boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 29 von 29
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 16.11.2019, 08:13
system-gto system-gto ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 04.06.2017
Ort: Usedom
Beiträge: 26
8 Danke in 3 Beiträgen
Standard Genietete Persenninghalterung wie reparieren? Foto dabei

Hallo,

ich habe ein Problem bei meinen Halterungen der Persenning und auch einer Reling. Diese sind nur aus Alu o.ä. geniete gewesen, habt ihr ein Tip wie ich die wieder richtig fest bekommen?



Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 16.11.2019, 08:25
Benutzerbild von jugofahrer
jugofahrer jugofahrer ist gerade online
Moderator
 
Registriert seit: 21.07.2011
Ort: Kassel / Stankovići a. Peljesac
Beiträge: 3.839
Boot: Allroundmarine Flair
8.747 Danke in 3.331 Beiträgen
Standard

Einen Durchmesser der Blindniete größer verwenden und die Löcher entsprechend aufbohren.
Nach Möglichkeit VA Niete verwenden
Blindniete gibt es in folgenden Abmessungen:
3
3,2
4
4,8
5
5,6
6
6,4
8
Die Materialstärke beachten für die richtige Schaftlänge, sonst gibt es keine vernünftige Schliesskopfbildung
__________________
Pozdrav Heinz, često u Dalmaciji

Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 16.11.2019, 08:26
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.405
16.703 Danke in 12.250 Beiträgen
Standard

hängt von deinen Möglichkeiten ab,
entweder neue Nieten, Blechschrauben reindrehen oder Gewinde reinschneiden und dann Schrauben reindrehen passende VA Schrauben gibt es im Fachhandel
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 16.11.2019, 08:29
Benutzerbild von B.Hallier
B.Hallier B.Hallier ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Bad Abbach / Regensburg
Beiträge: 2.114
4.347 Danke in 1.857 Beiträgen
Standard

Du wirst die Niete rausbohren und dann mit einem Durchschlag nach innen drücken müssen (und hoffen, dass es funktioniert).

Dann nicht wieder nieten, sondern Schrauben hernehmen.

Der Befestigungspunkt ist aber alles andere als ideal gewählt, besser wäre es, der Beschlag sitzt oben auf dem Scheibenrahmen.
So würde sich der ganze Druck besser auf den Rahmen verteilen.

Also eher so:




Bei einer Windy haben wir das Gestänge innen befestigt, allerdings ist dort auch der Scheibenrahmen massiv gebaut:



Das würde ich aber im Normalfall vermeiden.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 16.11.2019, 09:45
Benutzerbild von iak
iak iak ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.09.2009
Ort: CGN Bucht
Beiträge: 3.502
Boot: Rinker
Rufzeichen oder MMSI: Keines vorhanden
2.660 Danke in 1.667 Beiträgen
Standard

Völliger Mist mit diesen Nieten und das nur , weil‘s die Erbauer möglichst einfach , billig & schnell haben wollten .
Wie hier schon richtig beschrieben wurde , Ausbohren und gegen geeignete Schrauben ersetzen .
Hab das selber überall am Gestänge gemacht und Glück gehabt die Nietreste raus zu bekommen . Anders sah es leider am Scheibenrahmen aus , da fiel alles rein und rasselte dann innen rum , aber irgendwann war dies auch weg , denke irgendwo ganz rein gekullert und verkantet .
__________________
Servus Peter
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 16.11.2019, 09:57
Benutzerbild von jugofahrer
jugofahrer jugofahrer ist gerade online
Moderator
 
Registriert seit: 21.07.2011
Ort: Kassel / Stankovići a. Peljesac
Beiträge: 3.839
Boot: Allroundmarine Flair
8.747 Danke in 3.331 Beiträgen
Standard

Das Problem bei den verwendeten Blindniete liegt häufig in der Wahl falscher Ausführungen seitens der Hersteller.
Wenn hier Alu-Niete zum Einsatz kamen mit Stahldorn, dann ist bei solchen Verbindungen vorprogrammiert, daß das ganze nicht lange hält.
Hinzu kommt häufig eine falsch gewählte Klemmlänge.
Werden die Blindniete abgestimmt auf die Materialstärke in Edelstahl verarbeitet, wird es bei der Verbindung keine Probleme geben, aber das ist den Herstellern oft zu teuer.
Eine Schraubverbindung funktioniert natürlich auch, hat aber nicht die Festigkeit von Blindniete bei gleichen Durchmessern.
__________________
Pozdrav Heinz, često u Dalmaciji

Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 16.11.2019, 10:01
Sharky25 Sharky25 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: unten rechts in S-H
Beiträge: 24
Boot: Hellwig Triton , Dehler Varianta
Rufzeichen oder MMSI: Hallo Hallo
37 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Moin

Ich hätte das Gelenk mit VA-Nieten, welche eine Nummer grösser als die alten Nieten sein sollten wieder angenietet. Dann hätte ich aber das Gelenk zusätzlich mit speziellen Alukleber am Rahmen gesichert.

