boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 81 bis 100 von 109
 
Themen-Optionen
  #101  
Alt 13.03.2018, 19:05
Greif81 Greif81 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 07.12.2015
Ort: Dortmund
Beiträge: 83
Boot: Condor 70
Rufzeichen oder MMSI: DA3692
95 Danke in 45 Beiträgen
Standard

Tatsächlich! Eine kreative Lösung.
Bei mir ist es jedoch so, dass der AB genug Widerstand hat und nicht verruckelt. Ist aber immer noch dreh- und steuerbar, so dass ich ihn bei engen Hafenmanövern zeitgleich mit der Pinne steuern kann und meinen Kübel dabei fast auf dem Teller drehen kann.

Liebe Grüße
Der Gabriel
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #102  
Alt 14.03.2018, 08:20
Albatraoz Albatraoz ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 11.11.2015
Ort: Lüneburger Heide /Neustadt i.H.
Beiträge: 82
Boot: Condor 70
55 Danke in 31 Beiträgen
Standard

Ich werde in dieser Saison das Anlegen mit aufgeholtem Ruder, ausschließlich AB Steuerung
Anlegen.

Wie hast du Deinen Homer aufgebockt und welche Art von Stützen hast Du eingesetzt ?

Gruß Peter

Geändert von Albatraoz (14.03.2018 um 15:50 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #103  
Alt 14.03.2018, 20:32
Greif81 Greif81 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 07.12.2015
Ort: Dortmund
Beiträge: 83
Boot: Condor 70
Rufzeichen oder MMSI: DA3692
95 Danke in 45 Beiträgen
Standard

Also, das Aufbocken *ähem*:

Auf dem Trailerrahmen habe ich Holzbalken quer gelegt. Darauf habe ich mit einem Wagenheber und oben als Stütze ein Holzbrett das Boot so hochgepumpt, dass sich dasselbe von den Trailerstützen hob und ich KFZ-Stützen (oben wieder mit Brett) unter das Boot stellen konnte. Dann den Wagenheber abgelassen und schon ruhte das Boot auf den provisorischen Stützen. Die Stützen des Trailers konnte ich dann runterlassen.

Heute hab ich mit meinem Kumpel die Fußreling ordentlich verschraubt. Die war ja vorher nur „gespaxt“. Kein Wunder, dass irgendwo immer Wasser eindrang

Die letzten Schritte zur Verkabelung der Elektrik sind erledigt. Funktionstest verlief 1a





So, bin eigentlich durch. Boot sauber machen und das Vorstag noch kontrollieren. Der Rest ist der übliche aber nicht dringend notwendige Kleinkram.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #104  
Alt 19.03.2018, 08:11
Greif81 Greif81 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 07.12.2015
Ort: Dortmund
Beiträge: 83
Boot: Condor 70
Rufzeichen oder MMSI: DA3692
95 Danke in 45 Beiträgen
Standard

HOMER ist wieder vorm Haus. Als ich mir die erwähnten „Kleinigkeiten“ so besah, war es in Summe doch recht viel. Aber ich habe ja einen kleinen Zeitpuffer eingeplant. Sonntag soll das Boot erst nach Holland.

Hier meine Liste der Kleinigkeiten:
- neuen Stecker an das Kabel der Mastelektronik anschließen
- einige Beschläge am Heck nochmal festziehen
- Getriebeöl beim Außenborder wechseln
- Relingsdraht neu einziehen
- einige Gewindeschrauben kürzen
- Boot von innen reinigen
- den ganzen Kleinkram und Großkram wieder an Bord bringen
- Mast und Vorstag mit Rollanlage wieder aufs Boot schnallen

...dann bin ich fertig



Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #105  
Alt 27.03.2018, 08:21
Greif81 Greif81 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 07.12.2015
Ort: Dortmund
Beiträge: 83
Boot: Condor 70
Rufzeichen oder MMSI: DA3692
95 Danke in 45 Beiträgen
Standard

