boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 79
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 07.01.2017, 10:51
Wolfgang EG Wolfgang EG ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 10.09.2011
Ort: Brandenburg
Beiträge: 1.353
Boot: Plaue, LOTOS 1 im Aufbau
1.687 Danke in 752 Beiträgen
Standard Aderendhülsen 16 mm² – Womit pressen!?

Womit verpresst ihr eure Aderendhülsen (16 mm²)? Für Rohrkabelschuhe habe ich eine (gute) Presszange, aber die Aderendhülsen lassen sich damit nicht pressen. Für 0,5-6 mm² habe ich auch ein Gerät ...

Der 16 mm² Einsatz für die Rohrkabelschuhpressung schafft keine feste Pressung, da die Aderendhülsen ja eine wesentlich dünnere Hülle haben. Beim 10 mm² Einsatz kann ich das Kabel beim Zugtest noch rausziehen. Der 6 mm² Einsatz quetscht die Hülse unnatürlich (logisch) ...

Hat jemand Erfahrungen mit den angebotenen Presswerkzeugen, die auswechselbare Backen haben und um die 15-20 Euro im Internet verfügbar sind?

Für die paar Pressungen, die ich übers Jahr mache, benötige ich keine teure Profizange, will aber auch nicht wegen jeder Pressung zum Elektriker laufen müssen.

Vielen Dank.
Wolfgang
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	pressung.JPG
Hits:	142
Größe:	74,8 KB
ID:	734605  
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 07.01.2017, 10:57
gfkboot gfkboot ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.04.2010
Beiträge: 53
Boot: Flipper 717 C
42 Danke in 32 Beiträgen
Standard

Habe sowas auch schon verlötet...

Gruss
Holger
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 07.01.2017, 11:00
Benutzerbild von Giligan
Giligan Giligan ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.08.2006
Ort: NRW
Beiträge: 6.548
Boot: Neptun25
17.128 Danke in 6.885 Beiträgen
Standard

Jetzt kommen wieder die Lötgegner....auch wenns 50 Jahre hält, taugt es nicht.

Willy
__________________
Wer mich nicht leiden kann, sollte an sich arbeiten....
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 07.01.2017, 11:09
Matze66 Matze66 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 09.08.2007
Ort: Roßdorf/Darmstadt
Beiträge: 917
Boot: Campion Monashee
435 Danke in 336 Beiträgen
Standard

Ich habe mir dafür eine entsprechende Crimpzange besorgt. Presst von 6-50mm2 und das recht ordentlich. Vielleicht nichts für den Profianwender, aber für 20,- EUR hat sich bei mir die Anschaffung schon gelohnt.

Zum Thema Löten: ich habe bei mir die Elektrik weitgehend neu gemacht. Am saubersten fand ich die Verbinder crimpen, dann löten und dann einen Schrumpfschlauch drüber. Nur Crimpen hat bei mir oft nicht gehalten, weil die Kabel nicht immer genau gepasst haben. Hatte auch Crimpverbinder mit Schrumpfmantel, aber auch die halten nur gut, wenn Stecker und Kabel genau passen
__________________
Gruß
Matthias

Ich will auch eine Signatur!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 07.01.2017, 11:15
Benutzerbild von zokker
zokker zokker ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.04.2014
Ort: Gülzow
Beiträge: 36
Boot: Ryds 435 FC
1.167 Danke in 134 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Matze66 Beitrag anzeigen
Ich habe mir dafür eine entsprechende Crimpzange besorgt. Presst von 6-50mm2 und das recht ordentlich. Vielleicht nichts für den Profianwender, aber für 20,- EUR hat sich bei mir die Anschaffung schon gelohnt.

Zum Thema Löten: ich habe bei mir die Elektrik weitgehend neu gemacht. Am saubersten fand ich die Verbinder crimpen, dann löten und dann einen Schrumpfschlauch drüber. Nur Crimpen hat bei mir oft nicht gehalten, weil die Kabel nicht immer genau gepasst haben. Hatte auch Crimpverbinder mit Schrumpfmantel, aber auch die halten nur gut, wenn Stecker und Kabel genau passen
Hallo Matze,

er braucht aber eine Aderendhülsenzange und keine Crimpzange.

Hab mir mal ein paar, mit Wechselbacken, in der Bucht angesehen, sehen eigentlich ganz passabel aus und sollte für Hobby-Gebrauch allemal ausreichen.

