boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 74
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 10.01.2017, 19:17
Benutzerbild von Joshua Slocum
Joshua Slocum Joshua Slocum ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.02.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.533
Boot: Sevylor Belly Boat Destroyer Class
Rufzeichen oder MMSI: 211XXXXXX
1.662 Danke in 822 Beiträgen
Standard Erfahrungen zu WAGO™ Klemmen?

Hallo Forum,

ich möchte einige Umbauten an meiner Bordelektrik vornehmen.
Wo es möglich ist, möchte ich Schraubverbindungen gegen WAGO™-Klemmen austauschen.
Leider ist über die Sufu wenig bis gar nichts über vor- oder nachteile dieser Klemmen bei der Elektroinstallation auf Booten zu erfahren.

Insbesondere Langzeiterfahrungen was deren Korrosionsfestigkeit angeht währen mir willkommen, da mein Boot vorwiegend auf der Nordsee, auch schonmal bei schlechterem Wetter, eingesetzt wird.

Gruß Robin
__________________
Die Navigation ist eine Wissenschaft verschwommener Annahmen und stützt sich auf anfechtbare Werte, die als Ergebnis erfolgloser Experimente mit Instrumenten problematischer Genauigkeit von Personen zweifelhafter Zuverlässigkeit und fragwürdiger Geisteshaltung ermittelt werden.




Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 10.01.2017, 19:47
Benutzerbild von Mastiff-660
Mastiff-660 Mastiff-660 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Germersheim
Beiträge: 579
Boot: Bayliner 2455 Bj.'89 / OMC (GM) 5.7
Rufzeichen oder MMSI: DD9129
492 Danke in 289 Beiträgen
Standard

Also ich habe zwar keine Erfahrung mit der Klemme, aber wenn Du kein Fett oder aehnliche Mittelchen verwendest, hast du auch keinen Korrosionsschutz, die Leiter werden ja "offen" geklemmt.
Wenn du das beachtest, und die moegliche Bewegung minimierst, spricht da nichts dagegen !
__________________
Gruessle,
Paetschi
---------
Rhein Kilometer 385,3 - http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 10.01.2017, 20:05
Benutzerbild von bootmichl
bootmichl bootmichl ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 21.11.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 186
Boot: BÜTZFLETH 48 FLYBRIDGE
Rufzeichen oder MMSI: DH 4208
1.065 Danke in 518 Beiträgen
Standard

Wenn Du die Wagoklemmen in wasserdichten Verteilerdosen installierst, bist Du auf der sicheren Seite....

Wir haben vor Jahren unsere Stegbeleuchtung auf LED umgebaut und für die Verteilung die Wago Klemmen eingesetzt... kein Problem und keine Korrosion.... (dort ist es sicher feuchter als bei dir an Bord...)
__________________
LG Michael
Wassersport und NUR DER HSV !
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 10.01.2017, 20:10
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 1.971
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
1.096 Danke in 683 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Joshua Slocum Beitrag anzeigen
ich möchte einige Umbauten an meiner Bordelektrik vornehmen.
Wo es möglich ist, möchte ich Schraubverbindungen gegen WAGO™-Klemmen austauschen.
Du meinst aber nicht die 12/24 Volt-Elektrik?
Bei den in aller Regel verwendeten vieladrigen Litzen bei der Niedervolt-Technik müsstest Du dann vorher alle Enden verzinnen.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 10.01.2017, 20:14
AG31 AG31 ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 16.01.2015
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 727
585 Danke in 285 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von onkelrocco Beitrag anzeigen
Du meinst aber nicht die 12/24 Volt-Elektrik?
Bei den in aller Regel verwendeten vieladrigen Litzen bei der Niedervolt-Technik müsstest Du dann vorher alle Enden verzinnen.
Woher hast du denn den Quatsch?
__________________
Grüsse
Matthias

Hobby: Sinnfreies vernichten fossiler Brennstoffe
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 10.01.2017, 20:15
Benutzerbild von Mastiff-660
Mastiff-660 Mastiff-660 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Germersheim
Beiträge: 579
Boot: Bayliner 2455 Bj.'89 / OMC (GM) 5.7
Rufzeichen oder MMSI: DD9129
492 Danke in 289 Beiträgen
Standard

Hallo ?

Bitte nicht verzinnen ! Das Zinn verlaeuft....Wago Klemmen sind durchaus fuer Litze geignet

Edit: Ups....zu spaet
__________________
Gruessle,
Paetschi
---------
Rhein Kilometer 385,3 - http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map

Geändert von Mastiff-660 (10.01.2017 um 20:15 Uhr) Grund: Zu langsam ....
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 10.01.2017, 20:16
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 19.267
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
14.648 Danke in 9.856 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von onkelrocco Beitrag anzeigen
Du meinst aber nicht die 12/24 Volt-Elektrik?
Bei den in aller Regel verwendeten vieladrigen Litzen bei der Niedervolt-Technik müsstest Du dann vorher alle Enden verzinnen.
Und warum soll man das nun wieder machen ?

warum nicht gleich vergolden ?

