boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 60
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 09.09.2017, 12:14
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 23.974
14.550 Danke in 10.723 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
Für was ein Relais ?

über das Zündshcloss fließt doch kaum Strom warum sollte es bei einem Startknopf anders sein?
da geht schon einiges durch, das Startrelais zieht 5 Amper wenn es anzieht, was die Choke Spule zieht dürfte auch einiges sein, habe ich aber noch nie bewußt gemessen
__________________
Ralf Schmidt
Der Experte ist ein gewöhnlicher Mann,
der - wenn er nicht daheim ist - Ratschläge erteilt.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #42  
Alt 09.09.2017, 12:58
Scandthomas Scandthomas ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2015
Ort: Aargau, Schweiz
Beiträge: 2.255
Boot: Scand 7800 Tropic
Rufzeichen oder MMSI: Scandthomas
3.075 Danke in 1.114 Beiträgen
Standard

Bei den beiden Volvos von Thomas gehen all diese Ströme über das Zündrelais bei den Motoren.

Das Kabel ist nur desshalb so dick. Um die Stromverluste auf der Länge minimal zu halten.

Der Meiste Strom am Zünschloss geht für die Instrumentenversorgung und die versorgung der zwei Trimmodule samt Relais und Trimmanzeigen drauf. Dann noch meist die Instrumentenbeleuchtung, sowie alle Nebenantriebe wie Horn, Bilgenpumpe, eventuell auch Navigationslicht.

So zumindest sind die meisten Volvo Instrumententafeln verbunden
__________________
Freundliche Grüsse

Scandthomas war früher Nidelvroth
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 09.09.2017, 14:08
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 23.974
14.550 Danke in 10.723 Beiträgen
Standard

und die Spulenströme gehen nicht über das Zündschloß ?
kann man kaum glauben
__________________
Ralf Schmidt
Der Experte ist ein gewöhnlicher Mann,
der - wenn er nicht daheim ist - Ratschläge erteilt.
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 10.09.2017, 17:24
Scandthomas Scandthomas ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2015
Ort: Aargau, Schweiz
Beiträge: 2.255
Boot: Scand 7800 Tropic
Rufzeichen oder MMSI: Scandthomas
3.075 Danke in 1.114 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
und die Spulenströme gehen nicht über das Zündschloß ?
kann man kaum glauben
Nein die werden über ein Relais bei der Vergaserbrücke versorgt
__________________
Freundliche Grüsse

Scandthomas war früher Nidelvroth
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 11.09.2017, 09:47
uhx uhx ist offline
Commander
 
Registriert seit: 05.08.2002
Ort: Hannover
Beiträge: 389
Boot: H9
458 Danke in 195 Beiträgen
Standard

Bei mir (AQ225d) ist kein Relais. Da gehen Zündspule und Magnetschalter direkt übers Zündschloss. Das ist im Schaltplan auch so vorgesehen von Volvo. Mag sein, dass es bei neueren Motoren anders ist.
__________________
Schöne Grüße,
Ulli
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 11.09.2017, 09:52
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 21.144
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
16.048 Danke in 10.707 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von uhx Beitrag anzeigen
Bei mir (AQ225d) ist kein Relais. Da gehen Zündspule und Magnetschalter direkt übers Zündschloss. Das ist im Schaltplan auch so vorgesehen von Volvo. Mag sein, dass es bei neueren Motoren anders ist.
Da fließen aber auch keine riesenströme... lass das mal 5 A sein ... das kann so gut wie jeder Schalter ab.
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 11.09.2017, 13:28
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 2.395
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
1.337 Danke in 840 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bandit1973 Beitrag anzeigen
Erstmal nachsehen wie es Verkabelt ist, bevor man den Schalter/Taster überlastet.
Brauchst ja nur nachschauen, ob ein 50 mm² direkt an das Zündschloss geht, dann sind da keine Relais oder der Magnetschalter im Stromkreis.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 11.09.2017, 13:32
Bandit1973 Bandit1973 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.08.2012
Ort: Wien
Beiträge: 2.093
Boot: Momentan Bootlos :-(
1.849 Danke in 1.148 Beiträgen
Standard

Witzig......
50mm² wäre bei solchen Leitungslängen ohnehin zuwenig, wenn man auch den Magnetschalter einsparen will.

Dass der Magnetschalter aber nötig ist, um den Anlasser zu betätigen, weisst sogar du, oder ????
__________________
No Money - No Problem
No Work - No Problem
No Wind - PROBLEM
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #49  
Alt 11.09.2017, 13:57
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 21.144
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
16.048 Danke in 10.707 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bandit1973 Beitrag anzeigen
Witzig......
50mm² wäre bei solchen Leitungslängen ohnehin zuwenig, wenn man auch den Magnetschalter einsparen will.