Gruß Matthias
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 07.01.2017, 11:21
bootsmann bootsmann ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.09.2006
Ort: Weltstadt an der Elbe
Beiträge: 2.709
Boot: Ja
Rufzeichen oder MMSI: moin Digger
9.773 Danke in 3.383 Beiträgen
Standard

Für ein paar Pressungen kaufe ich mir doch keine Zange!
Das geht sehr gut mit einem Bolzenschneider und etwas Gefühl!
__________________
Sturm ist erst,wenn die Schafe keine Locken mehr haben!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 07.01.2017, 11:35
Benutzerbild von Gestrandeter
Gestrandeter Gestrandeter ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 16.10.2016
Ort: Schwalmtal
Beiträge: 9
Boot: Verhoef 930 OK
4 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,


Das an Stelle von Aderendhülsen früher häufig praktizierte Verlöten von Litzenenden ist in der Elektroinstallation nicht mehr Stand der Technik. Der Grund dafür ist die niedrige Druckfestigkeit des Lotes. In Schraubklemmen verformt sich ein verlötetes Litzenende unter der Anpresskraft der Schraube mit der Zeit so stark (sog. „Fließen“), dass kein hinreichender Kontakt zwischen Litze und Klemme mehr besteht. Im Extremfall entsteht eine nicht gewollte Funkenstrecke. Die Ausbildung von Oxidschichten lässt dann den Übergangswiderstand stark ansteigen, was zu einer hohen Brandgefahr führt. Gefördert wird diese Entwicklung auch noch durch die hohe Korrosionsneigung von Lötverbindungen. In den einschlägigen Normen ist das Löten elektrischer Verbindungen zwar nicht ausdrücklich verboten, in VDE 0100-520:2003-06 Abschnitt 526.2 ist jedoch festgehalten, dass Lötverbindungen in Leistungskreisen vermieden werden sollen.[3]
__________________
Es hätte schlimmer kommen können!


Gruß Stephan
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 07.01.2017, 11:37
Wolfgang EG Wolfgang EG ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 10.09.2011
Ort: Brandenburg
Beiträge: 1.353
Boot: Plaue, LOTOS 1 im Aufbau
1.687 Danke in 752 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Matze66 Beitrag anzeigen
Ich habe mir dafür eine entsprechende Crimpzange besorgt. Presst von 6-50mm2 und das recht ordentlich.
Matthias, die habe ich auch. Aber – wie ich schon geschrieben habe – die passt nicht richtig für 16 mm² Aderendhülsen (s. Foto). Mit welchem Profil von der Zange presst Du 16 mm²?

Wolfgang
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 07.01.2017, 11:39
Benutzerbild von Giligan
Giligan Giligan ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.08.2006
Ort: NRW
Beiträge: 6.548
Boot: Neptun25
17.128 Danke in 6.885 Beiträgen
Standard

Die Kabelenden unter meinen Automaten, (Sicherungskasten) sind alle nicht gelötet sondern nur mit Hülsen bestückt. Trotzdem konnte ich jede einzelne nachziehen. Auch da bestand kein hinreichender Kontakt zwischen Litze, Hülse und Klemme.
__________________
Wer mich nicht leiden kann, sollte an sich arbeiten....
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 07.01.2017, 11:40
Lombardini Lombardini ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 959
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI & 8 m Stahlverdränger
392 Danke in 322 Beiträgen
Standard

Eine normale Aderendhülsenzange die bis 16qmm presst, sollte dafür ausreichen.
Z.B. : https://www.amazon.de/Profi-Crimpzan...sen+presszange
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 07.01.2017, 11:43
Wolfgang EG Wolfgang EG ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 10.09.2011
Ort: Brandenburg
Beiträge: 1.353
Boot: Plaue, LOTOS 1 im Aufbau
1.687 Danke in 752 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von zokker Beitrag anzeigen
Hab mir mal ein paar, mit Wechselbacken, in der Bucht angesehen, sehen eigentlich ganz passabel aus und sollte für Hobby-Gebrauch allemal ausreichen.

Gruß Matthias
Matthias, ich habe auch nichts Wesentliches gefunden, was gegen den Hobbyeinsatz sprechen würde. Nur die unterschiedlichen Wechselbacken machen einen – für mein Dafürhalten – sehr "groben" Eindruck. Ist eben die Frage, wie präzise die Pressungen dann sind ...

Wolfgang
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 07.01.2017, 11:44
uli07 uli07 ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 2.811
1.692 Danke in 1.185 Beiträgen
Standard

@ Matze66


Wo steht in der Beschreibung denn das die für Aderendhülsen geeignet ist? Das ist eine Zange für Kabelschuhe. Damit kannst du auch Stiftkabelschuhe quetschen und dann unter die Klemme schrauben. Für geschlossene Kammern brauchst du keine Aderendhülsen.
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 07.01.2017, 12:15
Benutzerbild von xenix
xenix xenix ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.10.2006
Ort: CH / Boote-Forum
Beiträge: 1.599
Boot: Ja
906 Danke in 434 Beiträgen
Standard

t'schuldigung, aber was zum Donner ist/sind "Aderen....."????

