boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 23 von 23
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 27.07.2016, 14:48
kelt-yamaha kelt-yamaha ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 13.10.2008
Beiträge: 91
Boot: Whaly, 370, 20 Ps Yamaha
48 Danke in 31 Beiträgen
Standard Altes Garmin GPS 12 dauerhaft an Bordelektrik anschließen

Tach zusammen die Gemeinde,

ich möchte an meiner kleinen Whaly nun mein altes Garmin GPS12 anschließen. Allerdings nicht einfach über den 12V-Zigarettendosenadapter sondern dauerhaft und fest den Anschluss hergestellt.

Das GPS12 könnte auch über Batterien (4 mal 1,5 V AA) laufen und benötigt eine Spannung zwischen 5 u 8 Volt. Der 12V-Zigarettendosenadapter

(siehe hier): http://www.gps24.de/lshop,showdetail...300354338,.htm

liefert anscheinend diese Spannung und ist intern mit 0,25 A abgesichert. Ich habe das Teil auch und benutze es momentan aber die Verbindung in einer 12V Dose bei mir an Bord ist doch wackelig und sieht zudem bescheiden aus. Ausserdem blockiere ich die Dose ja auch für andere Verbraucher.

Ich möchte also am besten eine Lösung, bei der ich hinterher nur die richtige Spannung über den 4-pol Garminstecker auf das GPS12 bringe. Direkt an die Batterie kann ich aber nicht gehen, da ja 13,6 V, zuviel für's Gerät.

Gibt es irgendwie einen kleinen Trafo, der die 13,6 V auf 5-8 V runter regelt? Oder kann ich mit der Batteriespannung irgendwie direkt sauber an die Kontakte des 12V-Zigarettendosenadapter gehen? Bin kein Experte im löten.

Vielen Dank für eure Ideen,


lg aus GE, Uwe
__________________
Fiberline G15 mit Crysler 35 (später Volvo 55 PS), Nebenher Kajütkreuzer Atalanta Flamingo, dann Sportboot, unbekanntes Modell, 20 PS Mercury, sehr alt, dann Arbeitsboot, sehr alt, ähnlich Boston Whaler/Trave 470 mit 35(?) PS Johnson, dann EcoFiber, sehr alt, ca 5 m, 70 PS Evinrude (später 90 PS Honda), Quicksilver 580 BR mit 150 PS Mariner Optimax, Karnic 2250 mit 225 PS Mariner Optimax, Kelt White Shark 236 WA mit 225 Yamaha, aktuell Whaly 370, 20 PS Yamaha
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 27.07.2016, 17:08
ManfredBochum ManfredBochum ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.02.2009
Beiträge: 2.399
Boot: Bayliner 2052LS 4,3LX
1.868 Danke in 1.122 Beiträgen
Standard

Hallo

Gps12 verträgt 12V am Eingang.
Gps38 ist auf 8V begrenzt.

Gruss Mani

Achtung, obige Aussage ist falsch
__________________
Allen eine Gute Fahrt
Gruß Mani

Geändert von ManfredBochum (27.07.2016 um 22:24 Uhr) Grund: Korrektur
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 27.07.2016, 17:12
tritonnavi tritonnavi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 4.642
2.377 Danke in 1.643 Beiträgen
Standard

Schau z.B. mal unter DC-DC-Wandler nach.
Da sollte man fündig werden:

Ansonsten, da das GPS 12 ja auch mit 5V klar kommen soll, bieten sich auch USB-Ladeadapter mit 12V-Anschluss an.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 27.07.2016, 17:16
kelt-yamaha kelt-yamaha ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 13.10.2008
Beiträge: 91
Boot: Whaly, 370, 20 Ps Yamaha
48 Danke in 31 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ManfredBochum Beitrag anzeigen
Hallo

Gps12 verträgt 12V am Eingang.
Gps38 ist auf 8V begrenzt.

Gruss Mani

Hallo und Danke Manfred,

aber bist du sicher, dass da auch direkt 12V (bzw sind es ja sogar 13,6 V) direkt angeschlossen werden können?

