boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 34 von 34
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 28.03.2006, 21:20
Benutzerbild von Dirk
Dirk Dirk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.02.2002
Ort: Kleinseenplatte
Beiträge: 2.941
Boot: Saga 27AC
Rufzeichen oder MMSI: Henriette
5.491 Danke in 1.744 Beiträgen
Standard Was denn nun: Le Tonki, Benar, Epifanes oder Owatrol?

Schleife gerade Holzteile (innen) meines Bootes ab. Das sah z.T. echt scheixe aus, war irgendetwas drüber geschmiert.

Nun braucht das Holz ja neuen Anstrich, nur was? Hab hier schon den "Uwe gemacht" und die Suchfunktion genutzt. Tendiere leicht zu Le Tonki, oder doch nicht?
__________________
Gruß Dirk


SAGA 27 AK mit Yanmar 4JHE
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 28.03.2006, 21:45
M.S.Liander
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 28.03.2006, 21:49
Benutzerbild von PS-skipper
PS-skipper PS-skipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2003
Ort: Achim, Nähe BREMEN.
Beiträge: 1.906
Boot: Leider kein Boot mehr.
526 Danke in 254 Beiträgen
Standard ...

Nee Dirk ,
das würde ich nicht wählen . wenn rohes Holz vorhanden , würde ich mit BENAR neu anfangen . Und zwar mit Bener-UVR (wurde mir vor Jahren von avivendi , Axel , empfohlen) . Meine Erfahrung : jetzt ohne anschleifen ein dünner Auffrischungsanstrirch genügt , alles wie neu . Extrem sparsam , leicht zu verwenden , und die Optik prima .
Achso : bei Neuaufbau 7-9 Erstanstrische erforderlich , danach nur noch ein Anstrisch alle zwei Jahre zur Erneuerung nötig , ohne zwischenschleifen , aber mit Entfetten , um den alten Glanz wieder zu bekommen .
OK - Hochglanz wie bei Lack gibbet nicht , aber glänzende Oberflächen schon !

Owatrol : 10 - 20 % unter das Benar-Öl mischen , der untivalive Kick . mach ich schon lange bei allen Lacken , bester Verlauf - bestes Eindringvermögen ,für beste Haftung.
__________________
Es grüßt Dich / Euch der PETER.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 28.03.2006, 21:52
Benutzerbild von PS-skipper
PS-skipper PS-skipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2003
Ort: Achim, Nähe BREMEN.
Beiträge: 1.906
Boot: Leider kein Boot mehr.
526 Danke in 254 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von M.S.Liander
ich hab grad mein steuerrad mit letonki gemacht.......

sieht klasse aus

gruss tom
Tja , weiß ich , hält nur leider nicht unter UV-Belastung
__________________
Es grüßt Dich / Euch der PETER.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 28.03.2006, 22:07
M.S.Liander
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 29.03.2006, 08:23
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin!

Und hier meine zur Verwirrung beitragende Meinung:
Auf Innenflächen, die keiner UV-Belastung unterliegen, würde ich mit 'normalem' Bootslack arbeiten. Vor zwei Jahren haben wir einer Bayliner einige Neuteile (Schränke, Sitzgruppe) spendiert und mit Bootslack aus dem Baumarkt (Max Bahr - Hausmarke) behandelt; zwei verdünnte Voranstriche, zweimal unverdünnt - erstklassiges Ergebnis!

Bei einem kompletten Neuaufbau mit Benar, sollten die langen Trocknungszeiten bedacht werden. Der von Peter erwähnte Erneuerungsinterval von zwei Jahren, bezieht sich sicher auf Außenbereiche. Aber wie gesagt, innen würde ich Lack verwenden.

Gutes Gelingen!

Michael.
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 29.03.2006, 08:32
Benutzerbild von (B)Eule
(B)Eule (B)Eule ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2003
Ort: duisburg
Beiträge: 1.534
604 Danke in 353 Beiträgen
Standard

Moin
Ich verwende bei meinem großen nur noch Treppen und Parkettlack im Innenbereich.
Vorteil: leicht zu Verarbeiten, schnell trocken, 3Anstriche vollkommen ausreichend, kratzfeste Oberfläche, preiswert.

Das Zeug ist Wasserverdünnbar und sieht aus und riecht wie verdünntes Ponal.
__________________
Gruß
Feddo

Schlechtes Wetter gibt es nicht...
http://maxi-mini-sail.de/
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 29.03.2006, 11:53
caven caven ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 31.10.2003
Ort: nähe Mönchengladbach
Beiträge: 80
Boot: Segelboot
18 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Hi..,

stimmt..., habe vor drei Jahren mein Tisch im Boot mit Parkettlack gestrichen. Drei Schichten, sah danch wie neu aus und sieht immer noch wie neu aus und hat noch keinen Kratzer.
Ein Anstreicher gab mir damals den Tipp, was Schuhe standhält reicht für Teller allemal..

Gruß....
Guido
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 29.03.2006, 12:53
Benutzerbild von Wolfgang B
Wolfgang B Wolfgang B ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.07.2005
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 48
Boot: Neptunus 131
34 Danke in 19 Beiträgen
Standard

Hallo,

so eins hatten wir noch nicht..... Epifanes.

Die Frage ist was für ein Holz willst du lackieren und welches Ergebnis erwartest du ?? Matt oder Glanz.
Mein Bekannter seines Zeichens Bootsschreiner hat meinen Innenausbau
in Sapeli Mahagoni gemacht, 8 Schichten Epifanes sieht einfach nur geil aus. Und ist zu dem noch sehr pflegeleicht, feuchten Lappen fertig.
Wichtig ist nur nach jedem lackieren wieder anschleifen um die Oberfläche glatt zu bekommen.

