boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 31
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 26.09.2013, 16:16
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: ca 50km östlich Nürnberg
Beiträge: 11.105
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
34.051 Danke in 13.472 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Johann Beitrag anzeigen
Noch einmal zur Klärung:

Ich habe noch keinen 10er !
Da war die Geschwindigkeit Vater des Gedankens.
Und bin Euch dankbar, dass Ihr mich beraten und überzeugt habt, obwohl ich diese Frage gar nicht gestellt hatte.
Mein Boot ist minimal schwerer und größer als deines.
Letztes Jahr hab ich es mit 8 PS bewußt übermotorisiert.

Rumpfgeschwindigkeit hab ich mit knapp über Standgas erreicht und dann wirds hauptsächlich lauter aber kaum schneller.

Langschaft sollte es deshalb sein, damit du den Notor auch bei Welle betreiben kannst.
Als reiner Flautenschieber bei Ententeich wäre es wohl relativ egal.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=tr9f...ature=youtu.be
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 26.09.2013, 17:38
Benutzerbild von darkstar72
darkstar72 darkstar72 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.08.2011
Ort: Eschwege
Beiträge: 144
Boot: Klepper FAM, Schlauchboot
45 Danke in 31 Beiträgen
Standard

Die FAM kann übrigens auch gleiten, wenn du das Schwert einholst und mit dem 10 PS Motor vollgas gibst dann ist mehr als Rumpfgeschwindigkeit drin;)

Beim Segeln ab 5-6 bft vor dem Wind ist das auch möglich, natürlich auch ohne schwert
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 26.09.2013, 21:56
Sunbeamer Sunbeamer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 29.03.2007
Beiträge: 349
709 Danke in 323 Beiträgen
Standard

Da sich das Thema in diesem Thread gewandelt hat, möchte ich noch meinen Kommentar dazu abgeben.

Ich bin ein bekennender Anhänger davon, an kleine Segelboote keine so großen Motoren zu hängen; ganz einfach, weil sie, wie Pusteblume schon zu Recht darauf hinwies, das Boot völlig vertrimmen können und den Wasserablauf verschlechtern. Der Motor hängt am äußersten Punkt und hat dort den größten Hebelarm. Deshalb wirken sich an dieser Stelle bei kleinen Booten schon 10 kg aus. Ganz nebenbei werden die Bewegungen im Seegang schlechter (Gewicht in die Bootsmitte!).

Starke Motorisierungen sind Mode geworden. Früher wurden Segelboote werftseitig mit viel schwächeren Motoren ausgerüstet, eine 8m-Yacht mit 8 PS war völlig normal. Beispielsweise hatte die Contessa 26, deren Seetüchtigkeit nun wirklich als legendär gelten darf, ab Werft einen 7-PS-Faryman.

Der erfahrene Segeljournalist Harald Schwarzlose empfiehlt in seinem sehr lesenswerten Buch "Kleine Yachten" den Motor nach der Segelfläche zu bemessen, und zwar 0,1 PS pro qm Segelfläche bei schwacher Motorisierung, 0,2 PS bei mittlerer und 0,27 PS bei starker Motorisierung. Für einen Kleinkreuzer mit 16 qm Segelfläche (Fam 15,2) empfiehlt er somit zwischen 1,6 PS (schwach), 3,2 (mittel) bis 4,3 PS (starke Motorisierung). Bei schwerem Wetter, so Schwarzlose, helfe einem Segelboot ohnehin kein Motor mehr, sondern der Hauptantrieb, das Segel.

An meiner Sunbeam 22, die segelfertig und mit aller Ausrüstung etwa 1,3 to wog, hatte ich einen 4 PS-Zweitakter. Der war mir schwer genug am Heck und hat das Boot auch bei giftigem Wetter auf dem IJsselmeer noch bewegt.

Auch wenn ich nicht zu kleineren Motoren tendierte, würde ich an eine Fam einen möglichst leichten Motor (--> Zweitakter) mit maximal 5 PS hängen. Ob bei dieser Motoraufhängung Lang- oder Kurzschaft günstiger ist, verraten dir am besten die Bootskollegen der Klassenvereinigung. Ein Langschaft taucht auch bei Wellengang noch nicht aus dem Wasser, aber er soll auch hochgeklappt nicht ständig die Schraube durch's Wasser ziehen.