Hier, ich habe das gelesen:

"Zu dem ebenfalls an dieser Buchse möglichen Anschluss einer externen Spannungsversorgung muss man beachten, dass das GPS 12 nur eine Versorgungsspannung von 5-8V DC benötigt. Im Gegensatz zu GPS 12 XL/CX/Map hat das GPS 12 keinen internen Spannungsregler. Schließt man das GPS 12 an eine höhere Versorgungsspannung an (z.B. 12V), macht man aus seinem Inneren ruckzuck ein Brikett. Die GPS-Handys 12 XL/CX/Map dagegen, haben einen Spannungsbereich von 10-32V."

Stammt aus diesem Link:

http://home.arcor.de/abu/gps/gps12.htm


Lg Uwe
__________________
Fiberline G15 mit Crysler 35 (später Volvo 55 PS), Nebenher Kajütkreuzer Atalanta Flamingo, dann Sportboot, unbekanntes Modell, 20 PS Mercury, sehr alt, dann Arbeitsboot, sehr alt, ähnlich Boston Whaler/Trave 470 mit 35(?) PS Johnson, dann EcoFiber, sehr alt, ca 5 m, 70 PS Evinrude (später 90 PS Honda), Quicksilver 580 BR mit 150 PS Mariner Optimax, Karnic 2250 mit 225 PS Mariner Optimax, Kelt White Shark 236 WA mit 225 Yamaha, aktuell Whaly 370, 20 PS Yamaha
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 27.07.2016, 17:16
tritonnavi tritonnavi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 4.642
2.377 Danke in 1.643 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ManfredBochum Beitrag anzeigen
Hallo

Gps12 verträgt 12V am Eingang.
Gps38 ist auf 8V begrenzt.

Gruss Mani
ich hatte auch das GPS 12 und es verträgt definitiv keine 12V direkt. Steht auch in der Bedienungsanleitung. Deswegen gab es von Garmin auch ein Extra-Anschlusskabel für den Zigarettenanzünder.
Hatte mir damals auch ein Mininetzteil für die Wandlung von 12 auf 7,5V gebaut.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 27.07.2016, 19:23
ManfredBochum ManfredBochum ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.02.2009
Beiträge: 2.399
Boot: Bayliner 2052LS 4,3LX
1.868 Danke in 1.122 Beiträgen
Standard

Sorry, hab mich da wohl vertan.
Habe selbst das 12 xl in Gebrauch.

Für mein Gps 38 hatte ich einfach 5 Dioden 1N4007 in die Plusleitung gelegt.
Ist sicher und spart den Wandler.

Gruss Mani
__________________
Allen eine Gute Fahrt
Gruß Mani
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 27.07.2016, 20:06
klabattermann klabattermann ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.12.2012
Beiträge: 59
74 Danke in 31 Beiträgen
Standard

Achtung:

Es gibt den Garmin GPS 12 und den Garmin GPS 12 XL.

Nur der 12XL verträgt 12V Spannung direkt am Eingang. Der 12er braucht den Adapter mit eingebautem Spannungswandler.

Hinweis von Tritonnavi und Manfred unbeding beachten, sonst aktivierst Du den Rauchgenerator und der geht meist nur einmal

Lösen ließe sich das über einen einfachen Spannungsteiler, aber da muss man aufpassen, wie stabil die Bordspannung ist und was der Garmin verträgt. Am Besten wäre etwas stabilisiertes (Vielleicht sowas: https://www.conrad.de/de/einstellbar...47-167833.html) ? Da sollten aber die Elektro-Spezialisten mehr zu schreiben können.

