boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Woanders Für die anderen schönen Reviere!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 117
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 24.04.2019, 21:25
Benutzerbild von Klaas
Klaas Klaas ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.08.2012
Ort: Steinen
Beiträge: 165
Boot: Holländischer Stahlverdränger 11 X 3,40, 80PS OM312-Unimogmotor
140 Danke in 70 Beiträgen
Standard Wasserstände Reservoirs Frankreich

Hallo,
die meisten Reservoirs füllen sich langsam, aber immerhin, so dass ich einigermaßen zuversichtlich bin, wiewohl es durchaus noch kräftig regnen dürfte.
Nachdem der Stand 1. März bis vor einigen Tagen noch nicht aktualisiert worden ist, habe ich mich an den VNF gewandt. Es ist jetzt der Stand 1. April vorhanden, mit der Zusage, jeden Monat zu aktualisieren. Hoffen wir mal.

http://www.vnf.fr/vnf/img/cms/Transp...0424145439.pdf

http://www.vnf.fr/vnf/content.vnf?ac...1&son_id=30468

Grüße
Klaus
__________________
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber sinnlos.
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 25.04.2019, 05:33
Benutzerbild von velles
velles velles ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 17.05.2013
Ort: Tirol
Beiträge: 389
Boot: kein eigenes
3.768 Danke in 762 Beiträgen
Standard

Hallo Klaus,

danke - war mir auch aufgefallen, dass da kein Update kam.
Na ja da darf es aber an gewissen Stellen schon noch kräftig regnen...
Hoffen wir mal

Grüße

Markus
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 01.05.2019, 09:45
Decksjunge Decksjunge ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.04.2019
Beiträge: 33
12 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo Klaas & velles,

ich bin aktuell in der Bourgogne:
In der Nähe von Turnus an der Grosne/Saonne...

Letzte Woche, so ab 25.4. viel Niederschlag (u.a. mal 8-10 Stunden Starkregen Do./Fr.)
Die Grosne ist voll was auch der Saonne guttut;)
Also: es sieht ganz gut aus... und: für die nächsten drei Tage ist schon wieder Regen angesagt...

Grüße aus Fronkreisch!
Der Decksjunge
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 01.05.2019, 19:38
Benutzerbild von velles
velles velles ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 17.05.2013
Ort: Tirol
Beiträge: 389
Boot: kein eigenes
3.768 Danke in 762 Beiträgen
Standard

Hallo Decksjunge,

danke für die Infos;
hoffe dass es auch weiter oben entsprechend regnet.
Möchte im Juli ab Scey fahren

Grüße

Markus
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 02.05.2019, 08:08
Decksjunge Decksjunge ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.04.2019
Beiträge: 33
12 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo Frankreich-Fahrer,

ich mach' euch in nächster Zeit den Wetterfrosch (der vnf ist ja nicht der Schnellste.
Heute regnets wieder
Bin zwar mit Campingbus hier - spielt für's Wetter ja keine Rolle...

Da ich im Herbst auf BOOT (freu mich schon sehr umsteigen will:
Was würdet ihr mir für Frankreichs Flüsse u. Kanäle empfehlen?
Form, Material, Abmessungen (Schleusenbreite), Motorisierung?
Ich hätte ein kl. Kajütboot (bin solo) mit AB vorgeschlagen...).

Viele Grüße aus Fronkreisch!
Der Decksjunge
Alex
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 02.05.2019, 09:03
Benutzerbild von Klaas
Klaas Klaas ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.08.2012
Ort: Steinen
Beiträge: 165
Boot: Holländischer Stahlverdränger 11 X 3,40, 80PS OM312-Unimogmotor
140 Danke in 70 Beiträgen
Standard Welches Boot

Hallo,
da gibt es sicher viele denkbare und sinnvolle Varianten. Wenn Du folgende Fakten kennst, hast Du sicher mal eine erste Idee, was die "Größe" des Boots betrifft.

Fast alle Kanalschleusen haben Freycinet Maß: 38,5m lang und 5m breit. Die Kanäle sollten im Mittel (natürlich nicht bei Wasermangel, wie im letzten Sommer), eine Tiefe von 1,80 m haben, die Brücken eine Durchfahrtshöhe von 3,50m (das kann inzwischen aber auch weniger sein). Daraus folgt, dass der Tiefgang Deines Bootes (deutlich) kleiner als 1,80m sein sollte, die Höhe über dem Wasserspiegel kleiner als 3,50m.
Als Material würde ich für einen Solofahrer, GFK o.ä. wählen, das läßt sich alleine besser "handeln" als ein schweres Stahlboot.

