boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 55
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 14.02.2020, 14:28
Mascot-28 Mascot-28 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.09.2018
Ort: Heusenstamm
Beiträge: 33
Boot: Mascot 28
17 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dittschie Beitrag anzeigen
Das ist ja wirklich ein richtig schönes Schiffchen, das müsst Ihr aber gut in Ehren für Euren Vater halten und er freut sich bestimmt immer wenn er Euch von oben beim segeln zuschaut.

Beste Grüße
Dieter
Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 14.02.2020, 14:28
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 5.728
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
11.981 Danke in 4.685 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
Moin
Ich denke auch,dass z.b. die Fotodoku vom Bau des Bootes
Wenn's nicht zu privat ist, würden wir gerne an dieser Fotodoku teilhaben.
__________________
Richtig saubere Finger bekommt man nur, wenn eine Hand die andere wäscht!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #43  
Alt 14.02.2020, 14:31
Günter Günter ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.01.2003
Ort: 77654 Offenburg
Beiträge: 171
125 Danke in 65 Beiträgen
Standard

Gilt der Bootsschein vom WSA nicht als Eigentumsnachweis?
__________________
---------------------------
Gruß

Günter
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 14.02.2020, 15:03
Bootfan Dieter Bootfan Dieter ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.09.2019
Beiträge: 443
393 Danke in 182 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Günter Beitrag anzeigen
Gilt der Bootsschein vom WSA nicht als Eigentumsnachweis?
Nein, denn den bekommt jeder, der die Anmeldegebühr bezahlt ohne weiteren Nachweis.

Bootfan Dieter
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #45  
Alt 14.02.2020, 15:22
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.704
Boot: van de stadt 29
5.522 Danke in 3.048 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bootfan Dieter Beitrag anzeigen
Nein, denn den bekommt jeder, der die Anmeldegebühr bezahlt ohne weiteren Nachweis.

Bootfan Dieter
Moin
Na ja nu,das Flaggenzertifikat(was sich für überwiegend See-und Seeschifffahrtsstrassen befahrenden Boote geziemt)istauch kein alleingültiger Eigentumsnachweis,ob wohl ich als Anmelder für einen Eigenbau Materialrechnungen,Konstruktionsunterlagen,eine Baulizensnummerund Vertrag da zu und die obligatorischen Fotos(Seite,Heck und Typenschild im Cockpit)beibringen musste.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 14.02.2020, 17:23
Benutzerbild von Heliklaus
Heliklaus Heliklaus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.05.2014
Ort: 67575 Eich / Rhein-km 466
Beiträge: 3.124
Boot: Freedom 200sc / BRP SeaDoo SP 92
4.664 Danke in 2.035 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bootfan Dieter Beitrag anzeigen
Nein, denn den bekommt jeder, der die Anmeldegebühr bezahlt ohne weiteren Nachweis.

Bootfan Dieter
Gegenargument:

Amtliche Bootsdokumente sind:
> Ausweis über das Kleinfahrzeugkennzeichen
> Flaggenzertifikat
> Schiffsbrief
> Schiffszertifikat
Amtlich anerkannte Bootsdokumente sind:
>Internationale Bootsscheine (IBS), ausgestellt von den Organisationen / Verbänden Deutscher Motoryachtverband, Deutscher Seglerverband, Allgemeiner Deutscher Automobilclub.

Bootspapiere sind ein international anerkannter Eigentumsnachweis. Sie sind auch die Voraussetzung zur Kennzeichnung eines Kleinfahrzeuges beim Einsatz auf den Bundeswasserstraßen Rhein, Mosel, Donau und im Bereich der Binnenschifffahrtsstraßenordnung.
__________________
Gruß, Klaus

PMR Infos
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=265949
PMR Wimpel bestellen:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=250943
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 14.02.2020, 17:49
Benutzerbild von sporty
sporty sporty ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: Leopoldshöhe-Asemissen
Beiträge: 1.584
Boot: Vri-Jon Contessa 40
866 Danke in 623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bootfan Dieter Beitrag anzeigen
Nein, denn den bekommt jeder, der die Anmeldegebühr bezahlt ohne weiteren Nachweis.

