boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 24 von 24
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 10.09.2018, 12:32
Benutzerbild von Uwe1968
Uwe1968 Uwe1968 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.02.2016
Ort: Sinsheim
Beiträge: 8
Boot: 20-Yachtline
10 Danke in 2 Beiträgen
Standard Handfunkgerät auf Kleinfahrzeugen

Hallo Skipper
Ich habe gehört ( ohne Gewähr ) es soll sich in Sachen Benutzung von Handfunkgeräten auf Kleinfahrzeugen was ändern. Selbe Bestimmungen wie in Holland z.B. Kann da von euch wer Auskunft geben.

Gruß Uwe
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 10.09.2018, 12:53
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 23.853
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
18.016 Danke in 11.972 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Uwe1968 Beitrag anzeigen
Hallo Skipper
Ich habe gehört ( ohne Gewähr ) es soll sich in Sachen Benutzung von Handfunkgeräten auf Kleinfahrzeugen was ändern. Selbe Bestimmungen wie in Holland z.B. Kann da von euch wer Auskunft geben.

Gruß Uwe
Wurde mir auch berichtet....
Sollte dieses jahr schon so weit sein aber wurde dann doch verschoben..

Immer das handbuch binnenfunk lesesn... da steht es dann... wenn dir benutzung der handfunkgeräte auf andere Kanäle ausgeweitet wird
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 10.09.2018, 13:43
Benutzerbild von skipper_winni
skipper_winni skipper_winni ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 10.07.2012
Ort: Mannheim
Beiträge: 2.468
Boot: Saver 750 WA - Evinrude G2 200 H.O.
2.201 Danke in 1.120 Beiträgen
Standard

kurze Frage - was munkelt man denn da ?
Binnen Handfunke zugelassen oder was ?
__________________
mit besten Grüßen
Dirk


Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 10.09.2018, 13:44
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 23.853
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
18.016 Danke in 11.972 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von skipper_winni Beitrag anzeigen
kurze Frage - was munkelt man denn da ?
Binnen Handfunke zugelassen oder was ?
genau....

hab die Info telefonisch von einer Mitarbeiterin der Bundesnetzagentur....
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 10.09.2018, 14:22
Benutzerbild von skipper_winni
skipper_winni skipper_winni ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 10.07.2012
Ort: Mannheim
Beiträge: 2.468
Boot: Saver 750 WA - Evinrude G2 200 H.O.
2.201 Danke in 1.120 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
genau....

hab die Info telefonisch von einer Mitarbeiterin der Bundesnetzagentur....
Danke - gibts dann neue Modelle für See und Binnen ?
__________________
mit besten Grüßen
Dirk


Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 10.09.2018, 14:50
Benutzerbild von Schleusenmeister
Schleusenmeister Schleusenmeister ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.10.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 159
Boot: Albin 25 AK
471 Danke in 132 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von skipper_winni Beitrag anzeigen
Danke - gibts dann neue Modelle für See und Binnen ?
Denke nicht, ATIS-Fähigkeit der Seegeräte reicht doch. Oder wie meinst du das?
__________________
„So seltsam es auch klingen mag, die Stärke der Mathematik beruht auf dem Vermeiden jeder unnötigen Annahme und auf ihrer großartigen Einsparung an Denkarbeit.” – Ernst Mach
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 10.09.2018, 14:56
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 23.853
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
18.016 Danke in 11.972 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von skipper_winni Beitrag anzeigen
Danke - gibts dann neue Modelle für See und Binnen ?

Es gibt doch jetzt schon ATIS-fähige Handfunkgeräte zu hauf zu kaufen...
im ganzen europäischen Ausland auch legal zu nutzen....
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 10.09.2018, 15:04
Benutzerbild von skipper_winni
skipper_winni skipper_winni ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 10.07.2012
Ort: Mannheim
Beiträge: 2.468
Boot: Saver 750 WA - Evinrude G2 200 H.O.
2.201 Danke in 1.120 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
Es gibt doch jetzt schon ATIS-fähige Handfunkgeräte zu hauf zu kaufen...
im ganzen europäischen Ausland auch legal zu nutzen....