Dass der Magnetschalter aber nötig ist, um den Anlasser zu betätigen, weisst sogar du, oder ????
und der Magnetschalter ist nichts anderes wie ein Relais und ich schätze ds ein Boot nicht größere Leitungen hat als 1,5mm² und die Stromstärke die da drüber geht kann auch fast jeder handelsüblich Wippenschalter... (außer man geht in den Microschalterbereich)
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 11.09.2017, 14:54
Benutzerbild von freedom xl
freedom xl freedom xl ist offline
Commander
 
Registriert seit: 17.07.2011
Ort: Rhein Neckar Kreis
Beiträge: 290
Boot: ILVER Galaxi 28
413 Danke in 146 Beiträgen
Standard

Die Kabel an den Zündschlössern sind auch nicht wirklich Dick, komme aber erst gegen ende der Woche zum schauen wie alles angeschlossen ist, zum Boot.
__________________
Das Leben ist nicht dafür bestimmt leicht zu ein, sondern um gelebt zu werden... also tun wir es... ich habe den Weg gefunden...Grüße Thomas.......von Rheinkilometer 406...
Mit Zitat antworten top
  #51  
Alt 11.09.2017, 15:46
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 2.395
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
1.337 Danke in 840 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bandit1973 Beitrag anzeigen
Witzig......
50mm² wäre bei solchen Leitungslängen ohnehin zuwenig, wenn man auch den Magnetschalter einsparen will.

Dass der Magnetschalter aber nötig ist, um den Anlasser zu betätigen, weisst sogar du, oder ????
Gut erkannt, es war auch als Witz gedacht. Wozu sollte jemand auf die Idee kommen, einen Magnetschalter wegzulassen?

Dass keine 50 oder 100 A über ein Zündschoss oder einen Taster fließen wird Dir ja im Gegenzug hoffentlich auch klar sein.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
  #52  
Alt 12.09.2017, 05:59
Bandit1973 Bandit1973 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.08.2012
Ort: Wien
Beiträge: 2.093
Boot: Momentan Bootlos :-(
1.849 Danke in 1.148 Beiträgen
Standard

Ich habe nicht gesagt den Magnetschalter weglassen, sondern das Relais!!!!!
Der Magnetschalter ist mitnichten "nichts anderes als ein Relais", er betätigt auch mechanisch das Ritzel.
Wenn man den weglässt, müsste man eben nicht nur die volle Starterleistung über das Schloß leiten (>50mm²) sondern der Starter würde gar nicht mehr einspuren.
Die KL50 KÖNNTE man aber direkt über den ZAS leiten, sofern die Kabel dick genug sind.
DIESE sollte man aber eben über ein Hilfsrelais betätigen.
Dadurch ergibt sich weniger Spannungsabfall am Magnetschalter, und weniger Stromfluss am ZAS.
In dieser Konfiguration wird nur noch der Spulenstrom für das Hilfsrelais über den ZAS fließen.
__________________
No Money - No Problem
No Work - No Problem
No Wind - PROBLEM
Mit Zitat antworten top
  #53  
Alt 12.09.2017, 10:36
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 2.395
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
1.337 Danke in 840 Beiträgen
Standard

Wenn ich schreibe dass Magnetschalter und/oder Relais nicht im Stromkreis sind (und damit meine ich den Stromkreis des Anlasstasters) habe ich nichts von Weglassen des Magnetschalters geschrieben. Irgendwie verstehst Du mich falsch.

Ich würde nichts ändern am Stomkreis, nur den Taster austauschen. Ich gehe da mal einfach davon aus, was über ein Zündschloss getastet werden kann läuft auch problemlos über einen handelsüblichen Vandalismustaster mit nominell 2A.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
  #54  
Alt 12.09.2017, 13:43
Benutzerbild von Chili
Chili Chili ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 4.044
Boot: Chaparral 1930 SS Sport
11.426 Danke in 3.483 Beiträgen
Standard

Nur um sicher zu gehen, dass ihr nicht aneinander vorbei redet.

Es gibt ja zwei Aspekte:
Das eine ist der Strom, der durch die eingeschaltete Zündung fliesst - nennen wir es Stellung 1, das entspricht der Klemme 15 bei PKW.
Das andere ist der Strom, der zum Anlassen zusätzlich fließt - Stellung 2.

Das zweitere kann - je nach Motor (uhx hat einen AQ225 als Beispiel gebracht) - entweder direkt den Magnetschalter betätigen oder eben mittels eines zusätzlichen "Starter-Hilfsrelais".
Letzteres musste ich beispielsweise bei meinen AQ200D nachrüsten, weil der Spannungsabfall zu groß war.

In der Stellung 1 alleine fließt aber tatsächlich auch schon so einiges an Strom (Starter käme noch hinzu):
die Zündanlage selbst (zumindest bei Benzinern), ein evtl. Choke, Instrumentenbeleuchtung und was weiss ich noch für Verbraucher.
Die Frage hatte ich hier schonmal.

Hier können also gut und gerne zweistellige Ampere-Werte über das Zündschloss bzw. einen Schalter für "Stellung 1" fließen.

