie ich finde eine sinnvolle Aktion die wesentlich mehr Unterstützer in Form anderer Organisationen finden müßte.
Hi Rudi,

die Unterstützerliste reicht von Imkerverbänden bis hin zu Banken.
https://volksbegehren-artenvielfalt....ndnis-partner/
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 12.01.2019, 09:55
Benutzerbild von ferenc
ferenc ferenc ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 3.315
9.203 Danke in 4.214 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Eclipse197 Beitrag anzeigen
Hallo Wolf,

Du bist doch clever genug,eine weniger verklausulierte Schreibweise würde zum Ende dieses Trööt führen.

Zu "Rettet die Bienen" wie ich finde eine sinnvolle Aktion die wesentlich mehr Unterstützer in Form anderer Organisationen finden müßte.

Gruß
Rudi
Wenn alle wissen was gemeint ist, und Konsens darüber besteht, solche Formulierungen inhaltlich stehen zu lassen, ist das aber ein Armutszeugnis, die Sache nicht auch beim Namen zu nennen.

Aber so könnte man das fehlende Eingreifen der Boardleitung natürlich interpretieren.

Wenn dem so ist, könnt ihr mein Profil hier gleich auf Gast umstellen, dann bin ich wohl verkehrt.
__________________
Gruß Frank

Wenn sauer lustig macht, warum haben Wutbürger dann keinen Humor?

Geändert von ferenc (12.01.2019 um 17:17 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 12.01.2019, 10:23
skibo skibo ist offline
Commander
 
Registriert seit: 02.06.2015
Beiträge: 305
366 Danke in 175 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dagobertreiten Beitrag anzeigen
Es wäre mal an der Zeit zu klären, warum machen die Besitzer das.
Weil jeder meint dem Mainstream hinterher rennen zu müssen.

-schlitzt sich ein "Promi" die Hose am Knie auf, machen es viele nach.
-Brille mit dunklem dicken Gestell (war früher ein verpöntes Kassengestell) ist auch so ein Phänomen. Geschätzte 70% haben das selbe Gestell.
-Leinenturnschuhe auch so ein Beispiel. War früher der billigste Mist.
Fast keiner entwickelt mehr seinen eigenen Stil, oder hat eine eigene durchdachte Meinung.

Wer die Bienen retten will, muß erst mal den Bauern die Löffel lang ziehen.
Wiesenblumen gibt es bei uns schon lange nicht mehr.
__________________
Gruß Klaus
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 12.01.2019, 13:35
Dagobertreiten Dagobertreiten ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.09.2006
Beiträge: 557
Boot: Sea Ray
779 Danke in 399 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von skibo Beitrag anzeigen
Weil jeder meint dem Mainstream hinterher rennen zu müssen.

-schlitzt sich ein "Promi" die Hose am Knie auf, machen es viele nach.
-Brille mit dunklem dicken Gestell (war früher ein verpöntes Kassengestell) ist auch so ein Phänomen. Geschätzte 70% haben das selbe Gestell.
-Leinenturnschuhe auch so ein Beispiel. War früher der billigste Mist.
Fast keiner entwickelt mehr seinen eigenen Stil, oder hat eine eigene durchdachte Meinung.

Wer die Bienen retten will, muß erst mal den Bauern die Löffel lang ziehen.
Wiesenblumen gibt es bei uns schon lange nicht mehr.
Ich behaupte mal dass die Bauern da nicht so die Schuldigen sind, es sind vielmehr die Kommunen/ Städte usw. die die Ackerflächen immer mehr zubauen mit ihren Gewerbegebiete/ Outlet-Center an der Dorfgrenze sowie neue Wohngebiete auf besten Ackerböden entstehen lassen ebenso wie die Verbraucher die immer mehr Lebensmittel immer billiger haben möchten.
Der Landwirt muss auf einer immer kleiner werdenden Fläche immer mehr Produzieren, irgend jemand bleibt da auf der Strecke.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 12.01.2019, 16:48
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.691
Boot: Segelboot " Tante T"
7.240 Danke in 2.527 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von swath Beitrag anzeigen
ot: Moin Mods,
Ich werde sofort diesen Beitrag petzen. Ich wollte lediglich auf ne mM sinnvolle Aktion zum Naturschutz hinweisen und da nicht eine wie auch immer verklausulierte Migrations/ Flüchtlingsdiss. Durchen zitierten Beitrag müsste ich mich in " meinem" Strang zu aüssern, da son Dummfug nicht einfach stehen bleiben kann.Schwupp wärs politisch, schwupp wärs weg..... und eigentlich schade um den Ursprungssinn.
__________________
Wissenschaftler:
1960-70s: Hey, diese Klimawandel-Sache könnte ein Problem sein.1980s: Der Klimawandel kommt.1990s: Im Ernst, die Menschen verändern das Klima.2000s: Warum tust du nichts?2010s: HELLO?2019 : Warum habt ihr Wissenschaftler uns nicht gewarnt?