__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 10.01.2017, 20:24
Benutzerbild von chris1003
chris1003 chris1003 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.03.2004
Ort: Graz /Steiermark / Österreich
Beiträge: 2.102
Boot: Bavaria 33 Sport
1.024 Danke in 581 Beiträgen
chris1003 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Für die Verbindungen würde ich folgendes raten:

1)Beste Lösung aber aufwendig und man braucht spezielles Werkzeug dafür. Wasserdichte Steckverbinder bei welchen die Kontakte gecrimpt werden und danach in das Wasserfeste Gehäuse eingesetzt werden.

2)Man muß Löten können! Verbindungen welche sehr sicher nicht mehr aufgemacht werden müssen verlöten und die Lötstellen mit wasserfestem Schrumpfschlauch versehen. Beim Schrumpfen darauf achten, dass von einer Seite angefangen wird um mögliche Lufteinschlüsse in der Schrümpfhülse zu vermeiden.

3) Adernendhülsen mit einer hochwertigen Aderendhülsen-Zange auf die Leiter aufpressen und mit Lüsterklemmen welche eine Schutzzunge vor der Klemmschraube haben verbinden, diese Verbindung kann in eine Schutzdose eingebaut werden welche aber NICHT Luftdicht abgeschlossen werden soll.
Wenn Luftdichte Dosen verwendet werden MUSS in jede Dose ein Päckchen Silica Gel hinein gegeben werden!!! Feuchtigkeit wird durch Silica Gel gebunden. Tut man das nicht hat man in der Dose bald einmal Kondensfeuchtigkeit welche die Verbindungen angreifen.

Wenn du unbedingt Wago verwenden möchtest dann nur die Wago 222 mit Verschlussbügel!
Diese kannst dann wie im Punkt 3 einbacken, entweder dicht und Silica Gel oder nicht Luftdicht.

Als Tipp: wenn du eine Dose verwendest und kein Silica Gel verwenden möchtest bohre einfach unten un die Dose 5 bis 6Stk 5mm Löcher rein damit dort kein Kondenswasser entsteht und wenn es entsteht auch nach unten abfließen kann, die Klemmen in der Dose werden oben platziert und kommen dann nie mit dem Kondenswasser in Verbindung.

Liebe Grüße
Christoph
__________________
"Hier darf jeder tun was ich will"
-----Liebe Grüße Christoph-----
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 10.01.2017, 20:26
Benutzerbild von chris1003
chris1003 chris1003 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.03.2004
Ort: Graz /Steiermark / Österreich
Beiträge: 2.102
Boot: Bavaria 33 Sport
1.024 Danke in 581 Beiträgen
chris1003 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Mastiff-660 Beitrag anzeigen
Hallo ?

Bitte nicht verzinnen ! Das Zinn verlaeuft....Wago Klemmen sind durchaus fuer Litze geignet

Edit: Ups....zu spaet
RICHTIG: Denn größten Fehler macht man wenn die enden der Litze verzinnt wird und irgendwo eingeklemmt wird, da ist die Fehlerquelle vorprogrammiert!
Zinn fliest und die klemmen werden locker!!
__________________
"Hier darf jeder tun was ich will"
-----Liebe Grüße Christoph-----
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 10.01.2017, 20:31
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 19.267
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
14.648 Danke in 9.856 Beiträgen
Standard

Also Silica Gel halte ich mal für Übertrieben. ist ja zuhause im Bad auch nicht in der Anwendung...
Die richtigen Wago klemmen sollte man natürlich nehmen.
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 10.01.2017, 20:33
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 1.971
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
1.096 Danke in 683 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von AG31 Beitrag anzeigen
Woher hast du denn den Quatsch?
Wie drückt man vieladrigen Litzen denn da sinnvoll rein?
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 10.01.2017, 20:34
Benutzerbild von Mastiff-660
Mastiff-660 Mastiff-660 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Germersheim
Beiträge: 579
Boot: Bayliner 2455 Bj.'89 / OMC (GM) 5.7
Rufzeichen oder MMSI: DD9129
492 Danke in 289 Beiträgen
Standard

Aufmachen, rein, hebel runter, gut (222)
__________________
Gruessle,
Paetschi
---------
Rhein Kilometer 385,3 - http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 10.01.2017, 20:34
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 19.267
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
14.648 Danke in 9.856 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von onkelrocco Beitrag anzeigen
Wie drückt man vieladrigen Litzen denn da sinnvoll rein?
Riegel Öffnen, Kabel einführen, Riegel zu.
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 10.01.2017, 20:35
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 19.267
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
14.648 Danke in 9.856 Beiträgen
Standard

für dich als Fachmann

http://www.automation24.de/verbindun...wyEaAshY8P8HAQ

die Frage nach deinem Beruf hatte ich ja schon gestellt...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 10.01.2017, 20:40
Benutzerbild von Mazzo
Mazzo Mazzo ist offline
Commander
 
