boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 142
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 23.02.2008, 14:03
Benutzerbild von olli869
olli869 olli869 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.07.2007
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 157
Boot: Ilver
98 Danke in 44 Beiträgen
Standard Marinisieren: Abgaskrümmer bauen und was sonst noch so alles kommt

Hallo bin dabei einen Pkw Motor zu marinisieren und stehe gerade vor der größten Herausforderungen, das bauen eines brauchbaren Abgassammlers.
Ich schreibe hier einfach mal was ich mir so überlegt habe und vielleicht hat ja einer von euch eine bessere Idee oder weiß das man das eine oder andere besser nicht macht.
Ich hab 2 Bilder angehängt die aber nur die Platte kopfseitig zeigen und das 2" und 3" Zoll-Rohr . Aus dieser Platte sollen die Rohre in 1" zunächst in ein 2" Sammel Rohr gehen und von da aus mittig ab nach oben und dann in das Abgasknie. Das 2" Rohr wird mit dem 3" Rohr gemantelt. Es soll ein ungefährer nachbau eines normalen Sammlers mit Knie geben wobei ich das Knie nicht zur Demontage machen möchte sondern in einem durch. Das Material ist 1.4571.
Wie mach ich es am besten das mir das Wasser nach dem Knie nicht im Schlauch nur nach unten läuft und der Schlauch im oberen bereich überhitzt und ein Wasserschlag ist natürlich unbedingt zu vermeiden.

Die Eckdaten des Motors damit jeder weiß worum es geht.

Mercedes M119.980 E50
V8 Bohrung/Hub 96,5 X 85,0 mm gesamt effektiv 4973 cm3
255 kW bei 5750 1/min und 480 Nm bei 3750 - 4250 1/min
Gewicht mit allen Aggregaten. 175Kg ( nicht marinisiert)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	15022008152.jpg
Hits:	3408
Größe:	45,1 KB
ID:	73851   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	15022008150.jpg
Hits:	3257
Größe:	36,1 KB
ID:	73852   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Motor hinten.jpg
Hits:	3160
Größe:	42,4 KB
ID:	73856  

__________________
Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss...

Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 23.02.2008, 14:35
Essey Essey ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.12.2006
Beiträge: 212
Boot: Hille Jaguar
64 Danke in 54 Beiträgen
Standard

Hi Olli,

sehr schönes vorhaben hast du da. Wie du das bist jetzt machen willst ist eigentlich sehr gut. Das Knie dürfte auch nicht das Problem sein. Beim außenmantel des Knies nimm das 3" rohr und innnen das 2" rohr da das wasser somit außen austrittund in der Mitte die Abgase. Falls dir die Abgastemperatur immer noch zu hoch ist würde ich dann einfach den Durchfluss erhöhen.

Mfg Marvin
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 23.02.2008, 17:39
Benutzerbild von derausdemnorden
derausdemnorden derausdemnorden ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2006
Beiträge: 7.022
37.258 Danke in 7.357 Beiträgen
Standard

Hi Olli,

Ich weiß zwar nicht wie die MB Abgaskanäle von GM oder Ford abweichen.

Aber wäre es nicht evtl. einfacher einen Adapterflansch von MB auf einen fertigen Marine Krümmer anzufertigen?
__________________
Und die √ allen Übels sind die 62


Gruß Henning
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 23.02.2008, 18:06
Benutzerbild von olli869
olli869 olli869 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.07.2007
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 157
Boot: Ilver
98 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Essey Beitrag anzeigen
Hi Olli,

sehr schönes vorhaben hast du da. Wie du das bist jetzt machen willst ist eigentlich sehr gut. Das Knie dürfte auch nicht das Problem sein. Beim außenmantel des Knies nimm das 3" rohr und innnen das 2" rohr da das wasser somit außen austrittund in der Mitte die Abgase. Falls dir die Abgastemperatur immer noch zu hoch ist würde ich dann einfach den Durchfluss erhöhen.

Mfg Marvin
nun der Durchfluss ist ja von der Pumpendrehzahl abhängig. Ich habe schon mal auf Bildern von orginal Abgasknien gesehen das hier Wasser über einen Kanal von oben in den Abgasstrahl geführt wird. Wen ich einfach das 2" in das 3" Rohr führe, habe ich bedenken das bein niedrigeren Drehzahlen das Wasser einfach unter dem Abgasrohr errausläuft und der nach folgende Abgasschlauch verbrennt. Weil das Abgas sich nicht mit dem Wasser vermischt.
__________________
Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss...

Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 23.02.2008, 18:13
Lady An Lady An ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 859
Boot: Linssen 410 AC
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 211620490
594 Danke in 346 Beiträgen
Standard

Die 175 kg Motorgewicht sind aber wohl ein Schreibfehler.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 23.02.2008, 18:14
Benutzerbild von olli869
olli869 olli869 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.07.2007
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 157
Boot: Ilver
98 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von derausdemnorden Beitrag anzeigen
Hi Olli,

Ich weiß zwar nicht wie die MB Abgaskanäle von GM oder Ford abweichen.

Aber wäre es nicht evtl. einfacher einen Adapterflansch von MB auf einen fertigen Marine Krümmer anzufertigen?
Super Idee bin ich erlich gesagt noch garnicht drauf gekommen. Allerdings ist der Flansch stark abweichend. Mein Motor hat 4 Ventieltechnik und die haben jedes Abgasventiel einzeln nach draußen geführt. Ist auf dem bild mit den Platten und der Dichtung ungefähr zu erahnen. Ich will versuchen noch ein Bild ein zu stellen. Ich würde sagen das mit dem Adapter ist hiermit Plan B wenn das mit dem Wassermantel zu schwierig wir.
__________________
Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss...

Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 23.02.2008, 18:17
Benutzerbild von olli869
olli869 olli869 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.07.2007
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 157
Boot: Ilver
98 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lady An Beitrag anzeigen
Die 175 kg Motorgewicht sind aber wohl ein Schreibfehler.
Nein ist richtig ist zum größten Teil Alu
__________________
Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss...

Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 23.02.2008, 18:47
Benutzerbild von Balu2000
Balu2000 Balu2000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.10.2007
Ort: Lübz
Beiträge: 2.033
Boot: Revel Craft
Rufzeichen oder MMSI: "Hallo"
2.523 Danke in 1.415 Beiträgen
Standard

So etwa ist es bei meinem Motor
Angehängte Grafiken
  
__________________
MfG Roland

"Geht nicht" gibt´s nicht!
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 23.02.2008, 19:54
Benutzerbild von olli869
olli869 olli869 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.07.2007
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 157
Boot: Ilver
98 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Balu2000 Beitrag anzeigen
So etwa ist es bei meinem Motor
So etwa wie mit dem aufgeflexten Rohr will ich das auch machen. Ich habe vor das äußere Rohr zu halbieren die einzelnen Rohre durch Löcher zu führen und dann das Rohr wieder zusammen Schweißen.
Auf deiner schematischen Zeichnung sieht es so auf als ob das Wasser durch ein extra Rohr zum Knie geführt wird.
Ich habe immer gedacht das funktioniert wie ein umgekehrter Siphon.
__________________
Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss...

Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 23.02.2008, 19:55
Benutzerbild von Skibsplast
Skibsplast Skibsplast ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 10.08.2006
Ort: südlich HH / Fehmarn
Beiträge: 4.923
Boot: Maxum 2600 SE, VW 265-6 TDI - Amidala III
Rufzeichen oder MMSI: DJ7070 - 211664330
21.975 Danke in 5.869 Beiträgen
Standard

Tolle Sache die Du da vor hast.

5 Ltr. Motor mit den Leistungswerten und dem Gewicht, das wird ne Rakete

Sag mal wie machst den das beim Schweißen. Nimmst Du Formiergas?

Da das ein Alu-Block ist wirst Du mit Sicherheit mit einer Zweikreiskühlung arbeiten. Wie bzw. Wo trennst Du die Kreisläufe im Knie?

Gruß
Ingo

Geändert von Skibsplast (23.02.2008 um 20:04 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 23.02.2008, 20:05
Benutzerbild von hheck
hheck hheck ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2005
Ort: Ludwigshafen/Rhein
Beiträge: 1.466
Boot: Eigenbau Stahl-Verdränger
1.502 Danke in 743 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von olli869 Beitrag anzeigen
...Wie mach ich es am besten das mir das Wasser nach dem Knie nicht im Schlauch nur nach unten läuft und der Schlauch im oberen bereich überhitzt und ein Wasserschlag ist natürlich unbedingt zu vermeiden...
Hallo,
wie wärs damit:

du dichtest am Ende des 2"-Rohrs den Wasserkanal zum 3"-Rohr hin ab.
Vorher bohrst du gleichmäßig in der oberen Hälfte des 2"-Rohrs kurz vor dessen Ende mehrere Löcher.

Dann bleibt dein Wasserkanal immer voll und das Wasser spritzt von oben in den Abgasstrom.