Geändert von winetouu (12.01.2019 um 16:54 Uhr) Grund: Politisches Zitat entfernt
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 12.01.2019, 17:08
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.691
Boot: Segelboot " Tante T"
7.240 Danke in 2.527 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dagobertreiten Beitrag anzeigen
Ich behaupte mal dass die Bauern da nicht so die Schuldigen sind, es sind vielmehr die Kommunen/ Städte usw. die die Ackerflächen immer mehr zubauen mit ihren Gewerbegebiete/ Outlet-Center an der Dorfgrenze sowie neue Wohngebiete auf besten Ackerböden entstehen lassen ebenso wie die Verbraucher die immer mehr Lebensmittel immer billiger haben möchten.
Der Landwirt muss auf einer immer kleiner werdenden Fläche immer mehr Produzieren, irgend jemand bleibt da auf der Strecke.
Also zumindest in NRW ist dem nicht soo. Wenn die Gemeinde irgentwas im Aussenbereich bebauen wil!, uss die genau wie jeder andere mittlerweile Ausgleichsflächen vorweisen. Das können auch gepachtete Flächen sein. So kommen wieder deutlich mehr Blumenwiesen zustande und dabei auch mehr und mehr Kleingehölze von nem halben bis Hektar. Bei den Landwirten ,auch bei dengrossen, siehst du auch immer mehr Blühstreifen.- Das die in " jagdlich tauglicher" Richtung durch die Bestände gehen ist ja auch ganz praktisch.
Aber das ist Augenwischerrei.
Wer sich im Sommer mal die Musse nimmt, das Volk der Wiesen und Felder zu beobachten sieht Schäden. Wenn auch mit zugelassenen Pflanzenschutzmitteln gearbeitet wird mögen Insekten vieleicht nicht direkt geschadigt werden.Aber ich habe zb schon gesehen wie paarungswillige Insekten/Käfer.. aneinandervorbeigelaufen sind ohne sich zu beachten. Vorher war bei Nachbars gespritzt worden.
Blühstreifen, Ausgleichsflächen etc machen als Inseln wenig Sinn.Und die Stadt als Ökosystem sollte beim Bienen/insektenschutz durchaus einbezogen werden.
__________________
Wissenschaftler:
1960-70s: Hey, diese Klimawandel-Sache könnte ein Problem sein.1980s: Der Klimawandel kommt.1990s: Im Ernst, die Menschen verändern das Klima.2000s: Warum tust du nichts?2010s: HELLO?2019 : Warum habt ihr Wissenschaftler uns nicht gewarnt?
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 13.01.2019, 09:50
skibo skibo ist offline
Commander
 
Registriert seit: 02.06.2015
Beiträge: 305
366 Danke in 175 Beiträgen
Standard

Bei uns gibt es schon lange keine Rinder mehr auf einer Wiese (Weide). Die Wiesen werden bis zu 4x abgemäht und gehäckselt zu Silage verarbeitet. Mit einem Zusatzmittel gegen Schimmel. Ein einziger Nebenerwerbslandwirt (Mondscheinbauer) macht noch Heu welches er an Pferdehalter verkauft.
__________________
Gruß Klaus
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 13.02.2019, 21:48
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.257
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
39.821 Danke in 15.203 Beiträgen
Standard

Bin mal gespannt was sich jetzt ändert.

Der Andrang an den Rathäusern machte jedenfalls klar was gewollt ist.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 14.02.2019, 12:24
Silberlocke Silberlocke ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.08.2006
Ort: Nürnberg
Beiträge: 540
Boot: Jeanneau Merry Fisher 855
430 Danke in 246 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wolf b. Beitrag anzeigen
Bin mal gespannt was sich jetzt ändert.

Der Andrang an den Rathäusern machte jedenfalls klar was gewollt ist.
Kann ich bestätigen, da herrschte durchaus Andrang. Und das im kleinen Dorf bei uns. Habe natürlich auch unterschrieben

Viele Grüße
Jürgen
__________________
Das Leben ist zu kurz für schlechten Wein
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 14.02.2019, 12:53
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.697
7.885 Danke in 5.028 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von aunt t Beitrag anzeigen
...........
uss die genau wie jeder andere mittlerweile Ausgleichsflächen vorweisen. Das können auch gepachtete Flächen sein. So kommen wieder deutlich mehr Blumenwiesen zustande und dabei auch mehr und mehr Kleingehölze von nem halben bis Hektar.
.
..
.
.
.
.Aber ich habe zb schon gesehen wie paarungswillige Insekten/Käfer.. aneinandervorbeigelaufen sind ohne sich zu beachten.
.
.
..
Wie das mit den "Ausgleichsflächen" funktioniert interessiert mich schon immer.

Also ich nehme ein Stück Wald oder Wiese, pflaster das zu oder bau nen Sportplatz drauf oder was auch immer.

So, jetzt muss ich ausgleichen.

