boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 79Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 79
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 07.01.2017, 11:59
Benutzerbild von zokker
zokker zokker ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.04.2014
Ort: Gülzow
Beiträge: 36
Boot: Ryds 435 FC
1.245 Danke in 142 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Joshua Slocum Beitrag anzeigen
Aderendhülsen 16 mm² – Womit pressen!?

Damit
http://www.ebay.de/itm/5x-Aderendhulsenzange-Ratsche-crimpen-Kabelschuhzange-Presszange-Klemmzange-/391618775360?hash=item5b2e4c4940:g:-GgAAOSw5cNYIupj

Billiger geht es doch nicht mehr.
Zwei behälst du für dich (Eine als Ersatz), die restlichen Drei kannst evtl. hier im Forum anbieten.

Gruß Robin
Das sind keine Aderendhülsenzangen, das sind Presszangen für Kabelschuhe und Pressverbinder.

Gruß Matthias
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 07.01.2017, 11:59
Matze66 Matze66 ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 09.08.2007
Ort: Roßdorf/Darmstadt
Beiträge: 941
Boot: Campion Monashee
451 Danke in 347 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wolfgang EG Beitrag anzeigen
Matthias, die habe ich auch. Aber – wie ich schon geschrieben habe – die passt nicht richtig für 16 mm² Aderendhülsen (s. Foto). Mit welchem Profil von der Zange presst Du 16 mm²?

Wolfgang
Mit 16mm2

Ich hab' damit Kabelschuhe und Aderendhülsen gepresst. Ging beides. Ich kann mir aber vorstellen, dass je nach Kombination Kabel/Adernendhülse (Materialstärke) kein ordentlicher Kraftschluss hergestellt wird. Dann brauchst Du natürlich eine professionelle vollautomatische Adernendhülsenpressmaschine

Oder Du versuchst mit Gefühl eine Nummer kleiner - ggf. nur auf einer Seite einstellen. Oder Du klemmst einen Draht mit darunter.

Mal Spaß beiseite. Wenn Du nicht hunderte Hülsen pressen musst, ist etwas experimentieren sicher drin.
__________________
Gruß
Matthias

Ich will auch eine Signatur!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 07.01.2017, 12:03
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 18.790
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
14.367 Danke in 9.651 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von onkelrocco Beitrag anzeigen
Soll das Kabelende verschraubt werden? Ich würde dann überhaupt keine Hülse draufmachen. Wozu soll das gut sein, den Übergangswiderstand künstlich zu verschlechtern außer vielleicht irgendwelchen Vorschriften gerecht zu werden?
Die Kabel werden gebündelt und der Querschnitt bleibt dabei erhalten. Der Übergangswiederstand wird nicht verschlechtert, sondern gegenüber einer Losen Quetschung sogar erhöht da die Adern mit Mehr fläche anneinander liegen und die Zwischenräume genutzt werden.
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 07.01.2017, 12:07
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 1.923
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
1.060 Danke in 663 Beiträgen
Standard

Dann frag mal im Hifi-Forum nach.
Da müsstest Du schon vergoldete Endhülden nehmen. und keine verzinkten.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #25  
Alt 07.01.2017, 12:13
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 18.790
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
14.367 Danke in 9.651 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von onkelrocco Beitrag anzeigen
Dann frag mal im Hifi-Forum nach.
Da müsstest Du schon vergoldete Endhülden nehmen. und keine verzinkten.
Im HIFI Bereich geht es um andere Übergänge als im Energiebereich und ist nicht vergleichbar.
Wenn du ein bischen selbst Ahnung von dem THema hättest wüsstest du das.

