boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Langzeitfahrten Alles für die grosse Fahrt.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 09.07.2017, 21:28
Bootseppel Bootseppel ist gerade online
Cadet
 
Registriert seit: 14.01.2011
Ort: schwarz/gelbes Ruhrgebiet
Beiträge: 23
Boot: Elling E3
Rufzeichen oder MMSI: DD6587 MMSI=211522370
118 Danke in 14 Beiträgen
Standard Mitfahrer(in) für Langzeittörn gesucht

Vorweg: Hinweis an die Mod's
Ich bin mir nicht sicher, ob ich hier im richtigen Forum bin, jedoch das wahrscheinlich richtige Forum "Wer mitWem" hat mir zu wenig Bewegung und ich denke, dass mein Post dort ins Leere läuft. Vielleicht denkt Ihr mal darüber nach, das Forum "Wer mitWem" auch für Gäste zu öffnen.
So, nun zur Sache:

Ich bin mit 72 Jahren nicht mehr ganz taufrisch, alleinstehend und bin erst im Rentenalter zum Bootsfahren gekommen.Ein paar Jahre war Norddeutschland, Holland, die Nord- und Ostsee mein Fahrgebiet.Entweder als Einhandfahrer oder mit Freunden.

Dann hatte ich die Idee für längere Zeit ins Mittelmeer zu fahren und dann mit mehreren Überwinterungen über Italien,Griechenland, Türkei das Schwarze Meer und die Donau zurück in die Heimat.

Um Diskussionen "warum die Donau zu Berg" vorweg zu nehmen: Mein Boot ist bei wegklappen aller höheren Aufbauten 3,50 m hoch. Das wollte ich zunächst mit der Fahrt ins Mittelmeer ausprobieren und dann wieder zurück um die Donaustrecke zu Tal zu fahren. Dann hätte ich aber die Frankreich-Strecke und Italien 3 mal passieren müssen. (Im übrigen: im Vogesen-Kanal ging es wirklich nur um Zentimeter) Den Stress wollte ich mir nicht antun und habe mich für den Weg linksherum entschieden.

Einen schönen Überwinterungsplatz (im Wasser) habe ich auf Sizilien in Siracusa gefunden.
Im Jahr darauf sollte es weitergehen. Aber die damals entstehende Griechenland Problematik veranlasste mich erstmals nicht dorthin zu fahren. Also bin ich in Sizilien geblieben, zumal es mir dort sehr gut gefallen hat. So war ein Jahr vergangen. Im Jahr darauf bekam ich Probleme mit einer Hüfte und musste mich operieren lassen. Als diese soweit ok war, fing die andere Hüfte an. Also zweite Operation. Ergebnis: ein weiteres Jahr "verloren".Ich setze "verloren" in Gänsepatschern, denn ob 9 Monate auf einem Boot im sonnigen Süden in einer schönen Stadt mit einer netten Marina verloren sind, mag jeder selbst entscheiden.

Fakt ist allerdings: Ich möchte wieder fahren und meine geplante Reise fortsetzen. Damit komme ich zu meinem Problem und zu meinem Wunsch: Ich könnte das Boot alleine fahren. Aber durch dieHüftoperationen bin ich in meiner Beweglichkeit eingeschränkt, was vor allem das Bücken betrifft. Und das macht mit vor allem beim Anlegen Probleme.

Aus diesem Grunde suche ich auf der Basis Hand gegen Koje eine(n) zeitlich unabhängige(n) Mitfahrer(in) als zweite Hand, die mich in meinen Vorhaben unterstützt.
Bootserfahrung ist nicht erforderlich. Allerdings wären Kenntnisse in Bootstechnik und evtl. Englischkenntnisse von Vorteil. Wichtig ist mir allerdings eine gute kameradschaftliche Bordgemeinschaft.

Mein Boot ist Seefest und verfügt über alle Einrichtungen und Komfort,das Langzeitreisen ermöglicht.

