boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 16.10.2019, 12:31
Benutzerbild von Hasi68
Hasi68 Hasi68 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 08.01.2008
Ort: Thedinghausen bei Bremen
Beiträge: 352
Boot: Eigenbau
805 Danke in 223 Beiträgen
Standard Teakholz leimen und kleben, nur womit?

Moin moin,
ich habe einen ganzen Schwung Teakholz bekommen und möchte damit mein kleines Angelboot ein wenig aufpäppeln. Da ich mit Teak bis jetzt noch keine Erfahrung habe möchte ich mir, bevor ich anfange, ein paar Tipps holen.
In alten Beiträgen ist immer die Rede von Sika, aber da bin ich kein Freund von. Jedes zweite Wort in der Anleitung ist Primer. Den gibt es aber nur in größeren Mengen zu ansehnlichen Preisen und man braucht gleich verschiedene. Was gibt es für Alternativen?

Um das Teakholz zu verleimen würde ich Sudal Pu Leim nehmen wollen!?

Vor dem verleimen bzw aufkleben werde ich das gehobelte Holz leicht anschleifen und mit Aceton entfetten.

Vielen Dank im voraus für eure Hilfe!
Grüß Thomas
__________________
_______________________________________
Meine ewige Baustelle
http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=63404
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 16.10.2019, 14:23
Benutzerbild von Heliklaus
Heliklaus Heliklaus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.05.2014
Ort: 67575 Eich / Rhein-km 466
Beiträge: 2.939
Boot: Freedom 200sc / BRP SeaDoo SP 92
4.250 Danke in 1.847 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hasi68 Beitrag anzeigen
Moin moin,
ich habe einen ganzen Schwung Teakholz bekommen und möchte damit mein kleines Angelboot ein wenig aufpäppeln. Da ich mit Teak bis jetzt noch keine Erfahrung habe möchte ich mir, bevor ich anfange, ein paar Tipps holen.
In alten Beiträgen ist immer die Rede von Sika, aber da bin ich kein Freund von. Jedes zweite Wort in der Anleitung ist Primer. Den gibt es aber nur in größeren Mengen zu ansehnlichen Preisen und man braucht gleich verschiedene. Was gibt es für Alternativen?

Um das Teakholz zu verleimen würde ich Sudal Pu Leim nehmen wollen!?

Vor dem verleimen bzw aufkleben werde ich das gehobelte Holz leicht anschleifen und mit Aceton entfetten.

Vielen Dank im voraus für eure Hilfe!
Grüß Thomas
Diese Rubrik heist:
"Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen".
Solltest eigentlich wissen, das du mit deinem Beitrag hier falsch bist.
__________________
Gruß, Klaus

PMR Infos
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=265949
PMR Wimpel bestellen:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=250943
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 16.10.2019, 15:02
Benutzerbild von Kladower
Kladower Kladower ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 22.11.2011
Ort: Berlin-Kladow a.d. Havel
Beiträge: 2.780
Boot: Nidelv 26
Rufzeichen oder MMSI: DB8017
5.745 Danke in 2.283 Beiträgen
Standard

Ich habe bei Teak bisher nur mit 2k Epoxidkleber gearbeitet, aber PU-Leim soll genauso gut geeignet sein.

(Auf die Rubriken achte ich hier eigentlich nie).
__________________
Viele Grüße
Gerhard

Revierinformationen Berlin und Umgebung

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 16.10.2019, 15:18
Benutzerbild von Hasi68
Hasi68 Hasi68 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 08.01.2008
Ort: Thedinghausen bei Bremen
Beiträge: 352
Boot: Eigenbau
805 Danke in 223 Beiträgen
Standard

Hab ich mir keine Gedanken drüber gemacht wo ich das reinstelle, dachte das auch bei Selbstbauer mit Teakholz gearbeitet wird ��
__________________
_______________________________________
Meine ewige Baustelle
http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=63404
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 16.10.2019, 21:02
Benutzerbild von sporty
sporty sporty ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: Leopoldshöhe-Asemissen
Beiträge: 1.428
Boot: Vri-Jon Contessa 40
739 Danke in 532 Beiträgen
Standard

Teak ist von Haus aus ölhaltig. Kleben stelle ich mir daher auf Dauer schwer vor.
__________________
Gruß aus OWL
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 16.10.2019, 23:15
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 2.000
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.249 Danke in 778 Beiträgen
Standard

....ich habe den abgebrochenen Teil 1 Schwalbennestrandes (recht großes Stück) mit Uhu plus 300 (iss ja wohl epoxi) geklebt = hält seit vielen Jahren.
Grüße, Reinhard (seit 50 Jahren Fan von Uhu +)

Ach ja : natürlich Teak
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 16.10.2019, 23:45
Benutzerbild von 45meilen
45meilen 45meilen ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.01.2007
Ort: Schleswig Holstein, rechts unten
Beiträge: 11.346
Boot: derzeit keines
25.306 Danke in 10.424 Beiträgen
Standard

Teak klebt man mit EP, fertig

Irgendein Holzleim hat da nix zu suchen, fertig

Habe hier irgendwo nen Tread wo ich ne Pforte gebaut habe ( bin gerade zu faul den zu suchen ), hält ohne eine Schraube bis heute
__________________
Gruß 45meilen

Einer Person zu helfen mag nicht die Welt verändern,
aber es vermag für diese Person die Welt zu verändern
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 17.10.2019, 09:15
Visara Visara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 27.02.2007
Beiträge: 875
1.551 Danke in 843 Beiträgen
Standard

Natürlich gibt es Holzleime, die auch Teakholz kleben. Sudal oder Ponal Pur zum Beispiel können das.
Es gab übrigens auch eine Vor-Epoxi-Zeit .
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 17.10.2019, 11:31
Elb Bummler Elb Bummler ist offline
Commander
 
Registriert seit: 30.07.2012
Ort: midden inne Stadt
Beiträge: 392
695 Danke in 388 Beiträgen
Standard

Sudal Pu Leim quillt allerdings recht doll - würde wohl auch Epoxy nehmen, halten tut beides.

Grüße

Daniel
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 17.10.2019, 17:45
Benutzerbild von Hasi68
Hasi68 Hasi68 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 08.01.2008
Ort: Thedinghausen bei Bremen
Beiträge: 352
Boot: Eigenbau
805 Danke in 223 Beiträgen
Standard

Danke euch für die Antworten,
und womit klebe ich am besten das Teak?
P1, Panthera, oder doch Sika?
__________________
_______________________________________
Meine ewige Baustelle
http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=63404
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 19.10.2019, 22:09
Benutzerbild von hermann.l
hermann.l hermann.l ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Im Emsland am Wasserfall
Beiträge: 2.304
Boot: 10 m Holzboot . Bj. 1965 . Plankenbau mit OM602
1.992 Danke in 1.010 Beiträgen
Standard

"ep" !
__________________
Es grüßt GINA ,
die 4-beinige Chefin von Bootsmann Hermann
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
RIB Rumpf vom schlauchboot kleben bzw leimen WOMIT ? futura88 Restaurationen 9 22.08.2011 14:16
Mast bruch ==> Leimen ?? SvenHH Segel Technik 9 08.02.2006 11:26
Teakholz leimen / kleben - womit? Table Allgemeines zum Boot 6 09.05.2005 14:56
Sperrholz leimen oder kleben? viking Selbstbauer 24 03.04.2005 20:00
leimen, kleben, isolieren, 'zig Schichten !??! HILFE !!! Wolle56 Selbstbauer 9 05.01.2005 15:46


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.