Für die Motorisierung gilt eine Faustregel mit etwa 3 - 5 PS pro Tonne Bootsgewicht. Falls Du auch mal in Flüssen mit etwas Strömung fährst kann das auch etwas mehr sein.

Grüße
Klaus
__________________
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber sinnlos.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 02.05.2019, 11:12
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 4.041
5.566 Danke in 2.544 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Klaas Beitrag anzeigen
Als Material würde ich für einen Solofahrer, GFK o.ä. wählen, das läßt sich alleine besser "handeln" als ein schweres Stahlboot.
Gerade in Frankreich würde ich lieber ein robustes Stahlboot wählen.
Ein Boot so in der 10-11m Klasse läßt sich doch allein gut händeln.
Ich würde schauen, das ein Bugstrahler verbaut ist, das erleichtert die Sache noch ein wenig. Die Bootsklasse wird in den Niederlanden günstig verkauft, weil nicht mehr so gut verkäuflich. Der Trend geht auch bei den Gebrauchtbooten, eindeutig zu größeren Booten mit mehr Komfort.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 02.05.2019, 11:22
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 5.546
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
11.468 Danke in 4.509 Beiträgen
Standard

Schau mal in meine Törnberichte: https://www.boote-forum.de/search.ph...d=31607095:bf:

Mit diesem Bötchen fahren wir schon seit vielen Jahren zu zweit in Frankreich und Umgebung rum. Aus Altersgründen wird es sicher kein größeres Boot mehr geben. Wenn einer von uns mal allein übrig bleibt, könnte man das Bötchen sicher auch alleine händeln, wünschen wir uns aber sicher nicht!

In der nächsten Woche wollen wir zu einer Tour rund um die Vogesen starten.
Wenn ich ein Netz finde, werde ich mich sicher mal im Trööt "Stammtisch Köln-Bonn" https://www.boote-forum.de/showthrea...48556&page=278 melden.
__________________
Richtig saubere Finger bekommt man nur, wenn eine Hand die andere wäscht!
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 02.05.2019, 13:29
Benutzerbild von dirtyharry
dirtyharry dirtyharry ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.09.2014
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 509
Boot: Hardy 20 Pilot House
525 Danke in 302 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Decksjunge Beitrag anzeigen
Ich hätte ein kl. Kajütboot (bin solo) mit AB vorgeschlagen...).

Alex
Da kann ich "huebi" nur beipflichten, für ein AB-Kajütboot reichen zum Kanalfahren solo um die 6m Länge mit einem Außenborder zwischen 20 und 40 PS völlig aus.
__________________
Viele Grüße
Rolf

Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 02.05.2019, 16:23
Benutzerbild von Uwe1968
Uwe1968 Uwe1968 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 28.02.2016
Ort: Sinsheim
Beiträge: 69
Boot: Stingray 195 CX
Rufzeichen oder MMSI: DD3879
115 Danke in 41 Beiträgen
Standard

Wenn du in Frankreich auf den Kanälen fahren möchtest, wie wäre es dann damit ? https://www.bateau.fr/nos-occasions/...naud-8000-sud/. Kontakt könnte ich für dich herstellen.

Gruß Uwe
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 02.05.2019, 17:02
Decksjunge Decksjunge ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.04.2019
Beiträge: 33
12 Danke in 8 Beiträgen
Standard Törnberichte...

Hallo huebi,

vielen Dank für deine Anregungen!
(Die Törnberichte werd ich mir heute Abend anschauen
Den Stammtisch hab ich auch im Auge!

Viele Grüße aus Fronkreisch!
Der Decksjunge
Alex




Zitat:
Zitat von huebi Beitrag anzeigen
Schau mal in meine Törnberichte: https://www.boote-forum.de/search.ph...d=31607095:bf:

Mit diesem Bötchen fahren wir schon seit vielen Jahren zu zweit in Frankreich und Umgebung rum. Aus Altersgründen wird es sicher kein größeres Boot mehr geben. Wenn einer von uns mal allein übrig bleibt, könnte man das Bötchen sicher auch alleine händeln, wünschen wir uns aber sicher nicht!

In der nächsten Woche wollen wir zu einer Tour rund um die Vogesen starten.
Wenn ich ein Netz finde, werde ich mich sicher mal im Trööt "Stammtisch Köln-Bonn" https://www.boote-forum.de/showthrea...48556&page=278 melden.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 02.05.2019, 17:27
Decksjunge Decksjunge ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.04.2019
Beiträge: 33
12 Danke in 8 Beiträgen
Standard Für dirtyharry

Hallo dirtyharry,

vielen Dank für deinen Beitrag!