http://kabelforum.com/index.php/tech...e=orig&id=2071

so sieht ein vernünftiger Crimp aus und auch bei Aderendhülsen ist dies so,

mein Beruf ist unter anderem Solche Dinge zu kontrolieren und wenn man sieht was man da Manchmal bekommt.... Graus

eien Anderendhülse ist nicht Querschnittsvergrößernd. D.H. ein 16mm² Kabel hat nach dem Pressen ebenfalls noch 16mm² dies geht nur wenn die Adern komplett Lufteinschlussfrei verpresst werden. dies sieht man gut auf den Bildern und eventuell kann ich Montag mal ein paar Schliffbilder im Geschäft raussuchen wie dies in der Praxis aussieht.
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #26  
Alt 07.01.2017, 12:19
Benutzerbild von zokker
zokker zokker ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.04.2014
Ort: Gülzow
Beiträge: 36
Boot: Ryds 435 FC
1.245 Danke in 142 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bootsmann Beitrag anzeigen
Für ein paar Pressungen kaufe ich mir doch keine Zange!
Das geht sehr gut mit einem Bolzenschneider und etwas Gefühl!
Über solche EXPERTEN freue ich mich immer, wenn da mal wieder ein Kabel abgeklemmt werden muß.

Schraube der Lüsterklemme oder Automat usw lösen
- am Kabel ziehen
- Kabel draußen
- Aderendhülse noch drinnen
- dann pulste noch eine Ewigkeit mit der Spitzzange rum ...

Geändert von zokker (07.01.2017 um 12:24 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #27  
Alt 07.01.2017, 12:23
Benutzerbild von Joshua Slocum
Joshua Slocum Joshua Slocum ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.02.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.505
Boot: Sevylor Belly Boat Destroyer Class
Rufzeichen oder MMSI: 211XXXXXX
1.628 Danke in 801 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von zokker Beitrag anzeigen
Das sind keine Aderendhülsenzangen, das sind Presszangen für Kabelschuhe und Pressverbinder.

Gruß Matthias
Falsche Adresse.
Schreibs dem Anbieter

Gruß Robin
__________________
Die Navigation ist eine Wissenschaft verschwommener Annahmen und stützt sich auf anfechtbare Werte, die als Ergebnis erfolgloser Experimente mit Instrumenten problematischer Genauigkeit von Personen zweifelhafter Zuverlässigkeit und fragwürdiger Geisteshaltung ermittelt werden.




Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #28  
Alt 07.01.2017, 12:29
Elektromeister Elektromeister ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.05.2004
Ort: USA (unser schönes Allgäu)
Beiträge: 426
723 Danke in 358 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von zokker Beitrag anzeigen
Über solche EXPERTEN freue ich mich immer, wenn da mal wieder ein Kabel abgeklemmt werden muß.

Schraube der Lüsterklemme oder Automat usw lösen
- am Kabel ziehen
- Kabel draußen
- Aderendhülse noch drinnen
- dann pulste noch eine Ewigkeit mit der Spitzzange rum ...
Wenn´s dann nicht durch den schlechten Übergangswiderstand mit der Klemme verschweißt bzw verschmorrt ist
__________________
Ich klagte, dass ich keine Schuhe hätte, bis ich einen einen Mann traf, der keine Füße hatte.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #29  
Alt 07.01.2017, 12:40
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 1.923
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
1.060 Danke in 663 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
Im HIFI Bereich geht es um andere Übergänge als im Energiebereich und ist nicht vergleichbar.
Wenn du ein bischen selbst Ahnung von dem THema hättest wüsstest du das.
Und warum ist das was anderes? Wer die besseren und wer die schlechteren Leiter sind dürfte ja unbestritten sein. Ob das Nachkommastellen bei einer Messung sind steht auf einem anderen Blatt.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #30  
Alt 07.01.2017, 12:48
Benutzerbild von zokker
zokker zokker ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.04.2014
Ort: Gülzow
Beiträge: 36
Boot: Ryds 435 FC
1.245 Danke in 142 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Giligan Beitrag anzeigen
Die Kabelenden unter meinen Automaten, (Sicherungskasten) sind alle nicht gelötet sondern nur mit Hülsen bestückt. Trotzdem konnte ich jede einzelne nachziehen. Auch da bestand kein hinreichender Kontakt zwischen Litze, Hülse und Klemme.
Du schließt vom Drehmoment der Klemmschrauben auf den Übergangswiderstand?
Interessant, gibt es da eine Formel für?

