boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 38
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 16.06.2007, 23:50
Benutzerbild von capitano02
capitano02 capitano02 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: zuhause
Beiträge: 881
Boot: Fletcher Faro, momentan noch Baustelle
369 Danke in 227 Beiträgen
Standard

Hallo Torben, gut beschrieben. Anhand der Bilder ist das ganze wesentlich besser nachzuvollziehen, als wenn man nur 'ne Beschreibung liest. Bei meinem 60er Mercury ELPTO habe ich heute den Impeller gewechselt , das gefummel mit dem Schaltgestänge hatte ich nicht, bei mir ist ein Stück Zahnwelle am Unterwasserteil (3-4 cm) und das Gegenstück ist eine Kunststoffbuchse mit Innenverzahnungund sitzt mit Federdruck im Schaft. Wird also nur wieder zusammengesteckt.
Gruss Bernd
__________________
Die Anstaltsleitung hat angerufen ........ wir sollen alle sofort zurück kommen !
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 29.05.2008, 15:00
Hexe-Crew Hexe-Crew ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.06.2004
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 1.521
Boot: Bavaria 300
7.316 Danke in 2.443 Beiträgen
Standard

Tach,

da Torben schon alles so schön beschrieben hatte, möchte ich das Ganze nur noch um die benötigten Werkzeuge ergänzen.

Unterwasserteil:
2 * 10er Maulschlüssel (Schaltseil)
1 * 13er gekröpften Ringschüssel (Finne)
1 * 16er Maulschlüssel (Vier Schrauben UWT)
1 * 16er Nuss, kurze Verlängerung, Knarre (Schraube UWT unter der Finne)

Pumpengehäuse:
1 * 10er gekröpften Ringschlüssel
__________________
Grüsse Ulli

Geändert von Hexe-Crew (29.05.2008 um 15:40 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 11.05.2010, 18:17
Pitti72 Pitti72 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Stavanger/Norwegen
Beiträge: 42
Boot: RANA 18 Cabin/ Sollux 22ft
14 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Kann denn jemand sagen. woran ich erkenne, wann ich den Impeller wechseln muss???
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 11.05.2010, 18:37
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 7.035
20.556 Danke in 7.691 Beiträgen
Standard

Das erkennst du schon...

Fehlende Elastizität, Flügel sind krumm (und bleiben das auch), Risse, rausgebrochene Ecken...

Ach, wenn du ihn ohnehin draußen hast , tausche ihn einfach.

Hier gibt es im Forum viele Bilder zu defekten Impellern...
__________________
gregor
...
, der derzeit im Flohmarkt dies & das und sogar das verkauft...


Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 11.05.2010, 20:22
Pitti72 Pitti72 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Stavanger/Norwegen
Beiträge: 42
Boot: RANA 18 Cabin/ Sollux 22ft
14 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Æhmmm, ohne den Motor auseinandern nehmen zu muessen... . Gibt es da Erkennungsmerkmale?

Noch eine Frage: kann irgendwas kaputtgehen wenn ich einen defekten Impeller nicht tausche?
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 11.05.2010, 20:48
GrunAIR GrunAIR ist offline
Mod a.D.
 
Registriert seit: 21.02.2007
Beiträge: 5.474
15.735 Danke in 5.997 Beiträgen
Standard

Kühlwasserstrahl nicht vorhanden oder schwach, steigende Motortemperatur und dessen Folgen...

Gruß Torben
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #27  
Alt 11.05.2010, 21:52
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 7.035
20.556 Danke in 7.691 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pitti72 Beitrag anzeigen
...

Noch eine Frage: kann irgendwas kaputtgehen wenn ich einen defekten Impeller nicht tausche?
Das meinst du nicht ernst oder? Warum, glaubst du, bauen die Hersteller den überhaupt ein...
__________________
gregor
...
, der derzeit im Flohmarkt dies & das und sogar das verkauft...


Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 11.05.2010, 21:56
Pitti72 Pitti72 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Stavanger/Norwegen
Beiträge: 42
Boot: RANA 18 Cabin/ Sollux 22ft
14 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dicke Lippe Beitrag anzeigen
Das meinst du nicht ernst oder? Warum, glaubst du, bauen die Hersteller den überhaupt ein...

Hætte ich sonst gefragt?

Hab aber gerade gelesen, das es sehr ernst wird.


kann jemand sagen wie oft so ein Teil getauscht werden muss/soll? Gibt es da Anhaltswerte?
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 11.05.2010, 22:51
GrunAIR GrunAIR ist offline
Mod a.D.
 
Registriert seit: 21.02.2007
Beiträge: 5.474
15.735 Danke in 5.997 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pitti72 Beitrag anzeigen
kann jemand sagen wie oft so ein Teil getauscht werden muss/soll? Gibt es da Anhaltswerte?
Hersteller sagt alle 3 Jahre meine ich. Das ist meist rein zur Sicherheit und nicht unbedingt notwendig, wenn man keinen Sand durchgequirlt hat.
Sieh Dir nochmal meine Bilder an.

Gruß Torben
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #30  
Alt 11.05.2010, 23:34
Pitti72 Pitti72 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Stavanger/Norwegen
Beiträge: 42
Boot: RANA 18 Cabin/ Sollux 22ft
14 Danke in 11 Beiträgen
Standard

ja Danke.

Nun ja, als Anfænger (Motorboot) stellt man vielleicht etwas ungewøhnliche Fragen Hatte bis vor kurzem noch nie was von einem Impeller gehørt. Dann war ich fest in dem Glauben, das es so ein Teil nur in Einbaumotoren gibt. Naja, wieder was gelernt.

