boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Kleinkreuzer und Trailerboote



Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 28
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 22.10.2021, 20:45
Benutzerbild von Halstrom
Halstrom Halstrom ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.11.2012
Ort: Halle/Saale
Beiträge: 541
Boot: Poseidon II
440 Danke in 240 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von skipper78 Beitrag anzeigen
... um ins Gleiten zu kommen, ja. Er will ja aber nur gelegentlich sicher an einem Schubverband vorbei, ansonsten Wasserwandern, wenn ich es recht in Erinnerung habe.
Tja, das weiss ich ja nun nicht, was er und wie schnell er will.
Fakt: entweder richtig ins Gleiten kommen, oder lassen.
Gleiten: heisst deutlich mehr PS haben.
wenn nicht, reichen eben die 30 oder 40 PS, um mit weniger Drehzahl ( und damit leiser ) und sogar evtl. weniger Verbrauch den Kahn auf die Rumpfgeschwindigkeit zu schieben, als mit dem 10Pser.
Viel mehr , als was Wolle schrieb, wird dann aber eben nicht bei viel Welle und Verbrauch mit den 30 -50Ps.
Ist letztlich bei mir auch so, es hätte ein 30er gereicht. Aber der 60er war halt schon dran.
Aber wann brauch und darf ich das binnen mit dem Gleiten.....für mich ist es auch ein Wanderboot. Und da hab ich Zeit.
__________________
Gruß
Steffen
Der Thread für die Poseidon-Fahrer:
http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=220680
Der Zweedaggtmief, der Zweedaggtmief,
der krabbelt in der Nase tief......
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #22  
Alt 22.10.2021, 21:02
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 6.215
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
13.511 Danke in 5.186 Beiträgen
Standard

Ich fahre einen 6m-Verdränger, WL ca. 5,7m, ca.1,5 to Verdrängung.

Hinten dran ein 25 PS-Mercury big-foot Getriebeuntersetzung 2,42:1,

Damit sind ca. 15 km/h möglich, aber laut und schwer zu steuern, Gleitfahrt geht gar nicht.

Bei 8-10 km/h ist der Kontrollpinkelstrahl lauter als der Motor (0,5l, 2 Zyl, 4-takt) und der Verbrauch ca. 3 L/Std.

M.E. für lange Kanal-u. Flußreisen ein ideales, zuverlässiges Machinchen, allerdings mit Power-Trim und E-Start knapp 100 kg schwer.

Mit etwas Voraussicht war das Überholen eines Schubverbandes auf dem Oder-Havel-Kanal in ca. 5 min. erledigt.
__________________
Der Hübi, zu allem bereit, aber zu nix zu gebrauchen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 22.10.2021, 23:51
Benutzerbild von Tuppernavy
Tuppernavy Tuppernavy ist offline
Commander
 
Registriert seit: 11.07.2012
Ort: Erfurt
Beiträge: 252
Boot: Fibrafort Style 190 BR
304 Danke in 140 Beiträgen
Standard

Ich sehe das ähnlich, wie viele hier vor mir. Entweder gleiten wollen, dann mehr PS oder wandern, dann reichen 30 oder 40 PS.

Ist halt die Frage: Wie oft muss/will der TE auf der Elbe bergauf an einem Schubverband vorbei...

Am Ende scheint es ums Geld zu gehen. 30 oder 40 PS sind zum wandern völlig ausreichend gerade in den Berliner Gewässern, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Gleiten wird damit schwierig - gerade mit den sogenannten Halbgleitern.

Willste gleiten, dann nur mit mehr Leistung und mit mehr Spritverbrauch. Sonst bleib beim wandern. Ist auch schön. Auch die Schuber haben genug Geschwindigkeit, dass man sich hinter ihnen - mit dem nötigen Abstand - einordnen kann.

Gruß Torsten.
__________________
Wer sagt eigentlich, dass der Frosch keine Federn hat. Er zeigt sie bloß nicht jedem.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 27.10.2021, 15:42
Benutzerbild von ollitegel
ollitegel ollitegel ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.05.2002
Ort: Berlin - 13507
Beiträge: 38
Boot: DSB Zephyr Roy / Trident Pilot 460
14 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Vielen Dank Liebe Leute...
ich wusste ja, dass ich nur die Wahl zwischen 30 oder 40 PS habe . Mehr war keine Option. Ich wusste nicht, ob die 10PS merklich sind.. aber anhand eurer Erfahrungen und Antworten hab ich nun den 30 PS Yamaha mit Powertrim bestellt. Die gesparten 1000 Euro hab ich dann in das 5" Touchdisplay investiert
Übrigens..das Boot hat tatsächlich momentan 850 Kilo (Kranwaage) . also mit mir und dem schwereren MOtor dann ziemlich genau 1000 Kilo. Schauen wir mal, wie das wird.
__________________
Zephyr Roy 350 + Honda 4.5
Trident Pilot 460 + Honda 15
Inter 630 (Norman 20) + Yamaha 9.9 High Thrust
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 27.10.2021, 20:45
Benutzerbild von sporty
sporty sporty ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: Leopoldshöhe-Asemissen
Beiträge: 3.675
Boot: Vri-Jon Contessa 40
2.471 Danke in 1.566 Beiträgen
Standard