Gruß Matthias
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #31  
Alt 07.01.2017, 12:57
Benutzerbild von zokker
zokker zokker ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.04.2014
Ort: Gülzow
Beiträge: 36
Boot: Ryds 435 FC
1.245 Danke in 142 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von onkelrocco Beitrag anzeigen
Und warum ist das was anderes? Wer die besseren und wer die schlechteren Leiter sind dürfte ja unbestritten sein. Ob das Nachkommastellen bei einer Messung sind steht auf einem anderen Blatt.
Weil im HIFI Bereich mit güldenen Steckerchen und Klemmen viel Geld gemacht wird.

Gruß Matthias
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #32  
Alt 07.01.2017, 13:10
Wolfgang EG Wolfgang EG ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 10.09.2011
Ort: Brandenburg
Beiträge: 1.399
Boot: Plaue, LOTOS 1 im Aufbau
1.719 Danke in 770 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bootsmann Beitrag anzeigen
Für ein paar Pressungen kaufe ich mir doch keine Zange! Das geht sehr gut mit einem Bolzenschneider und etwas Gefühl!
Naja, genau das möchte ich vermeiden. In der Vergangenheit, am Auto, habe ich auch mit solchen "Hilfsmitteln" hantiert ... Sahen Kacke aus ... und hielten Kacke. Da fehlte mir wohl das Gefühl ... .

Ich denke, mit einigermaßen ordentlichem Werkzeug macht das Arbeiten mehr Spaß und im Schadensfall bin ich wohl auf der sicheren Seite!

Wolfgang
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #33  
Alt 07.01.2017, 13:16
Wolfgang EG Wolfgang EG ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 10.09.2011
Ort: Brandenburg
Beiträge: 1.399
Boot: Plaue, LOTOS 1 im Aufbau
1.719 Danke in 770 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Joshua Slocum Beitrag anzeigen
Aderendhülsen 16 mm² – Womit pressen!?

Damit
http://www.ebay.de/itm/5x-Aderendhulsenzange-Ratsche-crimpen-Kabelschuhzange-Presszange-Klemmzange-/391618775360?hash=item5b2e4c4940:g:-GgAAOSw5cNYIupj

Billiger geht es doch nicht mehr.
Zwei behälst du für dich (Eine als Ersatz), die restlichen Drei kannst evtl. hier im Forum anbieten.

Gruß Robin
Robin, in meinem Eingangspost hatte ich geschrieben, dass ich so ein Teil habe und damit eben KEINE Aderendhülsen ordentlich gepresst bekommen. Wie die "Pressungen" mit diesem Teil aussehen, hatte ich als Foto beigefügt ...

Wolfgang
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 07.01.2017, 13:18
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 1.923
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
1.060 Danke in 663 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von zokker Beitrag anzeigen
Weil im HIFI Bereich mit güldenen Steckerchen und Klemmen viel Geld gemacht wird.
Das ist total unbestritten! Es ändert aber einfach nichts an der Tatsache dass Kupfer, Gold, Silber wesentlich bessere Leiter sind.

Ich weiß zwar nicht alles, aber zumindest dass Kupfer etwa 4x so gut leitet wie Zink.

http://elektrotechnik-fachwissen.de/...-leitwerte.php

Das ist fakt und dürfte auch mit einer zauberhaften Profi-Flächenpressung nicht aus der Welt zu räumen sein. Und deswegen verlöte ich auch keine Enden.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 07.01.2017, 13:22
Wolfgang EG Wolfgang EG ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 10.09.2011
Ort: Brandenburg
Beiträge: 1.399
Boot: Plaue, LOTOS 1 im Aufbau
1.719 Danke in 770 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von onkelrocco Beitrag anzeigen
Soll das Kabelende verschraubt werden? Ich würde dann überhaupt keine Hülse draufmachen. Wozu soll das gut sein, den Übergangswiderstand künstlich zu verschlechtern außer vielleicht irgendwelchen Vorschriften gerecht zu werden?
Rocco, die Kabelenden (ich muss einige pressen) werden teilweise geschraubt, teilweise bekommen sie Ringösen ran. Mir ist früher nur aufgefallen, dass – wenn ich eine Kabelverbindung OHNE Endhülsen verschraubt hatte – mir nach dem Lösen mehrere einzelne Leiter der Litze entgegengefallen kamen. Deshalb habe ich später stets Endhülsen verwendet.

