boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 121 bis 140 von 416Nächste Seite - Ergebnis 161 bis 180 von 416
 
Themen-Optionen
  #141  
Alt 10.09.2019, 20:38
Benutzerbild von Schmidts
Schmidts Schmidts ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.01.2013
Ort: Pforzheim
Beiträge: 891
Boot: VEAG Tornado GTS
Rufzeichen oder MMSI: MA-RE 72
1.062 Danke in 419 Beiträgen
Standard

Ja Klar, ist ja auch der Bretterberg weg
Jetzt noch einen Handlauf und die Sache ist geritzt !
Grüße René
Hast du schon eine Plan für dein Dach, der Herbst kommt mit großen Schritten....

Grüße René
__________________
Mein Projekt:
Restauration unserer VEGA Tornado GTS BJ 72
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=237215

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #142  
Alt 10.09.2019, 21:48
FrankMelmer FrankMelmer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 03.08.2019
Ort: Deensen
Beiträge: 286
Boot: Backdecker Stahl
154 Danke in 74 Beiträgen
FrankMelmer eine Nachricht über AIM schicken FrankMelmer eine Nachricht über MSN schicken FrankMelmer eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Die ersten Teile dafür liegen hinter der Treppe.
Gruß Frank
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #143  
Alt 13.09.2019, 20:16
FrankMelmer FrankMelmer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 03.08.2019
Ort: Deensen
Beiträge: 286
Boot: Backdecker Stahl
154 Danke in 74 Beiträgen
FrankMelmer eine Nachricht über AIM schicken FrankMelmer eine Nachricht über MSN schicken FrankMelmer eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Die größte Sauerei ist erledigt, und das Wachs aus dem Unterwasserschiff ist entfernt. Jetzt muss noch die Restliche Isolierung von der Decke entfernt werden, dann kann gestrahlt werden.
Nebenbei habe ich tatsächlich noch die Ankerkette, allerdings ohne Anker, aber dafür mit Steinen gefunden. In dem Schrank im V unter einem Zwischenboden.
Die Entwässerung dafür ging direkt in die Bilge!
Gruß Frank
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #144  
Alt 13.09.2019, 20:19
FrankMelmer FrankMelmer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 03.08.2019
Ort: Deensen
Beiträge: 286
Boot: Backdecker Stahl
154 Danke in 74 Beiträgen
FrankMelmer eine Nachricht über AIM schicken FrankMelmer eine Nachricht über MSN schicken FrankMelmer eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1830.jpg
Hits:	70
Größe:	86,8 KB
ID:	855535

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1833.jpg
Hits:	60
Größe:	106,9 KB
ID:	855536
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #145  
Alt 14.09.2019, 12:14
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.572
Boot: van de stadt 29
5.327 Danke in 2.958 Beiträgen
Standard

Moin Frank
Das hätte ich nun nicht gedacht ,dass das ganze Boot gerade mal so viele innere Verbände aufweißt wie unbedingt nötig,möglicherweise wurde da einiges über eine etwas dickere Beplattung,vier und fünf Milimeter statt drei und vier,kompensiert,das haben die niederländischen Bootsschmieden gerne mal so gemacht weil das ganz viel Schweiss-Zuricht-und Richtarbeit einspart.
Besonders die Einbindung des Kiel in den Bodenverband(ist zur Zeit kaum erkennbar) würde mich interessieren,auch wenn das für einen Umbau zum reinem Motorboot nicht so relevant ist.
gruss hein

Geändert von hein mk (14.09.2019 um 16:22 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #146  
Alt 14.09.2019, 20:17
FrankMelmer FrankMelmer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 03.08.2019
Ort: Deensen
Beiträge: 286
Boot: Backdecker Stahl
154 Danke in 74 Beiträgen
FrankMelmer eine Nachricht über AIM schicken FrankMelmer eine Nachricht über MSN schicken FrankMelmer eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Hallo Hein,
die Materialstärke werde ich auf jeden Fall noch ermitteln, da alle nicht mehr nötigen Seeventile entfernt werden und ich dort dann Bleche einbringen werde.
Bei dem Kiel bin ich auch erstaunt, weil es bisher so aussieht als ob dieser stumpf von außen angeschweißt wurde. Hätte jetzt auch gedacht das dieser irgendwie stärker in den Rumpf eingebunden wäre.
Da ich ja ein vernünftiges Bad mit Dusche und WC einbauen möchte, bin ich im Moment soweit, ein Teil Blei aus dem Schwert zu nehmen und an Stelle dessen einen Edelstahltank dort einzupassen, da unter dem Fußboden dafür nicht genug Platz ist. Dazu werde ich erst einmal den Rumpf in annähernd Schwertgröße auftrennen um den Tank einzubauen. Dann habe ich vor die Öffnung mit einem entsprechend großen Mannlochdeckel druckdicht zu verschließen.
Dazu habe ich eine Frage. Muss zum Entleeren eines Fäkalientanks ein senkrechtes gerades Steigrohr verbaut sein, oder kann dieses auch wie in meinem Fall an der Bordwand herunter unter den Boden bis in den Kiel reichen.
Gruß Frank
Mit Zitat antworten top
  #147  
Alt 14.09.2019, 21:09
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.572
Boot: van de stadt 29
5.327 Danke in 2.958 Beiträgen
Standard