Meine Bootsphilosophie ist: Die Faszination des Bootfahrens Binnen und Buten erleben. Hierbei geht es nicht um das Schruppen von Seemeilen, sondern in Ruhe und Gelassenheit und ohne Zeitdruck schöne Orte, stille Buchten und das Leben an Bord genießen.

Ich selbst sehe mich als ruhig, umgänglich, tolerant und etwas introvertiert. Gesundheitlich ist alles, außer meiner Bewegungseinschränkung, paletti. Ich bin Raucher, Fleischesser und auch einer Flasche Bier oder Wein nicht abgeneigt.

Wer von Euch interessiert ist, schreibe mir eine PN. Ich bin im Winter wieder in Deutschland und dann könnte man sich treffen um sich gegenseitig zu beschnuppern. Evtl. könnte mich jemand der ernst zunehmendes Interesse hat, auch in Sizilien für 1-2 Wochen besuchen. Dann könnte man auch das Zusammenleben testen, einen schönen Urlaub haben und das Boot kennenlernen.
(Flug Dienstags und Samstags mit Eurowings ab Düsseldorf nach Catania für kleines Geld)

Ich freue mich auf Eure Resonanz
Josef
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 24.09.2017, 13:39
Achimdv Achimdv ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 24.09.2017
Ort: Lemgo
Beiträge: 1
0 Danke in 0 Beiträgen
Achimdv eine Nachricht über MSN schicken
Standard Fragen ?????

Hallo Josef,
vorweg das Wichtigste : BvB vs. Gladbach 6:1
Habe gerade Deinen Artikel gelesen. Das hat mich sehr interessiert da ich ähnliches vorhabe.
Meine Frau und ich waren gerade mit dem Wohnmobil für 3 Wochen in Kroatien. Dabei bin ich eher zufällig in einem Yachthafen an den dort liegenden Booten vorbei gegangen und muss gestehen, dass ich plötzlich eine große Lust empfand mit so einem Boot das Mittelmeer zu erkunden. Der Gedanke lässt mich nicht mehr los. In einem weiteren Hafen war ich auch in einem Trockendock in dem einige Motoryachten lagen. Ich bin um die Boote herum gegangen und war sehr überrascht wie groß und stabil sie wirkten. Und irgendwie, nachdem ich sie angefasst hatte wurde der Wunsch noch größer und seit dem wir wieder zu Hause sind schaue ich ständig nach gebrauchten Booten.
Habe noch keine Scheine, aber ein Freund hat eine Boots-schule und alles wäre zeitnah zu erwerben.
Jetzt zu meinen eigentlichen Fragen :
Wie machst Du das so alleine - ist das nicht langweilig ?
Ich bin 63 und seit 2 Monaten im Vorruhestand. Meine Frau muss noch ein paar Jahre arbeiten. Ich möchte aber nicht länger warten. Sie käme dann in Ihrer freien Zeit irgendwo hin geflogen.
So, mache mal halt um Dich nicht zu überfrachten. Wäre toll, wenn Du mir von Deinen Erfahrungen erzählen würdest !?
LG Achim
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 24.09.2017, 15:06
Benutzerbild von IngoNRW
IngoNRW IngoNRW ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.07.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 850
Boot: 30ft Segler Verl
1.173 Danke in 603 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Achimdv Beitrag anzeigen
Jetzt zu meinen eigentlichen Fragen :
Wie machst Du das so alleine - ist das nicht langweilig ?
Ich bin 63 und seit 2 Monaten im Vorruhestand. Meine Frau muss noch ein paar Jahre arbeiten. Ich möchte aber nicht länger warten. Sie käme dann in Ihrer freien Zeit irgendwo hin geflogen.
So, mache mal halt um Dich nicht zu überfrachten. Wäre toll, wenn Du mir von Deinen Erfahrungen erzählen würdest !?
LG Achim
Interessante Frage! Denn genau darüber grübel ich auch öfter nach. Ich werde definitiv nächstes Jahr 50% meiner Zeit vom Boot aus Home Office machen, und in 2 Jahren ab NL lossegeln durch die Biscaya Richtung Mittelmeer, Kanaren etc. Deshalb hat mich auch meine letzte Freundin verlassen. Da sie noch einige Jahre arbeiten muss, wollte Sie nicht alleine zu Hause sitzen. Aber da habe ich mir eben geschworen, Prioritäten zu setzen. Das ist mein Lebenstraum.
Wobei ich das mit der Langeweile eigentlich nur bei Transatlantik Überquerungen Einhand sehe (Was ich deshalb nicht alleine machen würde).
Ansonsten gibt es in den schönen Orten, ja auch immer Plätze, wo man Kontakte bekommt, sei es im Hafen, oder in einer Hafenkneipe. Unter Seglern gibt es da eine riesen Community. Alleine liegt man selten im Hafen. Und dank FB, wird die Vernetzung immer besser.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 25.09.2017, 16:32
Bootseppel Bootseppel ist gerade online
Cadet
 
