boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 75
 
Themen-Optionen
  #61  
Alt 18.09.2020, 10:52
Benutzerbild von Hontoon
Hontoon Hontoon ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 30.01.2010
Ort: near Munich/Bavaria
Beiträge: 198
Boot: Charterboote bis 55 Fuß
44 Danke in 35 Beiträgen
Standard

Liebe Gemeinde,
besten Dank für die vielen Kommentare, leider wurden meine Fragen aber nicht beantwortet.
Ich wollte explizit wissen, ob bei Benutzung des Joystick das Verwenden der Throttle Priorität hat, auf deutsch ob ich ein Manöver des Joystick stoppen kann?
So long Roger
__________________
Im Übrigen war dies alles nur meine bescheidene subjektive Meinung.
Thank you for your attention and have a nice day, Roger
Mit Zitat antworten top
  #62  
Alt 18.09.2020, 10:57
Der mit dem Boot tanzt Der mit dem Boot tanzt ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 01.05.2017
Beiträge: 1.857
1.953 Danke in 1.093 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hontoon Beitrag anzeigen
Kuhnle benutzt hydraulische BSR un dieses ist sehr leise!
Elektromotoren sind grundsätzlich ja auch nicht laut. Das Problem werden da eher die Drehzahlen sein. Der hydraulische Motor wird da eher gemächlich aber kraftvoll Schrauben mit viel Steigung und hoher Blattanzahl antreiben, auch eher Tunnel mit mehr Durchmesser. Elektromotoren in der Bauform bekommen ihre Leistung da eher mit der Drehzahl also eher sehr schnell laufende Schrauben und engere Tunnel.
Moderne Bürstenlose Motoren mit der Ansteuerelektronik haben da wieder ganz andere Möglichkeiten.
__________________
Gruß
Jörg
Mit Zitat antworten top
  #63  
Alt 18.09.2020, 11:00
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Rhein-Km 777
Beiträge: 4.909
7.511 Danke in 3.329 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Totti-Amun Beitrag anzeigen
Mir fällt kein anderer Grund ein, als dass man von der Fly mehr sehen kann und dem Leinen- und Fenderpersonal besser Anweisungen geben kann. Viele Boote haben ja zudem keinen seitlichen Ausstieg aus dem Fahrstand und durch das Heckluk zu brüllen ist auch wenig zielführend. Eine Funke hat auch nicht jeder...

Wir fahren doch alle nur mehr oder weniger große Sportboote. Was brauch ich da groß an Übersicht? Auch in Frankreich muß ich doch mit 4,50m in eine 5m breite Schleuse fahren können. Ich weiß doch gefühlsmässig ganz genau, wie weit ich von der Schleusenmauer weg bin und Anweisungen brauche ich meiner Frau auch nicht geben, die weiß genau wie man unseren Kahn mit der Mittelleine an der Schleusenwand hält. Vielleicht fehlt es den "Beijedemwetterdraußenfahrern" noch ein wenig an Übung.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #64  
Alt 18.09.2020, 11:07
Benutzerbild von Totti-Amun
Totti-Amun Totti-Amun ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Ossenberg, Rhein-KM 805
Beiträge: 1.685
Boot: Auf Trawlersuche
1.815 Danke in 803 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Wir fahren doch alle nur mehr oder weniger große Sportboote. Was brauch ich da groß an Übersicht? Auch in Frankreich muß ich doch mit 4,50m in eine 5m breite Schleuse fahren können. Ich weiß doch gefühlsmässig ganz genau, wie weit ich von der Schleusenmauer weg bin und Anweisungen brauche ich meiner Frau auch nicht geben, die weiß genau wie man unseren Kahn mit der Mittelleine an der Schleusenwand hält. Vielleicht fehlt es den "Beijedemwetterdraußenfahrern" noch ein wenig an Übung.
Ich verstehe seine Aussage einfach nicht, was so doll und so schwer sein soll am Innenfahrstandfahren und offenbar sieht er das als Meisterleistung oder Parade-Disziplin an.
Ist für mich nichts anderes. Es gibt nunmal auch Menschen, die sind lieber an der frischen Luft und überhaupt: Safety first, man sieht mehr, hat einen einfachen Rundumblick und nicht mal beschlagene Scheiben.

Gruß

Totti
__________________
Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
Check out:
Surf-Forum.com
Autoscooter-Forum.com
Windcraft-Sports.com
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #65  
Alt 18.09.2020, 11:07
Benutzerbild von HOMEOFFICE
HOMEOFFICE HOMEOFFICE ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.02.2014
Ort: Rheinland / Niftrik
Beiträge: 581
Boot: Altena 48
900 Danke in 364 Beiträgen
Standard

Moin

Vielen von uns stellt sich die Frage nach Innen- oder Aussensteuerstand erst gar nicht ... wir haben uns bewusst ein Boot mit nur einem Steuerstand ausgesucht. Und der ist auf dem ringsum durch eine Persenning geschützten Achterdeck (trocken und bei Bedarf auch warm). Der Platz im Salon ist uns viel zu wertvoll für das.