Moin Frank
Für das Absaugrohr/Steigrohr kommt es m.E.vor allem auf einen ausreichenden Durchmesser,unter 1,5Zoll geht das wohl gar nicht,an und wenn Umlenkungen dann wie bei Abwasserleitungen üblich nur bis max.45°mit ausreichend langen geraden Zwischenstücken um sicher zu stellen,dass das Schlackamaschü da zügig durchflutscht.
Zum Kiel:Gehalten hat das ja wohl all die Jahre auch so,wo bei nicht bekannt ist wie hart das Boot gesegelt wurde.Mit Stahl kann man so etwas für mittlere Beanspruchen wesentlich unaufwendiger gestallten als in GFK oder Holz,obwohl mir bei meinem Boot,das eben auch mal härter gesegelt wird,Grundberührungen hat und trockenfällt,mit der etwas stärker ausgeführten Bodengruppe,alle 40-50cm eine Bodenwrange,5mmBlech mit Gurt 40X5mm,verbunden mit Rahmenspanten oder Flachstahlspanten mindestens über den ganzen Kimmgang,sehr viel wohler ist.Für ein Motorboot wäre das aber überkandidelt.
Ein Tip:bevor du Plattenteile größer al 30X30cm rausflext,besorge dir einiges an Flachstahl oder besser noch T-Stahl,so um 30X4 resp.30X30X3 um die als Geradehalter und Formsicherer längs und auch quer zu den reparaturstellen zu heften,kann man auch von innen machen und hat dann gleich Anschläge für die Rep.stücke.Stahlkeile und Laschen sind auch unverzichtbar bei solchen Arbeiten.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #148  
Alt 15.09.2019, 09:04
FrankMelmer FrankMelmer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 03.08.2019
Ort: Deensen
Beiträge: 286
Boot: Backdecker Stahl
154 Danke in 74 Beiträgen
FrankMelmer eine Nachricht über AIM schicken FrankMelmer eine Nachricht über MSN schicken FrankMelmer eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Guten Morgen Hein,
vielen Dank.
Wo wir gerade bei den Arbeiten fürs Grobe sind. Auch wenn es wohl für einen Backdecker nicht üblich ist, überlege ich eine Badeplattform in Form eines geschlossenen Behälters als Rumpfverlängerung anzubauen. Davon verspreche ich mir: Schöne Abende mit Wein und Kerzenschein dicht über der Wasserfläche, Verlängerung der CWL und damit eine höhere Rumpfgeschwindigkeit, und mehr Auftrieb am Heck, zum Ausgleich des neuen Aufbau aus Stahl.
Das mit dem Wein stimmt! Ist das mit der CWL auch so?
Gruß Frank
Mit Zitat antworten top
  #149  
Alt 15.09.2019, 09:13
Benutzerbild von Schmidts
Schmidts Schmidts ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.01.2013
Ort: Pforzheim
Beiträge: 891
Boot: VEAG Tornado GTS
Rufzeichen oder MMSI: MA-RE 72
1.062 Danke in 419 Beiträgen
Standard

Guten morgen Frank, das mit dem Wein stimmt
Stell doch mal eine Skizze ein wie du dir das vorstellst.
Grüße René
__________________
Mein Projekt:
Restauration unserer VEGA Tornado GTS BJ 72
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=237215

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #150  
Alt 15.09.2019, 10:40
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.572
Boot: van de stadt 29
5.327 Danke in 2.958 Beiträgen
Standard