Registriert seit: 24.08.2013
Ort: Balingen
Beiträge: 289
Boot: Marinello Eden 18 EVO
153 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von onkelrocco Beitrag anzeigen
Du meinst aber nicht die 12/24 Volt-Elektrik?
Bei den in aller Regel verwendeten vieladrigen Litzen bei der Niedervolt-Technik müsstest Du dann vorher alle Enden verzinnen.
Du kennst wahrscheinlich nicht alles Wagoklemmen auf dem Markt. Es gibt die 222 Serie die funktionieren Wunderbar bei feindrähtigen Kabeln.
__________________
Grüße Matthias
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 10.01.2017, 20:45
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 1.971
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
1.096 Danke in 683 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
für dich als Fachmann

http://www.automation24.de/verbindun...wyEaAshY8P8HAQ

die Frage nach deinem Beruf hatte ich ja schon gestellt...
Na schön dass wir drüber gesprochen haben. Ich war bis eben der Meinung wir reden von Klemmen wie einer 2273. Diese Klemmen kann man auch für vieladrige Litzen verwenden, allerdings nur einmalig.

Nur deswegen auch meine Zwischenfrage. Auf Grund dieser meiner Fragestellung hätte das einem "Fachmann" aber eigentlich sofort klar sein müssen...

Mein Beruf steht im Profil und tut recht wenig zur Sache.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 10.01.2017, 20:46
Benutzerbild von chris1003
chris1003 chris1003 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.03.2004
Ort: Graz /Steiermark / Österreich
Beiträge: 2.102
Boot: Bavaria 33 Sport
1.024 Danke in 581 Beiträgen
chris1003 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
Also Silica Gel halte ich mal für Übertrieben. ist ja zuhause im Bad auch nicht in der Anwendung...
Die richtigen Wago klemmen sollte man natürlich nehmen.
Ist übertrieben und gut... und schadet nicht, glaube mir!
__________________
"Hier darf jeder tun was ich will"
-----Liebe Grüße Christoph-----
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 10.01.2017, 20:48
Benutzerbild von schopp65
schopp65 schopp65 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.05.2009
Ort: Ostallgäu
Beiträge: 536
Boot: Regal Ventura 6.8
537 Danke in 235 Beiträgen
Standard

Litzen immer vor dem Verbinden ausser man will diese verlötet
In Vaseline tauchen und leicht erhitzen. Das Kabel saugt das Vaseline förmlich auf und schützt zuverlässig vor Korrosion. korodiert die Verbindung doch nach vielen Jahren an der Klemmstelle kann das Kabel kurz nachgekommen werden da das Kupfer nicht weit unter die Isolierung hinein schwarz geworden ist.
Vaseline ist säurefrei und erzeugt keine Korrosion im Kupfer und schützt zuverlässig alle Erdkabel im Komunikationsbereich
Diese sind Jahrzehnte so im Erdreich und das hat sich bewährt so werden diese auch bei Beschädigung vor eindringendem Wasser geschützt.


Gruß Robert
__________________
Grüße aus dem Allgäu von Robert
Regal Ventura 6.8

Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 10.01.2017, 20:53
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 19.267
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
14.648 Danke in 9.856 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von onkelrocco Beitrag anzeigen
Na schön dass wir drüber gesprochen haben. Ich war bis eben der Meinung wir reden von Klemmen wie einer 2273. Diese Klemmen kann man auch für vieladrige Litzen verwenden, allerdings nur einmalig.

Nur deswegen auch meine Zwischenfrage. Auf Grund dieser meiner Fragestellung hätte das einem "Fachmann" aber eigentlich sofort klar sein müssen...

Mein Beruf steht im Profil und tut recht wenig zur Sache.
die 2273 sind für eindrahtige Leiter und ungeeignet für Flexible Leiter.
Die 222 sind für beide geeignet und werden immer mehr verwendet.

Im Boot werden fast ausschließlich flexible Leiter verwendet.
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 10.01.2017, 20:57
Benutzerbild von Grauer Bär
Grauer Bär Grauer Bär ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.02.2010
Ort: Bonn
Beiträge: 642
Boot: Pischel Bolero 430 PT
Rufzeichen oder MMSI: Grauer Bär
1.163 Danke in 477 Beiträgen
Standard

Ich verwende viel Wagoklemmen auf dem Boot, allerdings nur im süßwasserbereich. Bisher gar keine Probleme.
__________________
Gruß, der mit dem Bären tanzt, Stefan
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 74


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
3x 35mm2 zusammen klemmen booter Technik-Talk 13 28.04.2014 10:10
Elektromotor auf mercruiser innenborder klemmen Peacemaker-traunsee Motoren Technik 1 05.08.2013 14:07
Spleissen, Klemmen, Knoten im Tauwerk... ich werd Wahnsinnig Graf_Zahl Segel Technik 13 12.07.2011 06:41
Polfett für 240 / 400 V Klemmen ? hakl Technik-Talk 6 01.06.2005 15:10
Dimensionierung/ Lastannahmen für Klemmen/ Fallenstopper OlafK Segel Technik 12 17.09.2004 12:16


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.