boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Motor > Motoren und Antriebstechnik



Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1.581 bis 1.600 von 1.610
 
Themen-Optionen
  #1601  
Alt Heute, 13:56
Benutzerbild von ferenc
ferenc ferenc ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 4.286
12.006 Danke in 5.491 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stephan123 Beitrag anzeigen
Was glaubt ihr denn wie lange der Strom in E Autos unbesteuert bleibt?
Denkt Ihr der Staat lässt sich auf Dauer so viel Geld durch die Lappen gehen?
Ich erwarte, dass der Staat auf einige Zeit sehr froh sein wird, sich die Emissionseinsparungen seiner Bürger ans Revers heften zu können, da er selbst weitläufig versagt und zu Einsparungen verpflichtet ist.

Das das nicht ewig laufen wird ist zu erwarten, aber warum auch.

Teilnahme am Straßenverkehr kenn so lange ich denken kann hinsichtlich der Kosten nur einen Weg, nach oben.
__________________
Gruß Frank

www.botanika-hamm.de
Mit Zitat antworten top
  #1602  
Alt Heute, 14:28
Benutzerbild von Stephan123
Stephan123 Stephan123 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 6.799
Boot: van den Hoven - Pacific
Rufzeichen oder MMSI: DHZN2 / 211785190
51.573 Danke in 11.173 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
ne aber Stephan hat geschrieben das der Strom nicht versteuert wird... und das ist falsch...
Sorry wenn ich das für Dich unklar ausgedrückt habe, Lutz hats aber verstanden.
__________________
Grüße aus der Wiege des Ruhrbergbaus
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #1603  
Alt Heute, 14:30
goec2468 goec2468 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: NRW
Beiträge: 5.760
Boot: Bayliner 2252 LS, Chevrolet 5.7
4.025 Danke in 2.547 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MRenner Beitrag anzeigen
Das hat Frauenhofer ausgerechnet: hier geht es zur Studie
Ob es euch gefällt oder nicht, der günstigste Strom ist der erneuerbare. Da braucht man die Folgekosten bei den fossilen gar nicht erst rein rechnen. Denn dann wird es eh utopisch.
Es gibt für daheim schöne Batteriespeicher. Bei richtiger Auslegung kommst du auf einen Autarkiegrad von über 80% und eine Amortisationszeit von ca. 8-9 Jahren!!! Inklusive der PV-Anlage natürlich.

übrigens, die EEG-Umlage ist schon Geschichte. Die brauchte es seinerzeit als "Startpilot". Mir hat die übrigens auch nicht geschmeckt.

Viele Grüße
Markus
Aha, regenerativer Strom ist der günstigste ...
Weil Deutschland in Europe ao ziemlich die höchste Quote an regenerativer Stromerzeugung hat, ist der Strompreis in DE auch am günstigsten.

Ach nein, stop, er ist ja in Deutscglanf so ziemlich am höchsten !!

Und in Frankreich, mit der höchsten Atomquote, ist der Strom am teuersten ... nein, auch nicht, eher am billigsten !!

Irgendetwas stimmt doch da nicht ....

Die EEG ist auch nicht Geschichte, sondern wird zwar theoretisch abgeschafft, praktisch aber künftig aus dem Staatshaushalt bezahlt.
Das Kind hat einen anderen Namen und die Kosten werden dem Bürger in anderer Form aus der Tasche gezogen, trotzdem bleiben die Kosten.

Gruß

Götz
Mit Zitat antworten top
  #1604  
Alt Heute, 14:35
goec2468 goec2468 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: NRW
Beiträge: 5.760
Boot: Bayliner 2252 LS, Chevrolet 5.7
4.025 Danke in 2.547 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von L0B0 Beitrag anzeigen
Meine PV hat 2022 1120 Euro Strom eingespart (selbst verbraucht) und 380 Euro eingespeist.
Macht ziemlich genau 1500 Euro.
Gekostet hat sie mich keine 12.000 Euro. Bei den 2022 gültigen Strompreisen hat sie sich also nach exakt 8 Jahren amortisiert und macht ab dann kräftig plus.
Von einer Steigerung des Strompreises ist auszugehen, schon jetzt zahlen wir einiges mehr als 2022. Also eher in 7 Jahren.

Aber das gehört eher in den PV-Threat.

Gruß, Jörg
Jörg,

wenn Dein Strompreis je KWh ähnlich meinem ist, dann nutzt du ca. 50% des erzeugten Stroms selbst. Ich schaffe nur ca. 20%.
Wie machst Du das??
Das ist eine ernst gemeinte Frage.

Gruß

Götz
Mit Zitat antworten top
  #1605  
Alt Heute, 15:16
Benutzerbild von L0B0
L0B0 L0B0 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.06.2009
Ort: Zwischen Ruhrgebiet, Sauerland und märkischer Kreis
Beiträge: 1.089
4.911 Danke in 1.962 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von goec2468 Beitrag anzeigen
wenn Dein Strompreis je KWh ähnlich meinem ist, dann nutzt du ca. 50% des erzeugten Stroms selbst. Ich schaffe nur ca. 20%.
Wie machst Du das??
Das ist eine ernst gemeinte Frage.
Zuerst mal in dem ich unsere E-Fahrzeuge lade.

Dazu kommt, dass mehrere Haushalte über einen Zähler laufen und wir somit einen recht hohen Eigenverbrauch haben.