Moin Frank
Wenn der bisherige gemalte Wasserpass dem verlauf der Schwimmwasserlinie entspricht und da das Boot ohnehin kein Gleiter wird kann man das m.E.auch sauber eingestrakt um eine Badeplattform verlängern.Nur dass,wie man es oft sieht,das nicht aussieht wie eine drangebastelte Sandkiste.Bei einem Verdränger muss keine brettplatte Abrisskante vorhanden sein.Wenn du Einbauten und Ballastanteile veränderst und verschiebst musst du am Trimm ohnehin korregieren mit der Bb/Stb-Gewichtverteilung wäre ich allerdings vorsichtig und würde immer mal wieder überlegen und nachrechnen welche Gewichte mit welchem Abstand zu Bootsmitte wo eingebaut werden.Na ja und wenn die Theorien über die Zusammenhänge von Verdrängerfahrt,Rumpfgeschwindigkeit und tatsächlicher Wasserlinienlänge stimmen(wo von ich überzeugt bin)dann wird da auch ein klein wenig bei rumkommen.
gruss hein

Geändert von hein mk (15.09.2019 um 10:46 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #151  
Alt 15.09.2019, 11:05
FrankMelmer FrankMelmer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 03.08.2019
Ort: Deensen
Beiträge: 286
Boot: Backdecker Stahl
154 Danke in 74 Beiträgen
FrankMelmer eine Nachricht über AIM schicken FrankMelmer eine Nachricht über MSN schicken FrankMelmer eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Jetzt bitte keine Diskussion über Maßstäblichkeit, zu viele oder zu wenig Fenster,
oder das die Schrägen nicht stimmen, weiß ich alles selber.
Der Sinn meines Gedanken sollte jedoch verständlich sein.
Das wird auch keine Badeleiter, sondern ein Durchgang, mit in den Rumpf integrierter Treppe. So der aktuelle Plan.
Gruß Frank
Mit Zitat antworten top
  #152  
Alt 15.09.2019, 11:18
FrankMelmer FrankMelmer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 03.08.2019
Ort: Deensen
Beiträge: 286
Boot: Backdecker Stahl
154 Danke in 74 Beiträgen
FrankMelmer eine Nachricht über AIM schicken FrankMelmer eine Nachricht über MSN schicken FrankMelmer eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20190915_105735.jpg
Hits:	47
Größe:	55,2 KB
ID:	855706
Mit Zitat antworten top
  #153  
Alt 15.09.2019, 12:18
Benutzerbild von Schmidts
Schmidts Schmidts ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.01.2013
Ort: Pforzheim
Beiträge: 891
Boot: VEAG Tornado GTS
Rufzeichen oder MMSI: MA-RE 72
1.062 Danke in 419 Beiträgen
Standard

Wie wäre es wenn die Vorwände mit ziehen würdest und dadurch auf einer Seite die Treppe integrierst ?
__________________
Mein Projekt:
Restauration unserer VEGA Tornado GTS BJ 72
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=237215

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #154  
Alt 15.09.2019, 12:48
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.572
Boot: van de stadt 29
5.327 Danke in 2.958 Beiträgen
Standard

Moin
Na ja die Scheer-und Kimmgänge braucht man nicht unbedingt komplet mit hochziehen,statt dessen u.U.gefällige Handläufe aus Relingsrohr können da optisch einiges bewirken,zumal man auch ein paar solide Dinge braucht um das Entenklo mit einer Persenning abdecken zu können wenn Liegezeiten ohne Besatzung angesagt sind.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #155  
Alt 15.09.2019, 12:56
Benutzerbild von Schmidts
Schmidts Schmidts ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.01.2013
Ort: Pforzheim
Beiträge: 891
Boot: VEAG Tornado GTS
Rufzeichen oder MMSI: MA-RE 72
1.062 Danke in 419 Beiträgen
Standard

....das mit dem Entenklo hat mich jetzt ein wenig krübeln lassen was du damit meinst

Mit dem Hochziehen könntest du noch mal Staufächer schaffen können.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	57037635.jpg
Hits:	39
Größe:	34,9 KB
ID:	855712   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Casco-boot-72572.jpeg
Hits:	41
Größe:	17,4 KB
ID:	855713   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	8796.jpg
Hits:	33
Größe:	52,5 KB
ID:	855714  

__________________
Mein Projekt:
Restauration unserer VEGA Tornado GTS BJ 72
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=237215