Sunbeamer
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 26.09.2013, 22:07
Pusteblume Pusteblume ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 4.678
5.985 Danke in 2.617 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Johann Beitrag anzeigen
Schau mal bitte.
Brauche ich hier wirklich einen Langschaft Motor ?
Bei glattem Wasser nicht, bei Welle eher ja.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #25  
Alt 27.09.2013, 07:56
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg (Fluss).
Beiträge: 5.084
Boot: GSAK + Jolle
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
8.772 Danke in 3.718 Beiträgen
Standard

Ich gebe sunbeamer zu 100% recht.
Wenn ich frei wählen könnte würde ich einen Yamaha-Malta mit 3PS dranmachen.
Der läuft sehr ruhig, wiegt 13kg, hat einen Einbautank, ist super zuverlässig, hat V-N Schaltung und ist drehbar um 360°, also allerbestens zum einparken geeignet.

Den haste auch mit einer Hand schnell mal an-/abgebaut - ohne Bandscheibenvorfall...

Ich hatte meinen Malta mal an der Delanta-75 dran und der hat von der Leistung voll ausgereicht.
Später bin ich mit der Delanta und einem 4PS Mercury drin nach Ibiza gefahren - der lief ehrlich gesagt keinen deut besser.
__________________
Früher war alles besser - da gab's noch keine Smilies - da konnten wir noch selber lachen.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #26  
Alt 27.09.2013, 14:01
Bernd66 Bernd66 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.04.2007
Ort: Jena
Beiträge: 507
Boot: FAM
389 Danke in 185 Beiträgen
Standard

Hallo,

wir waren mit der FAM schon in der dänischen Südsee und dieses Jahr sind wir von Rügen nach Bornholm, Ystad und wieder zurück gesegelt. Rab sollte also ok sein, man muss natürlich aufs Wetter achten, und es kann sein, das man im Hafen bleiben muß, wenn andere noch fahren können. Eine FAM zieht man allerdings im Notfall auch mal auf den Strand, falls euch da mal das schlechte Wetter überrascht.
Wir haben übrigens genau den gleichen Motorhalter wie du. Daran haben wir einen 2,5 PS Viertakt. Mit Urlaubsgepäck und 4 Personen (na gut, 3 davon noch Kinder) und Hund kommen wir damit bei Vollgas auf 4,8 kn. Der Motor ist Kurzschaft und kommt nur bei ganz viel Welle äuserst selten mal aus dem Wasser. Und auch nur, wenn sich alle Kinder wegen des Wetters in die Kajüte verkrümelt haben. Selbst wenn ich die Wahl hätte würde ich mir wieder einen Kurzschaft kaufen, da man ihn, wenn man zum Strand fährt länger unten lassen kann. Der Hebel ist auch nicht so lang und so die Belastung des Spiegels geringer. Auch wenn der Motor nur 14 kg wiegt und ich noch ein Holzbrett hinter den Spiegel geschraubt habe. In sehr seltenen Fällen, wenn wir bei viel Wind und Welle gegen an sind, hätte ich mir mal 4 PS gewünscht.
In dem Punkt, dass ein Motor dann auch nichts mehr nützt, muss ich allerdings Harald Schwarzlose (Kleine Yachten) wiedersprechen. Kreuzen ist dann zwar noch möglich, aber mit Motor kommen wir mindestens doppelt so schnell gegenan.

Bernd
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #27  
Alt 29.09.2013, 12:18
Benutzerbild von Rocky_HB
Rocky_HB Rocky_HB ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 16.11.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 989
5.587 Danke in 1.759 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Johann Beitrag anzeigen
Schau mal bitte.
Brauche ich hier wirklich einen Langschaft Motor ?

Im Prinzip ja/nein, aber die Erklärungen dazu hast du schon bekommen.
Eine Sache noch....
Deine Motorhalterung ist für max. 20-30kg ausgelegt.
Ein 10PS viertackter wiegt doch ein paar kilo mehr,
(spreche aus eigener Erfahrung) und da ist die ensprechende Motorhalterung schon wichtig
(erschrecke nicht von dem Preis ).

Schau dir die paar Seiten in "Kleinkreuzer und Trailerboote" Thread für Venusfahrer (ab seite 43) an.

http://www.boote-forum.de/attachment...7&d=1337193012
__________________
Ruhe suchen kann man an mancherlei Ort, Ruhe finden nur in sich selbst.