Gruß

Martin
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 27.07.2016, 23:55
Benutzerbild von dampfer
dampfer dampfer ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 20.07.2011
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 526
Boot: Strahlendorf
Rufzeichen oder MMSI: DOHA
404 Danke in 288 Beiträgen
Standard

Hallo Uwe,

wenn Du mit 5 V klar kommst, diese Spannungswandler sind gut, habe ich auch im Einsatz

http://www.ebay.de/itm/DC-DC-Step-do...MAAOSw6btXS24u

Gruss
Detlef
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 28.07.2016, 07:17
uli07 uli07 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 3.095
1.894 Danke in 1.312 Beiträgen
Standard

Wenn doch ein Anschlußkabel mit Stecker vorhanden ist könnte man ja ne zweite Steckdose einbauen oder den Stecker zerlegen und zwei Drähte an Plus und Minus anlöten und fest anschließen.
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 28.07.2016, 10:12
kelt-yamaha kelt-yamaha ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 13.10.2008
Beiträge: 91
Boot: Whaly, 370, 20 Ps Yamaha
48 Danke in 31 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dampfer Beitrag anzeigen
Hallo Uwe,

wenn Du mit 5 V klar kommst, diese Spannungswandler sind gut, habe ich auch im Einsatz

http://www.ebay.de/itm/DC-DC-Step-down-Wandler-Konverter-12V-auf-5V-3A-15W-Power-Supply-Modul-/361660092589?hash=item54349f10ad:g:8aMAAOSw6btXS24 u

Gruss
Detlef
Danke! Genau solch ein Teil habe ich gesucht. Der richtige Begriff dafür lautet dann wohl also DC/DC-Wandler. Um bei der Spannung nicht am unteren Limit zu arbeiten werde ich mir das Teil aber in 12 auf 6 V bestellen:

http://www.ebay.de/itm/DC-DC-Step-do...-/271621143791

Nachteil: Ich muss wohl lange auf Lieferung warten, das Ding kommt von hier:

Artikelstandort: ShangHai, China
__________________
Fiberline G15 mit Crysler 35 (später Volvo 55 PS), Nebenher Kajütkreuzer Atalanta Flamingo, dann Sportboot, unbekanntes Modell, 20 PS Mercury, sehr alt, dann Arbeitsboot, sehr alt, ähnlich Boston Whaler/Trave 470 mit 35(?) PS Johnson, dann EcoFiber, sehr alt, ca 5 m, 70 PS Evinrude (später 90 PS Honda), Quicksilver 580 BR mit 150 PS Mariner Optimax, Karnic 2250 mit 225 PS Mariner Optimax, Kelt White Shark 236 WA mit 225 Yamaha, aktuell Whaly 370, 20 PS Yamaha
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 28.07.2016, 10:17
kelt-yamaha kelt-yamaha ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 13.10.2008
Beiträge: 91
Boot: Whaly, 370, 20 Ps Yamaha
48 Danke in 31 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von uli07 Beitrag anzeigen
Wenn doch ein Anschlußkabel mit Stecker vorhanden ist könnte man ja ne zweite Steckdose einbauen oder den Stecker zerlegen und zwei Drähte an Plus und Minus anlöten und fest anschließen.

Hallo und Danke,


aber die zweite Dose möchte ich nicht, weil der Anschluss in der Dose immer "wackelig" bleibt, der Adapter ca 10 cm herausschaut, die Dose mir Einbaufläche wegnimmt und das Kabel unschön quer über die Armaturen dann zum GPS läuft.

Den Stecker zerlegen wäre ein Lösung gewesen, aber ich bin halt nicht so gut im Löten/sicher anschließen.

DANKE FÜR ALL EURE HILFE,

lg aus Gelsenkirchen, Uwe
__________________
Fiberline G15 mit Crysler 35 (später Volvo 55 PS), Nebenher Kajütkreuzer Atalanta Flamingo, dann Sportboot, unbekanntes Modell, 20 PS Mercury, sehr alt, dann Arbeitsboot, sehr alt, ähnlich Boston Whaler/Trave 470 mit 35(?) PS Johnson, dann EcoFiber, sehr alt, ca 5 m, 70 PS Evinrude (später 90 PS Honda), Quicksilver 580 BR mit 150 PS Mariner Optimax, Karnic 2250 mit 225 PS Mariner Optimax, Kelt White Shark 236 WA mit 225 Yamaha, aktuell Whaly 370, 20 PS Yamaha
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 28.07.2016, 10:28
Stingray 558 Stingray 558 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: Niederbayern
Beiträge: 5.772
3.507 Danke in 2.749 Beiträgen
Standard

oder: z.B.: reichelt.de

SNT 3122 :: Kfz-Schaltnetzteil, DC/DC, Eingang 12 - 24 V

Ausgangsspannung wählbar: 1,5/3,0/4,5/6,0/7,5/9,0V DC
__________________
Grüße von Herbert
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 28.07.2016, 18:37
ManfredBochum ManfredBochum ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.02.2009
Beiträge: 2.399
Boot: Bayliner 2052LS 4,3LX
1.868 Danke in 1.122 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ManfredBochum Beitrag anzeigen

