boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Motor > Offshore



Offshore Technik, Tuning, Rennen! Alles rund um Offshore.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 81 bis 100 von 104
 
Themen-Optionen
  #101  
Alt 25.01.2023, 12:42
Benutzerbild von Hele63
Hele63 Hele63 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 22.02.2009
Ort: Wiener Neudorf, Niederösterreich
Beiträge: 2.859
Boot: Verkauft, in Zukunft etwas ausborgen.
3.310 Danke in 1.783 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von coffeemuc Beitrag anzeigen
Also ich streite mich nicht. Falls das so rübergekommen ist, tut es mir sehr leid.
Alles gut Richard. Ist nicht so rüber gekommen. War immer dieser im Spiel.
__________________
Gruß Helmut
-------------------
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #102  
Alt 25.01.2023, 17:18
goec2468 goec2468 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: NRW
Beiträge: 5.702
Boot: Bayliner 2252 LS, Chevrolet 5.7
3.974 Danke in 2.517 Beiträgen
Standard

Nein, nein, das ist kein Streit, jedenfalls sehe ich es nicht so.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #103  
Alt 25.01.2023, 17:22
goec2468 goec2468 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: NRW
Beiträge: 5.702
Boot: Bayliner 2252 LS, Chevrolet 5.7
3.974 Danke in 2.517 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von fignon83 Beitrag anzeigen
Naja, wer nur am Kennfeld arbeitet, dabei die Abgaswerte noch halbwegs einhalten will und mal eben 95 PS pro Motor rausholt nur durch "Kennfeldoptimierung", ohne auch nur eine Hand an die Technik zu legen, verkürzt die Lebensdauer des Motors. Punkt. Der Artikel ist viel zu unkritisch. Als ob nur höherer Verbrauch daraus resultiert.
An welchen Bauteilen wird denn genau die Lebensdauer verkürzt ?
Bei welchen Bootsmotoren werden Abgaswerte vorgegeben und dann auch noch geprüft?

Beim Turbodiesel wird bei gleicher Geschwindigkeit sogar eher eine Verbrauchsreduzierung erreicht, erst recht, wenn ein Prop mit größerer Steigung gefahren werden kann.

Gruß

Götz
Mit Zitat antworten top
  #104  
Alt Gestern, 21:19
Benutzerbild von hempelche
hempelche hempelche ist offline
Captain
 
Registriert seit: 15.02.2009
Ort: Büttelborn
Beiträge: 625
Boot: Phantom 16 & Yam 310 STI-v
625 Danke in 353 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von goec2468 Beitrag anzeigen
An welchen Bauteilen wird denn genau die Lebensdauer verkürzt ?
Da fallen mir einige ein:

Turbolader, Einspritzventile, Kolben, Pleul- Hauptlager und Ladeluftschläuche.

Hier eine kleine Erklärung der Punkte:

Wenn es mehr Leistung gibt, wird auch mehr Einspritzmenge bzw. mehr Ladedruck benötigt.

Das führt dazu, das der Motor mehr rußt, was zur höheren Injektorversottung führt und falls der Motor auch AGR hat, das AGR Ventil, das Saugrohr und alles was da so verbaut ist versottet.
Für den Turbolader ist es auch nicht förderlich - wenn sich da zu viel Ruß an der Turbine ablagert. (Wenn der Motor nicht regelmäßig frei gefahren wird, so daß der Ruß verbrennen kann)

Mehr Ladeluft und Einspritzmenge führen auch zu höherem Spitzendruck in der Vebrennung und damit auch zu einer höheren Belastung der Kolben und Lager im Motor.

Mehr Ladedruck und Einspritzmenge führen zu höheren Abgastemperaturen, was der Turbolader auch nicht sehr lange mag.

Höherer Ladedruck, führt zu höherer Tuboladerdrehzahl - was dieser auch nicht auf unbestimmte Zeit mitmacht - vor allem nicht in Kombination mit mehr Abgastemperatur.

Mehr Ladedruck führt zu höheren Verdichteraustrittstemperaturen. Dies führt dazu, das evtl. die Ladeluftschläuche schneller den Geist aufgeben. Viel schlimmer ist jedoch, daß das Leckageöl des Turboladers / aus dem Blow By (Kurbelgehäuseentlüftung) auf der heißen Verdichterschaufel "verbrennt". Das Ganze verkrustet dann und verklemmt den Verdichter und somit ist der Turbolader auch hinüber.

Der gute Mann hat bestimmt auch überprüft, ob die Anhebung der Einspritzmenge und des Ladedrucks bei kalten Ansaugtemperaturen funktioniert. Dort wird die Füllung des Motors zusätzlich durch die kalte Ansaugluft erhöht. Ist zwar beim Boot nicht sehr wahrscheinlich, aber falls man mal bei - 10°C Vollgas fährt, kann einem das auch schnhell durch den hohen Spitzendruck in der Verbrennung die Kolben bzw. Lager ruinieren.

Ich denke das war das wichtigste - aber gibt noch ne ganze Menge anderer Punkte.
__________________
Gruß
Markus

Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 81 bis 100 von 104

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann man haben muß man aber nicht Elgar_2 Allgemeines zum Boot 28 17.10.2016 11:21
Außenborder chipen worror Allgemeines zum Boot 12 10.05.2009 10:17
MWM-Bootsmotoren Kai Grundmann Motoren und Antriebstechnik 0 26.05.2002 18:09


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.