Registriert seit: 14.01.2011
Ort: schwarz/gelbes Ruhrgebiet
Beiträge: 23
Boot: Elling E3
Rufzeichen oder MMSI: DD6587 MMSI=211522370
118 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Hallo Achim

Hallo Ingo (Ich gehe mal davonaus, das dies Dein Name ist)

An Achim zum BVB: Ich habe das Spiel im Net-Radiogehört. 6Mal habe ich über den Hafen gebrüllt und einmal Sch.... geschrien. War das ein geiles Spiel. Hoffentlich wird es Dienstag ähnlich.

Und nun zur Sache: Ihr habt nach Langeweile gefragt. Ich bin alleinstehend und habe manchmal Langeweile.Aber es ist das, was man daraus macht. Zu Hause kann man mal ausgehen, oder ein Buch lesen oder im Boote-Forum rumdaddeln oder einfach mal relaxen.
Auf dem Boot während der Fahrt kommt nie Langeweile auf. Das kann auf einem Überseetörn wenn man vor dem Passat segelt vielleicht anders sein.

Wenn man während des Törns in einem Hafen liegt, gibt es immer was Neues. Und manchmal liegt man auch ein paar Tage im Hafen oder vor Anker um auch den Kopf wieder frei zu bekommen.

Ich liege nun schon etwasl änger in einem ausländischen Hafen. Da ist es schon etwas anders, wenn man die Landessprache nicht versteht. Anfangs gab es genug zu sehen und zu erkunden,zumal Siracusa sehr viel zu bieten hat und auch Sizilien sehr schön ist. Aber alles hat ein Ende. Ich habe zwar sehr viel Kontakte mit den Einheimischen aber ein Gespräch geht nur mit Händen und Füssen und ein wenig mit meinem rudimentären Englisch. Deutsche sind hier nur als Tagesgäste und als Bootskollegen sehr selten. Mir fehlt also die Kommunikation. Ich gehe z.B. so gut wie nie in ein Restaurant. Was soll ich dort alleine? Deshalb bin ich immer froh wenn ich mal Besuch aus Deutschland bekomme. Daher macht sich bei mir langsam die Langeweile breit.

Fehlende Kommunikationsmöglichkeiten auf längere Zeit sind m.E. das größte Problem bei Einhandfahrern. Menschen die Fremdsprachen beherrschen haben da bestimmt bessere Möglichkeiten. Im übrigen ist das wohl auch revierabhängig. Binnen sind die Leute kommunikationfreudiger und ebenso Segler. Hier kommen sehr wenig Langfahrer durch. Und die großen Motoryachten leben in einer anderen Welt. Ich denke, dass das z.B. in griechischen Gewässern anders ist.

Daher möchte ich meinen Törn fortsetzen und habe daher diesen Thread eröffnet. Ein Mitfahrer gibt die Möglichkeit, neben der Hilfe als 2te Hand, die Erlebnisse zu bekakeln, mal zusammen Essen gehen, mal mehr oder weniger tiefgründige Diskussionen zu führen und nicht zu vergessen vier Augen sehen mehr als zwei.