Gruß
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 29.03.2006, 13:15
FrankHH FrankHH ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 07.11.2002
Ort: NMS
Beiträge: 97
16 Danke in 2 Beiträgen
Standard

...epifanes verkäufer schreiben:... anschleifen nicht notwendig! ???
vg, frank
__________________
...mook alns söbens, dann bruckst di nich to argern.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 29.03.2006, 14:20
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.711 Danke in 1.252 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wolfgang B
Hallo,
so eins hatten wir noch nicht..... Epifanes.
Einspruch- Owatrol fehlt doch auch noch...

Grüße Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 29.03.2006, 14:37
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
52 Danke in 32 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von 1WO
Zitat:
Zitat von Wolfgang B
Hallo,
so eins hatten wir noch nicht..... Epifanes.
Einspruch- Owatrol fehlt doch auch noch...

Grüße Andi
wurde bereits erwähnt als zusatz zum Benar
aber owatrol D1 und D2 fehlen noch

zu Benar:
hab am letzten wochenende einige kleine probestücke begonnen
(zewarollenhalter für je 1 euro bei woolworth)
unbekannte feinporige holzsorte (china? usbekistan?)
ein teil mit mahagonibeize behandelt
ein teil mit terpentinverdünntem leinölfirnis behandelt

erster antrich mit 50% terpentin verdünnt
temperatur ca 5° celsius
luftfeucht ca 80%, dämmerlicht
liess sich gut pinseln
ist angenehm dünnflüssig
keine nasenbildung

zweiter anstrich nach 24 stunden
Benar unverdünnt (ist aber auch so recht dünnflüssig)
der vorherige anstrich war trocken aber noch nicht hart

naturholzton und mahagonibeizton sehen gut aus
nächster anstrich am nächsten wochenende

le loup
__________________
www.oldieboote.de - der treffpunkt für das klassische motorboot mit wartburg, trabant, P70, lada, skoda oder auch modernem motor und dessen eigner/eignerinnen

.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 29.03.2006, 15:02
Benutzerbild von TomM
TomM TomM ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.01.2003
Beiträge: 2.693
2.147 Danke in 1.049 Beiträgen
Standard

Also meine unmaßgebliche Meinung als Holzbootfahrer - ich hab mal ne weile auf Tonki geschworen - nun mag ich es nicht mehr, es ist wie Peter es sagt, das Zeug ist nicht UV-stabil und fängt an zu blättern.

Ich hatte mal ein paar Bretter mit Schooner gemacht, die sind Jahrelang in Ordnung aber am Aufbau taugte das auch nichts.

Langsam denke ich, ich geht zu billigem Baumarktlack und ärgere mich nicht den alle Jahre neu machen zu müssen.
__________________
so long -> Tom

Es gibt Leute, die wissen alles, das ist alles was sie wissen (Schiller)
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 29.03.2006, 15:10
Axel Jacobs Axel Jacobs ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 16.03.2003
Beiträge: 81
8 Danke in 1 Beitrag
Standard

Für den Innenbereich ist Le Tonkinois sehr gut! Vor drei Jahren gestrichen, ausreichend hart, Anstriche haben sich sehr gut gehalten!
Taugt aber für den Außenbereich nichts, da nicht genügend UV-stabil. Hier habe ich sehr gute Erfahrungen mit Benar gemacht! Hier ist avivendi der Spezialist!

Gruß

Axel
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 29.03.2006, 15:50
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.711 Danke in 1.252 Beiträgen
Standard

Hallo...

Nun ratet mal, was ich mir an der Messe gekauft habe....

richtig...le tonki....

Aber eh nur für innen.

Grüße Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 29.03.2006, 15:58
Benutzerbild von blaupap
blaupap blaupap ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.03.2004
Ort: Falkensee
Beiträge: 503
15 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Dirk,
schau Dir das mal an.
http://www.biopin.de/pdf/bootsoel.pdf
Damit werden meine Hölzer behandelt.

Ist allerdings Orangenterpene drin ... verträgt nicht jeder ... und TomM mag das glaub ich auch nicht.

blaupap
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 29.03.2006, 16:01
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.711 Danke in 1.252 Beiträgen
Standard

Hallo...

sagt mal: verdünnt ihr dieses letonki zeuchs oder nicht? Wenn ja, womit? Dran steht da nix davon...

Grüße Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 29.03.2006, 16:12
Benutzerbild von blaupap
blaupap blaupap ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.03.2004
Ort: Falkensee
Beiträge: 503
15 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Zitat:
sagt mal: verdünnt ihr dieses letonki zeuchs oder nicht? Wenn ja, womit? Dran steht da nix davon...
Andy,
bin kein Experte wie TomM, aber verdünnen sollte mit Orangenterpene gehen.

blaupap
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 29.03.2006, 16:23
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.711 Danke in 1.252 Beiträgen
Standard

Supi, danke dir...ich werde mir eine Steige davon kaufen... noch besser: gibts bei Billa im Kübel..

Grüße Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 29.03.2006, 16:34
Benutzerbild von blaupap
blaupap blaupap ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.03.2004
Ort: Falkensee
Beiträge: 503
15 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Hallo Andi,

war Ernst gemeint. Soviel ich weiß besteht Tonki hauptsächlich aus Leinöl. Schau mal hier
http://www.biopin.de/pdf/verduennung.pdf
Der Hersteller hat für Vertrieb Österreich einen OBI Baumarkt angegeben.

Gruß
blaupap
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 34 von 34

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.