Danke - das meinte ich , dachte die können kein ATIS


Zitat:
Zitat von Schleusenmeister Beitrag anzeigen
Denke nicht, ATIS-Fähigkeit der Seegeräte reicht doch. Oder wie meinst du das?
s.o dachte die haben kein ATIS, aber gibts wohl doch einige
__________________
mit besten Grüßen
Dirk


Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 11.09.2018, 09:15
Schwimmer Schwimmer ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.08.2012
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 418
Boot: Hilter Royal SPM 660
Rufzeichen oder MMSI: 211696060
292 Danke in 202 Beiträgen
Standard

Hallo allerseits,


auf der Interboot 2017 hatte ich bei der Sportbootvereinigung mal angefragt, ob der Verband mal was machen könne, dass Handfunkgeräte binnen auch erlaubt werden, da es viele Besitzer von kleinen Booten gibt, die gar keinen Festeinbau realisieren, oder wie ich nur ein Funkgerät einbauen können. Die von kleinen Boote sind ganz vom Funkverkehr ausgeschlossen und etwas größere Boote könnten dann gleichzeitig Kanal 10 und NIF abhören.
Zu Zeiten von Handy ist es nicht mehr notwendig, dass der Skipper seine Frau im Supermarkt mit Schiffsfunk anfunkt, sie solle noch Zigaretten mitbringen.
Vielleicht gab es auf diesem Weg einen Vorstoß vom Verband.
Hat jemand Infos, wie es zu dem Sinneswandel in der Gesetzgebung kommt?


VG Bernd
__________________
We can be heroes, just for one day.
(David Bowie)
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 11.09.2018, 09:31
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 23.853
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
18.016 Danke in 11.972 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Schwimmer Beitrag anzeigen
Hat jemand Infos, wie es zu dem Sinneswandel in der Gesetzgebung kommt?


VG Bernd
Meines Wissens, da es im gesamten EU Ausland außer Deutschland Binnen erlaubt ist mit Handfunkgeräten auf Sportbooten zu funken ist wohl jemand der Gedanke gekommen, dass es eigentlich keinen Vernünftigen Grund gibt es innerhalb Deutschlands zu verbieten....

Das bisherige Argument, dass dann das Funkgerät ja nicht mehr fest zum Boot platziert wird, ist schon deswegen abwegig da es auf See ja erlaubt ist...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 11.09.2018, 09:42
Benutzerbild von Uwe1968
Uwe1968 Uwe1968 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.02.2016
Ort: Sinsheim
Beiträge: 8
Boot: 20-Yachtline
10 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Ich habe mal eine Mail zudem Thema an die Bundesnetzagentur geschickt.

Meine Frage:
Sehr geehrte Damen und Herren

Ich Habe. Ihr gerade ein Kleinfahrzeug Daycruiser gekauft. Jetzt stellt sich natürlich die Frage lasse ich mir ein Binnenfunkgerät fest einbauen oder nicht. Ja , ich bin im Besitz des UBI Funkzeugnis. Aber meine Tochter und mein Sohn nicht. Aussicherheitsgründen möchte ich eigentlich nicht auf das Funkgerät verzichten, aber dann dürfen meine Kinder das Boot nicht mehr alleine steuern.
Jetzt meine Frage: Ist es in absehbarer Zukunft geplant das Handfunkgerät genauso wie in Holland oder Frankreich als hauptfunkgerät für Kleinfahrzeuge zuzulassen?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen

Antwort der Bundesnetzagentur

Sehr geehrter Herr Hengster,
die Bundesnetzagentur ist im Rahmen der Zuteilung von Nummern des mobilen See- und Binnenschifffahrtsfunks lediglich "Exekutive", also an die Vorgaben des Gesetzgebers gebunden.
Mir ist nicht bekannt, dass es bezüglich der Zulassung von Handsprechfunkgeräten Änderungen geben soll.

Grundsätzlich können Sie einen Antrag auf Nummernzuteilung stellen. Die an Bord befindliche Funkausrüstung wird dann auch in die Ship Station Licence aufgenommen.
Jedoch ist und bleibt zu beachten:

"Nach der regionalen Vereinbarung über den Binnenschifffahrtsfunk ist die Verwendung tragbarer UKW-Handfunkgeräte an Bord von Kleinfahrzeugen (kleiner als 20 m) auf Binnenschifffahrtsstraßen in Deutschland nicht gestattet."

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.


Mit maritimen Grüßen
Im Auftrag

Detlef Schulz
Dipl. Ing. (FH)
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 11.09.2018, 14:21
Schwimmer Schwimmer ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.08.2012
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 418
Boot: Hilter Royal SPM 660
Rufzeichen oder MMSI: 211696060
292 Danke in 202 Beiträgen
Standard

Ich glaube nicht, dass die BNetzA irgend eine Info rauslässt, bevor es hierzu ein Gesetz oder eine Verordnung gibt.


VG Bernd
__________________
We can be heroes, just for one day.
(David Bowie)
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 11.09.2018, 21:22
ssachweh ssachweh ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.07.2015
Beiträge: 31
Boot: SeaRay 240
8 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Die BNetzA schreibt doch die Verwendung ist nicht gestattet.

Bin kein Jurist, aber dann darf ein Handfunkgerät doch trotzdem an Bord sein. Die Verwendung für z.b. Die Schleuse wäre dann untersagt.