Allerdings denke ich darüber nach, ob ich den Zeithorizont nicht zu blauäugig sehe. Ein Langzeittörn über 6Monate ist vielleicht nicht jedermanns Sache. Vielleicht sollte ich den Thread redigieren und Teiletappen anbieten. Wie denkt Ihr darüber?

So, viel mehr kann ich zu Eurer Fragestellung nicht beitragen, bin aber für weitere Fragen offen. Im übrigen habe ich für meine Freunde einen Törnbericht über die Hinreise erstellt.Solltet Ihr Interesse daran haben ,schickt mit per PN Eure E-Mail-Adresse und ich sende Euch den Bericht zu.

Schöne Grüße aus dem sonnigen Siracusa
Josef

PS: An Ingo. Du gibst in Deinem Profil als Heimat Dortmund an. Wo liegt Dein Boot? Ich habe meinen Heimat-Liegeplatz in Rünthe und wohne dort auch. Ab Mitte November bin ich für ein paar Monate wieder dort.Vielleicht können wir uns mal treffen. Wenn Interesse dann PN und wir können unsere Kontaktdaten austauschen.
__________________
PS: Suche noch Mitfahrer/in für Langzeittörn nächstes Jahr (Griechenland) Näheres in meinem Thread im Langzeitfahrten-Forum. (https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=263709)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 02.10.2017, 13:40
Benutzerbild von IngoNRW
IngoNRW IngoNRW ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.07.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 850
Boot: 30ft Segler Verl
1.173 Danke in 603 Beiträgen
Standard

Hallo Josef,

mein Boot liegt in Holland, bei Amsterdam. War aber letzten Winter auch noch in Rünthe zum Refit. Können gerne über PN kommunizieren.
Mit der Sprache hast du recht, aber das ist auch noch im Alter erlernbar! Geht schon in Noord Holland los, in meinem Hafen sprechen die nur NL und Englisch, bin auch der einzige Deutsche da. Was in NL ja schon ein Novum ist

Aber dafür gibt es mittlerweile gute Apps. Ich brauche auch einige Tage vor Ort, damit das klappt. Wenn mir Vokabeln fehlen, schaue ich die nach. Und irgendwann wird das dann flüssiger mit der Sprache. Etwas Bier hilft, die anfänglichen Sprechhemmungen zu verringern.
Und auf See hat man ja auch Zeit zum lernen.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 02.10.2017, 14:03
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: ca 50km östlich Nürnberg
Beiträge: 11.359
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
35.202 Danke in 13.803 Beiträgen
Standard

Hallo Josef,

ich könnte mir vorstellen das Teilstück die Donau aufwärts oder einen Teil davon mit dir zu machen.
Ich hätte Streckenkentnisse und rudimentäre Sprachkenntnisse für einige der zu passierenden Länder, Englisch sowieso.
Alle Karten etc. hab ich auch noch, wenn auch nicht mehr auf dem neuesten Stand.

Kennenlernen vorher wäre Bedingung, hab da schon mal nicht so tolle Erfahrungen gemacht.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=tr9f...ature=youtu.be
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 03.10.2017, 17:01
Bootseppel Bootseppel ist gerade online
Cadet
 
Registriert seit: 14.01.2011
Ort: schwarz/gelbes Ruhrgebiet
Beiträge: 23
Boot: Elling E3
Rufzeichen oder MMSI: DD6587 MMSI=211522370
118 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wolf b. Beitrag anzeigen
ich könnte mir vorstellen das Teilstück die Donau aufwärts oder einen Teil davon mit dir zu machen.
Kennenlernen vorher wäre Bedingung, hab da schon mal nicht so tolle Erfahrungen gemacht.
Hallo Wolf
Danke für Dein Angebot. Aber das wird noch etwas dauern. Nächstes Jahr ist Griechenland angesagt. Dort möchte ich überwintern und dann mal sehen was ich im Folgejahr so anstelle. Persönliches Kennenlernen ist selbstverständlich. Vielleicht näheres per PN.

