boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Yachten und Festlieger Spezielles Forum für grössere Boote (nicht trailerbar) und dauerhaft festgemachte Hausboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 161 bis 180 von 221Nächste Seite - Ergebnis 201 bis 220 von 221
 
Themen-Optionen
  #181  
Alt 01.11.2019, 09:51
Benutzerbild von G-Tron
G-Tron G-Tron ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.05.2019
Ort: Berlin
Beiträge: 430
Boot: Glastron SL177
448 Danke in 209 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von huebi Beitrag anzeigen
Wo steht das?
Entschuldige, "je nach Revier" vergessen.. hier in Berlin ist Nachts beispielsweise nur Tuckerfahrt angesagt.. was bei den ganzen Deppen, die nachts durch Seen und Kanäle schwimmen, aber auch nicht verwunderlich ist.
__________________
................................
Liebe Grüße aus Berlin
Jochen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #182  
Alt 01.11.2019, 10:57
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Rhein-Km 777
Beiträge: 4.727
7.192 Danke in 3.189 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von G-Tron Beitrag anzeigen
.. leider ist das Binnen verboten ;)
Die Aussage kann so generell nicht stimmen. Auf dem Rhein gibt es auch Nachts keine Geschwindigkeitsbeschränkung.




huebi war schneller.
Mit Zitat antworten top
  #183  
Alt 01.11.2019, 10:59
Benutzerbild von G-Tron
G-Tron G-Tron ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.05.2019
Ort: Berlin
Beiträge: 430
Boot: Glastron SL177
448 Danke in 209 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Die Aussage kann so generell nicht stimmen. Auf dem Rhein gibt es auch Nachts keine Geschwindigkeitsbeschränkung.




huebi war schneller.
Wie ich oben schon erwähnt hab, hab ich Text vergessen ;)
Aber wir schweifen jetzt vom eigentlichen Thema ab.
__________________
................................
Liebe Grüße aus Berlin
Jochen
Mit Zitat antworten top
  #184  
Alt 01.11.2019, 11:16
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Rhein-Km 777
Beiträge: 4.727
7.192 Danke in 3.189 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von G-Tron Beitrag anzeigen
Aber wir schweifen jetzt vom eigentlichen Thema ab.
Finde ich nicht. Im Binnenbereich nachts zu fahren ist häufig viel schwieriger als auf See. Da geht es ja nicht nur um Treibgut, sondern auch um die Anfahrt von Häfen die ja viel kleiner, als die meisten Seehäfen und in der Regel auch nicht befeuert sind. Die im Sportbootbereich üblichen Radaranlagen kann man aufgrund der grotten schlechten Auflösung Binnen vergessen. Ich vermeide Nachtfahrten in fremden Revieren, aber jeder so wie er meint.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #185  
Alt 01.11.2019, 21:36
Benutzerbild von Elbflitzer
Elbflitzer Elbflitzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.03.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.203
Boot: Maxum 1800 SR3
2.153 Danke in 721 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von trockenangler Beitrag anzeigen
Alex wurde um Infos gefragt, Bilder wollte er nicht rausgeben.
Sein gutes Recht, womit hast du ein Problem?

Du nennst nicht mal deinen Namen und hast im Profil als Boot stehen Tanker 312m.