Für mein Gps 38 hatte ich einfach 5 Dioden 1N4007 in die Plusleitung gelegt.
Ist sicher und spart den Wandler.

Gruss Mani
Wenn du das Kabel mit offenen Enden hast, kann man einfach Dioden einlöten.
Funktioniert garantiert und ohne Wartezeit.
Kann man heute Abend noch machen.

Gruß Mani
__________________
Allen eine Gute Fahrt
Gruß Mani
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 29.07.2016, 09:09
tritonnavi tritonnavi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 4.642
2.377 Danke in 1.643 Beiträgen
Standard

...wenn sicher gestellt ist, dass durch die 5 Dioden die Ausgangsspannung immer (auch im ausgeschalteten Zustand des GPS) bei jeder möglichen Betriebsspannung im Boot (von 11 bis eventuell 14,5V ist da gewöhnlich alles möglich) im Bereich von 5-8V bleibt ist alles gut.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 29.07.2016, 09:20
Benutzerbild von diri
diri diri ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: NRW
Beiträge: 4.022
Boot: 2655 CS 99
4.170 Danke in 2.525 Beiträgen
Standard

Der Uwe kann ja keinen verlöten wie er selbst schreibt und zusammenknudeln ist mehr schlecht als recht, die ca. 0,7 Volt Verlust per Idiode sind ja auch nur bei Last, ohne Last fast nichts, ich bastele dann bei sowas ne kleine Dauerverbraucher von einigen mA mit dran, will mich da aber nicht festlegen da es ja Unmengen/Typen von den Dingern gibt und ich kein gelernter/studierter E-Fachmann bin,

gruss dieter
__________________
hier gibts Musik von meinen Friends

http://www.youtube.com/results?searc....1.kRWm8KtlxIE
-
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 29.07.2016, 11:33
kelt-yamaha kelt-yamaha ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 13.10.2008
Beiträge: 91
Boot: Whaly, 370, 20 Ps Yamaha
48 Danke in 31 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ManfredBochum Beitrag anzeigen
Wenn du das Kabel mit offenen Enden hast, kann man einfach Dioden einlöten.
Funktioniert garantiert und ohne Wartezeit.
Kann man heute Abend noch machen.

Gruß Mani

Hallo Mani,


ich echt lieb dein Angebot, aber ich habe mich ja für den
DC/DC Step down Wandler/Konverter 12V auf 5V


entschieden. Ist eine saubere Sache, wie ich finde.

Danke u beste Grüße aus der Nachbarschaft, Uwe

http://www.ebay.de/itm/DC-DC-Step-down-Wandler-Konverter-12V-auf-6V-3A-15W-Power-Supply-Modul-/271621143791?clk_rvr_id=1068747083328&rmvSB=true
__________________
Fiberline G15 mit Crysler 35 (später Volvo 55 PS), Nebenher Kajütkreuzer Atalanta Flamingo, dann Sportboot, unbekanntes Modell, 20 PS Mercury, sehr alt, dann Arbeitsboot, sehr alt, ähnlich Boston Whaler/Trave 470 mit 35(?) PS Johnson, dann EcoFiber, sehr alt, ca 5 m, 70 PS Evinrude (später 90 PS Honda), Quicksilver 580 BR mit 150 PS Mariner Optimax, Karnic 2250 mit 225 PS Mariner Optimax, Kelt White Shark 236 WA mit 225 Yamaha, aktuell Whaly 370, 20 PS Yamaha
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 29.07.2016, 13:07
tritonnavi tritonnavi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 4.642
2.377 Danke in 1.643 Beiträgen
Standard

Zitat:

ich echt lieb dein Angebot, aber ich habe mich ja für den
DC/DC Step
down Wandler/Konverter 12V auf 5V
12V auf 6V oder?