Bootfan Dieter
Beim WSA ist bei Bootsanmeldungen zur Erteilung eines Kennzeichens ein Eigentumsnachweis erforderlich.

https://www.wsv.de/wsa-hst/Schiff-Wa...gen/index.html
__________________
Gruß aus OWL
Jürgen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #48  
Alt 14.02.2020, 20:28
Benutzerbild von schwinge
schwinge schwinge ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.08.2019
Ort: Kreis HS
Beiträge: 549
Boot: von 6m Kielboot bis größere Plattboden
420 Danke in 245 Beiträgen
Standard

Jain - es reicht die "ausreichende Begründung", dass es sich um Eigentum handelt. Und das dürfte, wie hier schon so oft geschrieben problemlos möglich sein.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #49  
Alt 15.02.2020, 07:55
Benutzerbild von rollow112
rollow112 rollow112 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.10.2016
Ort: Hildesheim und oft "Hart van Friesland"
Beiträge: 807
Boot: Super Kaag de luxe 960
2.407 Danke in 801 Beiträgen
Standard

...ich glaube die beiden sind schon total verwirrt und würden am liebsten
ihr Boot verkaufen, wenn ihr hier so weiter macht.

Es muss doch wohl eine eindeutige klare Regelung geben!

Jetzt mein Senf dazu um alle zu verwirren.
So - ich habe ein Auto aus USA und keinerlei Papiere dafür - kein title, keine Zoll-
Bescheinigung - NIX
Also ab zum Straßenverkehrsamt und eine "Eidesstattliche Versicherung" abgegeben.
MEIN Auto !
Kann man so etwas nicht auch beim WSA machen?
__________________
Beste Grüße von
Martin

"Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung."
(Kaiser Wilhelm II - 1859-1941)
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 15.02.2020, 08:30
Benutzerbild von Heliklaus
Heliklaus Heliklaus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.05.2014
Ort: 67575 Eich / Rhein-km 466
Beiträge: 3.124
Boot: Freedom 200sc / BRP SeaDoo SP 92
4.664 Danke in 2.035 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von rollow112 Beitrag anzeigen
...ich glaube die beiden sind schon total verwirrt und würden am liebsten
ihr Boot verkaufen, wenn ihr hier so weiter macht.

Es muss doch wohl eine eindeutige klare Regelung geben!

Jetzt mein Senf dazu um alle zu verwirren.
So - ich habe ein Auto aus USA und keinerlei Papiere dafür - kein title, keine Zoll-
Bescheinigung - NIX
Also ab zum Straßenverkehrsamt und eine "Eidesstattliche Versicherung" abgegeben.
MEIN Auto !
Kann man so etwas nicht auch beim WSA machen?
Ja klar, das doch die Regel.
Hier wird immer von Dingen ausgegangen, die garnicht da sind oder nichts zu dem Ausgangspost zu tun haben.

Ganz einfach, zwei Brüder haben ein Boot, wollen es Zulassen und versichern.
Also, einfach zum WSA gehen, sagen/bescheinigen, daß das Boot geerbt wurde, Papiere ausfüllen und fertig. Boot wird als "Selbstbau" eingetragen, und das wars.

Hier wird rumgekrackselt mit Erbrecht und lauter unnütz Zeug.
__________________
Gruß, Klaus

PMR Infos
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=265949
PMR Wimpel bestellen:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=250943
Mit Zitat antworten top
  #51  
Alt 15.02.2020, 08:46
Benutzerbild von schwinge
schwinge schwinge ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.08.2019
Ort: Kreis HS
Beiträge: 549
Boot: von 6m Kielboot bis größere Plattboden
420 Danke in 245 Beiträgen
Standard

der Strang wird in der Tat immer verworrener.

Fassen wir mal zusammen.

Muss aus welchen Gründen auch immer die "Eigentumsübertragung" nachgewiesen werden reicht doch in der Tat der Erbschein zusammen mit der Versicherungspolice, ein paar Bilder vom Bau währen hilfreich dürften jedoch nicht notwendig sein.

Solange das Fahrtgebiet für das die Anmeldung beim WSA ausreicht nicht überschritten wird erscheint mir diese als die unkomplizierteste und sie ist auch noch die günstigste (Flaggenzertifikat muss ja alle 2 Jahre erneuert werden).

Und ganz wichtig - Die Sachbearbeiter des WSA (alle anderen natürlich auch) sind telefonisch erreichbar und geben in der Regel gerne Auskunft.