Ich finde so etwas interessanter als 30 mal zu lesen wie ein V8 mit Z-Antrieb eingewintert wird.
Mir geht dieses „Ich bin der Obermacker aller Kalermacken und der Monsterskipper schlechthin“ einfach auf den Keks. Deshalb hab auch das fetteste Boot von allen, einen 312m Tanker...meine Güte, echt...und wenn ihr mich seht, dann wisst ihr, dass ich es bin...pffff...
__________________
https://dove-elbe-retten.de - ganz klar mitmachen!
Mit Zitat antworten top
  #186  
Alt 01.11.2019, 21:54
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 5.822
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
12.436 Danke in 4.837 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Elbflitzer Beitrag anzeigen
Mir geht dieses „Ich bin der Obermacker aller Kalermacken und der Monsterskipper schlechthin“ einfach auf den Keks. Deshalb hab auch das fetteste Boot von allen, einen 312m Tanker...meine Güte, echt...und wenn ihr mich seht, dann wisst ihr, dass ich es bin...pffff...
Fotos
__________________
Die Chance klopft öfter an als man meint, aber viel zu oft ist niemand zu Hause! Will Rogers
Mit Zitat antworten top
  #187  
Alt 01.11.2019, 22:53
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.852
Boot: Segelboot " Tante T"
7.934 Danke in 2.775 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Elbflitzer Beitrag anzeigen
Mir geht dieses „Ich bin der Obermacker aller Kalermacken und der Monsterskipper schlechthin“ einfach auf den Keks. Deshalb hab auch das fetteste Boot von allen, einen 312m Tanker...meine Güte, echt...und wenn ihr mich seht, dann wisst ihr, dass ich es bin...pffff...
Ich kenne Alex nicht persönlich, hab hier allerdings beim Ostfriesen noch keine " dicke Hose" gesehen. Ich kennen mich etwas mit Booten aus, allerdings nicht im Segment von Alex Boot. Trotzdem erkennene ich nen über 60 füsser auf der Nordsee. So viele gibts da hier nicht von und wenn zB der Avatar oder der Nick in Verbindung zum Boot stehen?!...
Ich hab diesen Sommer auf einer der Inseln auch son " Monsterskipper" mitbekommen. Zwei Stunden bevor der kam hat die Hafenmeisterin zwei Boote zu anderen ins Päckchen geschickt, damit an der Kade für den Obermacker frei blieb. Der kam dann auch mit nem recht üppigem Boot, ist sauber mit Bug/heckstrahlruder , an die Kade und hat dann seine Frau auf dem Schiff und der Hafenmeisterin an Land das festmachen über lassen. Nachdem die Frauen das Boot fest hatten hat der Kalamacke ne hydraulische Gangway ausgefahren.
Dann hat der Skipper die Bremsen seines Rollis gelöst, ist an Land gerollt und hat der Hafenmeisterin guten Tag gesagt.
__________________
Hans, geboren bei 317 ppm CO2
Jetzt leben wir mit 413,4 ppm CO2
Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #188  
Alt 03.11.2019, 00:12
Benutzerbild von trockenangler
trockenangler trockenangler ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.09.2007
Ort: NF
Beiträge: 2.195
Boot: Astondoa 45
Rufzeichen oder MMSI: DC6232 / 211 754 990
7.846 Danke in 1.673 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Elbflitzer Beitrag anzeigen
Mir geht dieses „Ich bin der Obermacker aller Kalermacken und der Monsterskipper schlechthin“ einfach auf den Keks. Deshalb hab auch das fetteste Boot von allen, einen 312m Tanker...meine Güte, echt...und wenn ihr mich seht, dann wisst ihr, dass ich es bin...pffff...
Wenn dich das stört, geh doch einfach wo anders hin.
Im Forumsbereich Yachten und Festlieger bist du dann definitiv falsch aufgehoben.
__________________
Gruß Frank
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #189  
Alt 03.11.2019, 22:09
Benutzerbild von Elbflitzer
Elbflitzer Elbflitzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.03.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.203
Boot: Maxum 1800 SR3
2.153 Danke in 721 Beiträgen
Standard

Ja das stimmt wohl, hier bin ich definitiv falsch aufgehoben. Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten...viel Spaß dann noch weiterhin mit diesem sinnvollen Thema.
__________________
https://dove-elbe-retten.de - ganz klar mitmachen!
Mit Zitat antworten top
  #190  
Alt 04.11.2019, 07:12
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 14.313
Boot: Hellwig Marathon
49.794 Danke in 16.385 Beiträgen
Standard

Boaaa das ist ja geil hier, jetzt muss ich echt mal den ganzen thread von vorne lesen

Gibt es Tipps auf welcher Seite es am besten ist
__________________
.
.

Akki

...keep away from the wall!
Mit Zitat antworten top
  #191  
Alt 05.11.2019, 21:39
Segler85 Segler85 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.08.2015
Beiträge: 201
177 Danke in 73 Beiträgen
Standard

Um mal zurück zum Thema zu kommen, mir wäre es wahrscheinlich zu anstrengend. Ob mit oder ohne Hilfsmittel.

Ich bin ein paar Mal ohne Hilfen nachts auf der Unterweser gefahren, in meinem „Westentaschenrevier“, an dem man mich mit verbundenen Augen aussetzen kann. Würde ich auch jederzeit wieder tun, auch auf anderen Gewässern. Aber es braucht auch im Heimatrevier einiges an Konzentration, um zum Beispiel bei bewölktem Himmel ohne Suchscheinwerfer unbeleuchtete Tonnen oder Pricken zu finden, so dass ich selbst mit passenden Booten nie an Gleitfahrt gedacht habe. Wenn auch gleich es kein Vergleich zu Fahrten im Nebel finde. Die konnte ich bis auf zwei Mal immer vermeiden.

Gründe für Nachtfahrten sind bei mir übrigens immer eher einfache Anlässe. Eigentlich immer war es durch die Tide, ist man manchmal beim Baden trockengefallen, dann ging es erst spät nach Hause. Oder aber war ich einmal über zwei Tage bei 7-8 eingeweht und bin dann spontan mit der Mitternachtstide bei fast Flaute nach Hause zurück.
Mit Zitat antworten top
  #192  
Alt 05.11.2019, 22:16
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Beiträge: 3.196
3.405 Danke in 1.619 Beiträgen
Standard

Ich vermute, Frank (Trockenangler) kann meine Frage einschätzen.