Gruß Jan
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 16.11.2019, 10:06
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 5.647
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
11.769 Danke in 4.611 Beiträgen
Standard

Ich würde wie Björn Hallier vorgehen, aber zusätzlich die Teile mit einem Metallkleber (UHU-Metall o.ä.) verkleben.
__________________
Richtig saubere Finger bekommt man nur, wenn eine Hand die andere wäscht!

Geändert von huebi (16.11.2019 um 10:06 Uhr) Grund: Jan war schneller
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 16.11.2019, 15:29
Benutzerbild von B.Hallier
B.Hallier B.Hallier ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Bad Abbach / Regensburg
Beiträge: 2.114
4.347 Danke in 1.857 Beiträgen
Standard

Bitte nicht verkleben, einfach die Beschläge obenauf setzen, sauber bohren, mit Fett / Paste die Schrauben reindrehen, dann bekommt man die Dinger auch nach 20 Jahren problemlos wieder auf und ausgetauscht.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 16.11.2019, 15:50
Benutzerbild von jogie
jogie jogie ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.04.2018
Ort: An der Mosel
Beiträge: 1.170
Boot: Tema Marine
724 Danke in 459 Beiträgen
Standard

Eine Blechschraube wird in dem dünnwandigen Rohr nicht viel halt haben.
Bei VA Rohr musst du auch VA Nieten nehmen.
Alu Nieten sind bei VA " Opferanoden ".
Wenn ich Schrauben nehmen würde, dann würde ich das Rohr komplett durchbohren und Gewindeschrauben ( Senkkopf ) mit Hutmuttern benutzen.
__________________
Gruß Jogie

Geändert von jogie (16.11.2019 um 15:58 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 16.11.2019, 16:30
Benutzerbild von iak
iak iak ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.09.2009
Ort: CGN Bucht
Beiträge: 3.502
Boot: Rinker
Rufzeichen oder MMSI: Keines vorhanden
2.660 Danke in 1.667 Beiträgen
Standard

Möchte nochmal nachfragen , willst bzw. musst Du die Beschläge auf dem Scheibenrahmen neu befestigen , oder auf dem Rohrgestänge ?
__________________
Servus Peter
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 16.11.2019, 16:35
Sharky25 Sharky25 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: unten rechts in S-H
Beiträge: 24
Boot: Hellwig Triton , Dehler Varianta
Rufzeichen oder MMSI: Hallo Hallo
37 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Moin

Sollte man nach 20 Jahren wirklich mal den Beschlag wechseln wollen, wird das größte Problem darin bestehen die VA Nieten auszubohren.
Beim Alukleber geht die Strucktur bei einer Temperatur von ca 120°C kaputt. Wenn man den Beschlag dann z.B. mit einen Heißluftföhn oder einen kleinen Gasbrenner auf 120°c erwärmt
dann kann man ihn ganz einfach und ohne Gewalt abnehmen.

Gruß Jan

Geändert von Sharky25 (16.11.2019 um 16:54 Uhr) Grund: interpretation war schlecht
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 16.11.2019, 16:41
Benutzerbild von iak
iak iak ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.09.2009
Ort: CGN Bucht
Beiträge: 3.502
Boot: Rinker
Rufzeichen oder MMSI: Keines vorhanden
2.660 Danke in 1.667 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sharky25 Beitrag anzeigen
Moin
Bitte nicht verkleben, einfach die Beschläge obenauf setzen, sauber bohren, mit Fett / Paste die Schrauben reindrehen, dann bekommt man die Dinger auch nach 20 Jahren problemlos wieder auf und ausgetauscht.
Warum kopierst Du obigen Text vom Björn und stellst selbigen ein ?
__________________
Servus Peter
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 16.11.2019, 16:53
Benutzerbild von fliegerdidi
fliegerdidi fliegerdidi ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 03.11.2009
Ort: Im wilden Süden
Beiträge: 538
1.645 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Bei dünnem Blech, verwende ich grundsätzlich Einnietmuttern, aus Alu , Stahl oder auch Va.