Gruß, Jörg
Mit Zitat antworten top
  #1606  
Alt Heute, 18:41
MRenner MRenner ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.07.2016
Ort: Niederbayern
Beiträge: 548
223 Danke in 162 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von goec2468 Beitrag anzeigen
Aha, regenerativer Strom ist der günstigste ...
Weil Deutschland in Europe ao ziemlich die höchste Quote an regenerativer Stromerzeugung hat, ist der Strompreis in DE auch am günstigsten.

Ach nein, stop, er ist ja in Deutscglanf so ziemlich am höchsten !!

Und in Frankreich, mit der höchsten Atomquote, ist der Strom am teuersten ... nein, auch nicht, eher am billigsten !!

Irgendetwas stimmt doch da nicht ....

Die EEG ist auch nicht Geschichte, sondern wird zwar theoretisch abgeschafft, praktisch aber künftig aus dem Staatshaushalt bezahlt.
Das Kind hat einen anderen Namen und die Kosten werden dem Bürger in anderer Form aus der Tasche gezogen, trotzdem bleiben die Kosten.

Gruß

Götz
Ja, da stimmt was nicht. Der Strompreis an der Börse in Leipzig richtet sich nämlich nach dem teuersten Anbieter. Das sind derzeit die Gaskraftwerke. Klingt zwar komisch, ist aber so.
Mit Zitat antworten top
  #1607  
Alt Heute, 18:52
MRenner MRenner ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.07.2016
Ort: Niederbayern
Beiträge: 548
223 Danke in 162 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hempelche Beitrag anzeigen
Hast du für die 8-9 Jahre evtl. einen Kontakt?

Ich habe mir erst vor ein paar Monaten 2 Angebote erstellen lassen. Danach liege ich eher bei über 16 Jahren!
Montiere alles selber. Hab viele Angebote eingeholte. Einige haben tatsächlich 100% aufgeschlagen. Nächste Woche gehts los. 10 kw Peak und 10 kw/h Speicher. Preis 15500 €.
Wegen Lüftung mit Wärmepumpe hoher Stromverbrauch. Daher die gute Amortisationszeit.
Mit Zitat antworten top
  #1608  
Alt Heute, 18:55
MRenner MRenner ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.07.2016
Ort: Niederbayern
Beiträge: 548
223 Danke in 162 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von goec2468 Beitrag anzeigen
Jörg,

wenn Dein Strompreis je KWh ähnlich meinem ist, dann nutzt du ca. 50% des erzeugten Stroms selbst. Ich schaffe nur ca. 20%.
Wie machst Du das??
Das ist eine ernst gemeinte Frage.

Gruß

Götz
Es gibt ein Ehepaar, dem wurde dreimal der Zähler getauscht. Sie haben eine Solaranlage montieren lassen, ohne Speicher. Ihrem Verbrauch haben sie so an den erzeugten Strom angelehnt, dass sie wirklich so wenig verbraucht haben, dass der Netzbetreiber dachte, der Zähler sei kaputt.
Mit Zitat antworten top
  #1609  
Alt Heute, 19:07
goec2468 goec2468 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: NRW
Beiträge: 5.760
Boot: Bayliner 2252 LS, Chevrolet 5.7
4.025 Danke in 2.547 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MRenner Beitrag anzeigen
Montiere alles selber. Hab viele Angebote eingeholte. Einige haben tatsächlich 100% aufgeschlagen. Nächste Woche gehts los. 10 kw Peak und 10 kw/h Speicher. Preis 15500 €.
Wegen Lüftung mit Wärmepumpe hoher Stromverbrauch. Daher die gute Amortisationszeit.
Wenn Du die Montage selbst machst, ist das natürlich ein enormer Unterschied.
Aber Achtung bei der Wärmepumpe, genau dann, wenn Du den meisten Strom für die Wärmepumpe brauchst (November bis Februar), produziert die Solaranage den wenigsten Strom.
Im November und Februar wirst Du ca. 300-400 KWh pro Monat erzeugen, im Dezember und Januar 100-200 KWh im Monat.
Da wirst Du den größten Teil des Stroms für die Wärmepumpe aus dem Netz ziehen müssen, der Strom der Solaranlage wird in den Wintermonaten kaum reichen den Rest des Verbrauchs zu decken.

Gruß

Götz
Mit Zitat antworten top
  #1610  
Alt Heute, 19:47
Benutzerbild von hansenloewe
hansenloewe hansenloewe ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Kappeln
Beiträge: 2.454
Boot: Bavaria 33 CR
6.333 Danke in 2.496 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MRenner Beitrag anzeigen
Ja, da stimmt was nicht. Der Strompreis an der Börse in Leipzig richtet sich nämlich nach dem teuersten Anbieter. Das sind derzeit die Gaskraftwerke. Klingt zwar komisch, ist aber so.
Ja, leider. Merrit-Order Prinzip.....
__________________
Gruß Karsten

Neulich beim Discounter an der Fleischtheke:
"Ich hätte gerne von dem veganen Fleischsalat, aber bitte ohne Gurken....."
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1.581 bis 1.600 von 1.610

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aus für den Verbrenner in 2035 F95 Technik-Talk 377 20.06.2022 19:11
Dauerbetrieb von Außenbordern / Zukunft von Verbrennern Vegan-Cruiser Motoren und Antriebstechnik 43 23.08.2021 16:18
Fuel (GPH) Fuel (MPG) Stingray 210LS Allgemeines zum Boot 8 29.02.2008 17:19
Kann der Frostschutz auslaufen??? BOOSTER Technik-Talk 2 30.11.2006 19:44
Was haltet ihr von Fuel System Cleaner und Dri-Fuel ? Steffen21m Allgemeines zum Boot 11 12.07.2004 20:49


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.