Ja.
5-6m Länge, ca. 2,50m Breite, eine Kajüte und ca 30PS AB zum cruisen u. chillen...
Ich bin ja solo u. muss deshalb alles alleine (Schleusen) checken. Größer müsste eigentlich nicht sein...

Wo finde ich sowas am ehesten?

Viele Grüße aus Fronkreisch!
Der Decksjunge
Alex


Zitat:
Zitat von dirtyharry Beitrag anzeigen
Da kann ich "huebi" nur beipflichten, für ein AB-Kajütboot reichen zum Kanalfahren solo um die 6m Länge mit einem Außenborder zwischen 20 und 40 PS völlig aus.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 02.05.2019, 17:39
Decksjunge Decksjunge ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.04.2019
Beiträge: 33
12 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo Klaas,

danke für deinen informativen Beitrag!

Die erste Idee:

5-6m Länge, ca. 2,50m Breite, eine Kajüte und ca 30PS AB zum cruisen u. chillen...

Ich bin ja solo u. muss deshalb alles alleine (Schleusen) checken. Größer müsste eigentlich nicht sein...

Wo finde ich sowas am ehesten?

Viele Grüße aus Fronkreisch!
Der Decksjunge
Alex

P.S.: Viel Regen - auch wieder heute Nachmittag


Zitat:
Zitat von Klaas Beitrag anzeigen
Hallo,
da gibt es sicher viele denkbare und sinnvolle Varianten. Wenn Du folgende Fakten kennst, hast Du sicher mal eine erste Idee, was die "Größe" des Boots betrifft.

Fast alle Kanalschleusen haben Freycinet Maß: 38,5m lang und 5m breit. Die Kanäle sollten im Mittel (natürlich nicht bei Wasermangel, wie im letzten Sommer), eine Tiefe von 1,80 m haben, die Brücken eine Durchfahrtshöhe von 3,50m (das kann inzwischen aber auch weniger sein). Daraus folgt, dass der Tiefgang Deines Bootes (deutlich) kleiner als 1,80m sein sollte, die Höhe über dem Wasserspiegel kleiner als 3,50m.
Als Material würde ich für einen Solofahrer, GFK o.ä. wählen, das läßt sich alleine besser "handeln" als ein schweres Stahlboot.

Für die Motorisierung gilt eine Faustregel mit etwa 3 - 5 PS pro Tonne Bootsgewicht. Falls Du auch mal in Flüssen mit etwas Strömung fährst kann das auch etwas mehr sein.

Grüße
Klaus
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 03.05.2019, 06:11
Decksjunge Decksjunge ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.04.2019
Beiträge: 33
12 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo Uwe,

danke für deinen Vorschlag!

Ich bin ja solo - da sind mir 8m glaub ich schon zu groß...
Wenn du Vorschläge im 5-6m Bereich hast (AB ca. 20PS) sehr gerne - auch in Frankreich.

Grüße aus Fronkreisch!
Der Decksjunge (bin ja schon zum Cadet aufgestiegen;)
Alex
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 03.05.2019, 06:17
Benutzerbild von velles
velles velles ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 17.05.2013
Ort: Tirol
Beiträge: 389
Boot: kein eigenes
3.768 Danke in 762 Beiträgen
Standard

Hallo,

; - hat jetzt aber mit dem ursprünglichen Thema nichts mehr zu tun... wäre idealer in einem eigenen Thread, damit es entsprechend gesehen wird.

Grüße

Markus
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 03.05.2019, 06:38
Decksjunge Decksjunge ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.04.2019
Beiträge: 33
12 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo huebi,

deinen tollen Törnbericht 2018 hab ich gelesen + Bilder!

Ja, so ein Boot wie von dir/euch, wäre genau das Richtige (Marke u. Typ konnte ich nicht erkennen).
Aber... solange, bis ihr nicht mehr fahren wollt, will ich nicht warten

Vergaser unruhig, Fahrrad gestohlen u. gefühlt hunderte von Schleusen...
Was du immer wieder erwähnst: Anlegeplätze - wie sieht's denn da in Frankreich allgemein aus?
Ich möchte länger unterwegs sein u. wäre dann auch auf freie/kostenlose Anlegemöglichkeiten angewiesen...
Ist ein freies Anlegen ohne Stress mit den vnf-Mitarbeitern möglich?