Da halten die Schrauben so fest, dass man sie abreißen kann.

Da kann man auch ne Schraube 100 mal raus und reindrehen und hält immer noch.

Grüße Didi
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 16.11.2019, 18:34
Benutzerbild von B.Hallier
B.Hallier B.Hallier ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Bad Abbach / Regensburg
Beiträge: 2.114
4.347 Danke in 1.857 Beiträgen
Standard

Wieso zeigt eigentlich der Beschlag nach innen ins Schiffsinnere?
Das ist doch für das Gestänge völlig unbrauchbar.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 17.11.2019, 07:33
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 998
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury F60 EFI
442 Danke in 305 Beiträgen
Standard

Interessant 🧐 das würde ich auch gerne wissen

Wie funktioniert da die Klapp Geometrie ❓
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 17.11.2019, 09:16
Benutzerbild von B.Hallier
B.Hallier B.Hallier ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Bad Abbach / Regensburg
Beiträge: 2.114
4.347 Danke in 1.857 Beiträgen
Standard

Wenn es nur um das Verstauen, kann man den Beschlag schon so montieren.
Allerdings steht er ja immer nach innen und könnte stören.

Wenn du mit so einer Position des Beschlages umlegen können willst, brauchst du solche Beschläge:

Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 17.11.2019, 11:37
system-gto system-gto ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 04.06.2017
Ort: Usedom
Beiträge: 26
8 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Also erstmal tausend Dank für die ganzen Antworten!
Ich muss gestehen mich etwas falsch ausgedrückt zu haben. Die angesprochene Halterung ist nicht für die Persenning. Das Boot hat eine Art Handlauf am Fensterrahmen, der aus den gleichen Teilen wie die Persenning gebaut wurde.
Ich dachte mir der Beschreibung "Persenning" spricht es mehr an.
Die Idee mit den Gewindevorbohren finde ich eigentlich ganz gut, Nur weiß ich natürlich nicht wie Stark der Rahmen ist. Durchbohren ist keine Option, sieht von außen Bescheiden aus und die Gefahr, das dort noch die Fenstereinfassung ist und somit das Fenster/Scheibe zu beschädigen, ist mir zu groß.
Hier mal ein Foto:

Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 18.11.2019, 19:14
Benutzerbild von B.Hallier
B.Hallier B.Hallier ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: Bad Abbach / Regensburg
Beiträge: 2.114
4.347 Danke in 1.857 Beiträgen
Standard

Was soll denn dieser Handlauf innen denn bringen?
Außen könnte ich es ja verstehen, aber innen ist das doch völlig sinnbefreit.
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 18.11.2019, 20:15
Benutzerbild von har
har har ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.07.2015
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 540
Boot: Stingray 230 SX
417 Danke in 243 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von B.Hallier Beitrag anzeigen
Was soll denn dieser Handlauf innen denn bringen?
Außen könnte ich es ja verstehen, aber innen ist das doch völlig sinnbefreit.
Man kann Knoten üben.

Nein im Ernst, das einzige was man sieht ist, dass damit auch die Scheibe vorne abgestützt wird. Die klassische Strebe sehe ich hier nicht. Aber trotzdem seltsam, dachte nämlich ursprünglich der Handlauf ist nachgerüstet.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 29 von 29


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
suche Enthusiasten für historische genietete Stahlboote zwischen Bonn und Mainz Mühlkoppe Technik-Talk 0 31.03.2019 16:06
Schaltzüge wie rum einbauen? Fotos sind dabei. Brauch bitte dringend Rat Cruze87 Motoren und Antriebstechnik 10 13.09.2017 20:46
Holzschwert reparieren / 20er Jollenkreuzer / Foto areopoli Restaurationen 6 04.04.2012 16:03
Wie Bild/Foto bei Adobe Photoshop CS4 ausschneiden? s.chiemsee Kein Boot 20 02.01.2010 18:21
Wie Fernsteuerung beim Johnson J5Rl4 anbauen Anleitung Foto Mosella01 Technik-Talk 0 03.09.2006 15:00


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.