Mit was?

ch kaufe / pachte ein Stück Wald oder Wiese

Aber die Wiese war doch auch vorher schon da, bevor ich die andere umgenutzt habe. Aus 2 Wiesen ist jetzt eine geworden. So oder so. Nur das sie jetzt nem anderen gehört Und die Biene? Was weiss die davon

Und das zweite: Wie zur Hölle erkennt man ob Insekten grade Bock haben. Ach ne, lassen wir das mal weg

Im Ernst, dass es in den letzten Jahren weniger Insekten aller Art und fast überall gibt fällt sogar mir auf. Netmal in den Sumpfgebieten am Bodensee nervt mehr was. Irgendwas ist da gefühlt faul. Ich kann nicht glauben, dass es nur an den Wiesen liegt.
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 14.02.2019, 13:48
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.257
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
39.821 Danke in 15.203 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Also ich nehme ein Stück Wald oder Wiese, pflaster das zu oder bau nen Sportplatz drauf oder was auch immer.

So, jetzt muss ich ausgleichen.

Mit was?

ch kaufe / pachte ein Stück Wald oder Wiese

Aber die Wiese war doch auch vorher schon da, bevor ich die andere umgenutzt habe. Aus 2 Wiesen ist jetzt eine geworden. So oder so. Nur das sie jetzt nem anderen gehört Und die Biene? Was weiss die davon
Meines Wissens gilt bei Bodenversiegelung als Ausgleich nur die Entsiegelung an anderer Stelle.
Da geht es dann um Versickerungsflächen zwecks Grundwassererhaltung.

Beim Beispiel Wiese könnte ich mir vorstellen, daß schon gilt wenn du aus einer intensiv genutzen Wiese eine ungenutzte machst. Da darf dann halt nicht gemäht, gespritzt oder gedüngt werden und du schaffst z.B. Kleingehölze wie Hecken etc.

Eben nach dem Grundsatz, wenn ich an einer Stelle was verschlechtere muß ich als Ausgleich wo anders was verbessern.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 14.02.2019, 14:40
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: gerne wo es warm ist
Beiträge: 16.612
Boot: ein Boot
13.727 Danke in 7.347 Beiträgen
Standard

... auf den Inhalt kommt es an - wie immer-

Interessant dazu ein Leserbrief in unserer Tageszeitung in dieser Woche zu diesem Thema, zwecks DSVGO habe ich den Namen unkenntlich gemacht -
in wieweit diese Angaben richtig sind, kann ich nicht beurteilen, aber es gibt zu denken.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	biene.jpg
Hits:	60
Größe:	108,3 KB
ID:	828351  
__________________
servus dieter
.................................................. ....................

Ein PC rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Benutzer.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 14.02.2019, 14:59
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.257
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
39.821 Danke in 15.203 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dieter Beitrag anzeigen
... auf den Inhalt kommt es an - wie immer-

.........
in wieweit diese Angaben richtig sind, kann ich nicht beurteilen, aber es gibt zu denken.
Eindeutig Recht hat der damit, daß die Bienen nur ein zugkräftiges Label waren.

Aber da es ja auf den Inhalt ankommt: Im Volksbegehren geht es um die Artenvielfalt, die Bienen sind die Verpackung.

Hier mal was zum Thema über Wildpflanzen: https://www.zeit.de/wissen/umwelt/20...mt-naturschutz

Oder hier mal was allgemeines zur Artenvielfalt.
So wie der Leserbriefschreiber behauptet, es gäbe keine Forschungsergebnisse, ist es also auch nicht.
https://www.deutschlandfunkkultur.de...icle_id=432464
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 14.02.2019, 15:12
Benutzerbild von vargtimmen
vargtimmen vargtimmen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.09.2012
Ort: Köln - Rheinkilometer 707
Beiträge: 2.018
Boot: Neptunus 106
1.680 Danke in 1.011 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von skibo Beitrag anzeigen
Wenn das Volk begehrt die Bienen zu retten, soll es sich erst mal an die eigene Nase fassen.
Wenn ich sehe wie Gärten ( nur weil es scheinbar Mode ist) von Sträuchern und anderem Grünzeug befreit werden, und statt dessen die Flächen zugeschottert werden, fragt man sich schon: Wo ist das Hirn? Und dann werden noch bescheuerte Ginkgobäume gepflanzt anstatt eines blühenden Obstbaumes.
Als Imker hauptberuflich zu überleben ist auch nicht soo leicht. Die meisten kaufen lieber "Honig" in Plastikflaschen aus nicht EU Staaten anstatt 5 € für den deutschen Honig im DIB Glas. Vergessen aber irgendwie, dass man zwar Zucker aber keine Bestäubungsleistung impotieren kann. Von unserer kleinen Imkerei könne ich auf jeden Fall nicht existieren. Ist ein Projekt mit den Kids zum Artenschutz-und natürlich für eigenen Honig
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 36 von 36


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bienen und Hummel Nest...Was tun??? kaptainkoch Kein Boot 33 03.11.2013 14:37
Eintrittskarten FC Bayern - für Bayern dieter Werbeforum 0 22.01.2011 09:44
Werfttipp für Holzboot-Besitzer (Bayern) Norbert Werbeforum 0 23.05.2002 17:14


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.