Scandthomas schrieb was von einem "Zündrelais" - ist damit ein Hilfrelais quasi für Klemme 15 gemeint? Bei meinen Volvos gab es sowas jedenfalls nicht.
Mit Zitat antworten top
  #55  
Alt 12.09.2017, 14:27
Bandit1973 Bandit1973 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.08.2012
Ort: Wien
Beiträge: 2.093
Boot: Momentan Bootlos :-(
1.849 Danke in 1.148 Beiträgen
Standard

@Chili
Genau das meinte ich mit dem KL50 "Starter Hilfsrelais" und einem KL15 "Zündrelais" oder "Hauptrelais"

Dann müssen über das Zündschloß bzw Schalter/Taster wirklich nur noch die geringen Spulenströme für die beiden Relais laufen.
__________________
No Money - No Problem
No Work - No Problem
No Wind - PROBLEM
Mit Zitat antworten top
  #56  
Alt 12.09.2017, 14:33
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 21.144
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
16.048 Danke in 10.707 Beiträgen
Standard

ist doch relativ egal was für Ströme da Fließen.... Wenn man die Kabel anschaut die dort verlegt sind (meist 1,5mm²) dann ist der Strom ja schon durch die max. Belastung des Leitungsquerschnittes festgelegt. Wenn man nun ein Zündschloss gegen einen Taster oder Schalter austauschen will, dann sollte man halt drauf achten, dass die Strombelastbarkeit des Schalters ungefähr der Belastung der Verwendeten Ader Entspricht.

Geht man mit der Belastbarkeit des Schalter höher als die Belastbarkeit der Einzelader, dann ist man hier doch auf der sicheren Seite.....

Dabei ist es vollkommen unerheblich was für ein Teil am Ende geschaltet wird und ob ein Relais dazwischengeschaltet wurde oder nicht...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #57  
Alt 12.09.2017, 16:15
Benutzerbild von Chili
Chili Chili ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 4.044
Boot: Chaparral 1930 SS Sport
11.426 Danke in 3.483 Beiträgen
Standard

Schon klar. Aber 1,5 mm² können bis 15 Ampere ab.

Das Hilfsrelais für den Starter (Stellung 2) haben sicher viele von uns.
Ein Hilfsrelais für die Zündung (Stellung 1) hingegen haben vermutlich die wenigsten.

Und wer meint, für die Zündung ("Stellung 1") einen billigen Schalter einbauen zu müssen, der könnte damit ein Problem bekommen.
So mancher Kfz-Schalter (wie z.B. der hier) wäre damit schon überlastet.

Wenn dann auch kein Starter-Hilfsrelais vorhanden ist - wie eben bei den älteren Volvos - dann wird im Moment des Anlassens dieser Schalter anfangen zu qualmen. Die 1,5 mm² Kabel juckt das nicht.
Mit Zitat antworten top
  #58  
Alt 12.09.2017, 17:57
uli07 uli07 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 3.203
1.970 Danke in 1.368 Beiträgen
Standard

Naja, wer so einen Scheiß einbaut hat es auch nicht besser verdient.
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #59  
Alt 13.09.2017, 15:20
Benutzerbild von freedom xl
freedom xl freedom xl ist offline
Commander
 
Registriert seit: 17.07.2011
Ort: Rhein Neckar Kreis
Beiträge: 290
Boot: ILVER Galaxi 28
413 Danke in 146 Beiträgen
Standard

So hab ein bisschen gesucht...
Ich denke so ein Zugschalter wäre ganz Stylisch... mit 20 a abgesichert denk ich passt das für die Zündung, und sehen fast so aus wie die vorhandenen !!!!

http://www.ebay.de/itm/Zugschalter-a....c100005.m1851

ich denke die "einfache" Version reicht vollkommen und brauche so keine Relais.
Die Start Taster bin noch auf der Suche, die gibt es von 3 - 50 a... ich denke auch 20 a werden reichen !!!, hab aber noch keinen "schönen" gefunden der was taugt...
__________________
Das Leben ist nicht dafür bestimmt leicht zu ein, sondern um gelebt zu werden... also tun wir es... ich habe den Weg gefunden...Grüße Thomas.......von Rheinkilometer 406...
Mit Zitat antworten top
  #60  
Alt 13.09.2017, 16:38
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 23.974
14.550 Danke in 10.723 Beiträgen
Standard

passend zu dem Zugschalter gibt es auch einen Taster,
der etwas mehr Strom verträgt
__________________
Ralf Schmidt
Der Experte ist ein gewöhnlicher Mann,
der - wenn er nicht daheim ist - Ratschläge erteilt.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 60


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bukh Dv36 über Zündschloss ausstellen Harryb Technik-Talk 3 10.10.2012 12:47
Taster anstelle Schalter Antonius Technik-Talk 37 07.07.2011 07:24
Carling Taster gesucht Hagrid Allgemeines zum Boot 4 01.06.2011 20:14
Carling Taster on/off/on wie an Hatch anschließen? Style Technik-Talk 25 14.10.2010 16:00
Jetzt beleuchtete Schalter und Taster lieferbar!!! Searay220 Werbeforum 7 04.06.2008 21:36


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.