Nur hatte ich da (bis jetzt) eine 0815-Zange in Gebrauch, die bis 2,5 mm² "gepresst" hat und lediglich aus einer Art 3 mm Blech bestand. Letzter Krabbeltischmüll. Das soll sich jetzt ändern, weil das Arbeiten damit keinen Spaß gemacht hat.

Wolfgang
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #36  
Alt 07.01.2017, 13:30
Benutzerbild von trockenangler
trockenangler trockenangler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.09.2007
Ort: NF
Beiträge: 1.185
Boot: Fairline Brava, Solidmarine 230 VIB
1.708 Danke in 736 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
Die Kabel werden gebündelt und der Querschnitt bleibt dabei erhalten. Der Übergangswiederstand wird nicht verschlechtert, sondern gegenüber einer Losen Quetschung sogar erhöht da die Adern mit Mehr fläche anneinander liegen und die Zwischenräume genutzt werden.
Übergangswiderstand erhöhen und verschlechtern ist das gleiche
Aber diese Querschnitte und größer vernünftig zu Crimpen / Quetschen ist nicht einfach.
__________________
Gruß Frank
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #37  
Alt 07.01.2017, 13:34
Wolfgang EG Wolfgang EG ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 10.09.2011
Ort: Brandenburg
Beiträge: 1.399
Boot: Plaue, LOTOS 1 im Aufbau
1.719 Danke in 770 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Matze66 Beitrag anzeigen
... Ich hab' damit Kabelschuhe und Aderendhülsen gepresst. Ging beides. Ich kann mir aber vorstellen, dass je nach Kombination Kabel/Adernendhülse (Materialstärke) kein ordentlicher Kraftschluss hergestellt wird...
Genau DAS ist das Problem. Es war eben keine ordentliche Verbindung zustande gekommen.

Was nun das "Experimentieren" betrifft, so habe ich davon langsam den Kanal voll. Wenn ich alles, was ich in meinem langen Leben improvisiert habe, auf einen Berg aufschütte ... könnte ich weit in die Welt schauen . Genau das Experimentieren möchte ich im Alter vermeiden. Ich möchte einfach nicht mehr einen Gonzo bekommen, wenn ich ein Kabel auf Zug belaste ... und es mir entgegen kommt, weil meine Improvisation nicht ganz ausreichend war.

Und da will ich einfach mal wissen, ob die kostengünstigen (sprich: billigeren) Aderendhülsenzangen ihren Zweck ausreichend erfüllen.

Wolfgang
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 07.01.2017, 14:12
Benutzerbild von Joshua Slocum
Joshua Slocum Joshua Slocum ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.02.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.505
Boot: Sevylor Belly Boat Destroyer Class
Rufzeichen oder MMSI: 211XXXXXX
1.628 Danke in 801 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wolfgang EG Beitrag anzeigen
Genau DAS ist das Problem. Es war eben keine ordentliche Verbindung zustande gekommen.

Was nun das "Experimentieren" betrifft, so habe ich davon langsam den Kanal voll. Wenn ich alles, was ich in meinem langen Leben improvisiert habe, auf einen Berg aufschütte ... könnte ich weit in die Welt schauen . Genau das Experimentieren möchte ich im Alter vermeiden. Ich möchte einfach nicht mehr einen Gonzo bekommen, wenn ich ein Kabel auf Zug belaste ... und es mir entgegen kommt, weil meine Improvisation nicht ganz ausreichend war.

Und da will ich einfach mal wissen, ob die kostengünstigen (sprich: billigeren) Aderendhülsenzangen ihren Zweck ausreichend erfüllen.

Wolfgang
Deine Frage ist so nicht zu beantworten.
Wenn die Begriffe "Billig" und "Teuer" ein Kriterium für die korrekte Funktion eines Werkzeugs sind können ja eigentlich nur teure Werkzeuge einwandfrei funktionieren.
In diesem Fall wirst du nur mit einem teuren Werkzeug dein Ziel erreichen.

Wenn du die Nase voll hast von deinen bis dato selbstgewählten Improvisationen, geh zu einem Fachhändler, lass dir so eine Presszange vorführen und entscheide dann, ob das Ergebnis deinen Ansprüchen genügt.
Der Preis darf dann aber keine Rolle mehr spielen.