Im Falle eines notfalls darf aber meines Wissens jedes verfügbare Mittel angewendet werden, demnach auch ein vorhandenes Funkgerät. Jedenfalls darf im Notfall ein Funkgerät natürlich auch von einem Besatzungsmitglied ohne UBI verwendet werden.

Wir haben jedenfalls ein handfunkgerät mit Kennung an Bord, unser Boot liegt jedoch i.d.R. auf See...

Stephan


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 12.09.2018, 09:21
Benutzerbild von nuernberger-1
nuernberger-1 nuernberger-1 ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 02.01.2013
Ort: Reichenbach/V.
Beiträge: 267
Boot: Hellwig Marathon V470, Yamaha F50FETL EFI
Rufzeichen oder MMSI: DG4933
133 Danke in 96 Beiträgen
Standard

Ich finde "nicht gestattet" ist etwas zu schwammig formuliert für eine Behörde. Nicht gestattet, heißt nicht, daß es verboten ist. Ich denke auch, das da in absehbarer Zukunft was geplant ist. Weil nicht gestattet, ist meiner bescheiden Meinung nach nicht Rechtssicher.
__________________
Gruß Peter
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 12.09.2018, 09:55
Pobeda Pobeda ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 27.04.2018
Beiträge: 64
73 Danke in 40 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von nuernberger-1 Beitrag anzeigen
Nicht gestattet, heißt nicht, daß es verboten ist.
Echt jetzt! "Nicht gestattet" heißt nicht "verboten"? Sondern? "Nicht verboten"? Oder "ein bisschen erlaubt, aber nicht völlig, sondern nur dann und wann", ohne klare Zuordnung, wo und wann?


Ich persönlich würd' mal sagen: "nicht gestattet" heißt klar, eindeutig und unmissverständlich "verboten". Sonst wäre es ja gestattet.
Obwohl ... vielleicht bedeutet ja "gestattet" in Nürnbergerlogik "nicht erlaubt"?
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 12.09.2018, 10:18
Benutzerbild von nuernberger-1
nuernberger-1 nuernberger-1 ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 02.01.2013
Ort: Reichenbach/V.
Beiträge: 267
Boot: Hellwig Marathon V470, Yamaha F50FETL EFI
Rufzeichen oder MMSI: DG4933
133 Danke in 96 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pobeda Beitrag anzeigen
Echt jetzt! "Nicht gestattet" heißt nicht "verboten"? Sondern? "Nicht verboten"? Oder "ein bisschen erlaubt, aber nicht völlig, sondern nur dann und wann", ohne klare Zuordnung, wo und wann?


Ich persönlich würd' mal sagen: "nicht gestattet" heißt klar, eindeutig und unmissverständlich "verboten". Sonst wäre es ja gestattet.
Obwohl ... vielleicht bedeutet ja "gestattet" in Nürnbergerlogik "nicht erlaubt"?
Warum steht dann nicht Verboten da sondern nicht gestattet? Genau solche Begriffe werden von einem gute Juristen vor Gericht auseinander genommen.

Aus einem Juristenforum
Verbot/nicht Gestattet:


Vom Sprachgefühl her ist ein Verbot stärker als eine Nichtgestattung. Ein Verbot ist zudem i.d.R. durch allgemeine Gesetze und Vorschriften begründet. Eine Gestattunung oder eine Nichtgestattung ist dagegen eine freie entscheidung des Hausherren.
Ein Verbot kann geahndet werden (Anzeige). Ein "Nicht gestattet" wird mit einer Ermahnung abgetan.

Sollte es also nicht gestattet sein, laut Bundesnetzagentur und ich bekomme eine Anzeige von der WSP wegen Gebrauchs eines Handfunkgerätes im Binnenbereich, wäre ich gespannt wer vor Gericht recht bekommt. Ansonsten muss es verboten werden.
Ach und das ist nicht nur in Nürnberg so, sondern auch bei Dir, egal in welches Ecke Deutschlands du Wohnst.

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk
__________________
Gruß Peter
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 12.09.2018, 10:47
Schwimmer Schwimmer ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.08.2012
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 418
Boot: Hilter Royal SPM 660
Rufzeichen oder MMSI: 211696060
292 Danke in 202 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ssachweh Beitrag anzeigen
Die BNetzA schreibt doch die Verwendung ist nicht gestattet.

Bin kein Jurist, aber dann darf ein Handfunkgerät doch trotzdem an Bord sein. Die Verwendung für z.b. Die Schleuse wäre dann untersagt.

Im Falle eines notfalls darf aber meines Wissens jedes verfügbare Mittel angewendet werden, demnach auch ein vorhandenes Funkgerät. Jedenfalls darf im Notfall ein Funkgerät natürlich auch von einem Besatzungsmitglied ohne UBI verwendet werden.