Muss ich wirklich kontrollieren, gerade weil Bj nicht bekannt ist.
Kann man das Herstellungsdatum anhand der Motornummer herausfinden?

Im Sand wuehle ich nicht rum, denn den haben wir nicht, wenn dann Fels und dann ist eh die Schraube im A.rsch
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 11.05.2010, 23:44
GrunAIR GrunAIR ist offline
Mod a.D.
 
Registriert seit: 21.02.2007
Beiträge: 5.474
15.735 Danke in 5.997 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pitti72 Beitrag anzeigen
Kann man das Herstellungsdatum anhand der Motornummer herausfinden?
Bestimmt. Ruf ab 9.00h mal Cyrus an, der wird Dir helfen können.

Gruß Torben
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #32  
Alt 12.05.2010, 15:02
Pitti72 Pitti72 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Stavanger/Norwegen
Beiträge: 42
Boot: RANA 18 Cabin/ Sollux 22ft
14 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Danke schøn!
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 06.09.2014, 12:00
Benutzerbild von Hermann2441
Hermann2441 Hermann2441 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 17.11.2009
Ort: Wien-Umgebung
Beiträge: 38
Boot: Gancza G-434 offen, 4,7m, 50PS 4-Takt Honda, Trailer Navy 750
11 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von GrunAIR Beitrag anzeigen
Das war es schon...

Gruß Torben

Hallo Torben,
vielen Dank für die tolle Beschreibung! Ich habe meinen Motor vor 3 Jahren gebraucht gekauft und heuer im Urlaub hat er begonnen, zu überhitzen. Die beiden Jahre vorher ist er aber im Leerlauf auch immer wieder abgestorben.

Da ich keinen Vergleich hatte, kam mir der Kontrollstrahl normal vor, auch dass er ziemlich heiss war, hab ich normal gefunden.
Nur heuer ist im Leerlauf es siedend heiß rausgekommen, auch mit Dampf/Auspuffgas vermischt.

Ich habe jetzt nach der Saison nach deiner Anleitung den Oberteil der Wasserpumpe und den Impeller gewechselt und ich muss sagen, dass ich den Motor nicht wiedererkenne: der Kontrollstrahl kommt fast waagrecht raus und bei Leerlauf ist er jetzt so, wie vorher bei Vollgas.

Nochmals vielen Dank für deine Mühe!!
__________________
Viele Grüße:

Hermann
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 04.05.2018, 22:29
Benutzerbild von Magnum3571
Magnum3571 Magnum3571 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.06.2014
Ort: Bellheim
Beiträge: 21
Boot: Drago 600 + Honda 135
22 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo Torben,

den Impellerwechsel hast du toll dokumentiert. Nun wollte ich an meinem Mariner Bauj. 99, 40 PS, 3 Zyl., 4 takt den Impeller wechseln. Hat auch alles gut geklappt bis auf das Schaltgestänge. da ist keine Langmutter + Kontermutter über der Gummidichtung. Konnte das UWT gut lösen, finde aber keine Muttern? Hast du eine Tip für mich ?
Danke, Fritz
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 04.05.2018, 22:34
Benutzerbild von Ölfinger
Ölfinger Ölfinger ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 05.05.2007
Ort: Spanien/Hospitalet
Beiträge: 4.390
Boot: van Andern
8.757 Danke in 3.805 Beiträgen
Standard

Guch Dir mal dein Schaltgestänge genau an;
ist das eine Verzahnung die einfach so auseinanderrutscht?
Dann mach Dir keine Sorgen , nur nicht an der Schaltung rumspielen, dann Rutscht das auch so wieder zusammen.
Da werden die Gänge durch eine Drehbewegung geschaltet.

...und schön das ab und an mal wieder eine Leiche aus'm Keller kramt
__________________
Gruss Konny

Das schwierige daran zu tun was man will,
ist es erstmal zu wissen was man will.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #36  
Alt 05.05.2018, 05:44
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 1.361
Boot: MY WOOLEDY , Cytra 31 Skipper SG
Rufzeichen oder MMSI: DB 4948
1.571 Danke in 828 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ölfinger Beitrag anzeigen

...und schön das ab und an mal wieder eine Leiche aus'm Keller kramt
Sowas passiert,wenn man die Suchfunktion benutzt

Gruß Bergi
__________________
Gruß Bergi :

https://stern-von-berlin.jimdo.com
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 05.05.2018, 19:09
GrunAIR GrunAIR ist offline
Mod a.D.
 
Registriert seit: 21.02.2007
Beiträge: 5.474
15.735 Danke in 5.997 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Magnum3571 Beitrag anzeigen
Hallo Torben,

den Impellerwechsel hast du toll dokumentiert.
[...]
Konnte das UWT gut lösen, finde aber keine Muttern? Hast du eine Tip für mich ?
Danke, Fritz
Danke für die Anerkennung.

Ich kenne mich mit Deinem Motor leider nicht aus.
Falls das Schaltgestänge bei Dir gesteckt ist wie Ölfinger sagt kann es sein, dass es sich nicht oder schwer trennen lässt, falls Fett fehlt und die Teile festgerostet sind.
Da waren schon Leute mit schwerem hydraulischen Gerät am ziehen, ohne Erfolg.
Dir viel Glück!

Ps: vielleicht findest Du hier eine ex Zeichnung Deines Motors, die weiterhilft:
http://www.mercruiserparts.com/all-mercury-mariner

Geändert von GrunAIR (05.05.2018 um 19:16 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 13.07.2018, 21:41
Tekarun Tekarun ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 11.07.2018
Beiträge: 25
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Ich häng mich mal hier ran.

Welche Dichtungsteile oder sonstigen Teile sollte ich für den Impellerwechsel mitbestellen?

Gruss Martin
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 38


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.