Eine Registrierung ist jenseits der Binnengewässer nicht notwenig, sie kann jedoch hilfreich sein, insbesondere bei Auslandsfahrten.

bis denne, Rainer
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #52  
Alt 15.02.2020, 09:33
quickbuch quickbuch ist offline
Commander
 
Registriert seit: 24.01.2017
Ort: Frankfurt
Beiträge: 279
Boot: Quicksilver 805 Cruiser
Rufzeichen oder MMSI: DD9431
366 Danke in 156 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schwinge Beitrag anzeigen
der Strang wird in der Tat immer verworrener.

... (Flaggenzertifikat muss ja alle 2 Jahre erneuert werden)....
Flaggenzertifikat muss ja alle 8 Jahre erneuert werden
__________________
---------------
Gruß Christof
Mit Zitat antworten top
  #53  
Alt 15.02.2020, 09:53
Benutzerbild von schwinge
schwinge schwinge ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.08.2019
Ort: Kreis HS
Beiträge: 549
Boot: von 6m Kielboot bis größere Plattboden
420 Danke in 245 Beiträgen
Standard

sory - hab mich dann vertan - aber war da nicht auch was mit alle 2 Jahre, oder war das bei amtlich anerkannten Kennzeichen?
Mit Zitat antworten top
  #54  
Alt 15.02.2020, 09:58
murphys law murphys law ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.05.2008
Ort: Düsseldorf/Wassenaar
Beiträge: 1.394
Boot: Grommer 800
Rufzeichen oder MMSI: PH2588, MMSI244830184
1.468 Danke in 709 Beiträgen
Standard

"Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher"
(A. Einstein)
Diese Aussage sollte doch als Fazit der ganzen Überlegungen hier sein, oder?
__________________
sayonara
Thomas

"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen Sie ihren Standpunkt".
(Albert Einstein)
Mit Zitat antworten top
  #55  
Alt 17.02.2020, 11:21
Benutzerbild von B4-Skipper
B4-Skipper B4-Skipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 5.776
Boot: Bayliner 2651
Rufzeichen oder MMSI: DJ6172 - 211610820
7.578 Danke in 3.902 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heliklaus Beitrag anzeigen
Also, einfach zum WSA gehen, sagen/bescheinigen, daß das Boot geerbt wurde, Papiere ausfüllen und fertig. Boot wird als "Selbstbau" eingetragen, und das wars. ...
Genauso steht es in dem Link, den ich bereits im Beitrag #4 eingestellt hatte

Zitat:
Zitat von B4-Skipper Beitrag anzeigen
"ausreichend schriftlich begründen."

Auf dem Antrag auf Zuteilung eines Kennzeichens … heißt es unter Eigentumsnachweis:
Kaufvertrag oder Rechnung a) für das Boot b) für den Motor.
Können keine Eigentumsnachweise vorgelegt werden, bitte die Eigentumsverhältnisse ausreichend schriftlich begründen.

Da Euer Vater das Material wohl kaum in die EU geschmuggelt haben wird, kann auch keine MwSt. fällig sein.
Ein MwSt.-Nachweis wird vom WSA ohnehin nicht verlangt.

Gruß Lutz
Für alle, die das immer noch nicht glauben, zum direkt hier Nachlesen:
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Eigentumsnachweis.jpg
Hits:	15
Größe:	57,0 KB
ID:	870223

Und es kommt noch besser, bei ELWIS gibt es für die Eigentumserklärung sogar ein Formular

Gruß Lutz
__________________
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.
(Marlon Brando)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 55


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Selbstgebaute Boote domian torretto Selbstbauer 118 02.06.2017 18:14
Selbstgebaute Badeleiter...endlich die Richtige Bad Boy Kleinkreuzer und Trailerboote 9 15.06.2011 19:19
Segelboot Sunflower geerbt.. brauche Hilfe Tschohny Kleinkreuzer und Trailerboote 18 27.03.2011 17:41
Hat hier jemand Ahnung von Pelzen habe einen Persianer Pelzmantel geerbt kaptainkoch Kein Boot 11 13.12.2009 11:55
Schlauchboot geerbt, würde mich über Tipps freuen Kluessi Allgemeines zum Boot 13 17.04.2009 13:26


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.