Wir haben jedenfalls ein handfunkgerät mit Kennung an Bord, unser Boot liegt jedoch i.d.R. auf See...

Stephan


Gesendet von iPad mit Tapatalk



Hallo Stephan,


ich bin zwar auch kein Jurist, aber ich beschäftigte mich vor einiger Zeit mal mit ein paar Gesetzestexten, da ich bei der DLRG aktiv bei der Wasserrettung bin. Schau mal hier:
https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__34.html
Ich denke, da ein Handfunk auf See erlaubt ist, ist der Besitz nicht verboten. Somit sollte es m.E. kein Problem sein wenn Du auch binnen ein Handfunkgerät mitführst, wenn es ausgeschaltet ist. Wenn Du auf Deinem Schlauchboot kein Festeinbau hast, oder der Festeinbau kaputt ist und Dein Handfunk die einzige Möglichkeit ist einen Notruf abzusetzen, dann wirst Du sicherlich nicht bestraft, wenn du das für Binnen nicht zugelassene Gerät auch Binen benutzt.


VG Bernd
__________________
We can be heroes, just for one day.
(David Bowie)
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 12.09.2018, 11:29
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 23.853
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
18.016 Danke in 11.972 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von nuernberger-1 Beitrag anzeigen
Warum steht dann nicht Verboten da sondern nicht gestattet? Genau solche Begriffe werden von einem gute Juristen vor Gericht auseinander genommen.

Aus einem Juristenforum
Verbot/nicht Gestattet:


Vom Sprachgefühl her ist ein Verbot stärker als eine Nichtgestattung. Ein Verbot ist zudem i.d.R. durch allgemeine Gesetze und Vorschriften begründet. Eine Gestattunung oder eine Nichtgestattung ist dagegen eine freie entscheidung des Hausherren.
Ein Verbot kann geahndet werden (Anzeige). Ein "Nicht gestattet" wird mit einer Ermahnung abgetan.

Sollte es also nicht gestattet sein, laut Bundesnetzagentur und ich bekomme eine Anzeige von der WSP wegen Gebrauchs eines Handfunkgerätes im Binnenbereich, wäre ich gespannt wer vor Gericht recht bekommt. Ansonsten muss es verboten werden.
Ach und das ist nicht nur in Nürnberg so, sondern auch bei Dir, egal in welches Ecke Deutschlands du Wohnst.

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk
Was ziehst du dich an einem Schreiben eines Mitarbeiters hoch... dies hat keine rechtliche Belastbarkeit....

Belastbar in diesem Fall ist einzig und allein der Text in dem Handbuch Binnenfunk 2.6 das dort als Besonderheit ausgiebt:


Verkehrskreis Funkverkehr an Bord
Aufgabe: Herstellung von Funkverbindungen an Bord von Fahrzeugen und
Verbänden.
Besonderheit: Einsatz von tragbaren Funkgeräten ist erlaubt.

__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 12.09.2018, 11:37
Benutzerbild von nuernberger-1
nuernberger-1 nuernberger-1 ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 02.01.2013
Ort: Reichenbach/V.
Beiträge: 267
Boot: Hellwig Marathon V470, Yamaha F50FETL EFI
Rufzeichen oder MMSI: DG4933
133 Danke in 96 Beiträgen
Standard

Ich ziehe mich daran nicht hoch . Ich wollte nur klar stellen das verboten und nicht gestattet eben mich das selbe ist und Ordnungs und Strafrechtlich ganz andere Konsequenzen nach sich ziehen. Mehr nicht und jetzt gut.

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk
__________________
Gruß Peter
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 12.09.2018, 11:42
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 467
Boot: Nordic 79 ,Silverline 22 zu verkaufen......
Rufzeichen oder MMSI: Keine Funke nur Handy
460 Danke in 244 Beiträgen
Standard

Welche Handfunke wäre denn zu empfehlen ? Mal rein hypothetisch ....
__________________
Gruß Bergi

Stern von Berlin 30.06.2018 , wir waren dabei !
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 24 von 24


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Handfunkgerät auf Charterboot Hightower4711 Technik-Talk 9 04.05.2015 01:16
Handfunkgerät für Seefunk auf Charterboot Zitteraal Technik-Talk 39 02.01.2011 22:38
Registrierung von Kleinfahrzeugen mue Allgemeines zum Boot 3 31.12.2007 18:17
Handfunkgerät See mit Zulassung - Auch für Sport-Katamaran? Hobie-Man Allgemeines zum Boot 1 20.10.2003 21:21
UKW Handfunkgerät gerhard-kainz Allgemeines zum Boot 7 18.06.2003 12:50


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.