Hi
Glückwunsch zur Entscheidung und zum neuen Motor.
Lass uns bitte nicht dumm sterben.
Teil uns deine Erfahrungen mit.
Wir lernen alle nie aus.
__________________
Gruß aus OWL
Jürgen
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #26  
Alt 28.10.2021, 23:15
Kali1337 Kali1337 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 17.06.2021
Beiträge: 11
14 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Ich habe das gleiche Boot (Norman 20 Cruiser), allerdings erst seit ein paar Wochen, deshalb noch nicht besonders viele Erfahrungen sammeln können.
Ich habe aber auf einer Testfahrt mit 3 Personen auf dem Rhein mit 30PS locker die 30kmh erreicht. Bei Talfahrt sogar 35 kmh. Die maximale Geschwindigkeit hängt da aber sicherlich auch von der Schraube ab...
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 30.10.2021, 07:23
Benutzerbild von skipper78
skipper78 skipper78 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.12.2016
Ort: Elbe-Km 280
Beiträge: 732
Boot: Skibsplast 490HT, Yamaha F70
236 Danke in 160 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Halstrom Beitrag anzeigen
Tja, das weiss ich ja nun nicht, was er und wie schnell er will.
Fakt: entweder richtig ins Gleiten kommen, oder lassen.
Gleiten: heisst deutlich mehr PS haben.
wenn nicht, reichen eben die 30 oder 40 PS, um mit weniger Drehzahl ( und damit leiser ) und sogar evtl. weniger Verbrauch den Kahn auf die Rumpfgeschwindigkeit zu schieben, als mit dem 10Pser.
Viel mehr , als was Wolle schrieb, wird dann aber eben nicht bei viel Welle und Verbrauch mit den 30 -50Ps.
Ist letztlich bei mir auch so, es hätte ein 30er gereicht. Aber der 60er war halt schon dran.
Aber wann brauch und darf ich das binnen mit dem Gleiten.....für mich ist es auch ein Wanderboot. Und da hab ich Zeit.
Hi Steffen,

kommst du mit deinem 60er ins Gleiten bei geringer Beladung mit entsprechendem Propeller? Die Elbe ist größtenteils ohne Geschwindigkeitsbegrenzung.
__________________
Grüße, Christian...
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 01.11.2021, 10:49
Benutzerbild von ollitegel
ollitegel ollitegel ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.05.2002
Ort: Berlin - 13507
Beiträge: 38
Boot: DSB Zephyr Roy / Trident Pilot 460
14 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kali1337 Beitrag anzeigen
Ich habe das gleiche Boot (Norman 20 Cruiser), allerdings erst seit ein paar Wochen, deshalb noch nicht besonders viele Erfahrungen sammeln können.
Ich habe aber auf einer Testfahrt mit 3 Personen auf dem Rhein mit 30PS locker die 30kmh erreicht. Bei Talfahrt sogar 35 kmh. Die maximale Geschwindigkeit hängt da aber sicherlich auch von der Schraube ab...
Hey.... Glückwunsch .. momentan sind ja 6 Boote bei ebay gewesen. Bist Du auch auf Facebook vertreten ? Wir haben eine kleine Gruppe: https://www.facebook.com/groups/2525495821024733

Grüße, Oliver
__________________
Zephyr Roy 350 + Honda 4.5
Trident Pilot 460 + Honda 15
Inter 630 (Norman 20) + Yamaha 9.9 High Thrust
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 28

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Halbgleiter oder Verdränger ?? Kormoran485 Allgemeines zum Boot 14 19.04.2021 12:50
Betrieb eines Yahmaha 5BS mit Fernbedienung sulzgrieser Motoren und Antriebstechnik 1 02.08.2015 22:58
Verdränger oder Halbgleiter? Calma Allgemeines zum Boot 8 25.05.2014 19:40
Verdränger oder Halbgleiter? Tobofan Allgemeines zum Boot 10 18.06.2010 13:17
halbgleiter auf verdrängerfahrt charlfel Langzeitfahrten 8 23.04.2003 23:18


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.