Hoffentlich hat der Wandler dann einen größeren Eingangsspannungsbereich und arbeitet nicht nur relativ genau bei 12V Eingang korrekt.

Lese gerade: 8-23V dann ist ja alles klar und du kannst sicher sein, dass das GPS bei jeder bei dir möglichen Betriebsspannung funktionieren wird.
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 25.12.2016, 17:20
kelt-yamaha kelt-yamaha ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 13.10.2008
Beiträge: 91
Boot: Whaly, 370, 20 Ps Yamaha
48 Danke in 31 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

mein Garmin GPS12 läuft ja mittlerweile ganz wunderbar im Bötchen. Aber sobald ich es vom Strom nehme verliert es alle Daten/Voreinstellungen. Es ist da irgendwo drinnen im Gerät wohl eine Langzeit(Lithium?)-Batterie verbaut, die scheint aber nun endgültig leer zu sein.

Weiß jemand hier, wie man die wechselt oder, besser noch, könnte das auch gleich machen?

Danke für die Hilfe, lg aus GE, Uwe
__________________
Fiberline G15 mit Crysler 35 (später Volvo 55 PS), Nebenher Kajütkreuzer Atalanta Flamingo, dann Sportboot, unbekanntes Modell, 20 PS Mercury, sehr alt, dann Arbeitsboot, sehr alt, ähnlich Boston Whaler/Trave 470 mit 35(?) PS Johnson, dann EcoFiber, sehr alt, ca 5 m, 70 PS Evinrude (später 90 PS Honda), Quicksilver 580 BR mit 150 PS Mariner Optimax, Karnic 2250 mit 225 PS Mariner Optimax, Kelt White Shark 236 WA mit 225 Yamaha, aktuell Whaly 370, 20 PS Yamaha
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 25.12.2016, 17:31
klabattermann klabattermann ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.12.2012
Beiträge: 59
74 Danke in 31 Beiträgen
Standard

Du solltest zuerst probieren, die interne Batterie wieder aufzuladen:

1) Das Gerät min. 3 Tage an das Kabel anschließen oder frische Batterien einlegen und 3 Tage drin lassen (Gerät dabei ausgeschaltet lassen

Mit viel Glück reicht das schon. Bei mir hat es geholfen.

Das ist auch hier beschrieben:
https://buy.garmin.com/shop/store/fa...pID=81&ra=true

Dort steht auch, dass man das Gerät einschicken soll, wenn das nicht hilft, damit die Batterie von Garmin ausgetauscht wird. Ob die das bei dem alten Gerät noch machen - keine Ahnung.


2) Batterie auswechseln.
Scheibar geht das auch, hab ich aber noch nicht probiert
https://www.youtube.com/watch?v=UwpybTtTfJo

Viel Erfolg!
Martin
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 25.12.2016, 18:18
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 2.210
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
1.210 Danke in 765 Beiträgen
Standard

Ich möchte Euch wärmstens dieses Teil ans Herz legen.

Die Ausgangsspannung ist hier stufenlos einstellbar, die Eingangspannung zwischen 7 und 16 Volt (getestet) völlig egal, die Ausgangsspannung bleibt konstant.

Einzig würde ich noch eine (Schottky-)Diode als Verpolschutz an den Eingang löten, auch hierdurch gibt es keinerlei Spannungsabfall.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 23 von 23


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe!! Altes Boot, neuer Motor, altes Problem Harryhirsch0815 Motoren Technik 22 17.07.2014 06:21
Marblu - Magma Gasgrill dauerhaft günstig, Magma Ersatzteilshop erweitert Marblu Werbeforum 3 12.04.2013 11:39
Batterien, dauerhaft laden ? stratos Allgemeines zum Boot 5 11.01.2010 17:03
segelyacht dauerhaft in der karabik anmelden versichern Sternenspringer Allgemeines zum Boot 9 05.12.2007 10:15
Fenster dauerhaft verschließen jogibaer1509 Technik-Talk 3 22.04.2006 21:20


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.