Es Ist richtig dass die Aderendhülsen eine geringere Materialstärke aufweisen als Kabelschuhe. Da ich von meinen Improvisionen noch nicht so entteuscht bin wie du von Deinen (vermutlich habe ich meine besser durchdacht), verwende ich eine Presszange (ähnlich der in meinem Link beschriebenen) bei Aderendhülsen ja auch etwas anders.

Bei meiner (billigen) Presszange lassen sich die Pressbacken für den jeweiligen Kabelquerschnitt durch verdrehen einstellen.
Ich verdrehe eine Seite der Pressbacken so, dass sie zwischen zwei Einbuchtungen zu stehen kommt. In dieser (konkav / konvexen) Kombination lassen sich die wesentlich dünneren Aderendhülsen problemlos und absolut fest auf die Adern pressen.

Gruß Robin
__________________
Die Navigation ist eine Wissenschaft verschwommener Annahmen und stützt sich auf anfechtbare Werte, die als Ergebnis erfolgloser Experimente mit Instrumenten problematischer Genauigkeit von Personen zweifelhafter Zuverlässigkeit und fragwürdiger Geisteshaltung ermittelt werden.




Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #39  
Alt 07.01.2017, 14:28
Benutzerbild von trockenangler
trockenangler trockenangler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.09.2007
Ort: NF
Beiträge: 1.185
Boot: Fairline Brava, Solidmarine 230 VIB
1.708 Danke in 736 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wolfgang EG Beitrag anzeigen
Genau DAS ist das Problem. Es war eben keine ordentliche Verbindung zustande gekommen.

Was nun das "Experimentieren" betrifft, so habe ich davon langsam den Kanal voll. Wenn ich alles, was ich in meinem langen Leben improvisiert habe, auf einen Berg aufschütte ... könnte ich weit in die Welt schauen . Genau das Experimentieren möchte ich im Alter vermeiden. Ich möchte einfach nicht mehr einen Gonzo bekommen, wenn ich ein Kabel auf Zug belaste ... und es mir entgegen kommt, weil meine Improvisation nicht ganz ausreichend war.

Und da will ich einfach mal wissen, ob die kostengünstigen (sprich: billigeren) Aderendhülsenzangen ihren Zweck ausreichend erfüllen.

Wolfgang
Hallo Wolfgang,
für deinen Zweck würde ich mir diese hier mal bestellen:

https://www.amazon.de/Timbertech-Cri...ge+16mm2&psc=1

Ausprobieren und wenn die nicht viel taugt zurück gehen lassen oder abschreiben.
Erfahrung damit habe ich zwar nicht, aber der Vorteil der selbst einstellenden Zangen ist, dass die nicht mit einer festen Form arbeiten.
__________________
Gruß Frank
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #40  
Alt 07.01.2017, 14:49
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 18.790
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
14.367 Danke in 9.651 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von trockenangler Beitrag anzeigen
Übergangswiderstand erhöhen und verschlechtern ist das gleiche
Aber diese Querschnitte und größer vernünftig zu Crimpen / Quetschen ist nicht einfach.
stimmt etwas falsch ausgedrück der übergangswiederstand wird verbessert, da die Fläche erhöht wird.

Das Crimpen dieser und Größerer Querschnitte ist mt dem Richtigen WErkzeug kein Problem.
Ich hab auch schon mal Quetschverbinder geschossen. das geht mit 8mm Patronen. War ein geiles Teil
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 79Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 79


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pressen von Drahtseilen segelmann Technik-Talk 22 19.10.2009 20:02
Kauschen selber pressen mit NICOPRESS-Zange sailaway67 Werbeforum 0 04.06.2007 11:26
Aus für 07er Nummer, Schrott wird in die Pressen wandern.... Segelwilly Kein Boot 12 22.02.2006 19:24
Womit am besten alte Aufkleber von GFK entfernen?? melle Allgemeines zum Boot 7 29.04.2003 21:33
Holz-Badeplattform lackieren ... womit? Seestern Allgemeines zum Boot 21 28.05.2002 15:22


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.