Zitat:
Zitat von IngoNRW Beitrag anzeigen
War aber letzten Winter auch noch in Rünthe zum Refit. Können gerne über PN kommunizieren.
Hallo Ingo
Ich bin ab Mitte November wieder in Deutschland. Wir könnten uns per PN zu einem Treffen verabreden.

(Endlich habe ich gerafft, wie ich einen Rahmen um ein Zitat hinbekomme. Ich habe im Moment wirklich Langeweile, da hier ein Regengebiet durchzieht und ich bei bitterkalten 20 Grad im Boot sitze)

Gruß
Josef
__________________
PS: Suche noch Mitfahrer/in für Langzeittörn nächstes Jahr (Griechenland) Näheres in meinem Thread im Langzeitfahrten-Forum. (https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=263709)
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 03.10.2017, 19:23
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Cottbus
Beiträge: 2.965
Boot: MY Swoboda | Marex 280 Holiday
Rufzeichen oder MMSI: DB7884 | 211623730
11.066 Danke in 2.735 Beiträgen
Standard

Moin Josef,

dein Angebot für eine Mitfahrgelegenheit ist auf alle Fälle sehr attraktiv.
Zitat:
Ein Langzeittörn über 6Monate ist vielleicht nicht jedermanns Sache. Vielleicht sollte ich den Thread redigieren und Teiletappen anbieten. Wie denkt Ihr darüber?
Ich denke, daß würde wahrscheinlich dem ein oder anderen eher ermöglichen mitzukommen. Du könntest ja in 4-6 Wochen Abschnitten planen.

Klaus, der leider in 2018 anders planen muss
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 09.10.2017, 16:13
Benutzerbild von bootsfreunde.com
bootsfreunde.com bootsfreunde.com ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 3.461
Boot: Sea Ray 250 Sundancer 350 MAG MPI mit Bravo 3
Rufzeichen oder MMSI: ohne
2.587 Danke in 1.658 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bootseppel Beitrag anzeigen
...Im übrigen habe ich für meine Freunde einen Törnbericht über die Hinreise erstellt.Solltet Ihr Interesse daran haben ,schickt mit per PN Eure E-Mail-Adresse und ich sende Euch den Bericht zu....
Hallo Josef,

veröffentliche deinen Bericht doch hier unter Törnberichte

Über den Winter werde ich überlegen, ob ich zusätzlich zum normalen Urlaub noch 1 Monat eine Auszeit nehme. Wenn es passt und du noch niemanden gefunden hast, melde ich mich bei dir. Dann könnte ich dich 4 - 8 Wochen begleiten.

Bin dann 47 und habe 31 Jahre den Bootsführerschein (bisher Lahn, Rhein -> fast 20 Jahre, Main und Maas). 2016 und 2017 war ich zudem im Sommerurlaub auf dem Mittelmeer in Kroatien unterwegs.
Habe dieses Jahr neben 2 Wochen mit Frau und Kind (wir haben dann immer ein Appartement mit Liegeplatz) 6 Tage mit einem Bekannten auf meinem Boot verbracht und rund 350 km zurückgelegt.
War zwar nur ein 25 Fuß-Boot (mehr kann man nicht trailern), ist aber dank BSR, Kühlschrank, Grill, WC und Dusche trotzdem vollkommen ausreichend

Da ist deine Elling natürlich wesentlich komfortabler
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_4206.jpg
Hits:	17
Größe:	81,5 KB
ID:	772339  

Geändert von bootsfreunde.com (09.10.2017 um 16:18 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 09.10.2017, 18:22
Benutzerbild von Stephan123
Stephan123 Stephan123 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 4.555
Boot: Sea Ray 260 Sundancer
Rufzeichen oder MMSI: Hänn die denn kein Telefon.....
32.064 Danke in 7.749 Beiträgen
Standard