Beste Grüße, Peter
__________________
Mast- und Schotbruch!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #66  
Alt 18.09.2020, 11:30
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Rhein-Km 777
Beiträge: 4.909
7.511 Danke in 3.329 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Totti-Amun Beitrag anzeigen
Ich verstehe seine Aussage einfach nicht, was so doll und so schwer sein soll am Innenfahrstandfahren und offenbar sieht er das als Meisterleistung oder Parade-Disziplin an.
Ist für mich nichts anderes. Es gibt nunmal auch Menschen, die sind lieber an der frischen Luft und überhaupt: Safety first, man sieht mehr, hat einen einfachen Rundumblick und nicht mal beschlagene Scheiben.

Gruß

Totti
Ich verstehe deinen Post auch nicht.

Ich habe nicht behauptet, das es schwierig sein soll sein Schiff von Innen zu steuern. Mir ist es grundsätzlich egal, wie die Leute das machen. Doch im Regen auf der Fly zu stehen ist doch lächerlich und beschlagen tun Scheiben auch nicht, die neueren Schiffe haben doch fast alle Doppelglas.
Mit Zitat antworten top
  #67  
Alt 18.09.2020, 11:48
gninneh gninneh ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.07.2014
Ort: Hannover
Beiträge: 431
Boot: Sealine 200
Rufzeichen oder MMSI: #StopRacism
1.428 Danke in 448 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hontoon Beitrag anzeigen
Liebe Gemeinde,
besten Dank für die vielen Kommentare, leider wurden meine Fragen aber nicht beantwortet.
Ich wollte explizit wissen, ob bei Benutzung des Joystick das Verwenden der Throttle Priorität hat, auf deutsch ob ich ein Manöver des Joystick stoppen kann?
So long Roger
Doch, das hab ich in #30 beantwortet. Das Boot wird ausschließlich über Joystick bedient und hat keine normale Schaltung.

https://www.kuhnle-tours.de/hausboot...o/aquino-1190/

Ich meine, noch deutlicher als Kuhnle das selbst auf der Seite beschreiben, geht doch nicht mehr. Das wirst du dir doch sicher durchgelesen haben, als du dir das Boot rausgesucht hast.
__________________
Gruß,
Henning

Schrödingers Boot: zu klein und gleichzeitig zu groß
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #68  
Alt 18.09.2020, 11:50
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 29.382
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
23.824 Danke in 15.109 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von gninneh Beitrag anzeigen
Doch, das hab ich in #30 beantwortet. Das Boot wird ausschließlich über Joystick bedient und hat keine normale Schaltung.

https://www.kuhnle-tours.de/hausboot...o/aquino-1190/

Ich meine, noch deutlicher als Kuhnle das selbst auf der Seite beschreiben, geht doch nicht mehr. Das wirst du dir doch sicher durchgelesen haben, als du dir das Boot rausgesucht hast.
und wenn man dann noch das Video anschaut...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #69  
Alt 18.09.2020, 14:23
Benutzerbild von Totti-Amun
Totti-Amun Totti-Amun ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Ossenberg, Rhein-KM 805
Beiträge: 1.685
Boot: Auf Trawlersuche
1.815 Danke in 803 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Ich verstehe deinen Post auch nicht.

Ich habe nicht behauptet, das es schwierig sein soll sein Schiff von Innen zu steuern. Mir ist es grundsätzlich egal, wie die Leute das machen. Doch im Regen auf der Fly zu stehen ist doch lächerlich und beschlagen tun Scheiben auch nicht, die neueren Schiffe haben doch fast alle Doppelglas.
Ich bezog mich auch auf Startpilot, nicht auf deinen Beitrag. Siehe meinen Beitrag #60.
__________________
Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
Check out:
Surf-Forum.com
Autoscooter-Forum.com
Windcraft-Sports.com
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #70  
Alt 18.09.2020, 14:23
Bully Bully ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 11.04.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 654
Boot: Linssen 60.33
1.074 Danke in 523 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hontoon Beitrag anzeigen
Läuft Deine Linssen auch aus dem Ruder?
Ja, dafür hatte ich mal einen eigenen Thread aufgemacht.
__________________
Gruß Bully
Mit Zitat antworten top
  #71  
Alt 18.09.2020, 18:40
Benutzerbild von velles
velles velles ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.05.2013
Ort: Tirol
Beiträge: 484
Boot: (noch) kein eigenes
4.446 Danke in 967 Beiträgen
Standard