Grüße aus Bremen Ady
Mitglied im BYC-Bremen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #28  
Alt 29.09.2013, 18:13
Benutzerbild von Johann
Johann Johann ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.12.2003
Ort: Rosengarten/Hamburg
Beiträge: 478
Boot: Quicksilver 500 Commander -- Jollenkreuzer Gruben Fam
125 Danke in 83 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rocky_HB Beitrag anzeigen
Im Prinzip ja/nein, aber die Erklärungen dazu hast du schon bekommen.
Eine Sache noch....
Deine Motorhalterung ist für max. 20-30kg ausgelegt.
Ein 10PS viertackter wiegt doch ein paar kilo mehr,
(spreche aus eigener Erfahrung) und da ist die ensprechende Motorhalterung schon wichtig
(erschrecke nicht von dem Preis ).

Schau dir die paar Seiten in "Kleinkreuzer und Trailerboote" Thread für Venusfahrer (ab seite 43) an.

http://www.boote-forum.de/attachment...7&d=1337193012
Hallo Rocky,
ich habe vom 10er schon Abstand genommen.
Ich werde jetzt nach einem 4 Oder 5 PS 4Takter (gleiches Gewicht) Ausschau halten.
Ich brauche den Motor erst in 2015, in 2014 geht's noch einmal an den Plattensee bei Zarmardi (Süd/Ost).
Und im Schaalsee bei Groß Zecher sind nur E-Motoren erlaubt.
Danke und Gruß an alle die mir geholfen haben.
Martin
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1251.jpg
Hits:	124
Größe:	155,3 KB
ID:	484790  

Geändert von Johann (29.09.2013 um 18:35 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #29  
Alt 30.09.2013, 22:13
Sunbeamer Sunbeamer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 29.03.2007
Beiträge: 349
709 Danke in 323 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bernd66 Beitrag anzeigen
... muss ich allerdings Harald Schwarzlose (Kleine Yachten) wiedersprechen. Kreuzen ist dann zwar noch möglich, aber mit Motor kommen wir mindestens doppelt so schnell gegenan
Wenn es mal kachelt, so dass der Kleinkreuzer wegen seiner kurzen Wasserlinie wie ein Tischtennisball durch die giftigen Wellen hoppst, die Windströmung am Segel dauernd gestört wird, das Boot also im Wasser dauernd abgebremst wird und oberhalb die Antriebskraft verliert, dann kann der AB als zweiter Antrieb nützlich sein. Der Hauptantrieb kommt aber auch dann vom Segel. Am Wind, Rodeobewegungen in den Wellen und ein aufkreischender, ab und zu austauchender Motor, das ist nervig ohne Ende, und man macht es normalerweise nur, um beispielweise bei einer Restdistanz von einer Stunde einen Hafen zu erreichen. Wenn es nicht unbedingt sein muss, läuft man mit halbem oder raumem Wind ab, oder nicht?

Das meint ja Harald Schwarzlose nach meinem Eindruck auch: Dass ein (kleiner) Motor wie bei dir, Bernd, genügt, um 95 % des Antriebsbedürfnisses abzudecken. In den Fällen, in denen Segel und dieser Motor nicht reichen, ändert auch ein größerer Motor nichts mehr.

Sunbeamer
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #30  
Alt 09.10.2016, 09:25
kaaa kaaa ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.01.2014
Ort: Region Hannover
Beiträge: 39
Boot: Aquila Jolle, HR-440sc 40PS, Albin 57 8PS, Schlaucher Phönix 330 Mariner 5M 6E3, GfK mit Yamaha 9,9D
12 Danke in 8 Beiträgen
Standard Und? Wie war's? Gibt es einen Erfahrungsbericht?

Hallo Johann/Martin,
ich stelle mir nun 3 Jahre später dieselbe Frage wie du, obwohl ich bisher weder das Boot NOCH DEN MOTOR habe:

Warst du in inzwischen Kroatien mit der FAM?
Wie war es?

Wo genau warst du?
Wann?
Was gab es für Erfahrungen positiv wie negativ?
Wäre sehr neugierig!
Danke!
Kai
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 04.11.2016, 11:15
Benutzerbild von Johann
Johann Johann ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.12.2003
Ort: Rosengarten/Hamburg
Beiträge: 478
Boot: Quicksilver 500 Commander -- Jollenkreuzer Gruben Fam
125 Danke in 83 Beiträgen
Standard

Nein, waren doch wieder mit Sportboot in Kroatien.

Nächstes Jahr geht es wieder nach Ungarn, aber mit Fam und E-Motor.

LG
martin
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 31


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.