boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Kleinkreuzer und Trailerboote



Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.08.2012, 15:15
Benutzerbild von Mücke
Mücke Mücke ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 11.07.2010
Ort: Herford und Drakenburg
Beiträge: 2.663
Boot: Scand 25 Classic „Moana“
23.831 Danke in 6.342 Beiträgen
Standard ErFAHRungen im Umgang mit überbreiten Booten (2,80 m) beim trailern ?

Moin moin

Unser jetziges Boot lässt sich mit 2,40 m Breite ja noch sehr bequem trailern, aber da das jetzige ja immer "einen Meter zu kurz" ist ,
darf man ja mal träumen

Ich favorisiere schon seit längerer Zeit ein Pilothouse-Boot einer französischen Werft. Dieses hat bei 7,00 m Länge eine Breite von 2,82 m.

Ich hab mich jetzt durch die SuFu geschlängelt und viele Beiträge mit Informationen zu "überbreiten" Transporten gefunden. Danach sollte es keine Schwierigkeit sein, eine entsprechende Genehmigung beim zuständigen Amt zu bekommen. Die Preise sollen je nach Stadt oder Kreis variieren, aber sind grundsätzlich überschaubar.
Einzig die Fahreinschränkungen sollen unterschiedlich sein

Da das Boot im Regelfall in einem festen Hafen liegt, sollen sich die Transporte auf innerdeutsche Strecken ( z.B. zum Ostseetreffen ) beschränken. Das Gewicht liegt komplett bei 3 To., passendes Zugfahrzeug vorhanden.

Nun meine Fragen:

Wie sieht so etwas in der Praxis aus ?

- Lässt sich so ein Gespann auch auf Land- Bundes oder Kreisstraßen händeln ?
- Sind die Einschränkungen zu hoch ?

Hat da jemand Erfahrungen aus der Praxis ?
__________________
Gruß, Jörg

Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 19.08.2012, 15:24
Verdrängerwilli Verdrängerwilli ist offline
Alm-Öhi
 
Registriert seit: 16.01.2006
Beiträge: 2.060
7.182 Danke in 3.360 Beiträgen
Standard

Hallo Jörg
Das liegt nur an deinem Fahrkönnen
Schau mal was zur Zeit Erntetechnisch unterwegs ist,die haben alle Platz.
Hatte bis 3m noch nie Probleme.
__________________
Servus Willi
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 19.08.2012, 16:43
Benutzerbild von Mücke
Mücke Mücke ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 11.07.2010
Ort: Herford und Drakenburg
Beiträge: 2.663
Boot: Scand 25 Classic „Moana“
23.831 Danke in 6.342 Beiträgen
Standard

Moin Willi

Fahrkönnen Eigentlich schon

Unser WoWa hat ingesamt 8 m Länge und 2,5 Breite. Den rangiere ich dir in die kleinste Ecke . Das Gespannfahren hab ich reichlich mit WoWa, Anhängern und Trailer.

Mir stellt sich die Frage, ob ein breiteres Gefährt große Schwierigkeiten macht, oder ob der Unterschied kaum merkbar ist ?
__________________
Gruß, Jörg

Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 19.08.2012, 16:50
Verdrängerwilli Verdrängerwilli ist offline
Alm-Öhi
 
Registriert seit: 16.01.2006
Beiträge: 2.060
7.182 Danke in 3.360 Beiträgen
Standard

Hallo Jörg
Sehe kein Problem,mit deiner Erfahrung,das machst du locker,ein wenig aufpassen und du bemerkst die 32 cm überhaupt nicht.
__________________
Servus Willi
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 19.08.2012, 17:53
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 5.486
Boot: Sessa 35 " BARFLY "
6.295 Danke in 2.505 Beiträgen
Standard

wenn du den Wohnwagen ziehst , hast du sicher Zusatzspiegel am Auto. Damit dürfte das Zugfahrzeug ca 3 Meter breit sein. Du ziehst also etwas schlankeres hinterher. Im Gegensatz zum Wohnwagen sind Boote auch nur in Höhe der Scheuerleiste so breit.
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 20.08.2012, 16:07
Benutzerbild von gbeck
gbeck gbeck ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.11.2004
Ort: am Niederrhein
Beiträge: 6.339
Boot: z.Zt. mal ohne
15.132 Danke in 8.271 Beiträgen
Standard

einzig in Autobahnbaustellen ist es etwas gewöhnungsbedürftig....
Besonders dann wnen es immer noch mutige gibt, die dann versuchen, sich an der Breite vorbei zu drücken.
Fahre zwar nur 260 am Haken, aber in manchen Baustellen mach ich zur Sicherheit dann die Überholspur bewusst zu, damit solche Idioten einem nicht mit einem Unfall den Urlaub versauen...
__________________
Gruß - Georg

www.Wolfskarte-Gahlen.de
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 20.08.2012, 18:25
Benutzerbild von Woodstock
Woodstock Woodstock ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 263
1.725 Danke in 361 Beiträgen
Standard

Moin Georg,

.....Fahre zwar nur 260 am Haken....

sind das nicht 5cm zu viel?? Hast du damit schon mal probleme gehabt??
Mein Sohn fährt auch mit 260 cm aber immer nur kurze Strecken. Wie wird das im Ausland gehändelt.

Gruß Jens
__________________
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 20.08.2012, 20:16
Benutzerbild von gbeck
gbeck gbeck ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.11.2004
Ort: am Niederrhein
Beiträge: 6.339
Boot: z.Zt. mal ohne
15.132 Danke in 8.271 Beiträgen
Standard

habe da bisher keinerlei Probleme mit gehabt und selbst bei Rutinekontrollen hat man sich da nichts von angenommen....

Es gibt ja auch hier etliche Diskussionen mit der Überbreite bei dem Amibooten, aber bisher konnte niemand bei der Breite von negativen Erfahrungen mit der Rennleitung berichten.
Die 4-5 cm liegen scheinbarr dann doch noch im Grenzbereich der Toleranzen....
__________________
Gruß - Georg

www.Wolfskarte-Gahlen.de
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 20.08.2012, 22:32
Zodiak Zodiak ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.10.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 466
Boot: Sea Ray 200 + Zodiak Schlauchboot
1.959 Danke in 836 Beiträgen
Standard

Hallo Jörg,

ich habe einige Jahre meine X 79 getrailert und die war fast 2,90.

Aber das ist fast 10 Jahre her. Damals gab`s noch kein Internet
und somit wusste ich nicht, dass das schwer und kompliziert ist

Viele Grüße, TOM
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 21.08.2012, 08:22
Benutzerbild von Flieger
Flieger Flieger ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2004
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 2.312
Boot: Doriff 666
Rufzeichen oder MMSI: PRINCESS II
1.996 Danke in 994 Beiträgen
Flieger eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Zodiak Beitrag anzeigen
.......Damals gab`s noch kein Internet
und somit wusste ich nicht, dass das schwer und kompliziert ist

Viele Grüße, TOM
da siehst du wozu das Internet gut ist, jetzt weisst du wie schwer und kompliziert das ist
__________________
Gruß
Bernhard

http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=121593

Früher zählte das erreichte, heute reicht das erzählte
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.