Boot ist im Wasser. Sonntag war es soweit, 6.30 Uhr fuhren wir den Kübel aus der Einfahrt.
In Stavoren haben wir dann das Boot aufgeriggt und über die Slipanlage in Wasser gelassen. Ging gerade so eben und mit viel Muskelkraft (das IJsselmeer war vom Wasserstand noch sehr tief).
Bis 17.00 Uhr hatten wir alle Segel drauf, den neuen Relingsdraht gespleißt und etwas aufgeräumt.
Refit ist für dieses Jahr abgeschlossen. Als Belohnung gab es dann 1,5 Std. Ansegeln bei herrlicher Abendsonne und abends Café Max.

Die nächsten Refit-Pläne stehen aber schon an:
- Kiel ziehen und überarbeiten (@marsvin: da brauche ich deine Tipps)
- Deck überarbeiten (abschleifen, lackieren)
- Bb-Sitzbank im Cockpit von unten mit Prismabeams aussteifen
- Achterstag neu mit Flaschenzug zum Trimmen
- Maststell- und Legevorrichtung ist ggf. auch noch so ein Thema

Aber bis dahin fahre ich erstmal glücklich und entspannt dahin

Liebe Grüße
Der Gabriel











Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #106  
Alt 27.03.2018, 14:02
Albatraoz Albatraoz ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 11.11.2015
Ort: Lüneburger Heide /Neustadt i.H.
Beiträge: 82
Boot: Condor 70
55 Danke in 31 Beiträgen
Standard

Auf eine lange, sonnige Saison!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #107  
Alt 17.04.2018, 16:48
Studium Studium ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.05.2012
Ort: Grimma
Beiträge: 16
Boot: Klepper Condor 70
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hallo Gabriel,

meine Luke im Vorschiff muss gestrichen werden. Hast du einen Tipp mit welcher Farbe ich möglichst nah den Originalfarbton treffe? Meine Decksfarbe ist ein undefinierbarer Weißton, geht leicht ins graue... (Condor 70, Bj. 78). Ich habe es schon mal mit einem Tropfen Schwarz in weißer Farbe probiert, aber das passte noch weinger.

Ich plane Toplac von International zu verwenden.
Beste Grüße
Gerd
Mit Zitat antworten top
  #108  
Alt 21.04.2018, 11:45
Greif81 Greif81 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 07.12.2015
Ort: Dortmund
Beiträge: 83
Boot: Condor 70
Rufzeichen oder MMSI: DA3692
95 Danke in 45 Beiträgen
Standard

Also an die Lackierung von den Aufbauten habe ich mich bis jetzt nur wenig rangewagt (im Gegensatz zum Unterwasserschiff).

Mein Tipp: Ruf mal bei der Firma Von der Linden an. Die haben mir sehr geholfen. Billig ist der Spaß nicht (ist ja bei unserem Hobby selten so), aber es ist nachher auf jeden Fall vernünftig gemacht. Die Stellen einem dann Pakete mit den Farben zusammen.

Liebe Grüße
Der Gabriel
Mit Zitat antworten top
  #109  
Alt 21.04.2018, 22:06
Studium Studium ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.05.2012
Ort: Grimma
Beiträge: 16
Boot: Klepper Condor 70
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Danke für den Tipp. Von der Fa. hab ich schon einige sehr gut gemachte Youtube Videos diesbezüglich gesehen. Bin allerdings noch nicht darauf gekommen dort mal anzufragen.
Beste Grüße
Gerd
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 81 bis 100 von 109


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hosenproblem; Hosen Relaxed-Fit / Comfort-Fit lebch Kein Boot 2 17.06.2013 08:06
Condor 7 oder Condor 70 ToDi Kleinkreuzer und Trailerboote 44 07.11.2010 16:41
Fiberline wieder Fit machen derby08 Restaurationen 3 31.05.2009 19:53
Fenstergummies wieder fit machen! Wie geht? IsyLiving Restaurationen 12 04.03.2008 12:38
AB wieder fit machen..?!? chillout Motoren Technik 11 14.04.2006 16:55


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.