Frank, hättest Du dieses Frühjahr die Biskaya nachts in Gleitfahrt genommen, wenn beide Maschinen es hergegeben hätten? Fernab der Küste, eher wenig Treibgut zu vermuten?
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
  #193  
Alt 05.11.2019, 23:14
Benutzerbild von trockenangler
trockenangler trockenangler ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.09.2007
Ort: NF
Beiträge: 2.195
Boot: Astondoa 45
Rufzeichen oder MMSI: DC6232 / 211 754 990
7.846 Danke in 1.673 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ostfriesen Beitrag anzeigen
Ich vermute, Frank (Trockenangler) kann meine Frage einschätzen.

Frank, hättest Du dieses Frühjahr die Biskaya nachts in Gleitfahrt genommen, wenn beide Maschinen es hergegeben hätten? Fernab der Küste, eher wenig Treibgut zu vermuten?
Im Nachhinein evtl. ja, in der 2. Nacht hatten wir Ententeich, leider nur eine Maschine.
Wir haben ca. 200 nm kein einziges Schiff, weder in Sicht noch auf Plotter oder dem Radar gehabt.

Andererseits wäre ich dann mitten in der Nacht angekommen.
Das einzige Treibgut (Balken 10-15cm stark 2-3m lang) hatten wir kurz nach dem Auslaufen in La Coruna bei Tag und konnten da in Verdrängerfahrt schon nicht mehr ausweichen, lief aber etwa 2m an uns vorbei.
__________________
Gruß Frank
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #194  
Alt 06.11.2019, 06:36
Benutzerbild von B4-Skipper
B4-Skipper B4-Skipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 5.847
Boot: Bayliner 2651
Rufzeichen oder MMSI: DJ6172 - 211610820
7.923 Danke in 3.995 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von G-Tron Beitrag anzeigen
... hier in Berlin ist Nachts beispielsweise nur Tuckerfahrt angesagt.. was bei den ganzen Deppen, die nachts durch Seen und Kanäle schwimmen, aber auch nicht verwunderlich ist.
Auch hier die Frage: Wo steht das, dass in Berlin nachts nur Tuckerfahrt angesagt (also erlaubt) ist

Im § 21.13 Nachtschifffahrt der BinSchStrO heißt es:
(keine besonderen Vorschriften)

Ob es sinnvoll ist, nachts in Berliner Gewässern zu gleiten ist eine andere Frage.

Gruß Lutz
__________________
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.
(Marlon Brando)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #195  
Alt 11.12.2019, 08:13
Benutzerbild von hansenloewe
hansenloewe hansenloewe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Flensburger Förde
Beiträge: 2.230
Boot: Zur Zeit keins...
5.342 Danke in 2.145 Beiträgen
Standard

Ehrliche Antwort zu diesem Thema:

Mit unseren Merry Fishers bin ich früher des öfteren Nachts zum Angeln herausgefahren.
Revier dafür war und ist die Flensburger Außenförde und natürlich häufig in Gleitfahrt, teilweise bis zu 30 KN.

Bis ich dann beinahe in eine nicht beleuchtete Gruppe von Kanuten "gebrettert" wäre. Ich konnte im letzten Moment aufstoppen und ausweichen, obwohl diese aufgrund von Panik wild durcheinander stoben.

Seitdem nie wieder Nachts schnell unterwegs gewesen.
__________________
Gruß Karsten
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #196  
Alt 11.12.2019, 09:08
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Beiträge: 3.196
3.405 Danke in 1.619 Beiträgen
Standard

Moin Karsten,

jetzt mal für mich zur Orientierung bitte.
Wie weit draußen war das oben geschilderte Erlebnis?
War es im Fahrwasser?
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
  #197  
Alt 11.12.2019, 09:39
Helge71 Helge71 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 21.02.2016
Ort: Klein Nordende / SH
Beiträge: 318
Boot: Nidelv 610 Sport
488 Danke in 254 Beiträgen
Standard

Wobei ja auch ein Kajak bei Dunkelheit ein weißes Rundumlicht führen sollte.

http://www.kanu.de/nuke/downloads/Fahrregeln.pdf

Hier noch mal ein Fleyer zu den Besonderheiten in der Flensburger Förde: https://swansailing.de/images/PDF-DA...URGER-FRDE.pdf

Gruß Helge


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #198  
Alt 11.12.2019, 09:45
Benutzerbild von hansenloewe
hansenloewe hansenloewe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Flensburger Förde
Beiträge: 2.230
Boot: Zur Zeit keins...
5.342 Danke in 2.145 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ostfriesen Beitrag anzeigen
Moin Karsten,

jetzt mal für mich zur Orientierung bitte.
Wie weit draußen war das oben geschilderte Erlebnis?
War es im Fahrwasser?
Das war etwas südwestlich von Leuchtturm Kalkgrund, vermutlich war die Gruppe zurück auf dem Weg in die Geltinger Bucht.