Klingt doch sehr interessant, Zeit hab ich und Griechenland kenne ich jetzt auch schon etwas.
Du scheinst ja aus meiner näheren Umgebung zu kommen da könnte man sich vielleicht mal bei einem Stammtisch kennen lernen.
Den Zeitplan für das nächste Jahr hab ich noch nicht geschnürt und wäre von daher noch relativ flexibel.
__________________


Grüße aus der Wiege des Ruhrbergbaues
Video vom Boot https://youtu.be/ik2_llnoQrk

Stephan


Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 10.10.2017, 13:51
Bootseppel Bootseppel ist gerade online
Cadet
 
Registriert seit: 14.01.2011
Ort: schwarz/gelbes Ruhrgebiet
Beiträge: 23
Boot: Elling E3
Rufzeichen oder MMSI: DD6587 MMSI=211522370
118 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bootsfreunde.com Beitrag anzeigen
Hallo Josef,

veröffentliche deinen Bericht doch hier unter Törnberichte

Über den Winter werde ich überlegen, ob ich zusätzlich zum normalen Urlaub noch 1 Monat eine Auszeit nehme. Wenn es passt und du noch niemanden gefunden hast, melde ich mich bei dir. Dann könnte ich dich 4 - 8 Wochen begleiten.
Hallo Thomas
Den Törnbericht würde ich wohl veröffentlichen, auch wenn es bereits ein paar Jahre her ist. Dabei habe ein kleines und ein großes Problem:
Das kleine: Meine Mitfahrer müssten der Veröffentlichung der Bilder zustimmen, wovon ich aber ausgehe.
Das große: Die Dateien sind im Word-Format mit in den Text integrierten Bildern. Ich habe keine Ahnung wie ich das ins Forum bekomme. Bei meinen Experimenten bekomme ich zwar den Text geladen aber nicht die Bilder. Wenn ich Bilder einzeln lade (über URL) werden sie riesengroß und fallen aus dem Textzusammenhang. Das kann ich keinem zumuten.
Vielleicht bekomme ich ein paar Tipps hier aus dem Forum.

Danke für Dein Mitfahrangebot. Sobald ich Überblick über die Angebote habe melde ich mich per PN.


Zitat:
Zitat von Stephan123 Beitrag anzeigen
Klingt doch sehr interessant, Zeit hab ich und Griechenland kenne ich jetzt auch schon etwas.
Du scheinst ja aus meiner näheren Umgebung zu kommen da könnte man sich vielleicht mal bei einem Stammtisch kennen lernen.
Hallo Stephan
Danke für Dein Angebot.
Mein Heimathafen ist zwar Dortmund, das Boot liegt aber in Rünthe. Ab Mitte November bin ich für ein paar Monate zu Hause. Wir könnten uns dann treffen. Näheres vielleicht auch per PN.

Grüsse
Josef
__________________
PS: Suche noch Mitfahrer/in für Langzeittörn nächstes Jahr (Griechenland) Näheres in meinem Thread im Langzeitfahrten-Forum. (https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=263709)
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 10.10.2017, 15:47
Benutzerbild von Stephan123
Stephan123 Stephan123 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 4.555
Boot: Sea Ray 260 Sundancer
Rufzeichen oder MMSI: Hänn die denn kein Telefon.....
32.064 Danke in 7.749 Beiträgen
Standard

Ok das machen wir wenn du wieder zu Hause bist.
__________________


Grüße aus der Wiege des Ruhrbergbaues
Video vom Boot https://youtu.be/ik2_llnoQrk

Stephan


Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
2010 - Langzeittörn Maasplaassen (Roermond) ---> Berlin und Meckpomm Rob Deutschland 69 27.11.2013 22:19
Langzeittörn Stevensweert (NL) - Berlin Rob Törnberichte 3 19.09.2013 20:04
Langzeittörn Matthias Marx Langzeitfahrten 32 04.05.2010 15:48


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.