Gruß
Helle
M.Y.Franziska
__________________
Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennen gelernt hat.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 23.02.2008, 20:06
Essey Essey ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.12.2006
Beiträge: 212
Boot: Hille Jaguar
64 Danke in 54 Beiträgen
Standard

Hi olli,
du kannst das wasser natürlich acuh einspritzen. Ich kenne das halt nur von meinem Motor wo das knie senkrecht nach unten läuft. Da rennt das wasser quasi am schlauch entlang. Aber mit einspritzen ist bestimmt besser. Wäre villeicht auch interresant zu wissen wie die Abgastemperatur ist nachdem sie den gekühlten Krümmer verlassen hat. Wenn du das Knie noch als 2 wandiges rohr auslegst hast ja eine noch besser Kühlleistung. weil dann die abgase eine längere Kühlstrecke haben.
Du kannst denn durchfluss aber auch mit einer größeren Pumpe ändern.

Mfg Marvin
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 23.02.2008, 20:17
Benutzerbild von olli869
olli869 olli869 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.07.2007
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 157
Boot: Ilver
98 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Skibsplast Beitrag anzeigen

5 Ltr. Motor mit den Leistungswerten und dem Gewicht, das wird ne Rakete
Das ist der Plan

Zitat:
Zitat von Skibsplast Beitrag anzeigen

Sag mal wie machst den das beim Schweißen. Nimmst Du Formiergas?
Nein ich nehme als Wurzelgas einfach auch Argon. Einfach ein T-stück hinter den Druckminderer und einen einstellbaren Durchflussmesser dran. Ist nicht ganz optimal da Argon keine reduzierende Wirkung hat aber für den Hobby bereich soll es reichen.

Zitat:
Zitat von Skibsplast Beitrag anzeigen

Da das ein Alu-Block ist wirst Du mit Sicherheit mit einer Zweikreiskühlung arbeiten. Wie bzw. Wo trennst Du die Kreisläufe im Knie?

Gruß
Ingo
Klar Zweikreiskühlung ist ein muss ich plane aber nur die Kühlung der Motors. die Abgassammler sind ja aus 1.4571 die sollten mit jeder Brühe, in der man fährt, klar kommen. Dann brauch ich nicht trennen und der Wärmetauscher kann kleiner ausfallen.
__________________
Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss...

Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 23.02.2008, 20:23
Benutzerbild von olli869
olli869 olli869 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.07.2007
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 157
Boot: Ilver
98 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hheck Beitrag anzeigen
Hallo,
wie wärs damit:

du dichtest am Ende des 2"-Rohrs den Wasserkanal zum 3"-Rohr hin ab.
Vorher bohrst du gleichmäßig in der oberen Hälfte des 2"-Rohrs kurz vor dessen Ende mehrere Löcher.

Dann bleibt dein Wasserkanal immer voll und das Wasser spritzt von oben in den Abgasstrom.

Gruß
Helle
M.Y.Franziska
Unglaublich ich komme mir vor wie im chatroom.

Das habe ich überlegt. Ich habe allerdings ein bisschen sorge das ich mir bei einem Gasstoß einen Wasserschlag ein fange. Gibt es eine Solche Konstruktion schon um ab zu Kupfern.
__________________
Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss...

Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 23.02.2008, 20:32
Benutzerbild von olli869
olli869 olli869 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.07.2007
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 157
Boot: Ilver
98 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Essey Beitrag anzeigen
Hi olli,
du kannst das wasser natürlich acuh einspritzen. Ich kenne das halt nur von meinem Motor wo das knie senkrecht nach unten läuft. Da rennt das wasser quasi am schlauch entlang. Aber mit einspritzen ist bestimmt besser. Wäre villeicht auch interresant zu wissen wie die Abgastemperatur ist nachdem sie den gekühlten Krümmer verlassen hat. Wenn du das Knie noch als 2 wandiges rohr auslegst hast ja eine noch besser Kühlleistung. weil dann die abgase eine längere Kühlstrecke haben.
Du kannst denn durchfluss aber auch mit einer größeren Pumpe ändern.

Mfg Marvin
Das mit dem Wasser einspritzen geht leider nicht da ich eine Lambdasonde verbauen muss. http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=44807

Wie viel so ein Krümmer kühlt ist mir auch noch nicht ganz klar. Ich denke das er im Grunde als besserer Hitzeschild arbeitet und die eigentliche Kühlung kommt erst wenn sich Abgas und Kühlwasser vermengen.
Ist aber nur meine Theorie.
__________________
Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss...

Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 23.02.2008, 20:50
Benutzerbild von hheck
hheck hheck ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2005
Ort: Ludwigshafen/Rhein
Beiträge: 1.466
Boot: Eigenbau Stahl-Verdränger
1.502 Danke in 743 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von olli869 Beitrag anzeigen
..bei einem Gasstoß einen Wasserschlag ein fange...
Hi Olli,
einen "Wasserschlag" gibts ja nur, wenn die Maschine (durch zu frühe Zündung bei zu kleiner Drehzahl) "zurückschlägt".
Dabei saugt sie dann Auspuffgase aus dem Auspuffsystem.
Aber: alles was passieren kann, .....
Da du aber dein Kühlwasser ja irgendwann in den Auspuff entlassen willst, ist das Risiko natürlich immer da. Bei jeder Art Einspritzung, ob mit Rohr oder über Löcher oder einfach nur laufen lassen.
Ich hab mein Kühlwasser direkt am Anfang ins Auspuffrohr geschickt. Dadurch wird nicht das Auspuffmaterial gekühlt, sondern das Abgas.
Das funzt seit 12 Jahren, allerdings Diesel, und da ist das Rückschlagen wohl kein Thema.

Gruß
Helle
M.Y.Franziska
__________________
Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennen gelernt hat.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 23.02.2008, 20:56
Benutzerbild von olli869
olli869 olli869 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.07.2007
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 157
Boot: Ilver
98 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hheck Beitrag anzeigen
Hi Olli,
einen "Wasserschlag" gibts ja nur, wenn die Maschine (durch zu frühe Zündung bei zu kleiner Drehzahl) "zurückschlägt".
Dabei saugt sie dann Auspuffgase aus dem Auspuffsystem.


Gruß
Helle
M.Y.Franziska
Ist das sicher? Ich habe gelesen das es auch bei einem Gasstoß passieren kann. Ich glaube mit diesen Ohren auf dem Antrieb.
Wenn es nur passieren kann wenn der Motor zurückschlägt dann brauch ich mir keine Sorgen zu machen. Das ist bei dem Motor genauso nicht möglich wie bei deinem Diesel.
__________________
Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss...

Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 23.02.2008, 21:17
Benutzerbild von Skibsplast
Skibsplast Skibsplast ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 10.08.2006
Ort: südlich HH / Fehmarn
Beiträge: 4.923
Boot: Maxum 2600 SE, VW 265-6 TDI - Amidala III
Rufzeichen oder MMSI: DJ7070 - 211664330
21.975 Danke in 5.869 Beiträgen
Standard

Irgendwie muss ich da wohl mal was falsch verstanden haben.

Nach meinem Wissen bezeichnet man als "Wasserschlag" doch das eindringen von Seewasser durch das Abgassystem beim plötzlichen aufstoppen durch die auflaufende Heckwelle. Dafür gibs doch die Auspuffklappen (Flaps)

Gruß
Ingo
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 23.02.2008, 21:22
Benutzerbild von hheck
hheck hheck ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2005
Ort: Ludwigshafen/Rhein
Beiträge: 1.466
Boot: Eigenbau Stahl-Verdränger
1.502 Danke in 743 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von olli869 Beitrag anzeigen
Ist das sicher? Ich habe gelesen das es auch bei einem Gasstoß passieren kann. Ich glaube mit diesen Ohren auf dem Antrieb...
Keine Ahnung, davon hab ich noch nix gehört.
Aber vielleicht machen wir einen Trööt auf:
" Wasserschlag, was ist das?? "

Gruß
Helle
M.Y.Franziska
__________________
Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennen gelernt hat.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 23.02.2008, 21:23
Benutzerbild von Skibsplast
Skibsplast Skibsplast ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 10.08.2006
Ort: südlich HH / Fehmarn
Beiträge: 4.923
Boot: Maxum 2600 SE, VW 265-6 TDI - Amidala III
Rufzeichen oder MMSI: DJ7070 - 211664330
21.975 Danke in 5.869 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von olli869 Beitrag anzeigen

Nein ich nehme als Wurzelgas einfach auch Argon. Ist nicht ganz optimal da Argon keine reduzierende Wirkung hat aber für den Hobby bereich soll es reichen.
Da Du da permanent "irgendein" Wasser durchschickst und dann auch noch mit entsprechender Temperatur wär ich etwas sensibler. Sonst gammelt Dir der Krümmer schneller durch als Dir lieb sein kann.

Gruß
Ingo
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 142


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.