Vielen Dank nochmal für deinen Bericht und Grüße an die patente Ehefrau!

Der Decksjunge (bin auch schon um die 60...
Alex
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 03.05.2019, 06:49
Decksjunge Decksjunge ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.04.2019
Beiträge: 33
12 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo Markus,

da hast du Recht... sorry
Ich bin neu in im Forum u. kenn mich noch nicht so gut aus...

Wetter heute im Burgund:
Bewölkt, aber (noch) kein Regen.
Die Grosne ist gut gefüllt

Viele Grüße
Alex
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 03.05.2019, 09:11
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 5.546
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
11.468 Danke in 4.509 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von velles Beitrag anzeigen
Hallo,

; - hat jetzt aber mit dem ursprünglichen Thema nichts mehr zu tun... wäre idealer in einem eigenen Thread, damit es entsprechend gesehen wird.

Grüße

Markus
Da hast Du recht, ich bitte mal einen der Moderatoren, diesen Trööt mit den anderen beiden über das Wasserstandsthema

https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=284345

https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=285877

zusammenzuführen und das "geeignete Bootsthema" als eigenständigen Trööt weiterlaufen zu lassen.
__________________
Richtig saubere Finger bekommt man nur, wenn eine Hand die andere wäscht!
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 03.05.2019, 09:13
Benutzerbild von Klaas
Klaas Klaas ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.08.2012
Ort: Steinen
Beiträge: 165
Boot: Holländischer Stahlverdränger 11 X 3,40, 80PS OM312-Unimogmotor
140 Danke in 70 Beiträgen
Standard Welches Boot

Zitat:
Zitat von Decksjunge Beitrag anzeigen
Hallo huebi,

deinen tollen Törnbericht 2018 hab ich gelesen + Bilder!

Ja, so ein Boot wie von dir/euch, wäre genau das Richtige (Marke u. Typ konnte ich nicht erkennen).
Aber... solange, bis ihr nicht mehr fahren wollt, will ich nicht warten

Vergaser unruhig, Fahrrad gestohlen u. gefühlt hunderte von Schleusen...
Was du immer wieder erwähnst: Anlegeplätze - wie sieht's denn da in Frankreich allgemein aus?
Ich möchte länger unterwegs sein u. wäre dann auch auf freie/kostenlose Anlegemöglichkeiten angewiesen...
Ist ein freies Anlegen ohne Stress mit den vnf-Mitarbeitern möglich?

Vielen Dank nochmal für deinen Bericht und Grüße an die patente Ehefrau!

Der Decksjunge (bin auch schon um die 60...
Alex
Hallo,
zumindest in den Kanälen kann man (fast) überall frei/kostenlos anlegen, falls es Kanal und Uferbeschaffenheit zulassen. Wenn Du aber Wasser und Strom brauchst, musst Du meistens in einen kostenpflichtigen Hafen. Wasser gibt es ab und an auch an Schleusen.
Das Du eine kostenpflichtige Vignette brauchst, ist Dir klar?

Grüße
Klaus
__________________
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber sinnlos.
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 03.05.2019, 11:04
Decksjunge Decksjunge ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.04.2019
Beiträge: 33
12 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo Klaas,

vielen Dank für deine Infos!
Mit "Anlegen" meine ich im Zusammenhang natürlich auch übernachten...
Letztes Jahr war ich mit Fahrrad auf der Veloroute 6 im Elsass unterwegs: Der vnf kontrolliert ja auch die Velorouten an Kanälen u. war zwischenzeitlich ziemlich lästig (deshalb meine Frage).
Es ist als kein Problem, auch außerhalb von offiziellen Häfen o. Campingplätzen im Boot zu nächtigen... wenn ich das richtig verstehe.

Die Seite mit den Vignetten hab ich scho gefunden. Danke!

Na, dann werd ich mich mal auf die Suche machen, nach einem 5-6m Kajütboot mit 20PS AB...
Gibt es eine "Altersgrenze" ab der du kein Boot mehr kaufen würdest?

Viele Grüße!
Der Decksjunge
Alex
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 117


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wasserstände deutscher Flüsse bei Firefox team_shetland Kein Boot 0 12.05.2009 21:33
Wasserstände (Pegel) der Schweizer Seen U920JI Woanders 1 31.10.2006 16:07
Wasserstände Nordsee + NL binnen charlyvoss Woanders 0 16.02.2006 19:39
Aktuelle Wasserstände für NL provence Woanders 5 25.08.2003 07:31
Rhein Hafen Wasserstände ? liberty Woanders 0 19.08.2003 19:51


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.