Hallo R.,

Zitat:
Zitat von Hontoon Beitrag anzeigen
Hallo Markus,
ich fahre auch ohne, verwende es nur in Schleusen eventuell!
So long
Roger
ja und fallweise in Tunnels

Zum Thema:
Läuft Deine Linssen auch aus dem Ruder?

da muss man schon unterscheiden und auseinanderhalten um welche Linssen Boote es sich handelt; die "Original" Linssen Yachten, die die Firma baut sind schon von etwas anderer Bauart, als die Evolution die sie für Locaboat gebaut haben. Die "richtigen" Linssen Yachten hat ja Locaboat auch und da hab ich ja auch schon geschrieben, dass die tadellos zu fahren sind. Zum Fahrverhalten der Evolution kann ich nichts sagen, die hab ich noch nie geliehen.

Grüße

Markus
Mit Zitat antworten top
  #72  
Alt 18.09.2020, 19:05
edjm edjm ist offline
Commander
 
Registriert seit: 28.03.2016
Beiträge: 338
Boot: Vlet, Stahlverdränger
572 Danke in 208 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fronmobil Beitrag anzeigen
... Konsequenterweise würde ich aber das Steuerrad komplett weg nehmen. ... und steht im Weg rum.
Ja, genau so habe ich es gemacht. Ich fahre nur mit Joystik und habe kein Ruderrad mehr. Sehr angenehm, meint: edjm.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1020895.jpg
Hits:	44
Größe:	76,5 KB
ID:	896374  
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #73  
Alt 18.09.2020, 21:07
Benutzerbild von Musikbaer
Musikbaer Musikbaer ist offline
Captain
 
Registriert seit: 26.03.2016
Ort: Nürnberg
Beiträge: 402
Boot: Vierer-Kanadier, Charter
344 Danke in 138 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von edjm Beitrag anzeigen
Ja, genau so habe ich es gemacht. Ich fahre nur mit Joystik und habe kein Ruderrad mehr. Sehr angenehm, meint: edjm.
Aber die separaten Hebel für die Seitenstrahler hast du trotzdem noch beibehalten?
__________________
Viele Grüße Joachim
Mit Zitat antworten top
  #74  
Alt 18.09.2020, 22:18
edjm edjm ist offline
Commander
 
Registriert seit: 28.03.2016
Beiträge: 338
Boot: Vlet, Stahlverdränger
572 Danke in 208 Beiträgen
Standard

Der Begriff "Joystick" ist ja nicht so genau definiert. Mein Ruder wird mit Hilfe einer "Follow Up Steuerung" von Vetus über einen kleinen "Joystick" und einer davon gesteuerten Hydraulikpumpe bedient. Das Bug- und Heckstrahlruder kann völlig unabhängig von Motor und Ruder jederzeit bedient werden.

Ich kann aber auch einen Autopiloten einschalten. Ca. 80 % meiner Reisestrecken bin ich mit Autopilot gefahren. Er arbeitet über dieselben Hydraulikpumpen. Auch in engen Kanälen ist das Steuern mit Autopilot möglich. Man entwickelt im Laufe der Zeit einige Techniken, mit denen man den richtigen Kurs halten kann.

Diese automatische Anlegetechnik von Volvo kann man bei mir an Bord nicht finden. Vielleicht beim nächsten Boot.

Gruß: edjm.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #75  
Alt 18.09.2020, 22:46
Benutzerbild von Musikbaer
Musikbaer Musikbaer ist offline
Captain
 
Registriert seit: 26.03.2016
Ort: Nürnberg
Beiträge: 402
Boot: Vierer-Kanadier, Charter
344 Danke in 138 Beiträgen
Standard

Habe ich das dann richtig verstanden: Bei dem Boot des TO kommen BSR/HSR nur bei niedriger Drehzahl der Hauptmaschine ins Spiel, d.h., der Jointstick "weiß", wann er das "echte" Ruder und wann die Seitenstrahler ansteuern soll. Wie kann man aber mit diesem Stick dann nur eines von beiden ansteuern? Das habe ich auch nach dem Video noch nicht kapiert.
__________________
Viele Grüße Joachim
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 75


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aquamatik Joystick Steuerung Knallbohne Motoren und Antriebstechnik 7 25.05.2020 12:59
Axius Joystick Steuerung vier-gewinnt Allgemeines zum Boot 3 16.05.2013 16:06
60 MPH mit Axius Joystick Steuerung Formula Offshore 0 17.07.2012 21:14
VP Joystick Steuerung santhos Technik-Talk 1 12.09.2011 09:38
Mercruiser Axius Joystick Steuerung Formula Werbeforum 0 30.07.2011 12:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.