Meint Ihr "Adern" im Sinne von "Stromkabel-Adern" bei stromführenden Kabeln?
__________________
Beste Grüsse aus der Schweiz
Tom



https://www.boote-forum.de/album.php?albumid=7315
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 07.01.2017, 12:17
Benutzerbild von lollipop
lollipop lollipop ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 25.12.2007
Ort: Bremen
Beiträge: 509
Boot: Crownline 266 LTD
3.051 Danke in 952 Beiträgen
Standard

ich hab ne
Klauke Presszange Aderendhülsen 0.5 bis 16 mm² K3

Kostet ca. 30,-
__________________
Uwe
ich suche nicht mehr, ich hab ein...
..,=====,o00o
//__l_l_,\____\,__
l_---\_l__l---[]lllllll[]
_(o)_)__(o)_)--o-)_)___.....Wassertaxi
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 07.01.2017, 12:18
Stingray 558 Stingray 558 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: Niederbayern
Beiträge: 5.648
3.437 Danke in 2.696 Beiträgen
Standard

z.B.:
www.reichelt.de

KN 97 72 180 :: KNIPEX Aderendhülsenzange 0,25 - 16mm2
Oder günstig:
PRESSZANGE AEH3 :: Aderendhülsen-Presszange, 0,5 - 16 mm²
__________________
Grüße von Herbert
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 07.01.2017, 12:19
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 18.070
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
13.894 Danke in 9.339 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von xenix Beitrag anzeigen
t'schuldigung, aber was zum Donner ist/sind "Aderen....."????

Meint Ihr "Adern" im Sinne von "Stromkabel-Adern" bei stromführenden Kabeln?
Ader..end..hülsen = Aderendhülsen
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 07.01.2017, 12:32
Benutzerbild von Joshua Slocum
Joshua Slocum Joshua Slocum ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.02.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.432
Boot: Sevylor Belly Boat Destroyer Class
Rufzeichen oder MMSI: Morgenlatte
1.517 Danke in 752 Beiträgen
Standard

Aderendhülsen 16 mm² – Womit pressen!?

Damit
http://www.ebay.de/itm/5x-Aderendhulsenzange-Ratsche-crimpen-Kabelschuhzange-Presszange-Klemmzange-/391618775360?hash=item5b2e4c4940:g:-GgAAOSw5cNYIupj

Billiger geht es doch nicht mehr.
Zwei behälst du für dich (Eine als Ersatz), die restlichen Drei kannst evtl. hier im Forum anbieten.

Gruß Robin
__________________
Die Navigation ist eine Wissenschaft verschwommener Annahmen und stützt sich auf anfechtbare Werte, die als Ergebnis erfolgloser Experimente mit Instrumenten problematischer Genauigkeit von Personen zweifelhafter Zuverlässigkeit und fragwürdiger Geisteshaltung ermittelt werden.




Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 07.01.2017, 12:42
Elektromeister Elektromeister ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.05.2004
Ort: USA (unser schönes Allgäu)
Beiträge: 425
707 Danke in 349 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Giligan Beitrag anzeigen
Die Kabelenden unter meinen Automaten, (Sicherungskasten) sind alle nicht gelötet sondern nur mit Hülsen bestückt. Trotzdem konnte ich jede einzelne nachziehen. Auch da bestand kein hinreichender Kontakt zwischen Litze, Hülse und Klemme.

Dann wurden die nicht ordentlich gepresst, bei einer richtig montierten Aderendhülse geht da gar nichts mehr.

Grüße

Ger
__________________
Ich klagte, dass ich keine Schuhe hätte, bis ich einen einen Mann traf, der keine Füße hatte.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 07.01.2017, 12:47
Benutzerbild von xenix
xenix xenix ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.10.2006
Ort: CH / Boote-Forum
Beiträge: 1.599
Boot: Ja
906 Danke in 434 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
Ader..end..hülsen = Aderendhülsen
Da muss man mir halt doch sagen DANKE! das Wort hätte ich wohl noch bis in alle Ewigkeit falsch gelesen...

Noch einmal t'schuldigung; ich nehme mal alles zurück und behaupte fortan das Gegenteil
__________________
Beste Grüsse aus der Schweiz
Tom



https://www.boote-forum.de/album.php?albumid=7315
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 07.01.2017, 12:53
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 1.794
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
985 Danke in 613 Beiträgen
Standard

Soll das Kabelende verschraubt werden? Ich würde dann überhaupt keine Hülse draufmachen. Wozu soll das gut sein, den Übergangswiderstand künstlich zu verschlechtern außer vielleicht irgendwelchen Vorschriften gerecht zu werden?
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 79


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pressen von Drahtseilen segelmann Technik-Talk 22 19.10.2009 21:02
Kauschen selber pressen mit NICOPRESS-Zange sailaway67 Werbeforum 0 04.06.2007 12:26
Aus für 07er Nummer, Schrott wird in die Pressen wandern.... Segelwilly Kein Boot 12 22.02.2006 20:24
Womit am besten alte Aufkleber von GFK entfernen?? melle Allgemeines zum Boot 7 29.04.2003 22:33
Holz-Badeplattform lackieren ... womit? Seestern Allgemeines zum Boot 21 28.05.2002 16:22


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.