Aber das Ganze ist schon ein paar Jährchen her, hat mich aber geprägt.

Da ich jetzt keine Karte zur Hand habe; ich bin mir ziemlich sicher, dass es dort nur eine Mittelfahrwasserbetonnung gibt.
Das eigentliche Fahrwasser beginnt nördlich auf der Höhe Kragesand (DK) und südlich bei Neukirchengrund.
__________________
Gruß Karsten
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #199  
Alt 11.12.2019, 10:12
Benutzerbild von le-sachse
le-sachse le-sachse ist offline
Captain
 
Registriert seit: 25.01.2016
Ort: Leipzig Land
Beiträge: 596
Boot: Beneteau Flyer 6
676 Danke in 260 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
wir waren 2015 in Kroatien in der Bucht von Nin. Mein Kumpel war auf Vir auf der anderen Seite, ich hätte unter der Brücke (sehr flach) durchfahren müssen.Also einmal um Vir herum, bis zum Sonnenuntergang gefeiert und dann wurde es knapp bzw. dunkel. Durch die Lichter an der Insel und Mondlicht, konnte man einigermaßen sehen. Trotzdem war es einmal knapp, als ca. 50m vor mit plötzlich ein Licht an ging. Schnelles ausweichen war angesagt. Es war ein Fischer in seinen Holzbötchen der seine Reusen kontrollierte und meinen Motor hörte und die Lampe vom Handy einschaltete.
Als ich das später mal so beobachtete, hat eigentlich keiner der Fischer irgend ein Licht am Boot.
Gruß Rene´
__________________
Sachsen wo die Schönsten Mädchen wachsen....aber nur Pfützen zum Boot fahren sind :-(
Mit Zitat antworten top
  #200  
Alt 11.12.2019, 10:36
Chris_3 Chris_3 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 07.05.2019
Ort: Hamburg
Beiträge: 142
Boot: Coaster 600 DC
161 Danke in 85 Beiträgen
Standard

Moin,
durfte leider die gleiche Situation erleben. Wir waren im Sommer 2017 gegen 0:30h (Gott sei Dank war Vollmond!!!) von Grömitz aus in Richtung Neustadt gestartet, als uns ca1 Km von der Küste entfernt, ein unbeleuchtetes Kanu, mit zwei singenden „Lemmingen“ ins Fahrwasser paddelten. Konnte gerade noch rechtzeitig aufstoppen- Vollmond sei Dank! Auf meine Frage, ob sie todessehnsüchtig wären und nicht mal eine Taschenlampe mit sich führten, lachten diese nur und sangen und paddelten weiter… einer faselte noch etwas davon, dass sie doch schön laut singen würden und das doch vollkommen ausreichen würde, um gute Seemannschaft an den Tag zu legen- was für Helden! Seit dem führe ich nachts immer einen starken Strahler mit mir und verzichte auf den Gleitgenuss. Bei einem Abstand von 5-10Km zur Küste würde ich mir jedoch keine Sorgen mehr machen und auf Gleitfahrt setzen.

Aber zum Thema
Nur ein Gedankenspiel (sorry schon mal im Voraus, falls ich da was überlesen haben sollte)- Die Biskaya ist ja nun mal nicht die Ostsee, daher wären bei nächtlichen Gleitfahrten, auftauchende Wale, welche ja dann und wann zum Atmen oder Fressen hoch müssen nicht ganz uninteressant. Habe keine Erfahrung damit, ob so ein Dickhäuter immer rechtzeitig weg schwimmen kann.
Kleinen Auszug dazu gefunden: Je schneller die Yachten, die draußen auf den Meeren unterwegs sind, desto höher das Risiko einer Kollision mit Walen. Anders formuliert: Je niedriger der Bootsspeed, desto größer für beide Seiten die Chancen zum Ausweichen.
https://segelreporter.com/regatta/ko...fahr-wirklich/
Gruß, Chris
__________________
Gruß, Chris
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 161 bis 180 von 221Nächste Seite - Ergebnis 201 bis 220 von 221


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kennzeichen binnen / buten und Fahne Moormerländer Allgemeines zum Boot 25 14.01.2016 00:32
Seefunkzeugnis Mindestalter buten und binnen yanmatz11 Technik-Talk 21 27.10.2014 04:11
@Alle Binnen und buten BREMER - GFK Spezialist gesucht svenny Restaurationen 3 01.12.2009 08:50
Schleppfischen, Nachts, Kennzeichnung??? provence Allgemeines zum Boot 5 20.11.2002 15:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.