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #156  
Alt 15.09.2019, 14:16
FrankMelmer FrankMelmer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 03.08.2019
Ort: Deensen
Beiträge: 286
Boot: Backdecker Stahl
154 Danke in 74 Beiträgen
FrankMelmer eine Nachricht über AIM schicken FrankMelmer eine Nachricht über MSN schicken FrankMelmer eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Damit meint Hein glaube ich, die „ Badewanne“ hinter dem Deckshaus.
Da sich der Rumpf nach achtern verjüngt, habe ich nur noch eine Breite von ca.2,5 m für die Plattform. Wenn dann noch die Seiten mit heruntergezogen werden, muss meine Frau den Wein im Keller trinken.
Hein, ich weiß jetzt nicht genau was du meinst, aber die Plattform soll doch einen Auftrieb erzeugender Körper werden.
Gruß Frank
Mit Zitat antworten top
  #157  
Alt 15.09.2019, 14:38
Benutzerbild von Schmidts
Schmidts Schmidts ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.01.2013
Ort: Pforzheim
Beiträge: 891
Boot: VEAG Tornado GTS
Rufzeichen oder MMSI: MA-RE 72
1.062 Danke in 419 Beiträgen
Standard

Wielang soll deine Plattform achten werden?
Klar bei 2.50 wird enge mit einer Treppe an einer Seite .....
Glaub Hein meint einen Handlauf anstatt die Bordwände mitzuziehen in gestrakter Linie zubauen .... falls das mit dem Wein und Gleichgewicht mich mehr passt
__________________
Mein Projekt:
Restauration unserer VEGA Tornado GTS BJ 72
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=237215

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #158  
Alt 15.09.2019, 16:45
FrankMelmer FrankMelmer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 03.08.2019
Ort: Deensen
Beiträge: 286
Boot: Backdecker Stahl
154 Danke in 74 Beiträgen
FrankMelmer eine Nachricht über AIM schicken FrankMelmer eine Nachricht über MSN schicken FrankMelmer eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Die Länge weiß ich noch nicht, das kommt beim machen. Es muss halt stimmig sein. Wenn es 1,5 m sind ist das schön, sollte das aber von den Proportionen nicht passen, wird sie vielleicht nur 1m. Ich halte da irgendwann mal eine Pappe, Brett oder ähnliches dran, und dann weiß ich wie es werden muss. Das hört sich wahrscheinlich völlig naiv an, aber ich habe ein recht Ordentliches Vorstellungsvermögen, das passt schon.
Schmidts, was meinst du mit Stauraum schaffen durch hochziehen? An Stauraum mangelt es mir nicht, da die AK unter dem Decksboden (Entenklo) ja Platz schafft.
Gruß Frank
Mit Zitat antworten top
  #159  
Alt 15.09.2019, 16:50
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 3.916
4.158 Danke in 1.941 Beiträgen
Standard

Wenn ich das richtig raus lese, dann überlegst du den Fäkalientank in den Kiel zu bauen?

Davon würde ich dringend abraten. Ich würde den so bauen, dass sich der Tank auch per Schwerkraft ins Wasser entleeren lässt und dass der Abfluss des Tanks an der tiefsten Stelle sitzt.

Ansonsten googel mal Rechner für die Rumpfgeschwindigkeit. Eine Verlängerung der Wasserlinie könnte durchaus was bringen. Wieviel genau lässt sich ja leicht ausrechnen.

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #160  
Alt 15.09.2019, 17:01
FrankMelmer FrankMelmer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 03.08.2019
Ort: Deensen
Beiträge: 286
Boot: Backdecker Stahl
154 Danke in 74 Beiträgen
FrankMelmer eine Nachricht über AIM schicken FrankMelmer eine Nachricht über MSN schicken FrankMelmer eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Hi Chris,
das würde ja heißen, der Tank muss oberhalb der Wasserlinie liegen, no Chance.
Außerdem kommt das Außerbord leiten nicht in frage.
Gruß Frank
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 121 bis 140 von 416Nächste Seite - Ergebnis 161 bis 180 von 416


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umbau Mobo zum Motorsegler Segelwilly Allgemeines zum Boot 40 17.12.2018 11:15
suche infos zum Backdecker Beelitz??? DaKee Restaurationen 37 16.09.2006 11:35
Backdecker FrankHH Restaurationen 16 15.07.2006 22:13
Backdecker aus Duesseldorf provence Allgemeines zum Boot 0 01.06.2003 14:09
Backdecker was´n das? charlyvoss Allgemeines zum Boot 19 21.09.2002 15:51


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.